Clicks4.5K
TimorDomini
531

Papst stellte sich in der Mensa an

Erstmals in der Geschichte der vatikanischen Mensa hat der Papst heute dort gegessen. Er reihte sich in die Schlange ein und nahm das Essen entgegen. Franco Paìni, Leiter der Mensa, berichtet gegenüber Radio Vatikan von dem Überraschungsgast.

„Er war irgendwie normal, wie der demütigste aller Mitarbeiter. Er hat sich sein Tablett genommen, sein Besteck, hat sich angestellt und wir haben ihn bedient. Gegessen hat er Pasta Bianca [ohne alles] und Dorsch. Es war wunderbar, er war umgeben von seiner großen Familie, es war großartig! Wir wurden ihm vorgestellt, er hat gefragt wie es uns geht und wie die Arbeit ist, dann hat er uns gelobt … es war ganz wunderbar. Bitte entschuldigen Sie, ich bin noch ganz aufgewühlt!“

Abschließend hat der Papst den Anwesenden noch den Segen erteilt und Fotos von sich und ihnen machen lassen, das ganze habe ungefähr eine Stunde gedauert, berichtet Paìni.
cyprian
Toll inszeniert.
Eremitin
lieber Iacobus, Latina auch..
Iacobus
Übrigens, sogar Iacobus (!) hat mal in einer Mensa gegessen.
a.t.m
Kirchenfreak: Bei mir liegt keine Bürokratische Schlamperei vor, sondern die Geldgier der Diözese, habe einen nicht ganz vollen Ordner voll mit Schriftverkehr mit der Diözesanfinanzkammer. Und auch nach einer Audienz, in der mir der Diözesanbischof zusicherte (leider nicht schriftlich) das ich die gesamte "Zwangskirchensteuer" an einen von der Diözese geförderten katholischen Verein überweisen …More
Kirchenfreak: Bei mir liegt keine Bürokratische Schlamperei vor, sondern die Geldgier der Diözese, habe einen nicht ganz vollen Ordner voll mit Schriftverkehr mit der Diözesanfinanzkammer. Und auch nach einer Audienz, in der mir der Diözesanbischof zusicherte (leider nicht schriftlich) das ich die gesamte "Zwangskirchensteuer" an einen von der Diözese geförderten katholischen Verein überweisen könnte, habe ich einen Pfändungsbescheid erhalten, aber erst nachdem ich dies getan habe. Und auch die Bezahlung der "Zwangskirchensteuer" an die FSSP brachte mir nur Ärger ein und hat mich 50% des Jahresbeitrages gekostet, denn dort wurde wenigstens der freigestellte 50% Beitrag anerkannt. Aber die Diözese bekommt von mir keinen Cent mehr, und hier gibt mir ja seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI Recht, siehe www.vatican.va/…/rc_pc_intrptxt_…
Wenn die Ungehorsamen deutschsprachigen Bischöfen, die Heiligen Sakramente nur an diejenigen spenden wollen die dafür zahlen, so ist das nicht mein Problem
Und warum behaupten sie dauernd das ich zu einen "Kirchenaustritt aufrufe, wissen sie den nicht das es einen solchen ja gar nicht geben kann? Oder wissen sie mehr als seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI ??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Iacobus
@a.t.m:
Um welche Diözese handelt es sich?
Ich tippe darauf, daß in Ihrem Fall einfach Schlamperei Seitens des bürokratischen Apparates vorliegt.
a.t.m
Alfons Maria Stickler: Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Welt "Franziskus" nach der Synode noch mehr zujubeln.

Iacobus. Der Ortsbischof hat mir zugesichert, leider nur mündlich und nicht schriftlich, das ich den gesamten Betrag (und nicht nur 50%) der "Zwangskirchensteuer" an eine von der Diözese geförderte katholische Einrichtung überweisen kann. Genau dies habe ich getan und die …More
Alfons Maria Stickler: Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Welt "Franziskus" nach der Synode noch mehr zujubeln.

Iacobus. Der Ortsbischof hat mir zugesichert, leider nur mündlich und nicht schriftlich, das ich den gesamten Betrag (und nicht nur 50%) der "Zwangskirchensteuer" an eine von der Diözese geförderte katholische Einrichtung überweisen kann. Genau dies habe ich getan und die Diözesanfinanzkammer davon informiert, und was ist geschenen ich habe einen Pfändungsbescheid erhalten. Daher bin ich danach sofort vor dem Statt aus den "Zwangskirchensteuerzahlverein namens Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche Österreichs" ausgetreten. Und es wäre in meinen Augen sogar eine schwere Sünde diese weiter zu bezahlen, weil damit eben auch die "Pfarrerinitiative" die cirka 25 % der Priester in meiner Diözese stellt, damit finanziert wird. Und ich finde es eine Schande, das die Heiligen Sakramente käuflich zu erwerben sind.

Gottes und Marins Segen auf allen Wegen
www.zdf.de/dokumentation/tango-im-vatika…

Ja, nach der Synode vergleichen wir mal, wie die Toene sich veraendert haben werden oder gleich geblieben sind
Iacobus
@Kirchenfreak:
Dazu sage ich, frei nach unserem Heiland:
Gib der Kirchenbeitragsstelle, was der Kirchenbeitragsstelle ist
und gib Gott was Gottes ist.
EvT

Nach den ersten Jubelmeldungen schrieben hier einige: wartet ab, nach 100 Tagen wird die Stimmung kippen.
Die 100 Tage verstrichen und sie schrieben: wartet ab, nach einem halben Jahr wird die Stimmung kippen.
Nach ein halben Jahr schrieben sie: wartet ab, nach einem Jahr wird die Stimmung kippen.
Nun haben wir Juli 2014, die Medien berichten weiter sehr wohlwollend und Ihren Kommentar koenn…More
EvT

Nach den ersten Jubelmeldungen schrieben hier einige: wartet ab, nach 100 Tagen wird die Stimmung kippen.
Die 100 Tage verstrichen und sie schrieben: wartet ab, nach einem halben Jahr wird die Stimmung kippen.
Nach ein halben Jahr schrieben sie: wartet ab, nach einem Jahr wird die Stimmung kippen.
Nun haben wir Juli 2014, die Medien berichten weiter sehr wohlwollend und Ihren Kommentar koennte ich hier einfuegen

Das tue ich aber erst in einem halben Jahr, wenn Sie wieder das gleiche schreiben.
zu Josef O. 's Ausführungen ebenfalls passend:

Was bedeutet das für die künftige Berichterstattung?

Lassen Sie mich eine Prognose wagen. Zuerst wird man den Papst gegen die Kurie ausspielen. Der gute Papst wird von der bösen Kurie ausgebremst. Diese These wird sich nicht lange halten lassen, denn irgendwann merkt auch der letzte Trottel, dass man so ein Kaliber wie Papst Franziskus nicht ausbr…More
zu Josef O. 's Ausführungen ebenfalls passend:

Was bedeutet das für die künftige Berichterstattung?

Lassen Sie mich eine Prognose wagen. Zuerst wird man den Papst gegen die Kurie ausspielen. Der gute Papst wird von der bösen Kurie ausgebremst. Diese These wird sich nicht lange halten lassen, denn irgendwann merkt auch der letzte Trottel, dass man so ein Kaliber wie Papst Franziskus nicht ausbremsen kann. Folglich wird der mediale Jubel über Papst Franziskus irgendwann kippen. Man wird ein Bild von einem erzkonservativen, ja gar reaktionären Papst mit freundlichem Angesicht zeichnen. Darauf können wir warten. In einem Jahr werden die Berichte aus Rom möglicherweise ganz anders aussehen als heute.
@josef
...und da wären wir ja schon wieder bei den üblichen WiSiKi-Forderungen...hinlänglich bekannt.
Wozu brauchen wir für jedes Kapellchen einen Priestergatten, eine Priesterdame, Pastoressen , usw...wenn sich das zu "Betreuende Volk" als heidnische Getaufte entpuppt, das von tuten & blasen keinen Schimmer mehr hat?

Katechese, wie Franziskus sie betreibt, wäre primär erforderlich und nicht …More
@josef
...und da wären wir ja schon wieder bei den üblichen WiSiKi-Forderungen...hinlänglich bekannt.
Wozu brauchen wir für jedes Kapellchen einen Priestergatten, eine Priesterdame, Pastoressen , usw...wenn sich das zu "Betreuende Volk" als heidnische Getaufte entpuppt, das von tuten & blasen keinen Schimmer mehr hat?

Katechese, wie Franziskus sie betreibt, wäre primär erforderlich und nicht pfarrliche Kaffeeklatschthemen.
One more comment from elisabethvonthüringen
@Josef O.
Die Neuheiden und überhaupt die Heiden scheint Franziskus vielfach erreichen zu können, bei vielen anderen aber, die Christus kennen und auf seinen Namen getauft sind, scheint er weniger Erfolg zu haben. Welch eine Tragödie!

Aber Josef...so ergeht es doch jedem bekennenden und bezeugendem Katholiken (Laien, Priester, Nonne). Nicht nur der Papst erreicht eher die Fernstehenden, echt …More
@Josef O.
Die Neuheiden und überhaupt die Heiden scheint Franziskus vielfach erreichen zu können, bei vielen anderen aber, die Christus kennen und auf seinen Namen getauft sind, scheint er weniger Erfolg zu haben. Welch eine Tragödie!

Aber Josef...so ergeht es doch jedem bekennenden und bezeugendem Katholiken (Laien, Priester, Nonne). Nicht nur der Papst erreicht eher die Fernstehenden, echt Suchenden und Offenen, denn als die satten, situierten Berufskatholiken, Räte, Assistenten und Pastoralen...die zwar auf Christus getauft sind, die seine "sonstige Anwesenheit" aber nicht so kümmert.

Mir geht es jedenfalls so, dass ich mit "sich von der Seite Nähernden" die tieferen Glaubensgespräche (Gebete) führen kann, als mit den normalen Sonntagskatholiken, die sich selber vollauf genügen..."festgemauert in der Erden"-mit Brett vorm Kopf und aus!!
a.t.m
ams: Der katholische Robin Hood

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
Kirchenfreak, Richtung und in meinen Augen ist jeder der die "Zwangskirchensteuer" bezahlt ein Mithelfer der innerlichen Zerstörung der Kirche Gottes unseres Herrn und so nebenbei erfülle ja auch eine Forderung von Franziskus nach einer "armen Kirche", aber vor allen an das von seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI approbierte Schreiben, www.vatican.va/…/rc_pc_intrptxt_… und dafür das die deutsc…More
Kirchenfreak, Richtung und in meinen Augen ist jeder der die "Zwangskirchensteuer" bezahlt ein Mithelfer der innerlichen Zerstörung der Kirche Gottes unseres Herrn und so nebenbei erfülle ja auch eine Forderung von Franziskus nach einer "armen Kirche", aber vor allen an das von seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI approbierte Schreiben, www.vatican.va/…/rc_pc_intrptxt_… und dafür das die deutschsprachigen Bischöfe seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI Ungehorsam leisten und alle die vor dem Staat aus der "Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" Exkommunizieren u.o. einen solchen gleichstellen, haben wir ja nur deren Geldgier und deren Dienst am Götzen Mammon zu verdanken. Und daher ist auch zu erwarten das sich die meisten Ö- Bischöfe sprich "Mietlinge" ebenso wie "Franziskus" auch dazu nicht äußern werden derstandard.at/2000003571836/Schwangerschaft… . Geld regiert die "Konzilsreligion (Konzilskirche)" und nicht mehr Gott der Herr.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Thema Kirchenaustritt
Der katholische Robin Hood
a.t.m
Ja Franziskus als Bischof von Rom ist als oberster Hirte für das Seelenheil aller Menschen hier auf Erden verantwortlich, und genau daher wirkt er unverantwortlich wenn er das Seelenheil der ihm anvertrauten in Gefahr bringt. Denn als Hirte hat er nicht der Welt zu dienen, sondern Gott den Herrn und nur wenn er diesen dient wirkt er für die Seelen der in anvertrauten Herde Gottes unseres Herrn. …More
Ja Franziskus als Bischof von Rom ist als oberster Hirte für das Seelenheil aller Menschen hier auf Erden verantwortlich, und genau daher wirkt er unverantwortlich wenn er das Seelenheil der ihm anvertrauten in Gefahr bringt. Denn als Hirte hat er nicht der Welt zu dienen, sondern Gott den Herrn und nur wenn er diesen dient wirkt er für die Seelen der in anvertrauten Herde Gottes unseres Herrn. Und das die Welt ihn liebt, sollte uns allen zu denken geben, den

Johannes 15. 18- 19

Wenn die Welt euch hasst, dann wisst, dass sie mich schon vor euch gehasst hat. Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben. Aber weil ihr nicht von der Welt stammt, sondern weil ich euch aus der Welt erwählt habe darum hasst euch die Welt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Die Neuheiden und überhaupt die Heiden scheint Franziskus vielfach erreichen zu können,...

So, woher nehmen Sie diese Vermutung? Die Kirchenaustritte in Deutschland sind trotz Papst Franz angestiegen. Die Kirchen sind waehrend den Sonntagsmessen in ganz Europa nicht voller geworden. Die Zahlen der Kircheneintritte sind unauffaellig.
Ich gebe Ihnen aber recht: Franziskus genießt wesentlich mehr …More
Die Neuheiden und überhaupt die Heiden scheint Franziskus vielfach erreichen zu können,...

So, woher nehmen Sie diese Vermutung? Die Kirchenaustritte in Deutschland sind trotz Papst Franz angestiegen. Die Kirchen sind waehrend den Sonntagsmessen in ganz Europa nicht voller geworden. Die Zahlen der Kircheneintritte sind unauffaellig.
Ich gebe Ihnen aber recht: Franziskus genießt wesentlich mehr Ansehen und Autorität als seine beiden geschätzten Vorgänger - bei den Medien und den "progressiven" Klerikern und Kirchenlaien.
Heiliger Wendelin likes this.
Josef O.
Ihr seid's für mich ein Rätsel!
Euch passt Franziskus nicht, weil er, so wie er redet und handelt, nicht ganz Euren Vorstellungen entspricht. Ihr überseht dabei offensichtlich Folgendes: Franziskus genießt nach meinem Gefühl wieder wesentlich mehr Ansehen und Autorität als seine beiden geschätzten Vorgänger, denen fast der gesamte Rest der Hierarchie praktisch auf der Nase herumgetanzt ist... …More
Ihr seid's für mich ein Rätsel!
Euch passt Franziskus nicht, weil er, so wie er redet und handelt, nicht ganz Euren Vorstellungen entspricht. Ihr überseht dabei offensichtlich Folgendes: Franziskus genießt nach meinem Gefühl wieder wesentlich mehr Ansehen und Autorität als seine beiden geschätzten Vorgänger, denen fast der gesamte Rest der Hierarchie praktisch auf der Nase herumgetanzt ist... Benedikt fühlte sich schließlich sogar so ohnmächtig, dass er sich gezwungen sah, zurückzutreten.
Ich behaupte nun, dass mit Franziskus jetzt jemand die Bühne betreten hat, der in seinem bisherigen Leben und Mitwirken mit der Gnade zu einer noch größeren Christusähnlichkeit gefunden hat und daher eine größere Macht über alles hat... was er auch in der Situation auf dem Petersplatz zu Pfingsten letzten Jahres eindrucksvoll gezeigt hat. Und nur darauf wollte ich hinweisen, egal, ob das nun ein Exorzismus, ein Befreiungsgebet oder ein bloßes Handauflegen war. Okay, es war unklug von mir, das Wort Exorzismus in den Mund zu nehmen und nicht einfach nur vom Handauflegen zu sprechen, aber meine Aussageabsicht müsste doch eigentlich jeden klar gewesen sein. Warum also diese völlig unnötige Diskussion und überflüssigen Gehässigkeiten?

Noch ein Wort zu der für mich offensichtlich wiedergewonnenen Autorität des Papstes... auch wenn die meisten von Euch das womöglich anders sehen:
Gehen wir aufgrund der heutigen angespannten Lage und vielen Krisenherde mal davon aus, dass wir unmittelbar vor dem Beginn des vielfach angekündigten Zwischengerichts stehen, und der Papst, der für das Seelenheil aller Menschen verantwortlich ist, nun versuchen muss, sozusagen noch möglichst viele in die "Arche" zu bringen. Wie würdet Ihr das zu bewerkstelligen gedenken? Und wie kommt Euch vor, wie erfolgreich der Papst dabei ist?
In diesem Zusammenhang beschäftigt mich ein Problem ganz besonders: Wenn ich auf GTv und ähnlichen Portalen lese, kommt mir komischerweise immer wieder das Gleichnis vom Festmahl bei Lk 14,15-24 in den Sinn mit seinem recht deutlich warnenden Schlusssatz! Ich zitiere ihn: "Das aber sage ich euch: Keiner von denen, die eingeladen waren, wird an meinem Mahl teilnehmen."
Die Neuheiden und überhaupt die Heiden scheint Franziskus vielfach erreichen zu können, bei vielen anderen aber, die Christus kennen und auf seinen Namen getauft sind, scheint er weniger Erfolg zu haben. Welch eine Tragödie!
Wie haben die Staatsoberhäuptern der Welt reagiert, als Papst Franz der Bitte von Patriarch Younan nachgegangen ist?

Abweisend? Wo bleibt das Donnerwetter des Papstes?
Zusagend? Wo sind die Hilfen?

Oder hat Papst Franz Patriarch Younan nur Lippenbekenntnisse abgegeben?
Heiliger Wendelin
allerdings ist mir auch klar das es wunschdenken bleiben wird! das papstamt wird eben immer moderner werden weil es sich eben der heutigen zeit anpasst. ob das alles so gut ist? wenn man mal schaut mit wieviel würde die früheren päpste ihr amt ausgeführt haben und wie stolz sie darauf waren erwählt worden zu sein. heute hat man den eindruck als wäre es für die päpste die schlimmste strafe …More
allerdings ist mir auch klar das es wunschdenken bleiben wird! das papstamt wird eben immer moderner werden weil es sich eben der heutigen zeit anpasst. ob das alles so gut ist? wenn man mal schaut mit wieviel würde die früheren päpste ihr amt ausgeführt haben und wie stolz sie darauf waren erwählt worden zu sein. heute hat man den eindruck als wäre es für die päpste die schlimmste strafe überhaupt die jemanden widerfahren kann weil sie zum papst erwählt wurden!
Wir sollen einfach die Zeichen erkennen:

Botschaft, 25. Juli 2014
„Liebe Kinder! Ihr seid euch nicht bewusst, welche Gnaden ihr lebt in dieser Zeit, in der euch der Allerhöchste Zeichen gibt, damit ihr euch öffnet und bekehrt. Kehrt zu Gott und dem Gebet zurück und es möge in euren Herzen, Familien und Gemeinschaften das Gebet zu herrschen beginnen, damit euch der Heilige Geist …More
Wir sollen einfach die Zeichen erkennen:

Botschaft, 25. Juli 2014
„Liebe Kinder! Ihr seid euch nicht bewusst, welche Gnaden ihr lebt in dieser Zeit, in der euch der Allerhöchste Zeichen gibt, damit ihr euch öffnet und bekehrt. Kehrt zu Gott und dem Gebet zurück und es möge in euren Herzen, Familien und Gemeinschaften das Gebet zu herrschen beginnen, damit euch der Heilige Geist führt und anregt, damit ihr mit jedem Tag für den Willen Gottes und Seinen Plan für jeden von euch offener seid. Ich bin bei euch und halte mit den Heiligen und den Engeln für euch Fürsprache. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“
Heiliger Wendelin
also mir gefällt es überhaupt nicht wie sehr sich das papsttum verändert hat. die tiara weg,die sedia weg, die gewänder viel zu modern! ein richtig schön altmodischer papst wäre gut der das alles neu aufleben lässt!
HedwigvonSchlesien likes this.
Eben Winfried, daher kein Exorzismus, wie von vielen hier behauptet.
Winfried
Nach Angaben des Begleiters der Person, über welche Papst Franziskus gebetet hat, zeigte diese eindeutige Anzeichen einer Besessenheit (leider weiß ich nicht mehr, wo ich es gelesen habe). Wenn dies so war, so sprach der Papst vermutlich ein Befreiungsgebet, welches auch in Gedanken durchgeführt werden kann. Danach ging es dem Betroffenen besser (mehr auch nicht). Ein Exorzismus ist eine …More
Nach Angaben des Begleiters der Person, über welche Papst Franziskus gebetet hat, zeigte diese eindeutige Anzeichen einer Besessenheit (leider weiß ich nicht mehr, wo ich es gelesen habe). Wenn dies so war, so sprach der Papst vermutlich ein Befreiungsgebet, welches auch in Gedanken durchgeführt werden kann. Danach ging es dem Betroffenen besser (mehr auch nicht). Ein Exorzismus ist eine Beschwörung des Bösen (als Person) bzw. von Dämonen (natürlich laut gesprochen). Sollte es sich wirklich um einen Besessenen gehandelt haben, so heißt das nicht, dass dieser auch durch ein solches Gebet, und sei es vom Papst, sofort befreit wird. Beispiele gibt es genug. Die betroffene Person wurde anschließend zu Pater G. AMORTH gebracht, welcher weiterhin über sie betete. Wie dieser Fall ausgegangen ist, ist mir nicht bekannt.

Ich sehe keine Lippenbewegung. Wie befahl Papst Franz dem Teufel abzulassen? Per Telepathie?
@Eremitin

Ihre positive Einstellung ist immer wieder beindruckend. Das ist wirklich ein großes Talent.
Andererseits muss es natürlich auch Kritiker geben. Wie sagt der Franzose: "Il faut de tout pour faire un monde".
Bleibt das Dementi von Lombardi.
Eremitin
so sehe ich das eben auch ,lieber TuK-natürlich wäre ich total begeistert gewesen, wenn Kardinal Burke oder kardinal Ranjith Papst geworden wären-aber ich bin auch mit Franziskus glücklich, er gefällt mir inzwischen gut.
@Heiliger Wendelin

"ich würde mich freuen wenn es nach franziskus wieder einen schön konservativen italienischen papst geben würde. einer der dem amt des papstes wieder die würde zurück gibt die ihm gebührt!"

Sie sagen es: aber warum sollte es unbedingt ein Italiener sein? Für mich wäre Kardinal Ranjith, ein ebenso tüchtiger wie heiligmäßiger Mann die beste Wahl. Abei den Italienern gibt es …More
@Heiliger Wendelin

"ich würde mich freuen wenn es nach franziskus wieder einen schön konservativen italienischen papst geben würde. einer der dem amt des papstes wieder die würde zurück gibt die ihm gebührt!"

Sie sagen es: aber warum sollte es unbedingt ein Italiener sein? Für mich wäre Kardinal Ranjith, ein ebenso tüchtiger wie heiligmäßiger Mann die beste Wahl. Abei den Italienern gibt es auch gute Leute (Bagnasco, Moraglia, ...)

P.S. Ich bin allerdings der Meinung, dass der Besuch des Papstes in der Mensa (im Gegensatz zu vielen anderen seiner Statements oder Handlungen) die Würde des Papsttums nicht beeinträchtigt hat. Eher das Gegenteil ist hier der Fall.
Bonaventura
Es wird vorbildhaft deutlich: Man verliert nicht an Würde, wenn man demütig ist, auch ein Papst nicht.
Die Menschen in dieser Kantine wurden in ihrer Arbeit gewertschätzt und ernst genommen, sie freuten sich über den Papstbesuch. So ist es richtig! Unser Heiland ging am See Genezaret spazieren und unterhielt sich dort mit einfachen Fischern! Nichts davon hat seiner Würde als Sohn Gottes …More
Es wird vorbildhaft deutlich: Man verliert nicht an Würde, wenn man demütig ist, auch ein Papst nicht.
Die Menschen in dieser Kantine wurden in ihrer Arbeit gewertschätzt und ernst genommen, sie freuten sich über den Papstbesuch. So ist es richtig! Unser Heiland ging am See Genezaret spazieren und unterhielt sich dort mit einfachen Fischern! Nichts davon hat seiner Würde als Sohn Gottes geschadet!
Heiliger Wendelin
ich finde das verhalten ist eines papstes nicht würdig. sich anstellen für essen. ich würde mich freuen wenn es nach franziskus wieder einen schön konservativen italienischen papst geben würde. einer der dem amt des papstes wieder die würde zurück gibt die ihm gebührt! das papsttum gehört in die hand der italienischen bischöfe!
Ist Papst Franz der Bitte von Patriarch Younan nachgegangen und hat bei den Staatsoberhäuptern der Welt um Hilfe gebeten?
Bei uns macht meistens der Halleluja -Pauli den Exorzismus;
dabei singt er immer Halleluja und der Böse entschwebt in Schwefel & Rauch!

Übrigens...lieber a.t.m...bist Du heute nicht in Salzburg? Wer trägt den Lautsprecher heuer??
Kirchenfreak

Sie behaupten es waere EINDEUTIG ein Exorzismus.
Fakt 1 Lombardi dementierte
Fakt 2 Man sieht kein Kreuzzeichen
Fakt 3 Papst Franz Mund bleibt geschlossen.

Amen.
a.t.m
Kirchenfreak: Weil es eben nichts anderes ist und nicht nur ein A.H wurde und wird in der Geschichte als Führer bezeichnet, also bitte unterstellen sie mir nicht das ich jemanden der gegenüber "Franziskus" in "Kadaver- Führergehorsam" verharren, mit Anhängern A.H. vergleiche, siehe de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrer Es geht mir eben nur darum das "Franziskus" nicht in allen was er macht "Unfehlb…More
Kirchenfreak: Weil es eben nichts anderes ist und nicht nur ein A.H wurde und wird in der Geschichte als Führer bezeichnet, also bitte unterstellen sie mir nicht das ich jemanden der gegenüber "Franziskus" in "Kadaver- Führergehorsam" verharren, mit Anhängern A.H. vergleiche, siehe de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrer Es geht mir eben nur darum das "Franziskus" nicht in allen was er macht "Unfehlbar und im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche wirkt" und diesen eben nicht Blind, Taub und Stumm gefolgt werden soll. Das alle die die Wahrheit schrieben nun als Richter verunglimpft werden, ist ja auch ganz im Sinne der Feinde Gottes unseres Herrn
und seiner Kirche.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ich finde es ziemlich unverständlich, dass nun schon fast zwei Tage ohne Unterlass über die Kantinen-Mahlzeit des Papstes diskutiert wird. Diese Geste von Franziskus war o.k. und meintwegen auch sympathisch. Es gibt aber wahrlich wichtigere Themen.
@Dogmatiker & Josef O.

Eure Arroganz und Selbstgefälligkeit in der Kirche wie sie heute (leider) ist und dem Papst wie wir ihn (leider) zu ertragen haben ist nur schwer erträglich. In eurer Gelehrtheit habt Ihr immer eine Textstelle parat, um euren Standpunkt zu rechtfertigen. Versucht doch bitte einmal, einmal nur, die Überzeugung der Kritiker zu verstehen. Auch mit einem Galahad oder einem …More
@Dogmatiker & Josef O.

Eure Arroganz und Selbstgefälligkeit in der Kirche wie sie heute (leider) ist und dem Papst wie wir ihn (leider) zu ertragen haben ist nur schwer erträglich. In eurer Gelehrtheit habt Ihr immer eine Textstelle parat, um euren Standpunkt zu rechtfertigen. Versucht doch bitte einmal, einmal nur, die Überzeugung der Kritiker zu verstehen. Auch mit einem Galahad oder einem a.t.m. muss man beileibe nicht immer einverstanden sein (dazu später mehr), aber sie verteidigen ihren Standpunkt ohne Überheblichkeit, und das meiste was sie sagen entspricht auch der Wirklichkeit.
a.t.m
alfons maria stickler . Es ist doch echt traurig das ein Pressesprecher die FRÜCHTE !! von Franziskus in der Öffentlichkeit so erklären und umdeuten muss, das es noch halbwegs und irgendwie mit dem Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, seines Heiligen Willens, der Glaubenslehre und der Heiligen Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche übereinstimmen könnte.

Das …More
alfons maria stickler . Es ist doch echt traurig das ein Pressesprecher die FRÜCHTE !! von Franziskus in der Öffentlichkeit so erklären und umdeuten muss, das es noch halbwegs und irgendwie mit dem Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, seines Heiligen Willens, der Glaubenslehre und der Heiligen Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche übereinstimmen könnte.

Das diejenigen die gegenüber "Franziskus" in "Kadaver- Führergehorsam" verfallen sind, macht es eben diesen leichter die Wahrheit durch Blind, Taub und Stumm stellen zu verdrängen. So sei es eben, wenn sie damit glücklich sind, dass diese aber mit Matthäus 7. 1-5 argumentieren und somit genau denjenigen, die die Wahrheit schreiben als "Richter" hinstellen und somit selbst "Richten" das fällt ihnen ja nicht einmal selbst auf.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eindeutig? Eindeutig ohne Kreuzzeichen.
Eremitin
mir gefällt es, dass der Papst in der Kantine mal gegessen hat, vor allem ging es ihm um die Mtarbeiter dort, die bestimmt nicht oft ein Lob bekommen und die er gesegnet hat. Also ich finde es großartig und freue mich .
Das Spielchen "dort" wird Er erst recht beurteilen.
Waehrend der allwissende Josef O. (Ich weiß, dass Euch nicht zum Lachen zumute ist und Ihr eh immer zuerst in den Keller geht) von machtvoll durchgeführten Exorzismus spricht, erklaerte Lombardi bereits im Mai 2013:

„Der Papst hatte nicht vor, einen Exorzismus auszuführen: Er hat nur für eine kranke Person gebetet“, sagte Papst-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag. Eine Szene, bei der der …More
Waehrend der allwissende Josef O. (Ich weiß, dass Euch nicht zum Lachen zumute ist und Ihr eh immer zuerst in den Keller geht) von machtvoll durchgeführten Exorzismus spricht, erklaerte Lombardi bereits im Mai 2013:

„Der Papst hatte nicht vor, einen Exorzismus auszuführen: Er hat nur für eine kranke Person gebetet“, sagte Papst-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag. Eine Szene, bei der der Papst nach der Pfingstmesse auf dem Petersplatz einem jungen Mann die Hände auflegt und betet, war von italienischen Medien als Exorzismus interpretiert worden.
www.tagesspiegel.de/…/8234244.html
Dogmatiker
tja, wie gesagt, warten wir nur einmal ab.... wie der HERR das ganze Spielchen "hier" beurteilen wird.

Und wer auf Warnungen nicht hören will, der versündige sich ruhig munter weiter.
Josef O.
Buon pranzo!
Pasta bianca... nackte Nudeln, vielleicht sogar noch von Barilla... meine Güte, das Abendland, das Abendland!
Ich weiß, dass Euch nicht zum Lachen zumute ist und Ihr eh immer zuerst in den Keller geht, wenn Ihr mal lachen wollt, und doch wäre ein Lächeln hier und bei vielen anderen auf den ersten Blick unverständlichen Papstaktivitäten stets die bessere Reaktion, weil das ein …More
Buon pranzo!
Pasta bianca... nackte Nudeln, vielleicht sogar noch von Barilla... meine Güte, das Abendland, das Abendland!
Ich weiß, dass Euch nicht zum Lachen zumute ist und Ihr eh immer zuerst in den Keller geht, wenn Ihr mal lachen wollt, und doch wäre ein Lächeln hier und bei vielen anderen auf den ersten Blick unverständlichen Papstaktivitäten stets die bessere Reaktion, weil das ein Beweis dafür wäre, dass Ihr die heutige Situation begriffen hättet. Dem ist aber leider nicht so... Ihr seid meilenweit davon entfernt, das heutige Geschehen in Kirche und Welt zu begreifen. Euer größtes Manko: Ihr seid entweder zu sehr irritiert durch die vielen Falschprophetien oder seid generell in völliger Unkenntnis der Apokalypse, der marianischen Prophetie und Vorhersagen weltlicher Seher! Seid versichert, dass der Papst genau weiß, was auf die Welt und auf ihn selber zukommt, und versucht mal von diesem Blickpunkt her seine Aktionen zu sehen... möglicherweise fällt dann auch Euer Urteil ganz anders aus! Wenn nicht, braucht Ihr euch um Eure Zukunft sowieso keine großen Sorgen mehr machen...
Und falls es einige immer noch nicht verstanden haben, will ich mal Klartext reden: Könnt Ihr euch noch an den von Franziskus machtvoll durchgeführten Exorzismus auf dem Petersplatz erinnern? Dieser Mann scheint mir die Aufgabe zu haben, eine Scheidung der Geister herbeizuführen!!! Man möge daher aufpassen, dass man sich nicht falsch entscheidet!
Auch Dogmatiker urteilt: ...die versammelten pharisäer-kommentatoren der jetzt-zeit...

und bleibt ein Beleg schuldig, dass die Kommentatoren so handeln wuerden, wie einst die Pharisäer. Denn mir ist nicht bekannt, dass hier dem Vorläufer des bescheidenen und demuetigsten aller Päpste Hochmut und Protz vorgeworfen wurde.
Dogmatiker
Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden. Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden.

die selbstgerechten beurteilungs-kommentatoren werden sich dieser zeilen noch einmal erinnern. nur abgewartet....
Dogmatiker
unsere versammelten pharisäer-kommentatoren der jetzt-zeit,... sie haben ihren lohn bereits erhalten....

Johannes ist gekommen, er isst nicht und trinkt nicht und sie sagen: Er ist von einem Dämon besessen.
Der Menschensohn ist gekommen, er isst und trinkt; darauf sagen sie: Dieser Fresser und Säufer, dieser Freund der Zöllner und Sünder!
Albertus Magnus
Diese zur Schau gestellte "Bescheidenheit und Demut" ist in meinen Augen genau das Gegenteil. Auch wenn ein Papst in die Mensa einfällt sind nicht sofort eine Menge Kameras dabei - es sei denn, das ganze ist gar nicht so spontan.

Und was ist bitte mit den Jugendlichen los? Die wirken ziemlich betreten.
Normalerweise - bei echter Spontaneität - zücken die Leute ihre Smartphones....in meinen Augen…More
Diese zur Schau gestellte "Bescheidenheit und Demut" ist in meinen Augen genau das Gegenteil. Auch wenn ein Papst in die Mensa einfällt sind nicht sofort eine Menge Kameras dabei - es sei denn, das ganze ist gar nicht so spontan.

Und was ist bitte mit den Jugendlichen los? Die wirken ziemlich betreten.
Normalerweise - bei echter Spontaneität - zücken die Leute ihre Smartphones....in meinen Augen sieht das aber eher abgekartet aus. Bestellt. Hingesetzt.

Dieses seltsame Bescheidenheitsgetue - wohnen im Gästehaus, fahren mit dem Bus, Essen in der Mensa usw usf - ist genau das Gegenteil von dem was es darstellen soll.
Würde der Papst wie seine Vorgänger ganz normal wohnen, essen, reisen, dann wäre das keine Schlagzeile wert. Aber so....
demonstrierte Bescheidenheit ist auch ziemlich perfide Form von Hochmut.
Sehr her, ich bin nicht so wie die anderen....
johanna 57 likes this.
a.t.m
Schade das sich der irdische Stellvertreter Gottes unseres Herrn, der Nachfolger des Heiligen Petrus, der Bischof von Rom, der Pontifex Maximus nicht wie der oberste Hirte Aufführt, sondern wie ein gewöhnliches Schaf, und sich somit selbst der Lächerlichkeit preis gibt (Kein Wunder das die Mohammedaner unsere Kirche nicht mehr ernst nehmen, und Christen einfach weiter verfolgen und abschlachten) …More
Schade das sich der irdische Stellvertreter Gottes unseres Herrn, der Nachfolger des Heiligen Petrus, der Bischof von Rom, der Pontifex Maximus nicht wie der oberste Hirte Aufführt, sondern wie ein gewöhnliches Schaf, und sich somit selbst der Lächerlichkeit preis gibt (Kein Wunder das die Mohammedaner unsere Kirche nicht mehr ernst nehmen, und Christen einfach weiter verfolgen und abschlachten) und hilft das mediale Sommerloch zu füllen, aber was will man erwarten von jemanden, auf den diese Wörter fasst schon wie die Faust aufs Auge passen:

Apostelgeschichte 20. 28 - 30
Habt acht auf euch und die ganze Herde, über die euch der heilige Geist zu Hütern bestellt hat, die Kirche zu weiden, die er mit seinen Blut erworben hat. Ich weiß, nach meinem Weggang werden reißende Wölfe bei euch einbrechen, die der Herde nicht schonen. Ja aus eurer eigenen Mitte werden sich Männer erheben und mit verkehrten Reden die Jünger auf ihre Seite zu ziehen suchen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen