Sprache
Klicks
258
augustinus 4 7 2

Der Portiunkula-Ablass (kurze Übersicht)


Der Portiunkula-Ablass (kurze Übersicht)

... kann am 1. August 12 Uhr bis 2. August 24 Uhr (mehrmals) gewonnen werden.

Bedingungen:

- Besuch einer Ordenskirche der franziskanischen Ordensfamilien (oder auch
einer Pfarrkirche) mit dem Gebet des Vater unser und des Credo **

sowie die üblichen Bedingungen:
- Beichte mit entschlossener Abkehr von jeder Sünde
- Kommunionempfang
- Gebet in der Meinung des Heiligen Vaters (Vater unser, Ave Maria, Ehre sei)

*************
** gemäß der neuen Ablassordnung vom 1. Januar 1967
durch die Apostolische Konstitution "Indulgentiarum doctrina";
gemäß der vorhergehenden Ablassordnung waren es
6 Vater unser, 6 Ave Maria, 6 Gloria Patri (E. Ind. 698);

Die üblichen Bedingungen können 8 Tage vorher bis 1 Woche nach dem
Kirchenbesuch erfüllt werden; In der alten Ablassordnung steht hierzu:
"Sowohl an Portiunkula als an Allerseelen ist der Vorsteher der
betreffenden Kirche oder Kapelle berechtigt, den Ablass auf den
folgenden Sonntag zu verlegen. E. Ind. 698" (D.h. ab 12 Uhr des
Vortags bis Sonntag Mitternacht).

Gemäß alter Ablassordnung kann der Portiunkula-Ablass bei jedem
Kirchenbesuch gewonnen werden. Für die Unterbrechung genügt
ein kurzes Verlassen der Kirche.

Fehlt die volle Disposition oder bleibt eine der Bedingungen unerfüllt,
gewinnt man einen Teilablass.

Entstehungsgeschichte:

Das Fest Portiunkula

Ablässe der Katholischen Kirche:
kath-zdw.ch/maria/ablass.html

Kommentieren
augustinus 4 hat diesen Beitrag in Das Fest Portiunkula verlinkt.