Sprache
Klicks
7,4 Tsd.
Nachrichten 43

Ex-Jesuit Fred Ritzhaupt: Vom katholischen Charismatiker zum protestantischen Freikirchler

(gloria.tv/ charismatismus.wordpress.com) Anfang der 80er Jahre begann in der oberschwäbischen Metropole Ravensburg ein katholisch-charismatischer „Aufbruch“, der wesentlich vom Jesuitenpater Fred Ritzhaupt geprägt war. Von Felizitas Küble.

Der Geistliche hatte sich - eigenen Angaben zufolge - einst durch ignatianische Exerzitien zum Glauben bekehrt bzw. eine besondere geistliche Erfahrung erlebt.

Exerzitien als “geistgewirkten Aufbruch” erlebt

Gegenüber der evangelischen Zeitschrift “Charisma” erklärte er dazu: „Durch viele Kontakte, vor allem im Ausland, wurde mir bewußt, daß sich meine Exerzitien-Erfahrung lückenlos in das einfügen läßt, was weltweit heute als ein geistgewirkter Aufbruch innerhalb der Christenheit festzustellen ist“. – Mit dem “geistgewirkten Aufbruch” meinte er die Charismatische Bewegung.

Pater Ritzhaupt und seine enthusiastische Schar begannen eine intensive Jugendarbeit, das seitenstarke C-Magazin wurde ins Leben gerufen, Seminare abgehalten, die Jugendband „Effata“ gegründet – und mit dem Verein „Christliches Jugendzentrum Ravensburg e.V.“ wurde 1983 ein rechtlicher Rahmen für die zahlreichen Aktivitäten geschaffen, wozu auch ein Verlag, Buchladen, Tonstudio und eine Künstleragentur gehörten.

1982 trat Charismatiker-Pater Ritzhaupt gemeinsam mit der extrem schwarmgeistigen “Evangelistin” Kim Kollins bei einer “Internationalen Bodensee-Konferenz” als Referent auf.

Die “geisterfüllte” Truppe ließ sich freilich ungern von skeptischen Anfragen und Argumenten stören: Als ich am 11.6.1990 einen ausführlichen Leserbrief an das erwähnte C-Magazin schrieb und darin einige Artikel mit Berichten aus der charismatischen Szene kritisch beleuchtete, erhielt ich weder eine Antwort noch erfolgte je eine Veröffentlichung der Zuschrift.

1990 entstand die “Gemeinschaft Immanuel”

1990 nannte sich die charismatische Gruppierung in Ravensburg sodann „Gemeinschaft Immanuel“ und gründete weitere Gruppen auch in anderen Städten von Köln bis München.

Doch die treibende Kraft dieses charismatischen Werkes geriet gleichsam in ein seelisches „Loch“ und suchte Anfang der 90er Jahre das Weite, genauer: eine Frau, denn Fred Ritzhaupt verließ nach 25 Jahren den Jesuitenorden, heiratete und wurde Familienvater.

Zunächst arbeitete er – noch Katholik – als Verlagslektor, später trat er auch formal zum Protestantismus über und stieg dort beruflich in die Gemeindearbeit ein. Seine charismatische Grundhaltung hat der evangelische Pastor im wesentlichen beibehalten:

Gemeinsam mit der einstigen Skandalnudel und später “fromm” gewordenen Punk-Rockerin Nina Hagen trat er bei diversen Talk-Veranstaltungen auf.

Bücher Ritzhaupts werden heute in evangelisch-charismatischen Web-Shops vertrieben, zB. hier: shop.charisma-shop.de/…/gott-liebt-den-…

Er ist Mitverfasser eines Buches über den charismatisch-organisierten “Marsch für Jesus”.

Kürzlich brachte Ritzhaupt eine von ihm selbst erstellte “Übertragung” des Neuen Testamentes heraus, die sich „Willkommen daheim“ nennt. Zur Zeit ist er Pastor einer evangelischen Freikirche in Göppingen.
Kommentieren
Santiago74
Die sog. "Charismatische Erneuerung" ist nichts weiter als evangelikales U- Boot in der katholischen Kirche. Oftmals total fanatisiert und dem Lehramt ggü. ebenso oft ungehorsam. Ganz gefährliches Schwärmertum. Etwa so als hätten nicht alle Katholiken Gnadengaben von Gott geschenkt bekommen.
chrismari gefällt das. 
Nicht umsonst sagte P. Rufus Pereira immer und immer wieder, dass Männer/ Frauen die den Ruf zum Preister/ zur Ordensfrau hören, vorher an einem Seminar zur Inneren Heilung (am besten bei ihm) teilnehmen sollten. Er weiß wovon er sprach.

Das Gleiche riet er auch (jungen) Menschen die sich für das Sakrament der Ehe entschließen.

Denn die Erlebnisse & Belastungen, aus unserer Kindheit/ Leben, … Mehr
feuertaube
Ja den Irrenden auf den richtigen Weg führen kann aber nur, wer nicht selbst verirrt ist... Oder kann ein Blinder einen Blinden führen?
Jede Organisation, die sich vom Papst als Nachfolger Petri und dem Lehramt der kath. Kirche nicht unterwirft, distanziert sich automatisch von der Katholischen Kirche und enfernt sich selbst von ihr.
Seien dies nun die Leute der Pfarrinitiative oder die Anhänger… Mehr
CSc
Es stimmt, dass für Gott, der die Liebe ist (vgl. 1 Joh 4,8; 4,16), nur die Liebe zählt. Der göttliche Lehrer spricht: "Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebet; so wie ich euch geliebt habe, sollt auch ihr einander lieben" (Joh 13,34). Der hl. Clemens von Alexandrien († um 215) mahnt uns dazu, uns von allen Leidenschaften zu befreien, um uns ganz der einzig wahren Leidenschaft, … Mehr
feuertaube
Charismatische Katholiken sind nicht besser und nicht schlechter,als konservative oder gemässigte Katholiken. Für Gott zählt allein die Liebe. Und die Liebe zu Gott kann vielfältig ausgedrückt werden. Z.B. auch mit Lobpreis. Und gibt es in eurer Messe nicht auch ein Gloria - oder feiert ihr nach Jesu Tod nicht auch die Auferstehung? Weshalb sollte dies kein Grund zur Freude sein? Gott allein … Mehr
CSc
@feuertaube

Das ist wahre Liebe, wenn man den Irrenden auf den rechten Weg führt! Einen größeren Dienst kann man einem Menschen nicht erweisen. Dazu ist es aber unerlässlich, das Falsche zu verwerfen. Das hat nichts mit einer Verurteilung der Person als solcher zu tun, die allein Gott zukommt. Die Kirche hat uns fast 2000 Jahre lang den rechten Weg vorgelebt. Er ist also eindeutig erkennbar … Mehr
UNITATE!
das konzil hat rein gar nichts über den charismatisumus ausgesagt!d.h das man als katholischer charismatiker nicht automatisch auch als konzilstreu gelten kann!
feuertaube
Alle, die denken, sie hätten das Recht charismatische Katholiken oder Medugoriepilger über den gleichen Kamm zu schlagen, sie als häretisch und schwärmerisch zu verurteilen; rufe ich in Erinnerung;
So wie ihr urteilt, so werdet ihr verurteilt. So wie ihr richtet, werdet ihr gerichtet....
Es gibt scheinbar Leute, die denken, sie könnten aus dem katholischen Glauben nur das herzauspicken, was … Mehr
CSc
@feuertaube

Ich sage ja nicht, dass der Charismatismus eine gute Frucht ist. Im Gegenteil, er ist aus der Häresie, führt darum auch zur Häresie und ist darum abzulehnen.

Der - wenn Sie so wollen - Charismatismus des NTs ist im Großen und Ganzen nichts anderes als der, der in der Kirche immer war. Die heutige charismatische Bewegung hat damit aber gar nichts zu tun. Sie ist ein Bruch mit dem, … Mehr
UNITATE!
CsC ihre analyse kann ich so zu 100% unterschreiben.sie ist druckreif und spiegelt wohl die meinung aller traditionellen kleriker wieder!
vergelts gott dafür und weiter so mutig und klar!
Monika Schr.
..."Wenn diese Leute sich dem jetzigen Papst, dem jetzigen gültigen Kirchenrecht und dem 2. Vat. Konzil nicht unterstellen wollen;
ja dann sind diese Leute sicher nicht mehr katholisch und haben sich selbst aus der katholischen Kirche entfernt. Sie mögen dann eine Art christlichen Glauben haben; aber sie sind sicher nicht mehr katholisch."...(feuertaube 14:07)

Nach diesem Kriterium (sehe ich ziem… Mehr
feuertaube
@CSc ; Interessant; Ihr erster Satz wiederspricht sich selbst. Wenn die Wurzel schlecht sein sollte, dann würde auch der Baum keine guten Früchte hervorbringen.... Der Ursprung des Charismatismus liegt aber nicht wie sie schreiben, ind der Häresie oder aus dem Agnostizismus.
Der Charismatismus wurde uns durch Jesus mit dem heiligen Geist geschenkt. Die Ausgiessung an Pfingsten über die Apostel … Mehr
CSc
@feuertaube

Ich habe geschrieben, dass der Charismatismus aus der Häresie kommt und zur Häresie führt, auch wenn er selbst nicht direkt häretisch ist. Das bedeutet, dass ich katholische Charismatiker prinzipiell nicht als Häretiker bezeichnet habe.

Erzbischof Marcel Lefebvre predigte am 3.12.1985 in La Reja (Argentinien): "Die Tendenz, die sich außerhalb der Tradition entwickelt und sich … Mehr
marthe2010
Geht aber auch andersrum: ich habe von einem ehemaligen Katholiken gehört, der Dank Charismatischer Bewegung von der Pfingstkirche wieder in die Katholische Kirche zurückgekehrt ist!
feuertaube
Ja, es gibt Leute, die vertragen es nicht, wenn ihnen jemand den Spiegel vorhält, deshalb werden sie dann beleidigend.....
Wenn hier einige Leute charismatische Katholiken und Medugorie - Pilger, als häretisch und als Schwärmer betiteln oder sie der pseudomarianischen Frömmigkeit anklagen ist das also in Ordnung, enspricht der Wahrheit und geschieht in vollkommener Liebe oder?...
Und wer genau … Mehr
feuertaube
Und wieder gibt es da jemand, der uns in seiner eigenen Erleuchtung erzählen will, dass der Charismatismus aus der Häresie kommt...

Will heissen, alle charismatischen Katholiken sind häretisch, obwohl der jetzige und auch der letzte Papst katholisch - charismatischen Glauben in der Kirchenordnung gutgeheissen und begrüsst hat.
Das würde dann auch konkret heissen, dass Paulus und alle Apostel, … Mehr
kathnewsticker
@queenbix@Danke queenbix für Deinen Kommentar. (Ich dutz Dich jetzt einfach mal. Ich hoffe das ist ok so.) Ich sehe das auch so.

... Und ich möchte noch hinzufügen:

Überhaupt ist es gefährlich, alle vorschnell immer über einen Kamm zu scheren. Man denke dieses vielleicht unbewusste, aber dennoch sehr leichtfertige Urteilen mal konsequent weiter und breite es auch auf andere Lebensbereiche … Mehr
CSc
Der Charismatismus kommt aus der Häresie und führt zur Häresie, auch wenn er nicht direkt häretisch ist. Er ist höchst gefährlich, weil er gegen jede Vernunft Gefühl und Erlebnis betont, anstatt allein auf das felsenfeste Fundament der Doktrin zu bauen. Der hl. Pius X. warnte in seiner Enzyklika "Pascendi Dominici gregis" vom 8.9.1907 vor der Ansicht, "dass der Glaube [...] aus einem tiefen … Mehr
Bonifatius-Franz
Nichts gegen Charismatik. Aber wenn diese Leute auch nur ein Dogma leugnen, sollten Sie anathematisiert werden. Denn wer nur leise Zweifel an den Dogmen hegt, darf wissen, dass er in seinem katholischen Glauben Schiffbruch erlitten hat.
queenbix
Bei den Charismatikern findet man genauso viele unterschiedliche Charaktere wie in anderen Gruppierungen. Wenn also einer charismatisch ist und die katholische Kirche verlässt, ist das nicht repräsentativ für die Charismatiker im Allgemeinen.
So hat Jesus selbst 12 Apostel berufen, und einer hat ihn verraten - woraus man nicht folgern darf, Apostel seien halt alle Verräter.
Oder wenn man die … Mehr
feuertaube
War davon die Rede, dass alle Charissmatiker - und Medugorieanhänger die Seelenschau besitzen? Das ist eine sehr seltene Gabe, die z.B. Pater Pio hatte. Wie kommen sie auf so was?
Haben sie meine Kommentare gelesen?
Es gibt auf allen Seiten Verirrungen.
Es geht doch darum, einander in Liebe zu begegnen - auch wenn der Andere nicht genau nach meinem Gusto glaubt...
Und betreff Medugorie; Wenn … Mehr
loveshalom
Herr, behüte meinen Mund und bewahre meine Lippen! (Psalm 141,3)

Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.
Matthäus 15,11

15,17 – 20 Begreift ihr nicht, dass alles, was durch den Mund (in den Menschen) hineinkommt, in den Magen gelangt und dann wieder ausgeschieden wird? Was aber … Mehr
feuertaube
Es gibt Leute, die wollen nicht verstehen. Sie wollen die positiven Früchte von Medugorie nicht sehen.
Sie denken, es sei ihre Aufgabe andere Christen zu denunzieren, wenn sie nicht genau so glauben, wie sie es sich in ihrer Ueberzeugung vorstellen...
Und natürlich bleiben sie dabei in vollkommener Liebe zu ihren Mitmenschen...
So wie ihr urteilt, werdet ihr verurteilt, so wie richtet, werdet … Mehr
feuertaube
Alle, die denken, es sei ihre Aufgabe, charismatische Katholiken oder Leute welche nach Medugorie pilgern, dort beten und beichten und sich bekehren, zu verurteilen; sie als Schwärmer betiteln, sie der pseudomarianischen Frömmigkeit anklagen; handeln doch bestimmt in bester Absicht und sie bleiben damit sicher absolut in Liebe, oder....?
Sie brauchen docch gar nicht erst das entgülitige Urteil … Mehr
UNITATE!
das mit dem beweis ist sehr schwierig denn in meinem messort gibt es einige solcher leute und sie wissen ja wie solche leute mit kritik umgehen...

wir haben einen mann mittleren alters bei uns der selber ganz fest im charismatismus drinnen war und dann durch die fsspx zur tradition gefunden hat...was er mir so erzählt hat ist einfach grausig denn dieses leute die zb latina viel zu wenig kennt … Mehr
Latina
lieber Unitate,
der katholische charismatismus ist etwas völlig anderes als der evangelikale....so wird besonders auch die muttergottes verehrt--besonders positiv finde ich die tiefe persönliche beziehung zu gott--pater buob z.b. gehört zu dieser bewegung--es geht nicht nur um gefühle,sondern ebenso um die würdige feier der liturgie--ich erlebe in gebetsgruppen( viel habe ich bei k-tv und radio … Mehr
a.t.m
Unitate: Können sie hier Beweise liefern, das Charismatiker vermehrt die alte Heilige Messe besuchen ? Ansonsten stimme ich ihren Fragen aber auch ihrer Meinung über die Charismatiker vollkommen zu.

Im Gegenstatz dazu kann ich ihnen aber beweisen das viele Feinde Gottes unseres Herrn und der Kirche , nicht nur die "Neue Messe" besuchen sondern auch selber verunstalten, siehe WiSiKi, ZdK, Laien- … Mehr
UNITATE!
ich habe mit dem charismatismus folgende probleme und fragestellungen:

1. warum übernimmt man eine aus dem protestantismus stammende form in den katholischen glauben.das ist eine protestantissierung von innen heraus.

2. viele wenn nicht die meisten elemnte dieser form stören den katholischen glauben und vor allem machen sie gottesdienste nicht unbedingt schöner sondern eher schlechter.

3. … Mehr
Salutator
Charismatisch zu sein ist nicht grundsätzlich schlecht, sondern kann sich auch sehr positiv auswirken. Ein Problem ist, dass der Schritt zur unvernünftigen gottfernen Schwärmerei klein ist.

Information über die Hintergründe von Organisationen und deren Begründer sind hilfreich, um mit denen besser umgehen zu können.

@feuertaube:
Katholisch heißt "allumfassend" im Sinn "offen für alle". Die … Mehr
chrismari gefällt das. 
Latina
ach so das ist wieder ein aufsatz der frau Küble,dann ist ja alles klar...
feuertaube
Natürlich darf jeder seine Meinung schreiben.
Aber heisst katholisch nicht allumfassend? Das heisst, es hat nicht nur Platz für erzkonservative sondern auch für charismatische Katholiken.
Oder wer bestimmt hier, wer katholisch ist?
Sind es Leute wie sie?
Gibt es nicht in jeder Glaubensrichtung im katholischen und allg. christlichen Glauben Verirrungen?
Bleibt die Frage, ob dieser Kommentar in … Mehr
cyprian
Ach, vom "kath. Charismatiker" zum freikirchlichen ev. Pastor ist doch nur ein kurzer Weg: eigentlich nur der Weg, der für die Formalitäten nötig ist.
chrismari gefällt das.