Sprache
Klicks
2,6 Tsd.
augustinus 4 7 6

Papstvision der hl. Brigitta v. Schweden

Ich habe Petrum als Hirten und Hüter aller meiner Schafe eingesetzt.
Du aber bist ein Zerstreuer und Zerreißer derselben.”

(Botschaft an die heilige Brigitta von Schweden)

(Quelle: “Die Gerechtigkeit Gottes – Visionen der heiligen Brigitta von Schweden”, ausgewählt und zusammengestellt von Helmut Friedlmayer. Diese Zusammenstellung wurde aus dem Buch “Leben und Offenbarungen der hl. Brigitta” entnommen, das neu bearbeitet, übersetzt und herausgegeben wurde von Ludwig Clarus. Regensburg 1856. 1992 als Broschüre herausgegeben vom Verlag “Pro Fide Catholica”.)

Die vorliegenden Visionen, 1856 von Ludwig Clarus aus dem Lateinischen übersetzt, wurden weitgehend in dem antiquiert erscheinenden Stil belassen, um keine Sinnesveränderung zu verursachen.

Auszug aus der Vision an die Heilige Brigitta von Schweden (1303 – 1373)

Die Worte Gottes:

Ich bin der Schöpfer aller Dinge. Ich bin vor dem Morgenstern vom Vater gezeugt und unzertrennlich im Vater, wie der Vater in mir, und ein Geist ist in beiden. Deshalb sind der Vater, der Sohn und der Geist ein Gott, nicht drei Götter. Ich bin’s, der ich dem Abraham eine ewige Herrschaft verheißen und durch Moses mein Volk aus Ägypten geführt habe. Ich bin derselbe, der in den Propheten geredet. Der Vater hat mich in den Leib der Jungfrau gesendet, sich aber nicht von mir getrennt, sondern ist unzertrennlich bei mir geblieben, auf daß der Mensch, der von Gott weicht, durch meine Liebe zu demselben zurückkehrt.

So klage ich denn über dich, du Oberhaupt meiner Kirche, der du sitzest auf meinem Stuhle, den ich Petrus und seinen Nachfolgern übergeben habe, um darauf zu sitzen in dreifacher Würde mit dreifachem Ansehen; erstens, damit sie die Macht hätten, die Seelen zu binden und von der Sünde zu lösen; zweitens, damit sie den Büßenden den Himmel öffneten; drittens, um den Verfluchten und Verächtern den Himmel zu verschließen.

Du aber, der du die Seelen lösen und mir vorstellen solltest, du bist wahrhaft der Mörder der Seelen. Denn ich habe Petrum als Hirten und Hüter aller meiner Schafe eingesetzt. Du aber bist ein Zerstreuer und Zerreißer derselben.

Du bist ärger als Luzifer. Denn er war neidisch auf mich und trachtete nach nichts weiter, als mich zu töten, um an meiner statt zu herrschen.

Du bist aber um so schlimmer, weil du nicht nur mich tötest, indem du mich durch deine argen Werke von mir stoßest, sondern auch die Seelen tötest du durch dein arges Beispiel. Ich habe die Seelen mit meinem Blute losgekauft und dieselben dir als meine treuen Freunde anvertraut. Du aber übergibst sie wiederum dem Feinde, von welchem ich sie losgekauft habe.

Du bist ungerechter als Pilatus, welcher außer mir niemanden zum Tode verurteilte. Du aber richtest nicht allein mich, als einen, der keine Herrschaft hat, und als einen Nichtswürdigen, sondern verurteilst auch unschuldige Seelen und lässt die Schuldigen frei.

Du bist grausamer als Judas, welcher mich nur verkaufte, du aber verkaufst nicht mich allein, sondern die Seelen meiner Auserwählten um schnöden Gewinn und für einen leeren Namen.

Du bist abscheulicher als die Juden. Diese kreuzigten nur meinen Leib, du aber kreuzigst und strafst die Seelen meiner Auserwählten, denen deine Bosheit und Übertretung bitterer ist, als jegliches Schwert.

Und deshalb, weil du Luzifer ähnlich, ungerechter als Pilatus, grausamer als Judas und abscheulicher als die Juden bist, beklage ich mich mit Recht über dich.

(Lehramtliche Grundlage: Papa haereticus)

------------------------------------------------
Links:
"Die Brigittagebete" (die 7 und die 15)
Vision an Brigitta von Schweden: Der Papst, der den Zölibat abschafft, fährt zur Hölle

Kommentieren …
Stelzer
Eine Frage, die vielen Texte Jesu über die Strafen und die Hölle muß man da schnell wegsehen??? Genau wie über Jesu furchtbare Leiden. Hat er die gelitten damit es sich seine Stellvertreter gemütlich machen können was sie wollen. Und die ganzen Märtyrer siehe Mosebach sind dann wohl blöd. Und warum hören wir dann die ganzen Texte aus dem Evangelium

denn wenn man das falsche nicht erwähnen darf,…
Mehr
@Stelzer
Kein Mensch kann sich diesbezüglich ein Urteil erlauben. Keiner sieht in die Herzen. Keiner weiß, was an Prophezeiungen dran ist? Echt? Fakes? Wer von uns kann das beurteilen? Und wie ich in einem vorherigen (aus unerklärlichen Gründen gelöschten Beitrag, aber ich werde ihn später nochmal einsetzen) schrieb: in dubio pro reo.
Stelzer
Wer, noch zu rationalem Denken fähig ist (die Katholiken halten das für unerlaubt – denn urteilen fürchten sie bereits als verurteilen) dem ist klar, wenn Jesu Worte in den Evangelien wahr sind, dann geht es Franziskus nach dem Tode schlecht.
Heilwasser hat diesen Beitrag in Amazonas Synode: Unsere Liebe Frau sagte der Heiligen Birgitta, dass ein Papst, der den Zölibat … verlinkt.
SvataHora
Treffender könnte das aktuelle "Pontifikat" nicht beschrieben werden!! Danke, Jesus, für die heilige Brigitta: eine Prophetin für unsere Zeit, wie sie aktueller nicht sein könnte!
augustinus 4
Ich habe Petrum als Hirten und Hüter aller meiner Schafe eingesetzt.
Du aber bist ein Zerstreuer und Zerreißer derselben.”
ertzt gefällt das. 
augustinus 4
So klage ich denn über dich, du Oberhaupt meiner Kirche, der du sitzest auf meinem Stuhle, den ich Petrus und seinen Nachfolgern übergeben habe, um darauf zu sitzen in dreifacher Würde mit dreifachem Ansehen; erstens, damit sie die Macht hätten, die Seelen zu binden und von der Sünde zu lösen; zweitens, damit sie den Büßenden den Himmel öffneten; drittens, um den Verfluchten und Verächtern den … Mehr
ertzt gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.