Clicks1.1K
Nachrichten
2

Bischof Huonder handelt im "Auftrag" von Kardinal Müller

Stellungnahme Giuseppe Gracis, Pressesprecher von Bischof Vitus Huonder von Chur (11. April):

"Der Präfekt der Glaubenskongregation und Präsident der damaligen Kommission «Ecclesia Dei», Gerhard Kardinal Müller, hat nach einem Gespräch mit Papst Franziskus im Juni 2016 Bischof Vitus Huonder den bereits seit 2015 bestehenden Auftrag bestätigt, «den Dialog über spezifische Themen theologischer und pastoraler Natur mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. fortzusetzen sowie Formen der Begegnung und der Nähe zu entwickeln mit dem Ziel, die brüderlichen Beziehungen zu vertiefen, um ein immer günstigeres und konstruktiveres Klima zu fördern».

Dieser Auftrag, über den der Apostolische Nuntius sowie die Schweizer Bischofskonferenz (Schreiben des Nuntius vom 27. Juni 2016) informiert wurden, ist nicht an das Amt des Diözesanbischofs gebunden und ist zeitlich nicht beschränkt.

Die Wahl des zukünftigen Wohnsitzes Wangs/SG steht im Zusammenhang mit diesem Auftrag. Bischof Vitus hat Papst Franziskus im März 2019 persönlich über die Wohnsitznahme in Wangs informiert. Die Tatsache, dass sich der Umzug nach Wangs verzögert, ist dadurch bedingt, dass die Regelung der Nachfolge im Bischofsamt von Chur noch nicht erfolgt ist."
Jedenfalls wird sich der neue Generalobere nicht wegen eines "günstigen Klimas" zu dogmatischen Unverträglichkeiten hinreissen lassen. Für Bischof Huonder könnten die Begegnungen durchaus günstig und erbaulich sein.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri likes this.
Beten wir weiter....
Sunamis 46 likes this.