Clicks139

Eine 8-jährige mohammedanische Braut, Kinderehen im Iran

(Bildquelle: iStock. Das Bild ist illustrativ und stellt keine Person aus dem Artikel dar.)

von Majid Rafizadeh • 16. Januar 2019

Nachdem die Partei der Mullahs das Scharia-Recht im Iran durchgesetzt und es zum offiziellen, unanzweifelbaren Gesetz des Landes gemacht hatte, änderten die Behörden sofort das Alter der legalen Ehe auf 9 Jahre für Mädchen und 13 Jahre für Jungen.

Nach 40 Jahren hat sich das auf der Scharia basierende Gesetz nicht geändert.

Bevor die islamistische Partei des Ayatollah Ruhollah Khomeini 1979 an die Macht kam, betrug das gesetzliche Heiratsalter 18 Jahre für Mädchen und 20 Jahre für Jungen.

Die Prävalenz der Kinderehe "bleibt immer noch viel zu hoch. In einer Reihe von 25 Ländern, für die eine detaillierte Analyse durchgeführt wurde, heiratet mindestens jede dritte Frau vor dem Alter von 18 Jahren, und jede fünfte Frau hat ihr erstes Kind vor dem Alter von 18 Jahren." - Weltbank.

Nach offiziellen iranischen Statistiken finden dort jedes Jahr 180.000 Eheschließungen mit Kindern statt.

Darüber hinaus wurde 2013 im Iran ein Gesetz verabschiedet, das es Männern erlaubt, ihre adoptierten Töchter zu heiraten.


Nach offiziellen iranischen Statistiken finden dort jedes Jahr 180.000 Eheschließungen mit Kindern statt.

Neben dem körperlichen und sexuellen Missbrauch, den kleine Mädchen erleiden, die zur Ehe gezwungen werden, stoßen viele auch auf emotionalen Missbrauch.

"Im Alter von acht Jahren haben sich meine Eltern zu einem ernsthaften Gespräch mit mir hingesetzt", sagte Noushin während des Interviews. "Ich kann mich noch an das Zittern in der Stimme meiner Mutter erinnern. Sie sagte mir, dass ich in zwei Tagen Teil eines islamischen religiösen Segens sein würde. Mein Vater bestand darauf, dass ich mich anständig benehme und keine Szene mache. Ich war verwirrt, aber ich vertraute ihnen, dass sie mir die Wahrheit sagten. Ich vertraute ihnen bis zu dem Moment, als der Ehering an meinen Finger kam und ich die Braut eines 43-jährigen Mannes wurde." Noushin, jetzt 19, ist Mutter von drei Kindern.

Man könnte annehmen, dass ihre Eltern, die diesem Mann ihr Kind so gerne gegeben haben, ungebildet waren oder nie modernen Denkweisen ausgesetzt waren. In Tat und Wahrheit war Noushins Vater in Europa ausgebildet worden und kam dann in sein Land zurück, um für das Regime zu arbeiten.

Auszug aus: de.gatestoneinstitute.org/13564/acht-jaehrige-braut
Europäischer Gerichtshof: Wer Mohammed (auch indirekt) als pädophil bezeichnet, wird bestraft: www.katholisch.de/…/urteil-prophet-…
Waagerl
Leider ist es auch so, das da oft Cousen und Cousine heiraten.

Was da entsteht, brauch ich wohl nicht anmerken?

Die wollen ihre Rasse bewahren.

Stichwort: 1400 Jahre Inz...t im Islam.
Theresia Katharina likes this.
Ja, und das Vermögen soll in der Familie bleiben! Verwandtenehen zwischen Cousin und Cousine sind bei den Mohammedanern weitverbreitet, allgemein und dauerhaft üblich, auch in mohammedanischen Ländern, die als europäisch orientiert gelten! Nach Schätzungen sind bei den türkischen Mohammedanern etwa 30% Verwandtenehen, in anderen mohammedanischen Ländern liegt der Anteil noch viel höher!…More
Ja, und das Vermögen soll in der Familie bleiben! Verwandtenehen zwischen Cousin und Cousine sind bei den Mohammedanern weitverbreitet, allgemein und dauerhaft üblich, auch in mohammedanischen Ländern, die als europäisch orientiert gelten! Nach Schätzungen sind bei den türkischen Mohammedanern etwa 30% Verwandtenehen, in anderen mohammedanischen Ländern liegt der Anteil noch viel höher!
Dass sie daher einen höheren Anteil als Christen an genetisch gestörten Kindern wegen Anhäufung von Erbkrankheiten haben wegen fortgesetzter Inzucht, nehmen sie in Kauf!
Waagerl
Die Krankenkassen tragen die Folgekosten aus dieser Art von Heirat, für die aus diesen Ehen entstehenden Kindern mit einer hohen Rate an Behinderungen. In deutschen Krankenhäusern bzw. Geburtsstationen ist die Thematik fast täglich zu beobachten, Leider findet die Problematik nicht in der Öffentlichkeit statt, Ärzte und Pflegepersonal sind zum Schweiger verordnet, für den Rest der Bevölkerung …More
Die Krankenkassen tragen die Folgekosten aus dieser Art von Heirat, für die aus diesen Ehen entstehenden Kindern mit einer hohen Rate an Behinderungen. In deutschen Krankenhäusern bzw. Geburtsstationen ist die Thematik fast täglich zu beobachten, Leider findet die Problematik nicht in der Öffentlichkeit statt, Ärzte und Pflegepersonal sind zum Schweiger verordnet, für den Rest der Bevölkerung fällt das Thema unter die Kategorie „Maulkorb“!
Ja, durch Inzucht entstehen vermehrt Behinderungen, körperliche und geistige, sodass diese Kinder einen erhöhten Pflege- und Betreuungsbedarf haben! Das zahlen überwiegend alles die Christen mit ihren Krankenkassenbeiträgen mit unter einer von oben verordneten Schweigedecke!
Es wurden ja schon Fälle bekannt, dass Verwandte von hier lebenden Türken ihre Kinder haben nach Deutschland schaffen…More
Ja, durch Inzucht entstehen vermehrt Behinderungen, körperliche und geistige, sodass diese Kinder einen erhöhten Pflege- und Betreuungsbedarf haben! Das zahlen überwiegend alles die Christen mit ihren Krankenkassenbeiträgen mit unter einer von oben verordneten Schweigedecke!
Es wurden ja schon Fälle bekannt, dass Verwandte von hier lebenden Türken ihre Kinder haben nach Deutschland schaffen lassen, um sie hier auf Krankenkassen und Staatskosten mit passend gemachter Identität unterzubringen! Die Türkei ist doch bekannt dafür, dass dort falsche Pässe nicht allzu teuer sind, besonders syrische Pässe sind ja seit 2015 sehr gefragt!
Dabei wäre es durchaus möglich, das alles überprüfen, wird aber nicht gemacht! Syrien ist ein Staat mit sämtlichen üblichen Ämtern, das wäre alles überprüfbar. Und wenn die ersten Betrüger mal überführt, bestraft und abgeschoben würden, würde der Spuk bald aufhören
Waagerl
Ich habe Berichte gelesen, das die deutsche Krankenversicheung auch im Ausland gilt. Sprich: Die lassen bspw. ihre Angehörigen auf Kosten der deutschen Versicherungskarte im eigenen Land behandeln. Auf die gleiche Weise erhalten die Arzneimittel dort in den Apotheken. Das heißt die Krankencard wirkt Länderübergreifend. Und wer zahlt das?
correctiv.org/…/warum-tuerkisch…
Männer können auch unter der mohammedanischen iranischen Scharia ihre adoptierten Töchter heiraten!
Einen Schutz für die Mädchen gibt es bei denen nicht!
Die Heirat von adoptierten Töchtern ist in christlichen Ländern nicht möglich, das fällt unter Inzest!
Der Prophet Mohammed hat Aischa, eine seiner insgesamt 13 Frauen, als 6-jährige von den Eltern weggeholt und als 9-jährige mit ihr die Ehe vollzogen!
Das ist das Vorbild, dass nun laut Scharia, das legale Heiratsalter für Mädchen im Iran auf 9 Jahre herabgesetzt wurde!
Nicky41
Unfassbar, dass es so etwas heute noch wirklich gibt.
Theresia Katharina likes this.
Ja, gibt es nachweislich in mohammedanischen Ländern! Der Iran mit 180 000 Kinderehen ist kein Einzelfall!
Diese miesen Verhältnisse drohen uns auch in Deutschland und Europa, wenn noch mehr Mohammedaner als Migranten ins Land kommen und dann die Macht mittels Scharia an sich reißen wollen!
Vor solchen grauenhaften Verhältnissen bewahre uns unser Herr Jesus Christus auf die Fürsprache des Unbefleckten Herzens Mariens
Nicky41 and one more user like this.
Nicky41 likes this.
geringstes Rädchen likes this.
Vor 40 Jahren vor der Herrschaft des Mullah-Regimes lag das Heiratsalter für Mädchen bei 18 Jahren und für Jungen bei 20 Jahren!
Die Herabsetzung des legalen Heiratsalters für Mädchen auf 9 Jahre und für Jungen auf 13 Jahre laut Scharia Gesetz, ist skandalös!
Das ist ganz klar nach christlichen Maßstäben Pädophilie!
Den Kindern wird ihre Kindheit geraubt!
Und wo kann ein 9 jähriges Mädchen oder…More
Vor 40 Jahren vor der Herrschaft des Mullah-Regimes lag das Heiratsalter für Mädchen bei 18 Jahren und für Jungen bei 20 Jahren!
Die Herabsetzung des legalen Heiratsalters für Mädchen auf 9 Jahre und für Jungen auf 13 Jahre laut Scharia Gesetz, ist skandalös!
Das ist ganz klar nach christlichen Maßstäben Pädophilie!
Den Kindern wird ihre Kindheit geraubt!
Und wo kann ein 9 jähriges Mädchen oder eine 13 jähriger Junge Verantwortung für die Familie übernehmen?
Waagerl
Pädophilie unter Muslimen, das darf man ja nicht mal mehr denken, geschweige den aussprechen:www.katholisch.de/…/urteil-prophet-…
Theresia Katharina likes this.
Ja, eine Lehrerin wurde vor kurzem von einem EU-Gerichtshof zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie den mohammedanischen Propheten Mohammed als Pädophilen bezeichnet hat, der Aischa eine seiner 13 Frauen als 6-jährige von den Eltern weggeholt hat, um mit ihr als 9- jährige die Ehe zu vollziehen!
Demgemäß wurde das Heiratsalter für Mädchen im mohammedanischen Iran auf 9 Jahre …More
Ja, eine Lehrerin wurde vor kurzem von einem EU-Gerichtshof zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie den mohammedanischen Propheten Mohammed als Pädophilen bezeichnet hat, der Aischa eine seiner 13 Frauen als 6-jährige von den Eltern weggeholt hat, um mit ihr als 9- jährige die Ehe zu vollziehen!
Demgemäß wurde das Heiratsalter für Mädchen im mohammedanischen Iran auf 9 Jahre herabgesetzt!!
Nicky41
Und das ist heute immer noch so?
Das ist heute immer noch so!
Nicky41
die "Grenzen einer objektiven Debatte" überschritten …. getätigten Äußerungen könnten Vorurteile schüren und den religiösen Frieden in Österreich bedrohen

Das ist ein Witz.
Theresia Katharina likes this.
Wir haben eine Meinungsdiktatur auf Kosten der christlichen Maßstäbe!