Clicks1.8K
de.news
44

Niederländischer Kardinal: “Die Leute sind verwirrt und das ist nicht gut”

Das Dokument Amoris Laetitia von Papst Franziskus hat „Zweifel“ verursacht. Das sagte Kardinal Willem Eijk von Utrecht in den Niederlanden vor trouw.nl (26. Januar).

Eijk kritisierte, dass verschiedene Bischofskonferenzen unterschiedliche Normen darüber herausgeben, ob Ehebrecher die Kommunion empfangen können. Laut Eijk kann dieselbe Sache nicht am Ort A wahr und am Ort B falsch sein. In Utrecht ist es Ehebrechern nicht erlaubt, die Sakramente zu empfangen.

Kardinal Eijk fordert Franziskus auf, „Klarheit zu schaffen“ und „den Zweifel wegzunehmen“: „Die Leute sind verwirrt und das ist nicht gut.“

Bild: Willem Eijk, #newsQafjkaftwi
HerzMariae
Diese Karriere neigt sich ihrem Ende zu.
Tradition und Kontinuität likes this.
Carlus
1. Bitte Herr Kardinal kehren Sie zur Wahrheit zurück.
2. Der Klerus ist verwirrt und an der Spitze Bergoglio dem Führer des verwirrten Klerus.
3. Ein verwirrter Klerus hat zur Folge ein verwirrtes Volk auf der Suche nach Gott.
4. Kehren Sie und der Klerus wieder zum Glauben der Kirche zurück, dan löst sich die Verwirrtheit selbständig auf.
Gestas likes this.
Elisabetta
@CHRISTUS ZUERST Höchst notwendig, aber ob es was hilft ist eine andere Frage
CHRISTUS ZUERST
Das geht ja Schlag auf Schlag,
Papst Franziskus wird ganz schön eingeheizt...!
Selber schuld!
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Elisabetta likes this.