Clicks3.5K
de.news
352

Franziskus: Die Kirche muss ihre Traditionen „loslassen“

Die Kirche brauche den "Mut", ihre Traditionen loszulassen, predigte Papst Franziskus während einer Messe für Caritas Internationalis (23. Mai).

Sein Ausgangspunkt war die Entscheidung des Apostelkonzils (Apg 15), dass Heiden, die gläubig werden, nicht zuerst das Judentum akzeptieren müssen.

Franziskus folgerte daraus, dass die ersten Christen wichtige religiöse Traditionen und Gebote "zurückgelassen" hätten. Doch das stimmt nicht: Diese Dinge wurden nicht "zurückgelassen", sondern erfüllt. Neue wichtigere religiöse Traditionen und Gebote entstanden.

Dann fantasierte Franziskus, dass die frühen Christen "keinen Stapel von Lehren und Traditionen" brauchten, sondern nur die Ankündigung, dass "Gott Liebe" sei. Doch in Wirklichkeit kann die katholische Lehre nicht auf einen Slogan reduziert werden.

Franziskus spekulierte, dass Christus es unterließ, seinen Jüngern vieles zu sagen, damit die Kirche lerne, "auf den Wunsch nach Klarheit und Ordnung zu verzichten."

Auch das stimmt nicht: Christus hinterließ eine sehr ausführliche Lehre und versprach seinen Aposteln dazu den Heiligen Geist, der sie "alles" lehren würde, während Unklarheit und Unordnung sichere Hinweise auf die Präsenz des Teufels sind.

Dennoch hat Franziskus letztlich Recht: Die Kirche muss ihre abgenutzten liberalen Traditionen "loslassen", die sie an den Rand des Verderbens gebracht haben.

#newsOkahqdbhby
SvataHora
Man kann diesen Menschen doch nur als Diener Satans bezeichnen!
Lieber Herr Bergoglio wieso dann bitte in Gottes heiligem Namen haben Sie das Papstamt an sich genommen? Wozu sind Sie überhaupt Priester? Um Gott zu beleidigen? Denn diesen Eindruck gewinnt man immer mehr durch Ihre Taten und Worte
simeon f.
Am Rande des Abgrundes sind Traditionen nur hinderlich und sturzhemmend.
Sieglinde
Da fragt man sich wohl was man am besten loslassen sollte
Waagerl
Wir brauchen also keine Traditionen? Nun wer so denkt, ist schon völlig auf Genderkurs!

Wer keine Aufgabe übernimmt und sich treiben lässt, ist schon längst bei der Selbstaufgabe angelangt!

Werden wir uns bewusst, das Tradition ein Leitfaden ist, woran man sich orientieren kann und auch muss. Wenn wir keine Tradition pflegen, muss wohl die Welt neu erfunden werden.

Denn woher schöpfen wir …
More
Wir brauchen also keine Traditionen? Nun wer so denkt, ist schon völlig auf Genderkurs!

Wer keine Aufgabe übernimmt und sich treiben lässt, ist schon längst bei der Selbstaufgabe angelangt!

Werden wir uns bewusst, das Tradition ein Leitfaden ist, woran man sich orientieren kann und auch muss. Wenn wir keine Tradition pflegen, muss wohl die Welt neu erfunden werden.

Denn woher schöpfen wir unser Wissen? Von denen die vor uns gelebt haben und uns beigebracht haben, was das Leben ist. Warum war man denn so darauf bedacht das Weltkulturerbe zu erhalten?

Und nun, brauchen wir das alles nicht? Womit identifizieren wir uns denn dann? Wer keine Traditionen hat, worauf soll er denn aufbauen? Er ist wie ein unbeschriebenes Blatt Papier.

5.1 Die Ausgangssituation der Logotherapie
Frankl sieht den heutigen Menschen von einem "abgründigen Sinnlosigkeitsgefühl bedrängt. Nicht in der sexuelle Frustration (Freud) oder im Minderwertigkeitsgefühl (Adler) sondern in der existentiellen Frustration sieht Frankl das Hauptproblem des Menschen in unserer Zeit. Er spricht davon, daß sich das "existentielle Vakuum" immer mehr ausbreite. Das Zustandekommen dieses Vakuums erklärt er so: "Im Gegensatz zum Tier sagen dem Menschen keine Instinkte, was er muß; und dem Menschen von heute sagen keine Traditionen mehr, was er soll; und oft scheint er nicht mehr zu wissen, was er eigentlich will."102 Das existentielle Vakuum hat zur Folge, daß viele Menschen nur noch tun was andere tun (Konformismus) oder tun was andere wollen (Totalitarismus).
Das Sinnlosigkeitsgefühl kann so stark werden, daß es pathog
en wird. Frankl spricht dann von noogener Neurose. Er nimmt an, daß ca. 20% aller Neurosen noogen bedingt sind.
Für den Anstieg des Sinnlosigkeitsgefühls macht Frankl den Reduktionismus unserer Tage verantwortlich.
5.2 Das reduktionistische Menschenbild als Wurzel des Sinnlosigkeitsgefühls103
Frankl sieht drei Formen des Reduktionismus, den Biologismus, den Psychologismus und den Soziologismus. Er wirft allen drei "Ismen" vor die gesamt-menschliche Wirklichkeit jeweils zu reduzieren auf Bios, Psyche oder Sozietät. Allen drei wirft er vor das für das Personsein des Menschen konstitutive Geistige zu leugnen. Er warnt dringlich davor einen Teilaspekt menschlicher Wirklichkeit zu verallgemeinern.
"Frankl sieht den Reduktionismus als das Erbe des 19. Jahrhunderts: die Naturwissenschaft führte zum Naturalismus, die Technik, als deren Anwendung, vermittelte die utilitaristische Einstellung des Menschen; um seine Funktion innerhalb der Gesellschaft ging es, nicht aber um seine Würde. Der Mensch, das Naturwesen, wurde damit Mittel zum Zweck der Welt, die er sich mit Hilfe der Technik zu unterwerfen begann. Deshalb wurde er selbst zum Objekt. So kam es dazu, daß der als Naturwesen verstandene Mensch seine geistige Bestimmtheit und die Sicht für das mögliche Telos der Welt verlor.104
" Frankl wirft in diesem Zusammenhang z.B. Freud vor genuin menschliche "Urphänomene" zu "Epiphänomenen" zu degradieren. So kann die Liebe zwischen Mann und Frau als "zielgehemmte Triebe" gesehen werden, oder die Elternliebe wird als Narzismus bezeichnet, oder das Geistige im Menschen wird als bloßes Epiphänomen gesehen.
Frankls vielleicht etwas überzogene Kritik am Reduktionismus ist zu verstehen als eine Warnung vor einem Menschenbild, das den Mensch aus sich selbst verstehen will.

www.muenster.de/~wosi/Frankl.htm
Waagerl
PF ist ein Nestbeschmutzer, sowie die homosexuellen Geistlichen, die das Antlitz der Kirche geschändet haben, so wie diejenigen, die die Abschaffung des Zölibats fordern und nach dem Frauenpreistertum gieren, Alles Nestbeschmutzer. Wie heißt es doch? Es ist schon der letzte Vogel der ins eigene Nest scheißt!
VeronikaSeele likes this.
One more comment from Waagerl
Waagerl
Nun, wer keine Traditionen pflegt, ist wie ein Baum ohne Wurzeln.

Wenn wir das Erbe der Alten nicht bewahren und unser Brauchtum nicht pflegen, werden wir von denen übernommen, die ihr Brauchtum pflegen, siehe Islam!

Das ist es ja gerade, viele Alte haben es versäumt den Glauben, die Lehre, die Geschichte des Heimatlandes und die Traditionen an die Jungen weiter zu geben, so wie es auch in der …
More
Nun, wer keine Traditionen pflegt, ist wie ein Baum ohne Wurzeln.

Wenn wir das Erbe der Alten nicht bewahren und unser Brauchtum nicht pflegen, werden wir von denen übernommen, die ihr Brauchtum pflegen, siehe Islam!

Das ist es ja gerade, viele Alte haben es versäumt den Glauben, die Lehre, die Geschichte des Heimatlandes und die Traditionen an die Jungen weiter zu geben, so wie es auch in der Kirche geschehen ist. Deshalb hat auch die Entwicklung der Kirche diesen Verlauf genommen.

Wer seinen, Glauben. Heimat und sein Brauchtum/Tradition aufgibt, wird heimatlos!
Mit diesen Worten "Die Kirche brauche den Mut, ihre Traditionen loszulassen" ist der allerletzte Beweis, falls dieser von einigen noch als nötig betrachtet wurde, erbracht. Jorge Mario Bergoglio befindet sich in Häresie zum Lehramt der katholischen Kirche. Mut brauchen/brauchten Menschen zu allen Zeiten und an vielen Orten die Lehre Jesu zu bezeugen, oft werden/wurden sie dafür getötet. Die …More
Mit diesen Worten "Die Kirche brauche den Mut, ihre Traditionen loszulassen" ist der allerletzte Beweis, falls dieser von einigen noch als nötig betrachtet wurde, erbracht. Jorge Mario Bergoglio befindet sich in Häresie zum Lehramt der katholischen Kirche. Mut brauchen/brauchten Menschen zu allen Zeiten und an vielen Orten die Lehre Jesu zu bezeugen, oft werden/wurden sie dafür getötet. Die Lehre der Kirche zu verwerfen oder zu verändern Bedarf keinen Mut aber dafür Ehrfurchtslosigkeit vor den Wort Gottes und Kaltschnäzigkeit gegenüber der Lehre der Väter, wer die Ideologie der „Loge“ in der katholischen Kirche aufsetzen/umsetzen möchte, ist nicht mutig sondern dumm. Denn Gottes Wort ist Ewig. Die Pforten der Unterwelt werden SEINE Kirche nicht überwältigen.“(Matthäus 16:18) Aufgrund dessen ist alles NEUE was Jorge Mario Bergoglio lehrt, null und nichtig. Seine Worte sind für treue Katholiken so, als wären sie nie gesagt. Amen, Jesus lebt, Halleluja.
Mangold03 likes this.
Mangold03
@Pilgrim_Pilger >Seine Worte sind für treuen Katholiken so, als wären sie nie gesagt. > Seine dummen und beleidigenden Worte treffen treuen Katholiken mitten ins Herz.
Waagerl likes this.
Sinai 47
Ja und zwar die derzeitige aus diesem südamerikanischem land stammende person die in einem gästehaus wohnt
Und dieses besetzt-
Und die dienstwohnung verwaisen lässt!

DIESEN f1 Teil der gegentradition
Lasse ich sehr gerne los.

Man betet halt für eine solche person
Damit sie gerettet werden kann-
Denn wir selbst würden ja auch gerne gerettet werden!

Aber am besten ist es man beschäftigt sich …More
Ja und zwar die derzeitige aus diesem südamerikanischem land stammende person die in einem gästehaus wohnt
Und dieses besetzt-
Und die dienstwohnung verwaisen lässt!

DIESEN f1 Teil der gegentradition
Lasse ich sehr gerne los.

Man betet halt für eine solche person
Damit sie gerettet werden kann-
Denn wir selbst würden ja auch gerne gerettet werden!

Aber am besten ist es man beschäftigt sich mit dem lesen der bibel,
Heiligenbiografien
Guten büchern

Betet täglich rosenkranz
Und geht täglich wenn möglich zur hl messe
Und betet täglich zum hl geist
Und erzengel michael
Und bemüht sich seine feinde zu lieben
Und die nächsten-

Zudem hilft das lernen einer sprache
Auch-
Oui merci!!
VeronikaSeele and 2 more users like this.
VeronikaSeele likes this.
Mangold03 likes this.
Liberanosamalo likes this.
MMB16
Man sollte wohl nur eines: Von diesem Schwätzer und seiner "neuen Kirche" ablassen.
Mangold03 and one more user like this.
Mangold03 likes this.
Liberanosamalo likes this.
Radulf
Die Kirche muss eine übertriebene und ungesunde Ehrfurcht vor dem regierenden Papst loslassen. Ein Papst muss auch gehorsam sein.
Klaus Elmar Müller and 4 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Liberanosamalo likes this.
Rest Armee likes this.
nujaasNachschlag likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Sancta
Die Traditionen loslassen tut Franziskus schon lange ununterbrochen!
Liberanosamalo and 4 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Sinai 47 likes this.
Rest Armee likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Radulf likes this.
Gestas likes this.
Christus hat soviel gepredigt, dass die ganze Welt seine Bücher nicht fassen könnte, wollte man alles aufschreiben.
Schrecklich, was Franzikus da zusammendichtet.
Sinai 47 and 3 more users like this.
Sinai 47 likes this.
bert likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Raffi2211
Ja die 60 Jahre alte Tradition des konzil....
Klaus Elmar Müller and 5 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sinai 47 likes this.
Rest Armee likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Hans Eisen likes this.
Liberanosamalo likes this.
Mangold03
1. "Mut", ihre Traditionen loszulassen >> welche, die alt-eingesessene, oder die von ihm neu eingeführte???
2. die frühen Christen "keinen Stapel von Lehren und Traditionen" brauchten, >> na worauf sollten sie denn ihren Glauben bauen??? Jeder Mensch macht das ganze LERNszenario durch, und es bleibt keinem erspart die Wege des Herrn zu gehen. Das beste Beispiel ist das VORBILD, so war es immer…More
1. "Mut", ihre Traditionen loszulassen >> welche, die alt-eingesessene, oder die von ihm neu eingeführte???
2. die frühen Christen "keinen Stapel von Lehren und Traditionen" brauchten, >> na worauf sollten sie denn ihren Glauben bauen??? Jeder Mensch macht das ganze LERNszenario durch, und es bleibt keinem erspart die Wege des Herrn zu gehen. Das beste Beispiel ist das VORBILD, so war es immer schon und selbst Mose machte sich die Mühe, die 10 Gebote in Stein zu hauen, wegen der Tradition und damit das auch so bleibe in alle Ewigkeit.
2a) sondern nur die Ankündigung, dass "Gott Liebe" sei. >> uns so wie FP uns immer wieder wissen ließ, ist ja alles Ansichtssache und eine Frage des Gewissens. Wenn ich selber entscheiden kann was gut und was schlecht ist, hab ich einen enormen Spielraum. Wie sollte das funktionieren??? Gott ist Liebe und ein strenger Richter. Somit ist mein Handlungsbedarf schon um einiges Kleiner geworden.
3. … Christus es unterließ, seinen Jüngern vieles zu sagen, >> Jesus hat sich den Mund fusslig gesprochen und natürlich wollten die Jünger mehr und noch mehr von ihm erfahren. Klar doch: wenn ich den Meister vor mir hab, quetsche ich ihn aus, was das Zeug hält, wer sonst hat Worte ewigen Lebens. Und da gab/gibt es noch die Lehren und das war/ist der ROTE FADEN, der uns alle zu Jesu führt.
4. "auf den Wunsch nach Klarheit und Ordnung zu verzichten." >> er spricht wieder mal von sich selbst, klar doch. Jeder weiß, daß er darauf keinen Wert legt und ihm Ordnung verhaßt ist. Er ist ein Verwirrer, gewieft und hinterhältig mit seinen zweideutigen Aussagen.
5. Oh bitte man überfordere ihn nicht auch noch mit dem Hl. Geist. Haben schon die Tauben bei seiner Amtseinführung das Weite gesucht, wie soll sich hier auch noch der Hl. Geist breit machen wo bei so viel Fantasie wie dieser Argentiener hat, der Hl. Geist vielleicht eine lustige Erfindung ist!?!???
6. während Unklarheit und Unordnung sichere Hinweise auf die Präsenz …. >> aber genau da fühlt er sich wohl, das ist genau das, was er haben möchte und was er allen – der ganzen Menschheit – aufdrücken will. Freiheit, ohne Ordnung, Klarheit, Regeln. Dann kann man auch gegen nichts verstoßen und macht sich nirgendwo schuldig. Einfache Regel – Freiheit und Menschlichkeit in solch einem weltoffenen Kirchenhäuptling zu finden, macht ihn zum Star, der er überall und immer sein möchte.
Die Kirche muss ihre abgenutzten liberalen Traditionen "loslassen", die sie an den Rand des Verderbens gebracht haben. >> Das ist nach Bergoglio sicher wieder Ansichtssache!!!
Pilgrim_Pilger and one more user like this.
Pilgrim_Pilger likes this.
matteo.pio.agostino likes this.
Den Teil "et libera nos ad malo" des Vaterunsers bete ich seit PF noch mit einem Zusatzgedanken...
Mk 16,16
Phil 3

2 Hütet euch vor den Hunden, hütet euch vor den bösen Arbeitern, hütet euch vor der Zerschneidung! *
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Pazzo
HOCH DIE TRADITION IN SALZBURG!

Heute, 17.00 Uhr, hl. lateinische Messe mit der FSSP in der Basilika Maria Plain.
Start der Prozession um 15.00 Uhr in der Linzer Gasse, Kirche St. Sebastian, dann hinauf mit Rosenkranz-Gebet und Fahnen!

Vielleicht schafft es noch jemand aus der Nähe, daran teilzunehmen! Wäre ein wunderschöner Mai-Gruß an die liebe Gottesmutter bei diesem herrlichen Sonnensch…More
HOCH DIE TRADITION IN SALZBURG!

Heute, 17.00 Uhr, hl. lateinische Messe mit der FSSP in der Basilika Maria Plain.
Start der Prozession um 15.00 Uhr in der Linzer Gasse, Kirche St. Sebastian, dann hinauf mit Rosenkranz-Gebet und Fahnen!

Vielleicht schafft es noch jemand aus der Nähe, daran teilzunehmen! Wäre ein wunderschöner Mai-Gruß an die liebe Gottesmutter bei diesem herrlichen Sonnenschein!
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
matteo.pio.agostino likes this.
Mangold03
@Pazzo oohh, schad, daß ich nimmer in der Stadt wohne, wär was für mich gewesen!! aber danke!!
Sinai 47 likes this.
Sinai 47 and one more user like this.
Sinai 47 likes this.
M.RAPHAEL likes this.
boettro
Die Kirche muss diesen falschen Propheten mal hinauswerfen!
Rest Armee and 2 more users like this.
Rest Armee likes this.
Mk 16,16 likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri
Draussen bleiben die Hunde. (Offb 22,15)
Liberanosamalo and 3 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 likes this.
M.RAPHAEL
Er weiß besser als Gott, was Gott will! Deshalb ist PF der FP. Alle Sicherheiten sollen über Bord geworfen werden, damit er als Willkür Diktator freie Bahn hat. Dann gilt seine momentane Intuition bzgl. seiner „Liebe“ absolut. Das ist prototypisch für Gottesleugner.
Endlich brennt das Feuer der Klärung. Die Vat. 2 Eiszeit ist vorbei.
VeronikaSeele and 4 more users like this.
VeronikaSeele likes this.
Liberanosamalo likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri likes this.
CollarUri likes this.
Ja genau. Lieber Papst. Lasst die Tradition des zweiten vatikanischen Konzils endlich los und kehre zur heiligen Messe zurück. Nur eine heilige Messe bringt die grösste Frucht und nervt das Böse am meisten. Je weniger heilig die Messe, desto mehr lachen die Dämonen über die Kirche...
Liberanosamalo and 4 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Hans Eisen likes this.
Sascha2801 likes this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri likes this.
Carlus
Der Häretiker und Falsche Prophet am Werke!
1. die Heilige Mutter Kirche hat drei Säulen auf der sich die Ordnung, der Glaube und die Liturgie gründen, das sind
> die Tradition,
> die göttliche Offenbarung, und
> die Dogmatik;
2. wer eine der Säulen herauslöst, der zerstört das Fundament der Kirche und will die Kirche zum Einsturz zur Vernichtung führen.
3. wer diese Tat begeht ist niemals ein …More
Der Häretiker und Falsche Prophet am Werke!
1. die Heilige Mutter Kirche hat drei Säulen auf der sich die Ordnung, der Glaube und die Liturgie gründen, das sind
> die Tradition,
> die göttliche Offenbarung, und
> die Dogmatik;
2. wer eine der Säulen herauslöst, der zerstört das Fundament der Kirche und will die Kirche zum Einsturz zur Vernichtung führen.
3. wer diese Tat begeht ist niemals ein rechtmäßiger von Gott dem Heiligen Geist berufener Papst. Das ist ein Gegenpapst der durch den Geist der Welt, für den Johannes XXIII. (2ter) alle Fenster geöffnete hat, dem Geist der Loge. zum Dienst als Falscher Prophet berufener Häretiker
VeronikaSeele and 9 more users like this.
VeronikaSeele likes this.
Sinai 47 likes this.
Pilgrim_Pilger likes this.
Radulf likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
CollarUri likes this.
Fischl likes this.
Theresia Katharina likes this.
Waagerl likes this.
Pazzo
@Waagerl Sorry, da müssen wir durch! Dieses unser Kreuz ist noch nicht auf Kalvaria angelangt.
Waagerl
Ich kann diesen Freimaurer nicht mehr ertragen!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Pazzo
@Waagerl Einfach wegschauen, sonst reibt man sich auf - und Stoßgebete nicht vergessen dabei
Eugenia-Sarto likes this.
Waagerl
Ja wer die NWO ausrichtet, braucht keine christliche bzw. katholische Traditionen!

Sind wir nicht schon genug gebeutelt? Will dieser Mensch uns noch den Rest an Lebensqualität nehmen?
Ich kann den Papst Franziskus nicht mehr ertragen, er soll abtreten!
Theresia Katharina likes this.
CollarUri
@Waagerl Benedikt XVI. ist Papst.
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Theresia Katharina likes this.
Waagerl likes this.
PIUS13
...ist Papst und sagt nichts....
Waagerl
Wie lange will PF noch regieren? Stoppt diesen Wahnsinn!
Das ist doch wieder eine Anspielung/ Vorbereitung auf das Frauenpriestertum und für die Abschaffung des Zölibats!
Theresia Katharina likes this.
So lange, bis der Herr sagt: GENUG! Und das ist hoffentlich bald...
Nein, die Kirche muss ihre Traditionen hüten! PF, der Wolf im Schafspelz, betreibt mal wieder Gehirnwäsche! Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Waagerl likes this.
Eva
Man muss der zerstörerischen konziliaren udn nachkonziliaren „Tradition” entsagen, die seit über 50 Jahren alles plattmachen (Handkommunion, Volksaltar, Ministrantinnen,...)
Klaus Elmar Müller and 5 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sinai 47 likes this.
Radulf likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Tina 13 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Pilgrim_Pilger and 2 more users like this.
Pilgrim_Pilger likes this.
Radulf likes this.
Gestas likes this.