Clicks2.5K
TimorDomini
51

Die üblichen ZukunftsHoffnungsMutAufbruchsErneuerungs-Plattitüden

Am Sonntag erklärte Bischof Rudolf Voderholzer vor Journalisten zum Abschluss des Katholikentags: "Es hat vielleicht manche überrascht, dass am Hauptbahnhof kein Scheiterhaufen stand, sondern alle mit offenen Armen empfangen wurden."

Dazu kommentierte ein mit mir befreundeter Facebook-User treffend:

"Nein Exzellenz, es hätte uns viel mehr überrascht, wenn überall auf dem Katholikentags-Gelände Beichtstühle verteilt worden wären oder die dort versammelten Bischöfe sich unmissverständlich und einmütig hinter die Lehre der römisch-katholischen Kirche vom Ehesakrament, der priesterlichen Ehelosigkeit und der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe gestellt hätten.

Eigentlich hat uns nichts überrascht. Sie und Ihre Bischofskollegen haben einmal mehr Nebulöses, Unverbindliches und immer wieder gern gehörte 'ZukunftsHoffnungsMutAufbruchsErneuerungs-Plattitüden' von sich gegeben, dabei die üblichen bunten Schals getragen und zahlreiche optimistische Blicke in die im Gegensatz zu den Beichtstühlen in großer Zahl vorhandenen Kameras geworfen. - ALSO ALLES WIE IMMER - Schön dass wir mal drüber gesprochen haben. Tschüüüss bis zum nächsten Jahr!"
"Weltchrist" passt doch wunderbar zur Eine-Welt-Religion.
Weltbürger werden wir ja auch, wenn die Eine-Welt-Regierung kommt und die Nationalitäten aufgehoben werden.
Virgina
Auch ich sehe es so!
Eremitin
sie werden zu farblosen Gestalten, da sie gerne auf ihrem posten bleiben wollen und angst vor den wisiki-leuten haben, angst davor, dass man sie Fundamentalisten nennt ---und da winden und drehen sie sich lieber mit dem herrschenden Wind , denn sie sagen sich, die romtreuen Katholiken haben sie ja sowieso und so müssen sie sich eben den anderen anpassen, ohne irgendwie romtreu aufzufallen....

More
sie werden zu farblosen Gestalten, da sie gerne auf ihrem posten bleiben wollen und angst vor den wisiki-leuten haben, angst davor, dass man sie Fundamentalisten nennt ---und da winden und drehen sie sich lieber mit dem herrschenden Wind , denn sie sagen sich, die romtreuen Katholiken haben sie ja sowieso und so müssen sie sich eben den anderen anpassen, ohne irgendwie romtreu aufzufallen....

ja sehe es wie du,liebe Eli
Elista likes this.
Philippus
Der BKÄ wurde leider nicht mit offenen Armen empfangen. Das hat der Herr Bischof an dieser Stelle wohl leider vergessen.
Da schreibt jemand endlich mal Klartext!

Wodurch werden Bischöfe eigentlich zu farblosen Gestalten, kaum, dass sie dieses Amt inne haben??
Voderholzer war als Nicht-Bischof doch auch von klarerer Sprache...nun versucht er sich überall als "Anbandler"
alfons maria stickler likes this.