Clicks1.3K
de.news
71

Westaustralien kriminalisiert das Beichtgeheimnis

Die Labour-Regierung von Westaustralien ist dabei, Priester zu zwingen, Kindesmissbräuche zur Anzeige zu bringen, von denen sie in der Beichte erfahren haben. Das berichtet 9news.com.au (23. Mai).

Ein neues Gesetz droht mit einer Höchststrafe von 6000 Australischen Dollars (3.700 Euro) und mit dem Verbot, mit Kindern zu arbeiten. Zwei ehemalige Lehrer sind derzeit die ersten, die wegen unterlassener Anzeige angeklagt sind.

Priester, die das Beichtgeheimnis verletzen, werden nach dem Kirchenrecht exkommuniziert.

Kinderschänder würden nicht zur Beichte gehen, wenn das Gesetz eine obligatorische Anzeige erzwingen würde.

Dagegen ist es wahrscheinlich, dass Journalisten geheuchelte Beichten ablegten, in denen sie „Missbräuche an Minderjährigen“ vortäuschen, um danach den Beichtpriester zu erpressen.

Bild: © Hernán Piñera, CC BY-SA, #newsUlirmwaydm
Mangold03
der Priester wird DIESEN Sünder sicher ermutigen, sich zu stellen. Was dieser macht, obliegt nicht mehr dem Willen des Priesters.
MMB16
Furchtbar!
Gestas likes this.
Niemand kann einen Priester dazu zwingen das Beichtgeheimnis zu brechen. Jeder Priester muß das Beichtgeheimnis wahren, auch wenn ein gottloser Staat ihn dafür hirichtet. Deshalb ist er Priester Gottes.
Mangold03 likes this.
rumi
Priester dürften keine Beichtgespräche mehr führen, sondern bloss von Verfehlungen gegen das 6. Gebot freisprechen. Mitwissen, das ist doch nicht bloss das Anhören einer eventuellen Lüge. Wenn der Priester über die Situation Bescheid weiss, dann weiss er es auch ausserhalb des Beichtstuhls. Sonst kann jeder kommen und eine Lüge erzählen. Das Opfer eines Missbrauch hat sich doch an die Polizei zu …More
Priester dürften keine Beichtgespräche mehr führen, sondern bloss von Verfehlungen gegen das 6. Gebot freisprechen. Mitwissen, das ist doch nicht bloss das Anhören einer eventuellen Lüge. Wenn der Priester über die Situation Bescheid weiss, dann weiss er es auch ausserhalb des Beichtstuhls. Sonst kann jeder kommen und eine Lüge erzählen. Das Opfer eines Missbrauch hat sich doch an die Polizei zu wenden oder der Tätersich bei der Polizei selbst anzuzeigen. Der Priester ist doch nicht Teil der Kriminalpolizei. Was geht hier eigentlich vor? Sollen nun die Priester zum grossen Ankläger werden?
Waagerl
Die werden das durchsetzen, denn mit der Bestrafung wegen Mitwisserei, werden die Beichte hörenden Priester unter Druck gesetzt! Es wird so kommen, das man die Priester gegeneinander ausspielt!
Lutrina likes this.
Zustände wie im Kommunismus und Nationalsozialismus! - Was sagt nun Papst Bergoglio in Verteidigung seiner Priester und des Beichtsakramentes?
CollarUri
Hahaha, das ist der beste Witz seit der Karnevalszeit 2013 : ) Der Jesuit würde seine Priester verteidigen? Der ist doch kein pöhser Klerikalist. Eher beisst der sich den Daumen ab als einen Finger zu rühren für seine Priester.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Lutrina likes this.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
CollarUri likes this.