Clicks230

Der Brief von P.Benedikt XVI ist das Werk von Fälschern

Schreiben von Papst em. Benedikt XVI. im Wortlaut

Der fragliche Artikel ist nicht von Papst Benedikt XVI, sondern ein Konstrukt von Fälschern und wird in seinem Namen dem Gottesvolk untergejubelt!
Natürlich kann es kein Dementi geben, denn der Artikel wurde im Auftrag von PF öffentlich freigegeben und der hat die Macht im Vatikan!
Benedikt XVI. Die Kirche und der Skandal des sexuellen Mißbrauchs

Der veröffentlichte Artikel ist das Werk hochkarätiger Fälscher. Fallt darauf nicht herein!

Damit das möglichst unbemerkt bleibt, wurde ein Teil des Artikels aus Notizen von Papst Benedikt XVI übernommen, um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen, diese wurden dann aber mit anderen Ausführungen versehen und in andere Zusammenhänge gebracht.

Cui bono ? (= Wem nützt das?) fragten stets die alten Römer. Natürlich nur PF!!

1
. Denn seine Maßnahmen der von seinen Handlangern künstlich hochgeputschten sogenannten Missbrauchskrise der Kirche werden von P.Benedikt XVI gelobt und als unumgänglich dargestellt!

Die Aktionen von PF sind keineswegs unumstritten, Tatsache ist, dass seine Maßnahmen die Souveränität der Heiligen Katholischen Kirche, die eine eigene Gerichtsbarkeit hat, entscheidend schwächen.

2.
Endet der Artikel mit einer Lobeshymne auf PF, was P. Benedikt XVI in dieser Form niemals tun würde. *

* Zitat aus dem Artikel:
Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, Heiliger Vater! -Ende des Zitates-

P. Benedikt XVI hat sich in den letzten Jahren durch sein Verhalten stillschweigend von PF schon längst distanziert und hat auch schon dezent Kritik an PF geübt z.B. bei Amoris Laetitia.

P.Benedikt XVI hat schon vor Jahren die Einladungen von PF zur Kreierung der neuen ultraliberalen Kardinäle abgelehnt, worauf PF die Kardinäle veranlasst hat, mit ihm bei P.Benedikt XVI vor seinem Kloster aufzumarschieren.

PF will sich stets mit P. Benedikt XVI legitimieren! Auch jetzt wieder! Er will auf keinen Fall als Falscher Prophet der Bibel erkannt werden, dazu benutzt er P. Benedikt XVI!
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist

@Gestas @Nicolaus @SvataHora @Vered Lavan @Sunamis 46
@Tina 13 @Ministrant1961 @Stelzer @schorsch60 @Maria Katharina @Waagerl @Meister Eckhart @Carlus @a.t.m

kreuzamhimmel.li/index.php
2018 wurde bereits ein Brief von P.Benedikt XVI manipuliert!!
Anläßlich des 5. "Thron-Jubiläums" von PF sollte P.Benedikt XVI eine Lobhudelei auf PF unterstützen, was er nicht getan hat!
Er hatte die fragliche Abhandlung gar nicht erst gelesen und das in einem Brief mitgeteilt, was wegzensuriert wurde!
Vatikan manipuliert Foto von Brief Benedikts XVI.
Am 15.März 2018, also vor etwa einem Jahr wurde schon mal ein Brief von P.Benedikt manipuliert!
Anläßlich des 5. "Thron-Jubiläums" von PF sollte P.Benedikt XVI eine Lobhudelei auf PF unterstützen, was er nicht getan hat!
Er hatte die fragliche Abhandlung gar nicht erst gelesen und das in einem Brief mitgeteilt, was wegzensuriert wurde!
Bald nach der Veröffentlichung des Schreibens entbrannte, ausgehend von früheren Gegnern des Pontifikates Papst Benedikts, eine Polemik gegen diese Zeilen, bis dahin, daß die geistige Gesundheit des Emeritus und seine Verfasserschaft in Zweifel gezogen wurden. Hierauf antwortet der Vatikanist Marco Tosatti am 14. April 2019 in La nuova Bussola Quotidiana www.lanuovabq.it/it/quelle-allusion…

»…More
Bald nach der Veröffentlichung des Schreibens entbrannte, ausgehend von früheren Gegnern des Pontifikates Papst Benedikts, eine Polemik gegen diese Zeilen, bis dahin, daß die geistige Gesundheit des Emeritus und seine Verfasserschaft in Zweifel gezogen wurden. Hierauf antwortet der Vatikanist Marco Tosatti am 14. April 2019 in La nuova Bussola Quotidiana www.lanuovabq.it/it/quelle-allusion…

»Massimo Franco schreibt im Corriere della Sera vom 12. April [die italienische Fassung des päpstl. Schreibens erschien im Corriere v. 11. April – Anm. v. mir] über die von Benedikt XVI. verfaßten und in den letzten Tagen veröffentlichten Bemerkungen über die Mißbräuche: „Benedikt hat wirklich die achtzehneinhalb Seiten über Pädophilie vor dem Welttreffen der Bischofskonferenzen ‚zur freundlichen Kenntnisnahme‘ an den Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, gesandt, um es auch Franziskus wissen zu lassen. Und mit einem Brief im Anschluß an diesen Gipfel teilte er beiden mit, daß er sie öffentlich machen wolle, wofür er grünes Licht erhielt.“

Massimo Franco ist ein Ehrenmann, und diese Klarstellung ist von zentraler Bedeutung in der ganzen Angelegenheit. Joseph Ratzinger hatte diese Seiten im Hinblick auf den Gipfel vorbereitet; und ihre Übermittlung an das Staatssekretariat und damit an den regierenden Papst könnte einen leisen und aus Taktgefühl nicht eindeutiger formulierten Hinweis darstellen, sie als eines der vorbereitenden Arbeitspapiere für den Gipfel zu benutzen. Das ist nicht eingetreten; wir wissen nicht, warum, und werden es wahrscheinlich nie erfahren. Aber erst später wurde also beschlossen, sie zu veröffentlichen – anderthalb Monate nach dem Ende dieses von vielen als ergebnislos bewerteten Gipfels – in einer kleinen deutschen Zeitschrift [Klerusblatt – Anm. v. mir] und im Corriere della Sera. Was vielleicht nur einer Auslese aus den Bischofskonferenzen der ganzen Welt hätte vorbehalten sein können, ist in die Öffentlichkeit gelangt.«

Auch die Verteidigung des Textes und seines päpstl. Autors durch den ihm nahestehenden Card. Müller sind an sich schon ein hinreichender Erweis der Echtheit.

Nicht aus Papst Benedikts Feder sei nach Auskunft von Msgr. Gänswein der vom Corriere und von CNA Deutsch kursiv gesetzte Vorspann.
kreuzamhimmel.li/index.php
2018 wurde bereits ein Brief von P.Benedikt XVI manipuliert!!
Anläßlich des 5. "Thron-Jubiläums" von PF sollte P.Benedikt XVI eine Lobhudelei auf PF unterstützen, was er nicht getan hat!
Er hatte die fragliche Abhandlung gar nicht erst gelesen und das in einem Brief mitgeteilt, was wegzensuriert wurde!
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Waagerl likes this.
Hilfreiche Worte von Pater Kentenich für Sonntag, den 14.04.2019
Was der liebe Gott uns sagen will,
sagt er uns nicht nur
durch die Heilige Schrift,
sondern auch durch das Zeitgeschehen

J.Kentenich
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Waagerl likes this.
2 more comments from Theresia Katharina
Dieser gefälschte Brief soll den Kritikern an PF den Wind aus den Segeln nehmen!
Maria Katharina likes this.
Zur Papstwahl von PF am 13.03.2013 gibt es noch einen weiteren Hinweis: Der weiße Rauch stieg um 7: 06 pm auf d.h. 6 Minuten nach 7 Uhr p.m. , was man auch 6:66 Uhr schreiben könnte!!
kreuzamhimmel.li/pdf/666_papstwahl.pdf
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
Maria Katharina likes this.