Sprache
Klicks
2,3 Tsd.
de.news 12 3

Franziskus: Kardinal Lehmann „prägte das Leben der [sterbenden] deutschen Kirche“

Kardinal Karl Lehmann von Mainz, der am 11. März verstorben ist, „hat das Leben der Kirche mitgeprägt“. Das schrieb Papst Franziskus in einem Telegramm zum Tod des Kardinals. Sein Herz sei „immer offen für die Fragen und Herausforderungen der Zeit“ gewesen.

Lehmann hat die Diözese Mainz 1983 übernommen. Damals zählte sie fast eine Million Katholiken und 560 Diözesanpriester. Er emeritierte 2016, als die Diözese 740.000 Katholiken und 396 Priester zählte.

Lehmann war ein Freund der Reichen und Mächtigen dieser Welt wie Jean-Claude Juncker, Angela Merkel und vielen anderen .Sie ehrten ihn mit mindestens 31 Preisen, darunter die Martin-Luther-Medaille, die er wahrhaft verdiente.

Die Tatsache, dass die beiden bekannten Häretiker Lehmann und Walter Kasper im Februar 2001 zu Kardinälen erhoben wurden, wirft einen bleibenden, dunkeln Schatten auf das Erbe von Johannes Paul II.

Bild: Karl Lehmann, © Raimond Spekking, CC BY-SA, #newsTbhdmtsdqz
de.news hat diesen Beitrag in Sogar Kardinal Lehmann weigerte sich, die Protestanten-Kommunionspendung zu akzeptieren verlinkt.
SvataHora
@Stelzer - JPII soll lange gezögert haben Lehmann ins Kardinalskollegium aufzunehmen. Daran erinnere ich mich auch noch. Bundeskanzler Helmut Kohl soll sich seinerzeit sehr für Lehmann starkgemacht haben, damit der den Kardinalshut bekommt. JPII und Lehmann hatten beide ein Glaubens-und Kirchenverständnis bzw. Weltbild ganz im Sinne des II. Vatikanums. Doch in puncto Lebensschutz waren sie sich … Mehr
Stelzer
Um gerecht zu sein , ich las vor längerer Zeit einen durchaus seriösen Kommentar , daß Johannes Paul II bei der Verlesung der neu zu wählenden

Kardinäle plötzlich ein neuer Zettel vorgelegt wurde auf dem Lehman stand. Er soll kurz gestutzt haben ärgerlich geguckt und dann doch so vorgelesen haben.
alfredus
Man kann vieles in der Kirche nicht verstehen, zum Beispiel : warum Johannes Paul II, damals als eine zerstörerische Ader Lehmanns schon bekannt war, diesem die Kardinalswürde verlieh ?Nur weil er Vorsitzender der Bischofskonferenz war ? Schon als Bischof hatte Lehmann eine Vorliebe für Luther und damit für die Ökumene. In seiner Zeit als Vorsitzender und Sprecher der Bischofskonferenz, traten … Mehr
SvataHora
Ja - der "heilige Johannes Paul II." hat diesen Irrweg Lehmanns mit der Kardinalswürde honoriert und unterstrichen! Vielleicht wird Lehmann ja auch bald "zur Ehre der Altäre" erhoben. (Aber diese Altäre gibt es gar nicht mehr. Der einzige "Altar" in einer Kirche ist laut "liturgischer Vorgaben" der völlig leere Mahltisch.)
Stelzer
a.t.m
@Theresia Katharina Ich habe auch nie etwas anderes behauptet, man braucht ja nur die Namensliste der Periti des Unseligen VK II anzublicken um schon zu Wissen warum und wieso das Unselige VK II als Größter Triumph des Widersacher Gottes unseres Herrn über die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn anzusehen ist. Das die Eine, Heilige, Katholische und Apostolisch… Mehr
Theresia Katharina
@a.t.m Die Protagonisten des unseligen V2 Konzils haben aber die Umsetzung der Häresie besorgt, insofern gehören sie schon zu den Wurzeln des Übels!
Usambara
Lehmann ist gestorben!!!! - Nun wäre gut zu hören, was er zu sagen hat!!! Ach könnte er doch nur sprechen!!!! Wenigstens 1 Satz! Vielleicht würde dieser lauten! Umkehr!!!
alfredus
Kardinal Lehmann prägte in der Tat die " Deutsche sterbende Kirche " ! Deshalb wird er jetzt von den Medien und seinen Mitbrüdern im Bischofsamt, hoch gelobt werden und gradezu heiliggesprochen werden. Aber der Weltenruhm ist null und nichtig, vor Gott gelten andere Maßstäbe, wie das vermehren der Talente. Da sieht es nach menschlichem Erkennen, recht trostlos aus: Kirchen leeren sich, … Mehr
Carlus
1. von NIX kommt NIX;
2. die Ursache liegt noch vor dem unseligen Konzil,
3. bereits bei der Vorstellung seines Wirkens hat Johannes XXII. (2ter) herausgestellt es kommt zu einer unheilvollen Veränderung;
3. die Fenster werden aufgerissen, damit der alt Mief entweichen kann.
4. wer den alten Mief, d.h. den Heiligen Geist entfernt, macht Platz für den Geist der Welt.
5. nur die Veränderung des … Mehr
a.t.m
Aber es stellt sich eben auch die Frage, warum konnte dieser antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wolf im Schafskleid" die Deutsche Staatskirche so Prägen? Dies konnte er ja nur deshalb tun, weil er eben auch Rückendeckung des Rom der Nach VK II Ära erhalten hat und weil er eben auch im Sinne der Nach VK II Päpste gewütet hat, so wurde er eben in der irdischen kirchlichen Hierarchie … Mehr