Klicks2,5 Tsd.

„Menschliche Brüderlichkeit“ von Abu Dhabi oder Bergoglio begeht Apostasie

Apostasie – was ist das?
Wir versuchen zwar hier, so gut es geht, die fortlaufenden Häresien und andere die Kirche zerstörenden Aktivitäten des Antipapstes Franziskus, im Nachfolgenden Bergoglio genannt, auszublenden, um nicht zu verzweifeln. Dennoch ist neulich etwas vorgefallen, was wirklich alle Merkmale einer öffentlichen Leugnung des katholischen Glaubens, wie es richtigerweise John Lamont in Rorate Caeli auffasst, seitens des Antipapstes trägt.

Was ist aber eine öffentliche Leugnung des katholischen Glaubens? Es ist Apostasie.

[...]

Die Situation in der katholischen Kirche erinnert, wie Ann Barnhardt richtigerweise sagt, an den folgenden anglikanischen Witz. Zwei Anglikaner sitzen in einer Kirchenbank als eine weibliche Bischöfin ihre lesbische Lebensgefährtin kirchlich heiratet. Einer sagt zum anderen:

Wenn die noch einen Schritt weitergehen, dann gehe ich.

Tja, Bergoglio überschreitet jede mögliche Grenze und nichts passiert.

Apostasie von Abu Dhabi

Was passierte aber in Abu Dhabi, wo das Dokument über die „menschliche Brüderlichkeit“ (Freimaurer Codewort) von Bergoglio und dem Großiman von Al-Azhar (Kairo), unserem baldigen Dienstherren in Deutschland, unterschrieben wurde?

[...]
Der Pluralismus und die Verschiedenheit der Religion, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Rasse und der Sprache entsprechen dem weisen, göttlichen Willen, mit dem Gott die Menschen erschaffen hat.[...]

Somit widerspricht die oben genannte Aussage des Antipapstes direkt der katholischen Lehre, wonach es außerhalb der Kirche kein Heil gibt.

[...]

denn die Leugnung, dass es eine wahre Religion, nämlich die katholische, gibt, stellt ja einen wohl nicht mehr zu toppenden Glaubensabfall und die Häresie des Indifferentismus dar, welche im Denzinger, in der Enzyklika des Pius IX., Quanto conficiamur moerore vom 10. Aug 1863, wie folgt beschrieben und verurteilt wird:

Wiederum müssen Wir den äußerst schweren Irrtum erwähnen und tadeln, in dem sich bedauernswerterweise manche Katholiken befinden, die meinen, Menschen, die in Irrtümern leben und dem wahren Glauben und der katholischen Einheit ferne stehen,

[...]

Lesen Sie alles unter:
traditionundglauben.com/…/menschliche-bru…
Theresia Katharina gefällt das.
PF ist der Falsche Prophet der Bibel und tut auch meistens wöchentlich alles, um dieses zu bestätigen, aber die meisten wollen es nicht wahrhaben!
a.t.m gefällt das.
a.t.m
Seit dem Unseligen VK II werden wir Kinder Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, von Gott dem Herrn geprüft und getestet,
siehe

Apostelgeschichte 5. 29 Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

den eines ist in meinen Augen klar, Papst Franziskus möchte eben als Falscher Prophet und Antichriste nur das …Mehr
Seit dem Unseligen VK II werden wir Kinder Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, von Gott dem Herrn geprüft und getestet,
siehe

Apostelgeschichte 5. 29 Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

den eines ist in meinen Augen klar, Papst Franziskus möchte eben als Falscher Prophet und Antichriste nur das beenden was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Mk 16,16 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Mk 16,16 gefällt das.
Carlus gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
esra und einem weiteren Benutzer gefällt das.
esra gefällt das.
Carlus gefällt das.
a.t.m
@Carlus Auch PJP II war Rotarier und hat als Papst gräuliches wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche verbrochen, war dieser in ihren Augen dann auch kein PAPST ? Nein mamn macht es sich in meinen Augen einfach zu Leicht wenn man sagt Papst Franziskus ist ja gar kein Papst, und das nu weil man nicht wahrhaben möchte das über und nach dem Unseligen …Mehr
@Carlus Auch PJP II war Rotarier und hat als Papst gräuliches wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche verbrochen, war dieser in ihren Augen dann auch kein PAPST ? Nein mamn macht es sich in meinen Augen einfach zu Leicht wenn man sagt Papst Franziskus ist ja gar kein Papst, und das nu weil man nicht wahrhaben möchte das über und nach dem Unseligen VK II antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" in Rom das Kommando übernommen haben. "Es kann eben nicht sein was es nicht geben darf" Aber es ist eben so das genau das Unmögliche (antikatholische, Unheilige, Uneine) in der Nach VK II Religionsgemeinschaft die Norm geworden ist, siehe Liturgischer Missbrauch, sexueller Missbrauch, Sodomie, Ehebruch usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Carlus gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Carlus
soweit mir bekannt ist war JP II. zur Zeit seiner Wahl noch nicht Rotarier, somit war er nicht im Besetz eines Weihe- und Amtshindernis. Als Papst hat er sich von dieser Gruppe auszeichnen lassen und somit von dieser Gruppe zu Mitglied machen lassen.
Die Sünde welche JP II. eingegangen ist bestand zum Zeitpunkt der Wahl nicht. Aus diesem Grunde kann ich nicht beurteilen, ob Gott der Heilige …Mehr
soweit mir bekannt ist war JP II. zur Zeit seiner Wahl noch nicht Rotarier, somit war er nicht im Besetz eines Weihe- und Amtshindernis. Als Papst hat er sich von dieser Gruppe auszeichnen lassen und somit von dieser Gruppe zu Mitglied machen lassen.
Die Sünde welche JP II. eingegangen ist bestand zum Zeitpunkt der Wahl nicht. Aus diesem Grunde kann ich nicht beurteilen, ob Gott der Heilige Geist ihn berufen hat, oder nicht. Im Zweifel für den Angeklagten. Wenn ein Papst Rotarier wird, dann begeht er mit Sicherheit eine größere Sünde, als wenn dies ein Priester noch vor seiner angeblichen Bischofsweihe macht, welche er dann zu Unrecht erschlichen hat, wie Bergoglio.
Den Grad des Vergehens will ich hier nicht werten, der eine war Rotarier, der andere wurde Rotarier. Das Vergehen ist gleichgroß.

Mit der Annahme der Auszeichnung hat er sich für das Amt als ungeeignet gegenüber der Öffentlichkeit und Kirche gezeigt. Er hätte die Amtsgeschäfte niederlegen und die Papstwürde an Gott den Heiligen Geist zurück geben müssen.
Mk 16,16 gefällt das.
Carlus
Wer heute bereit ist Bergoglio ist Papst der begeht eine Sünde wider Gott dem Heiligen Geist. Mit dieser Behauptung stützt er die Apostasie und die Häresie, Gott der Heilige Geist habe diesen Herrn berufen und durch die Wahl in einem rechtmäßigen Konklave bestätigen lassen.
Durch das priesterliche, prophetische und leitende Amt des rechtmäßigen Papstes würde Gott der Heilige Geist die Heilige …Mehr
Wer heute bereit ist Bergoglio ist Papst der begeht eine Sünde wider Gott dem Heiligen Geist. Mit dieser Behauptung stützt er die Apostasie und die Häresie, Gott der Heilige Geist habe diesen Herrn berufen und durch die Wahl in einem rechtmäßigen Konklave bestätigen lassen.
Durch das priesterliche, prophetische und leitende Amt des rechtmäßigen Papstes würde Gott der Heilige Geist die Heilige Mutter Kirche durch den Gegenpapst Bergoglio weiter, heiligen, lehren und führen.
Wir sollen auf die Heilige Mutter Kirche hören aber nicht auf die Nachäfferkirche Besetzter Raum.
Theresia Katharina gefällt das.
Carlus
Bergoglio hat bereits die Apostasie eingenommen als er Rotarier und danach Freimaurer wurde. Diesen eingeschlagenen Weg geht er unbeirrt weiter um das gesetzte Ziel zu erreichen und das Ziel der Loge zu erfüllen.
Die Bildung der einen neuen Weltreligion unter Leitung der Loge, der Synagoge Satans. Mit ihm als Papst und Präsident aller Religionen.
Das ist die religiöse NWO:
Ratzi
Pflicht-Video für Berg glio: Täuschung im Islam
@Ratzi
Ja, das habe ich mir auch gedacht. Der Iman kann unterschreiben, was er will. Es zählt sowieso nicht.
Mk 16,16 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Mk 16,16 gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Ratzi
Der Imam ist ein Meister in Taqiyya und Bergoglio ist entweder naiv oder er hat eine geheime satanische Agenda, wobei ich eher für letzteres optiere.
Theresia Katharina gefällt das.
@Ratzi
Das Letztere.
matermisericordia und einem weiteren Benutzer gefällt das.
matermisericordia gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Es gibt keine einheitliche Führungsriege im Islam! Wenn der Großimam von Kairo etwas unterschreibt, ist das sowieso nicht bindend für andere Mohammedaner und fällt unter Taqyya=lügnerische Taktik, die ist im Islam bezüglich Ungläubigen ausdrücklich erwünscht ist und von Allah belohnt wird, besonders wenn es der Ausbreitung des Islam dient. Diese Taktik hat Mohammed auch angewendet, …Mehr
Es gibt keine einheitliche Führungsriege im Islam! Wenn der Großimam von Kairo etwas unterschreibt, ist das sowieso nicht bindend für andere Mohammedaner und fällt unter Taqyya=lügnerische Taktik, die ist im Islam bezüglich Ungläubigen ausdrücklich erwünscht ist und von Allah belohnt wird, besonders wenn es der Ausbreitung des Islam dient. Diese Taktik hat Mohammed auch angewendet, denn er unterschrieb einen Friedensvertrag, damit der Stamm, den er überfallen wollte, sich in Sicherheit wiegt und keine Verteidigung aufbaut!
Der Plan ging auf, denn einige Zeit nach der Unterschrift, wo sich alle ruhig verhielten, überfiel er den arglosen Stamm aus dem Hinterhalt und merzte ihn aus!
Mk 16,16 gefällt das.
Mk 16,16 gefällt das.