Sprache
Klicks
1,6 Tsd.
de.news 2

Sogar Liberale bezeichnen den Vorschlag der Jugendsynode als „wirklich dumm“

Der halboffizielle vatikanische Blog IlSismografo (5. November) bezeichnet den Vorschlag im Abschlussdokument der Jugendsynode, „Zertifizierungsysteme für katholische Webseiten“ einzuführen, als „wirklich dumm“. Die Systeme sollen die Verbreitung kirchlicher Fake News verhindern.

In unserer Zeit – so IlSismografo – wäre das „der beste Weg, um Misstrauen und Unzufriedenheit gegenüber den Kirchen [sic!] und dem Glauben zu säen“.

Der Blog fragt, nach welchen Kriterien die Experten eine Webseite als „katholisch“ oder „nicht katholisch“ beurteilen wollen.

Er schlägt vor, dass der Vatikan und die Bischofskonferenzen mit einem wirksamen Mittel gegen Fake News vorgehen: guten, schnellen, mutigen und wahrhaftigen Journalismus. [Aber bisher haben sie nur gezeigt, dass sie langweilige und liberale Propaganda machen können.]

IlSismografo resümiert: „Alles andere ist nur ein Weg, andere zu beschuldigen, ohne selbst Verantwortung zu übernehmen.“

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0, #newsKdolbydmme
Kommentieren