Sprache

Johannes zu Eltz: Neuer Vorstoß zur Segnung von Homo-Paaren: Alles muss raus zum halben Preis?

Ist bei der katholischen Kirche schon Schlussverkauf? Immer häufiger kommen die Vorschläge zur Einführung der eheähnlichen Segnung von Homo-Paaren. Nun hat Johannes zu Eltz eine noch weiter gehe…
Kommentieren
Die Bärin
Vielleicht ist auf der Burg Eltz ja noch die Stelle des Schloßgespenst frei. Wäre das nicht etwas für Hochwürden? Da kann er sicher nicht sooo viel Unheil anrichten!
@stefan4711 Ja, diese Entwicklung ist gefährlich!
Gestas gefällt das. 
Seinerzeit (vor Jahren) hat Hochwürden Johannes von Eltz ein Homopaar im Limburger Dom gesegnet, ohne Wissen und Genehmigung des damaligen Bischofs Tebartz van Elst, der dann disziplinarisch gegen ihn vorgegangen ist! Man kann über Bischof TvE sagen was man will, er war damals konsequent in der richtigen Weise! Daher hat ihm dann die NWO eine Falle gestellt bei der Renovierung … Mehr
alfredus gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
alfredus
Von welchem Geist sind solche Kirchenmänner beseelt, die hochbezahlt nicht das Lied des Glaubens und der Kirche singen, wie hier Johannes zu Eltz, sondern die Lehre der Kirche und somit Gottes Gebote auf den Kopf stellen ? Die Muttergottes sagte bereits in La Salette über den Klerus : .. der Dämon hat ihren Verstand verdunkelt ( geraubt ) .. ! Es kann aber auch sein, dass diese Kirchensprecher … Mehr
Die Bärin gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Schweizergardist
Manch ein Christ ist geradezu besoffen davon, den MENSCHEN scheinbar ENDLICH in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei jedoch wenden wir uns von Gott ab, stellen uns über seine Gebote und die ewige, unabänderliche Wahrheit. Wenn aber den Mensch zur Quelle der ewigen Wahrheit wird, wird damit eben auch JEDER EINZELNE Mensch zur Quelle der ewigen Wahrheit. Was aber kommt dabei heraus, wenn wir acht … Mehr
Gestas gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
a.t.m hat diesen Beitrag in Sind Damen-Hosen-tragende-Frauen ein Gräul vor Gott? verlinkt.
Sahnetorte
WAS FÜR EIN KASPERLE-THEATER !
Wie ich schon im Blog des "Kreuzknappen" als Leserbrief
geschrieben habe:
Wie die Pressestelle des Bistums Limburg erklärt,
ist der Vorschlag von Johannes zu Eltz offenbar wirklich
ernst gemeint.
Da glaubt der Mann von der bekannten Burg Eltz also,
dass die Homo-Paare sich damit zufrieden geben werden,
wenn sie auf ein "Eheversprechen", also das "JA-Wort"
ebenso… Mehr
Die Bärin gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.