Clicks50
Tina 13
25

„Im Reich Gottes zu Tisch sitzen“

Hl. Anselm (1033-1109)

Mönch, Bischof und Kirchenlehrer
Proslogion, 25–26 (trad. © Evangelizo)

„Im Reich Gottes zu Tisch sitzen“

Welch großes Glück, das Reich Gottes zu besitzen! Was für eine Freude für dich, Menschenherz, du armes Herz, an Leid gewöhnt und von Unheil zermalmt, wenn du nur überfließen würdest von einem solchem Glück! […] Und doch, wenn irgendein anderer, den du liebtest wie dich selbst, teilhätte an eben diesem Glück, so würde sich deine Freude verdoppeln; denn du würdest dich für ihn nicht weniger freuen als für dich. Und wenn zwei oder drei oder noch mehr an dem selben Glück teilhätten, würdest du dich für jeden von ihnen genauso freuen, wie für dich selbst; denn du liebtest ja jeden so sehr wie dich selbst. So wird also in dieser Liebesfülle, in der die unzähligen Seligen vereint sind, und wo keiner den Anderen weniger liebt als sich selbst, ein jeder sich am Glück des Anderen genauso freuen wie am eigenen. Und das Menschenherz, das kaum fähig ist, seine eigene Freude zu fassen, wird in den Ozean vieler großer Glückseligkeiten eintauchen. Nun wisst ihr ja, dass man sich über jemandes Glück in dem Maße freut, wie man ihn liebt. In dieser vollkommenen Seligkeit, in der jeder Gott unvergleichlich mehr liebt als sich selbst und als alle anderen, wird also das unendliche Glück Gottes für jeden eine Quelle unvergleichlicher Freude sein.
Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
diana 1 likes this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13
Zweihundert and one more user like this.
Zweihundert likes this.
diana 1 likes this.
Heilwasser likes this.
Zweihundert likes this.
Zweihundert likes this.