Sprache
Klicks
136
Theresia Katharina 20 3

Frankreichs Finanzminister macht Druck auf Berlin – „Europa muss ein Empire werden“

www.handelsblatt.com/…/23600498.html
Bruno Le Maire erwartet in zwei Wochen eine Einigung in der Euro-Zone. Europa soll eine friedliche Weltmacht in Wirtschaft und Kultur werden.

Bruno Le Maire

„Ich bin nicht pessimistisch, ich sehe den Dingen ins Auge.“

(Foto: Lionel Préau/Riva Press/laif)

Paris Das Wochenende stand im Zeichen der Versöhnung: Bundeskanzlerin Angela Merkel und www.handelsblatt.com/…/23599728.html, in dem viele Millionen Menschen in Europa ihr Leben lassen mussten.

Doch von der Erinnerung ging es sofort wieder in die Tagespolitik: Frankreich macht Druck, will Europas Souveränität schützen und die Euro-Zone wetterfester gestalten. Jetzt, nicht erst in ein paar Monaten.

Auch Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire tritt im Interview mit dem Handelsblatt fordernd auf: „Ich hoffe, dass die Bundesregierung in den nächsten Wochen konkret auf die Anregungen von Emmanuel Macron antwortet.“ Ein Euro-Zonen-Budget gehöre dazu. Dessen Größe sei zweitrangig – immerhin ein wichtiges Zugeständnis.

Erstmals zeigt sich Le Maire zuversichtlich: „Es wird Entscheidungen geben am 4. Dezember, beim nächsten Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister.“ Etwas anderes könne er sich „nicht mehr vorstellen“. Europa müsse ein „Empire werden“, ähnlich wie die USA und China, fordert Le Maire. Dieses Imperium sieht er als Friedensmacht, basierend auf den Prinzipien eines Rechtsstaats.
Kommentieren
Theresia Katharina
@Sonia Chrisye Danke, segne es Gott! Und es möge helfen, das angestammte deutsche Volk und das deutsche christliche Vaterland samt seiner Kultur vor dem Untergang zu retten, ebenso die anderen europäischen christlichen Vaterländer, besonders die deutschsprachigen wie Österreich und die Schweiz! Der Fleiß ist nicht ganz freiwillig, denn wir haben nicht mehr viel Zeit! Das ist bereits der Mehr
Kommentieren
Sonia Chrisye
@Theresia Katharina
Bei soviel Fleiß gehört es dazu!
Kommentieren
Theresia Katharina
@Sonia Chrisye Vielen Dank für die lobende Anerkennung!
Kommentieren
Gestas
Danke liebe @Sonia Chrisye für die Grüße
Kommentieren
Sonia Chrisye
Kommentieren
Sonia Chrisye
@Theresia Katharina
Sie machen aber auch gute Arbeit, - - hier auf Gloria, danke dafür. Gott vergelte es Ihnen.
Kommentieren
Theresia Katharina
@Sonia Chrisye Dieser Erfolg ist aber auch der Identitären Bewegung Österreichs (IBÖ), besonders auch deren Sprecher Martin Sellner zu verdanken, der unermüdlich gekämpft hat! Und der Gottesmutter von Mariazell, wohin Martin Sellner gepilgert ist, kurze Zeit bevor die österreichische Regierung ihren Kurs änderte.
Kommentieren
Sonia Chrisye
@Theresia Katharina
www.oe24.at/…/355709780
Super!
🇵🇫 Danke Österreich, du gutes Land, das diesen Domino-Effekt ausgelöst hat. 🇵🇫
Kommentieren
Theresia Katharina
@Sonia Chrisye Update: Bulgarien steigt auch aus dem Migrationspakt aus!
Kommentieren
Theresia Katharina
@Sonia Chrisye Vielen Dank für die Aktualisierung der Liste der Gegner des Migrationspaktes!!!
Kommentieren
Sonia Chrisye hat diesen Beitrag in Frankreichs Finanzminister macht Druck auf Berlin – „Europa muss ein Empire werden“ verlinkt.
Sonia Chrisye
Man beachte, dass hier solch im Hinblick auf Migration wichtige Länder wie die die USA, Israel, China und Kanada mit dabei sind… Es ist nicht unwahrscheinlich, dass noch weitere bis zum Unterzeichnungstermin im Dezember folgen.

Österreich
Polen
Ungarn
Tschechien
Schweden (Nachbesserung)
Niederlande (Nachbesserung)
Griechenland
Kroatien
Dänemark
Italien
Norwegen
Slowenien
Israel
Austra… Mehr
Kommentieren
Sonia Chrisye
Viele Menschen suchen bis jetzt immer noch dem tieferen "Sinn" in dieser inszenierten Völkerwanderung.

Das christliche Europa ist (hat sich) damit preisgegeben, der Preis (Mammon) ist der Verkauf unserer Seelen in den eigenen Untergang im "Namen" des Guten, Humanitären, das nicht mehr unterscheiden kann zwischen gut und böse.
Die Saat freimaurerischer Denke geht auf. Das Grauenhafte dabei ist, … Mehr
Kommentieren
HlMaria13
@Theresia Katharina : Danke für Ihre umfassende und realitätsbezogene Beschreibung des sogenannten "globalen Migrationspaktes"! Ich kann Ihre Ausführungen nur bestätigen. Einfach schrecklich, was da auf uns und unser liebes Vaterland zukommt, sollte im Dezember Merkel & Co. den Pakt unterschreiben!
Kommentieren
Radulf
Kein EU Superstaat! Niemals!
Kommentieren
Sonia Chrisye
Das ist UN- Strategie
Kommentieren
Sonia Chrisye
DER UN-MIGRATIONSPAKT „RECHTLICH NICHT BINDEND« ? www.tichyseinblick.de/%e2%80%a6/der-un-migratio… VON REDAKTION Do, 8. November 2018
WOZU DANN DER ENORME AUFWAND?

Weil es sich um «SOFT LAW » handelt, sind direkte Sanktionen oder Repressalien nicht zulässig. Doch «Soft Law» entwickelt sich über die Jahre zu Gewohnheitsrecht mit durchaus verbindlichem Charakter. Das ist die … Mehr
Kommentieren
Theresia Katharina
Der nächste Schlag steht dann bevor: Am 11.12.2018 will Merkel &Co den Globalen Migrationspakt unterzeichnen, damit verlieren wir weiter an Souveränität, wir haben dann nichts mehr zu bestimmen bezüglich der Migranten, das macht dann die UNO bzw. die EU/Brüssel.
Jeder aus Schwarzafrika, Arabien und Asien kann kommen und sich bei uns niederlassen.
Es gibt kein Asylverfahren mehr, weil die … Mehr
Kommentieren
Theresia Katharina
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Die EU soll ein "Empire" (wie die USA), also zu den Vereinten Staaten von Europa werden, damit werden die europäischen Nationalstaaten ihre Souveränität großenteils verlieren!
Die Franzosen machen Druck, sie möchten am 4.12. 2018 beginnen, ein neues europäisches Finanzministerium schaffen, damit Deutschland die Schulden Frankreichs besser bezahlen kann!… Mehr
Kommentieren