Sprache
Klicks
466
Sonia Chrisye 17 16

Grüße aus Hohenfurth vom Bibelseminar mit Don Reto Nay

Liebe Glorianer.
Herzliche Grüße aus Hohenfurth vom Bibelseminar über den Römerbrief Kapitel 1 - 8.

Don Reto Nay vor der Wallfahrtskirche "Maria Rast" bei Hohenfurth
Foto: S. C.

Dieser Kurs fand statt im Zisterzienser-Kloster unter der Leitung von Prof. Dr. Don Reto Nay, Priester und Botschafter an Christi Statt auf unserem Lebensweg : - "Mit Gott unterwegs" -

Wir wünschen Don Reto Nay weiterhin, dass durch seinen Dienst viele Menschen im Glauben gestärkt werden, aber noch viel mehr Menschen "IHN, JESUS CHRISTUS" als ihren persönlichen Herrn und Eretter finden und annehmen.

Ein Kommentar zu zwei der wichtigsten von vielen anderen Aussagen des Römerbrief es. Der Kurs hatte es in sich und hat uns sehr gefordert.
Ich hoffe, wir haben gut AUFGEPASST.

Der Römerbrief spricht im Teil 1 vom ZORN GOTTES

(Eine Parallele dazu:
Jesaja 1:4 ►
O weh des sündigen Volks, des Volks von großer Missetat, des boshaften Samens, der verderbten Kinder, die den HERRN verlassen, den Heiligen in Israel lästern, zurückweichen!)


Der Römerbrief spricht im Teil 2 über
DIE GERECHTMACHUNG / RECHTFERTIGUNG des Menschen AUS GLAUBEN IN GLAUBEN

zu 2.1.

Die Voraussetzung zur Rechtfertigung ist der Glaube und die Treue Jesu Christi.Der Mensch wird also gerechtfertigt aus dem Glauben und der Treue Christi, der die Menschen aus Liebe zu sich ruft.

2.2.
Von Seiten des Menschen gilt, auf diesen SEINEN Ruf zu hören und an IHN zu glauben durch den Glauben Christi, der durch die Taufe am Beginn seines Lebens, - - - und im weiteren Verlauf seines Lebens durch den Heiligen Geist weiter in den Glauben Christi hineingeführt wird (Wachstum) und den Glauben im Menschen weiterhin bewirken kann, es sei denn, er gerät durch Zurückweichen, also weg von der Taufe, sowie durch ein Leben in "freier Selbstbestimmung bzw. Individualisierung" d. h. ohne den Herrn erneut unter den Zorn Gottes.

2.3.
Daher lautete und lautet
der "Altarruf" des AT wie des NT noch immerzu :
„Lasset euch versöhnen mit Gott.“

Paulus, der sich als im Römerbrief 1,1 vorstellt als Botschafter und Rufer (u.v.m.), sagt im
Korintherbrief:
2.Korinther 5:20 ►
denn Gott vermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi Statt: Lasset euch versöhnen mit Gott.
Und Jesus selbst ruft den Menschen zu:
◄ Matth. 11, 28 ►
„Kommet her zu mir, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“ (Matth. 11, 28)


2.4.
Die Antwort des Menschen sollte die "ANNAHME JESU und nicht die" VERWEIGERUNG SEINER" sein.
Er hat die Freiheit zur Wahl.

Zitat Don Reto:
„Gott kommt an der Freiheit des Menschen nicht vorbei.“


Es ist der "ALLEINANSPRUCH" Jesu Christi, der uns zum ewigen Heil führt, dem sich aber aus unserer Sicht "DIE WELT" leider zu oft bewußt VERWEIGERT, heute mehr denn je zuvor.

Der Ausweg aus der Verlorenheit dieser Welt bzw. des Menschen ist und bleibt nun einmal die ANNAHME JESU:

◄ Joh. 1, 12 ►
"Wie viele IHN aber ANNAHMEN (bzw. AUFNAHMEN) , DENEN gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, die an SEINEN Namen glauben"
, [Anm. von mir: - - also nicht den Verweigerern)]

Auch das Ergebnis dieser ANNAHME JESU wurde uns in Hohenfurth erneut in großartiger Weise verdeutlicht am Beispiel Abrahams:

Abraham wußte aufs allergewisseste, daß, was Gott verheißt, das kann er auch tun.
Römer 4, 21 ►
Und sein Glaube wurde ihm gerechnet zur Gerechtigkeit : ◄ 1.Mose 15:6 ►


Lieber Don Reto,
wir wünschen Ihnen von Herzen "Scharen von Menschen", die durch Ihren Predigtsienst und als Referent, - als Botschafter an Christi statt und als Priester in SEINEM Heiligtum, dem Tempel Christi, SEINER Kirche, zu IHM finden werden, zu JESUS CHRISTUS, unserem Herrn.
Manche wachsen schon von Kind auf an hinein in den Tempel des Herrn, in SEINE KIRCHE, wie es einst bei Timotheus geschah, dessen Glaubensleben angeleitet wurde durch seine Mutter.

Viele aber müssen gerufen werden durch SEINE Boten, die am Altar Gottes dienen.

So sind z. B. in Übereinstimmung mit vielen Kursteilnehmern Ihre Botschaften über den Römerbrief insbesondere für meinen Mann und für mich die besten gewesen, die wir bisher hörten.

Voll Dankbarkeit werden unsere Gebete Sie auch weiterhin begleiten in alle Welt, überall dorthin, wohin Gott Sie führt.

SEINER dürfen wir uns rühmen. Unser Lob für Sie gilt letztlich IHM, UNSEREM HERRN JESUS CHRISTUS.

Unser Dank geht auch an das Gloria-Helferteam, das mit viel Liebe und großem Arbeitseinsatz die Kursteilnehmer betreut und mit Getränken und köstlichen Leckereien so reichlich versorgt haben.

Gott behüte, bewahre, bewache und beschütze Sie alle und segne Sie über Bitten und Verstehen.
Der Herr sei mit Ihnen allen.

Verbunden mit einem AVE grüßen Sie nochmals Ihre zwei
dankbaren Pilger auf dem Weg himmelwärts

Peter und Gudrun Sonja Christensen

Wallfahrtskapelle Maria Rast in Hohenfurth

Foto: S. C.
Kommentieren
Sonia Chrisye
@hjwellh @RupertvonSalzburg
Ich bin zur Zeit dabei, das erste Kapitel in Text umzusetzen. Dann werden die weiteren folgen. Da kann man dann alles nachlesen, mit einem Textmarker arbeiten und die besonders inspirierenden Worte markieren und dann Auswendiglernen.
Tina 13 gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
hjwellh
Ja, das war eine hervorragende Veranstaltung. Was Don Reto Nay aus diesen Paulustexten herauszuholen vermag ist unglaublich! Seine Veranstaltungen sind nur zu empfehlen.
Sonia Chrisye gefällt das. 
Vered Lavan gefällt das. 
a.t.m
Ich kann nur eines sagen, Gottes Zorn: 3.2.1 Deckel drauf, nur echt Schade das die Zeit so schnell verfolgen ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Vered Lavan gefällt das. 
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay

Epheser 6, 20

20 für das ich werbe in Fesseln, daß ich offen damit hervortreten möge, wie es meine Pflicht ist zu reden.


Lieber Don Reto, glücklicherweise liegen Sie noch nicht in Fesseln eines Paulus. Wer weiß, wie lange Sie das Evangelium noch in Freiheit verkündigen dürfen, bedenkt man, dass sich inzwischen schon eine Untergrundkirche ausbildet.
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay

und an alle Gloria - User

◄ Epheser 6, 1 - 20 ►
...........
(Anm. von S. C.:
Die Verse im Epheser 6 beschreiben u.a. das königliche Priestertum der Laien)
............
Hier ab Vers 7:
Uns so predigt ein geharnischter Priester auf Reisen, einst der Hlg. Apostel Paulus, heute auch Don Reto, so haben wir es vernommen auch durch den Römerbrief:

7 mit gutem Willen dienend als dem … Mehr
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sonia Chrisye
@Gestas
@PaulK
Von den ev. CDU Politikern brauchen wir gar nicht mehr zu reden. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf.
Gut ist es, dass es eine Arche gibt, die Arche Jesus.
Gestas gefällt das. 
Tina 13 gefällt das. 
Sonia Chrisye
Und so sieht sie aus, die Loslösung des katholischen CDU-Mannes Armin Laschet von Gott, dem Vater und Seinem Sohn Jesus Christus: -
Die Neueinführung des Islam als Staatskirche:
www.tichyseinblick.de/…/die-selbstabdan…
Gestas gefällt das. 
PaulK gefällt das. 
Sonia Chrisye
@PaulK
@Vered Lavan

@Tina 13
@Gestas

Die Vorträge waren "First Class".
Nur die Wahrheit kann uns freimachen.
Römer Kapitel 1 wurde erklärt und die Sünde schonungslos offengelegt. Das waren Vorträge, bei denen Tacheles gesprochen wurde. Super.
Sunamis 46 gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.