Clicks1.4K
Fantasticmax
862
reneschnyder
Papst oder Reformator ist nicht dasselbe. Mein Papst ist Benedikt,und wenn es stirbt muss Mann einen Gegenpapst gegen diesen Refofmator aufstellen!!!,,,,
Faber
Schneider anerkennt das sog. Zweite Vatikanische Konzil und damit ein angebliches natürliches Recht auf Religionsfreiheit. Ein solches implizierte aber ein gottgegebenes Recht auf Ablehnung der 10 Gebote. Schneider ist somit ipso facto exkommuniziert und hat mit der Gliedschaft der Kirche (so er welche hatte) sämtliche Ämter verloren.
DrMartinBachmaier
Es war ja bereits ein Fehler, dass ich letzte Woche noch geantwortet habe. Das liest doch keiner mehr. Inhaltlich habe ich Ihre letzte Frage schon ein anderes Mal beantwortet. Ja, ich konnte einen nennen.
Ich beantworte sie vor allem deswegen kein zweites Mal mehr, da mich Ihre Frage beleidigt. Letzteres hat mit der unterschiedlichen Art meiner Ausbildung und der Ausbildung von Bischöfen und …More
Es war ja bereits ein Fehler, dass ich letzte Woche noch geantwortet habe. Das liest doch keiner mehr. Inhaltlich habe ich Ihre letzte Frage schon ein anderes Mal beantwortet. Ja, ich konnte einen nennen.
Ich beantworte sie vor allem deswegen kein zweites Mal mehr, da mich Ihre Frage beleidigt. Letzteres hat mit der unterschiedlichen Art meiner Ausbildung und der Ausbildung von Bischöfen und Kardinälen zu tun. Sagte ich hierzu mehr, würde ich andere beleidigen.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Sie dürfen gerne auf meine (wirklich einfach gehaltenen) Diskussionsbeiträge antworten. Vielen Dank dafür.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Können Sie zumindest einen Kardinal oder Bischof nennen, der Franziskus das Papstamt nicht zuerkennt? Schließlich haben diese ja größere Standesgnaden als wir Laien und schließen den Hl. Vater außerdem täglich in der Hl. Messe im Kanon ins Gebet mit ein.
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Das wäre hinsichtlich des Rücktritts völlig unwichtig. Wenn es sich um eine gewaltsame Zerstörung handelte, würden Sie das sicherlich auch sagen.
Mit dem Fischerring siegelte man früher, bis 1843, seither nicht mehr. Insofern hat die erfolgte Entwertung (nicht Zerstörung) keine Bedeutung.
Die Symbolkraft des Fischerrings besteht aber darin, dass er seinem Träger alle Machtfülle …More
@Fantasticmax: Das wäre hinsichtlich des Rücktritts völlig unwichtig. Wenn es sich um eine gewaltsame Zerstörung handelte, würden Sie das sicherlich auch sagen.
Mit dem Fischerring siegelte man früher, bis 1843, seither nicht mehr. Insofern hat die erfolgte Entwertung (nicht Zerstörung) keine Bedeutung.
Die Symbolkraft des Fischerrings besteht aber darin, dass er seinem Träger alle Machtfülle in der Kirche zuweist. Nach dem Tod eines Papstes wird er deswegen zertrümmert, idealerweise in so viele Teile, wie es Kardinäle gibt, um zu zeigen, dass nun die Autorität der Kirche wieder in der Hand der Kardinäle liegt. Das aber wurde bei Benedikt nicht gemacht. Von der Symbolwirkung her hatten also die Kardinäle während der angeblichen Sedisvakanz niemals die Macht der Kirche in der Hand.
Fakt ist ebenso, dass Benedikt XVI. diesen zwar entwerteten, so doch aber Fischerring, immer noch trägt. Hätte er die Autorität nicht mehr, sollte er dies nicht tun; denn die Strahlkraft der Symbolwirkung bleibt, den eingeritzten Entwertungs-Stricht sieht man ja nicht.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Nein, auch andere Gesten sind wichtig. So wurde z.B. der Fischerring Benedikts XVI. durch den Camalengo zerstört.

kath.net/news/40416
a.t.m
@DrMartinBachmaier sie unterstellen aber ständig mit ihren Kommentaren, das Papst Benedikt XVI ein Verräter an Gott dem Herrn, seiner Kirche und der Herde Gottes unseres Herrn ist. Das dieser ein Lügner ist der Feig - Lau und Mutlos aus dem Papstamt geflohen ist und dieser so die Märtyrer, Seligen und Heiligen die ihr Leben aus Treue und Liebe zu Gott dem Herrn aufopferten. Verhöhnt. Ist dies …More
@DrMartinBachmaier sie unterstellen aber ständig mit ihren Kommentaren, das Papst Benedikt XVI ein Verräter an Gott dem Herrn, seiner Kirche und der Herde Gottes unseres Herrn ist. Das dieser ein Lügner ist der Feig - Lau und Mutlos aus dem Papstamt geflohen ist und dieser so die Märtyrer, Seligen und Heiligen die ihr Leben aus Treue und Liebe zu Gott dem Herrn aufopferten. Verhöhnt. Ist dies ihr Verständnis von Papsttreue???

Gottes und
Fantasticmax likes this.
DrMartinBachmaier
Ich kann Ihnen, @a.t.m schon ein Video über den exakten, einzig maßgeblichen Wortlaut des angeblichen Papst-Rücktritts liefern. Aber das interessiert Sie ja nicht. Alles außerhalb dieser Erklärung ist für die Rücktrittsfrage jedoch ohne jegliche Bedeutung. Auf diesem Außerhalb-Zeugs aber fuchteln alle rum. Wer sich der Sache nicht stellen kann, argumentiert halt mit Ablenkungen.

Ist denn jemal…More
Ich kann Ihnen, @a.t.m schon ein Video über den exakten, einzig maßgeblichen Wortlaut des angeblichen Papst-Rücktritts liefern. Aber das interessiert Sie ja nicht. Alles außerhalb dieser Erklärung ist für die Rücktrittsfrage jedoch ohne jegliche Bedeutung. Auf diesem Außerhalb-Zeugs aber fuchteln alle rum. Wer sich der Sache nicht stellen kann, argumentiert halt mit Ablenkungen.

Ist denn jemals die Rechtmäßigkeit einer Wohnungskündigung von Lieschen Müller durch irgendwelche Meinungen und Äußerungen anderer entschieden worden? Nein, da schaut man halt das Kündigungsschreiben an, und das allein gibt die Antwort.
a.t.m
@DrMartinBachmaier , sie würden ja so und so keinen einzigen Beweis anerkennen der nicht ihrer Voreingenommen Überheblichen Besserwisserischen Sichtweise entspricht, sie Verhalten sich in diesen Zusammenhang genau wie ein Medjugorianer. Daher ist jede Diskussion mit ihnen über dieses Thema reine Zeitverschwendung, denn wenn ich ihnen ein Video liefern würde, würden sie eine Eidesstattliche …More
@DrMartinBachmaier , sie würden ja so und so keinen einzigen Beweis anerkennen der nicht ihrer Voreingenommen Überheblichen Besserwisserischen Sichtweise entspricht, sie Verhalten sich in diesen Zusammenhang genau wie ein Medjugorianer. Daher ist jede Diskussion mit ihnen über dieses Thema reine Zeitverschwendung, denn wenn ich ihnen ein Video liefern würde, würden sie eine Eidesstattliche notariell beglaubigte Erklärung vom Papst verlangen, als nächstes wie dieser auf die Bibel schwört usw. usw. Nein es sind nur Einwände die sie vorbringen weil sie es nicht annehmen wollen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@a.t.m: siehe voriges Postings. Ansonsten: ich habe nach Videos verlangt, um sicherzustellen, dass das Gesagte auch von Benedikt kommt.
DrMartinBachmaier
Hier erfahren Sie ziemlich unten unter der Teilüberschrift Dezember 2012, dass Benedikt XVI. bereits im Dezember (!), und das sind genacu 12 Monate nach der Sachverständigendarstellung zum Mordkomplott, zugegeben 13 Monate nach den Mordkomplott-Gesprächen. Aber man wird das Ganze ja durch Sachverständige überprüfen lassen dürfen. Gänswein hat uns hier mit der Aussage, dass B16 bereits am …More
Hier erfahren Sie ziemlich unten unter der Teilüberschrift Dezember 2012, dass Benedikt XVI. bereits im Dezember (!), und das sind genacu 12 Monate nach der Sachverständigendarstellung zum Mordkomplott, zugegeben 13 Monate nach den Mordkomplott-Gesprächen. Aber man wird das Ganze ja durch Sachverständige überprüfen lassen dürfen. Gänswein hat uns hier mit der Aussage, dass B16 bereits am Dezember, nicht erst im Februar seinen "Rücktritt" ankündigen wollte, verraten, dass Benedikt XVI. offenbar an gewillt war, sich an das Ultimatum zu halten. Ein paar Monate lassen sich dann immer noch heraushandeln. Wichtig war ja nur, dass Papstmacher Kasper noch am Konklave teilnehmen durfte. Und dazu hat es ja gerade noch gereicht. Fünf Tage später nach dem "Rücktritt" ist er ja dann schon 80 geworden.
CollarUri
@a.t.m. Seit wann ist der Rücktritt ein Übertritt zu Islam etc.? Selbst wenn er ein äusserst problematischer Schritt ist, so doch nicht aus dogmatischem Grund, oder?
a.t.m
@DrMartinBachmaier hier ein Beispiel
www.google.at/url
Zu Kardinal Romeos und Wahrheitsgehalt dieser Ankündigung, Frage warum ist dann Papst Benedikt XVI ein Jahr später noch am Leben und im Amt, denn die Ankündigung des Kardinal wurde ja im November 2011 bekannt, aber im Dezember 2012 war seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI noch am Leben und in Amt und Würden?

Aber ich weis alle Irren sich,…More
@DrMartinBachmaier hier ein Beispiel
www.google.at/url
Zu Kardinal Romeos und Wahrheitsgehalt dieser Ankündigung, Frage warum ist dann Papst Benedikt XVI ein Jahr später noch am Leben und im Amt, denn die Ankündigung des Kardinal wurde ja im November 2011 bekannt, aber im Dezember 2012 war seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI noch am Leben und in Amt und Würden?

Aber ich weis alle Irren sich, nur sie sind der Weisheits letzter Schluss auch wenn sie es nicht beweisen können, sie wissen es einfach besser.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Die Sache mit Kardinal Romeos Behauptung, in einem Jahr sei Benedikt tot, ist duch die italienischen Zeitungen und durch das deutsche Compact-Magazin gegangen. Soll ich Ihnen das Video zu Letzterem raussuchen?
Wie kommen Sie denn auf die Idee, dass Benedikt XVI. das genaue Gegenteil behauptet hat? Da möcht ich schon das Video.
a.t.m
@CollarUri Was würden sie von einen katholischen Laien, Priester, Bischof halten, der um sein Leben zu retten zum Islam oder einer anderen Religion konvertiert und dies auch öffentlich und wiederholt bekundet?

@DrMartinBachmaier Und warum schweigt dann Papst Benedikt XVI ? Aus LAU oder Feigheit?? Und wo sind ihre Beweise das Papst Benedikt XVI gezwungen wurde, wenn dieser mehrmals und …More
@CollarUri Was würden sie von einen katholischen Laien, Priester, Bischof halten, der um sein Leben zu retten zum Islam oder einer anderen Religion konvertiert und dies auch öffentlich und wiederholt bekundet?

@DrMartinBachmaier Und warum schweigt dann Papst Benedikt XVI ? Aus LAU oder Feigheit?? Und wo sind ihre Beweise das Papst Benedikt XVI gezwungen wurde, wenn dieser mehrmals und öffentlich das genaue Gegenteil bekundete???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
CollarUri likes this.
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Sie erwähnen ja immerhin: "sollte Papst Benedikt wirklich zum Rücktritt gezwungen worden sein, dann und nur dann wäre sein Rücktritt unrechtsmäßig und somit ungültig erfolgt..." Der Rest ist mir jetzt nicht klar geworden.
Der Rücktritt vom Papstamt wäre zwar auch ganz einfach deswegen, weil er nicht stattgefunden hat, ungültig, Sie können aber sicher sein, dass Ihre Prämisse "Sollte …More
@a.t.m: Sie erwähnen ja immerhin: "sollte Papst Benedikt wirklich zum Rücktritt gezwungen worden sein, dann und nur dann wäre sein Rücktritt unrechtsmäßig und somit ungültig erfolgt..." Der Rest ist mir jetzt nicht klar geworden.
Der Rücktritt vom Papstamt wäre zwar auch ganz einfach deswegen, weil er nicht stattgefunden hat, ungültig, Sie können aber sicher sein, dass Ihre Prämisse "Sollte Papst Benedikt wirklich zum Rücktritt gezwungen worden sein" der Wahrheit entspricht.
CollarUri likes this.
CollarUri
@a.t.m. Mindestens ist dieser Punkt sehr bedenkenswert, den Sie da erwähnen. Ob es gerade ein solch existenzieller Verrat sein muss, weiss ich bislang nicht recht. Immerhin wird es einiges dahinter geben, das Sie und ich nicht wissen. Evtl. ist es auch nicht nur um das Leben Benedikts gegangen, sondern (vielleicht) auch um grössere kirchliche Belange. Wir wissen's nicht und wollen trotzdem die …More
@a.t.m. Mindestens ist dieser Punkt sehr bedenkenswert, den Sie da erwähnen. Ob es gerade ein solch existenzieller Verrat sein muss, weiss ich bislang nicht recht. Immerhin wird es einiges dahinter geben, das Sie und ich nicht wissen. Evtl. ist es auch nicht nur um das Leben Benedikts gegangen, sondern (vielleicht) auch um grössere kirchliche Belange. Wir wissen's nicht und wollen trotzdem die Kirche hören; wenn aber der Inhaber des Stuhles Petri nicht zu hören ist, wer dann?
MilitiaAvantgarde likes this.
a.t.m
@CollarUri darüber mit @DrMartinBachmaier zu Diskutieren ist verlorene Zeit, das dieser dabei aber Papst Benedikt XVI den schlimmsten Verrat den jemals ein Papst begangen hat unterstellt, dürfte diesen in seiner Sicht nicht einmal bewusst sein. Denn sollte Papst Benedikt wirklich zum Rücktritt gezwungen worden sein, den nur dann und nur dann wäre sein Rücktritt Unrechtsmäßig und somit …More
@CollarUri darüber mit @DrMartinBachmaier zu Diskutieren ist verlorene Zeit, das dieser dabei aber Papst Benedikt XVI den schlimmsten Verrat den jemals ein Papst begangen hat unterstellt, dürfte diesen in seiner Sicht nicht einmal bewusst sein. Denn sollte Papst Benedikt wirklich zum Rücktritt gezwungen worden sein, den nur dann und nur dann wäre sein Rücktritt Unrechtsmäßig und somit Ungültig erfolgt, so würde eben Papst Benedikt XVI alle Märtyrer, Seligen und Heiligen des Himmels Verhöhnen und Verspotten und Gott dem Herrn, die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche und alle Angehörigen der Kirche Gottes unseres aufs schändlichste Verraten. Sollte Papst Benedikt XVI wahrlich zum Rücktritt gezwungen worden sein und sich gebeugt haben, so wäre dies in meinen Augen mit dem Verhalten und Verrat des Judas Ischkariot gleichzusetzen, Gottesverrat des irdischen Stellvertreter Gottes unseres Herrn so wie er noch nie in der Kirche Gottes unseres Herrn vorgekommen ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@CollarUri: Es ist irgendwie auch die Art jeden klugen Vaters. Wenn seine Kinder einfach nicht gehorchen wollen, dann lässt er sie mal machen, damit sie sehen, wohin ihr Weg führt. Wenn sie dann sehen, wie blöd sie waren, werden sie zum Vater zurückkriechen und ihm von nun an mit viel mehr Respekt begegnen.
DrMartinBachmaier
@CollarUri: Man muss immer sehen, welche Alternative es gegeben hätte. Hätte er die Hauruck-Rücktritt-von-irgendwas-Aktion nicht gestartet, so wäre er umgebracht worden. Zumindest war das fester Plan seiner Gegner. Außerdem wären dann alle Priester Kinderschänder geworden, ja ich meine halt: die Medien hätten derartige Skandale, ob echt oder nur angedichtet, bis zum Gehtnichtmehr ausgeschlachtet. …More
@CollarUri: Man muss immer sehen, welche Alternative es gegeben hätte. Hätte er die Hauruck-Rücktritt-von-irgendwas-Aktion nicht gestartet, so wäre er umgebracht worden. Zumindest war das fester Plan seiner Gegner. Außerdem wären dann alle Priester Kinderschänder geworden, ja ich meine halt: die Medien hätten derartige Skandale, ob echt oder nur angedichtet, bis zum Gehtnichtmehr ausgeschlachtet.
Vor allem aber wäre dann Franziskus nach Benedits Tod rechtmäßiger Papst geworden. Na gut, Gott hätte das ja ob seiner Verheißung der Nichtüberwältigung der Kirche seitens der Hölle verhindern müssen. So hätte Benedikt da ein Wunder herausfordern dürfen. Soll man aber immer Wunder herausfordern?
Fakt ist halt jetzt auch, dass nicht mehr Benedikt der Angegriffene ist, sondern nun plötzlich "Papst Franziskus". Benedikt zeigt nun diesen Modernisten, wohin ihr Weg führt. Und nach der dreitägigen Finsternis wird der Niedergang der Kirche als Werk der Modernisten und nicht als Werk eines starrsinnigen Alten, der mit der Zeit nicht mehr mitgekommen ist, erscheinen. Und das wird dann dem Modernismus ein für allemal den Garaus machen.
Andererseits kommen ja viele in die Hölle, weil jetzt die Wahrheit nicht mehr durchsickern kann. Unter Benedikt konnte sie aber auch nicht mehr durchsickern, wurde aber wenigstens nicht die Lüge verbreitet.
Ich sehe also durchaus auch die Notwendigkeit, dass Benedikt irgendwann geschickt eingreifen muss. Jemand sieht dies im Lied der Linde vorausgesagt: "Bringt den Gottesstreit vor's nah' Gericht."
Bisher müssen halt die Dubia-Kardinäle herhalten.
CollarUri
@DrMartinBachmaier Aber was sind denn die Früchte? Ist es etwa richtig, die Sünder in ihren Sünden zu bestärken? Und das ist doch die Frucht des Stellvertreter-Stellvertreters. Die lastet jetzt nämlich auf den Schultern Benedikts, und ich möchte nicht mit ihm tauschen. Schweigt er, ist es falsch, redet er, ist es noch falscher. Das ist die derzeitige Lage.
a.t.m likes this.
DrMartinBachmaier
@CollarUri: Wer hat denn den heiligen Geist angestiftet, den heiligen Josef zu beschwindeln, als er ihm dem Bauch seiner Verlobten zeigte?
Ich vermute mal, dass sich der heilige Geist dahingehend herausreden wird, indem er sagt, er hätte den heiligen Josef nicht angeschwindelt, denn nirgendwo steht, dass die Jungfrau keinen Bauch bekäme.
Ebenso kann sich Benedikt darauf hinausreden, er hätte doch…More
@CollarUri: Wer hat denn den heiligen Geist angestiftet, den heiligen Josef zu beschwindeln, als er ihm dem Bauch seiner Verlobten zeigte?
Ich vermute mal, dass sich der heilige Geist dahingehend herausreden wird, indem er sagt, er hätte den heiligen Josef nicht angeschwindelt, denn nirgendwo steht, dass die Jungfrau keinen Bauch bekäme.
Ebenso kann sich Benedikt darauf hinausreden, er hätte doch nie gesagt, er sei von seinem Amt zurückgetreten, er sah sich, wie einst Johannes Paul II., nur nicht mehr in der Lage, sein "munus Petrinum" (?) "aeque" zu verrichten; da ließ er sich dann halt vertreten, wollte also anderen die Möglichkeit bieten, es besser zu machen.
DrMartinBachmaier
@MilitiaAvantgarde: Die Frage, welche Kirchenrechtler mir beipflichten, möchte ich ablehnen, weil da ein falsches Verständnis von Universitätsmitarbeitern steckt. Die meisten Leute meinen, diese überwachen aufgrund ihres Forschungsdrangs, ob da alles mit rechten Dingen zugehe. Dem ist halt überhaupt nicht so. Die Leute an den Unis tun das oder tun es auch nicht, tun es schlecht oder gut, wozu …More
@MilitiaAvantgarde: Die Frage, welche Kirchenrechtler mir beipflichten, möchte ich ablehnen, weil da ein falsches Verständnis von Universitätsmitarbeitern steckt. Die meisten Leute meinen, diese überwachen aufgrund ihres Forschungsdrangs, ob da alles mit rechten Dingen zugehe. Dem ist halt überhaupt nicht so. Die Leute an den Unis tun das oder tun es auch nicht, tun es schlecht oder gut, wozu sie beauftragt sind. Auf jeden Fall erhalten sie Geld, auch Ansehen, sofern sie nicht dem Mainstream widersprechen. Man kann dann sogar Fernseh-Professor werden, wie etwa Astrophysiker Professor Lesch.

Forschungsthema an einer Uni ist nicht etwa, ob denn nun CO2 klimaschädlich sei, sondern allenfalls, wie man das unter die Erde bringt, oder ähnlichen, nicht gar so schlimmen Unsinn. Dass CO2 klimaschädlich ist, wird von der Politik vorgegeben.

Ich kenne aus Kreuznet-Zeiten jemanden, der immer wieder die Mondlandung mit Schulphysik widerlegte. Die primitivste davon war die, dass die Schubkraft der Landefähre sowie Masse und Maße gegeben waren. Aus F = m * a errechnete er die Beschleunigung und stellte auf dem Schirm (die Abmessungen der Landefähre waren ja gegeben) fest, dass der Kranführer zu schnell angezogen hat.

Der größte deutsche Antimondlandungsforscher, Gernot Geise, aber hat nie im Leben was mit Physik zu tun gehabt. Am eindruckvollsten ist hier, wie er auf den Schirm sehen lässt, dass beim Start der Landefähre ein Bolzen abgesprengt wird, das Feuer dann vom am Mondboden stehen bleibenden Sockel und nicht vom Hintern der losfliegenden Landefähre ausgeht.

Aber welcher Physik-Professor spricht denn gegen die Mondlandung? Vielleicht gibt es welche, ich kenne keine. Denen geht es doch gut an ihren Stellen, genießen Ansehen. Warum sollten sie sich mit ihrem Brötschengeber anlegen? Die erhalten keinen Auftrag, zu zeigen, dass die Mondlandung ein Fake war.

Ebenso erhält kein Kirchenrechtler einen Auftrag zu zeigen, ob denn der Rücktrittstext okay sei. Also macht es auch keiner.

Ist Ihnen denn nicht aufgefallen, dass auf diese Frage eigentlich gar niemand eingeht? Ich kenne nur Herrn Lambauer (Jurist), Professor Neuhausen (Neuphilologie), Professor Stroh (Latein) und mich (Statistiker).
Hayat! and 2 more users like this.
Hayat! likes this.
MilitiaAvantgarde likes this.
CollarUri likes this.
CollarUri
Schönheitsfehler, @DrMartinBachmaier. Wer hätte wohl Benedikt angestiftet, die gesamte katholische Christenheit zu beschwindeln? Wäre dies etwa auch päpstlich und heiligmässig? Oder wäre es eher ein ebenso scheinbar jesuitisches "Zweck-heiligt-die-Mittel" wie weiland bei Franziskus? Dann sind ja beide etwa gleich geeignet für das Amt. Also ein wenig Aufklärung über Benedikt wäre dann schon …More
Schönheitsfehler, @DrMartinBachmaier. Wer hätte wohl Benedikt angestiftet, die gesamte katholische Christenheit zu beschwindeln? Wäre dies etwa auch päpstlich und heiligmässig? Oder wäre es eher ein ebenso scheinbar jesuitisches "Zweck-heiligt-die-Mittel" wie weiland bei Franziskus? Dann sind ja beide etwa gleich geeignet für das Amt. Also ein wenig Aufklärung über Benedikt wäre dann schon noch vonnöten, bevor wir mirnichts dirnichts sowas immerhin Mögliches annehmen.
a.t.m likes this.
MilitiaAvantgarde
@Dr Bachmaier
Sie argumentieren stets beneidenswert eindrucksvoll, aber ich muss auf diesem Gebiet passen da mir wesentliche Wissensgrundlagen auf kirchenrechtlichem Gebiet fehlen. Mich würde noch interessieren welche Konsequenzen ziehen Sie sodann persönlich aus ihren Ausführungen ? Welche Kirchenrechtler pflichten ihnen bei ? Glauben Sie Gott gestattet eine solchen Betrug von 1.2 Mrd …More
@Dr Bachmaier
Sie argumentieren stets beneidenswert eindrucksvoll, aber ich muss auf diesem Gebiet passen da mir wesentliche Wissensgrundlagen auf kirchenrechtlichem Gebiet fehlen. Mich würde noch interessieren welche Konsequenzen ziehen Sie sodann persönlich aus ihren Ausführungen ? Welche Kirchenrechtler pflichten ihnen bei ? Glauben Sie Gott gestattet eine solchen Betrug von 1.2 Mrd Katholiken die PF als Pontifex wahrnehmen ? lg
CollarUri likes this.
DrMartinBachmaier
@MilitiaAvantgarde: Schauen Sie doch, wie primitiv diejenigen, die glauben Franziskus sei das Kirchenoberhaupt, absichtlich oder (was ich eher vermute: aus Dummheit) die Unwahrheit sagen. Auf katholisches.info liest man z.B., dass Franziskus so lange Papst sei, als nicht das Gegenteil bewiesen sei. Das ist falsch. Ein Amtsinhaber muss nicht jede Sekunde den Nachweis führen, dass er das Amt noch …More
@MilitiaAvantgarde: Schauen Sie doch, wie primitiv diejenigen, die glauben Franziskus sei das Kirchenoberhaupt, absichtlich oder (was ich eher vermute: aus Dummheit) die Unwahrheit sagen. Auf katholisches.info liest man z.B., dass Franziskus so lange Papst sei, als nicht das Gegenteil bewiesen sei. Das ist falsch. Ein Amtsinhaber muss nicht jede Sekunde den Nachweis führen, dass er das Amt noch hat.

Außerdem geht es nicht um formaljuristische Dehnungsübungen, sondern zunächst mal darum, dass Papst Benedikt XVI. den Rücktritt gar nicht ausgesprochen hat. Wenn man dann formale Korrekturen (commissum zu commisso) anbringt, dann nur einen Rücktritt vom Dienst (ministerium, von minus, das kleinere, das NIE ein höchstes Amt sein kann) eines Bischofs von oder in Rom (episcopus Romae), nicht vom Amt des "Episcopus Romanus", was ein päpstlicher Titel wäre.

Wer die unzähligen Tricks, mit denen kirchenrechtliche - ach ist ja nicht mal kirchenrechtlich, kirchenrechtlich heißt der Papst immer noch ... Pontifex - Begriffe umgangen wurde, geflissentlich übersieht, wie dies m.W. alle tun, der verschließt halt nur die Augen und verweigert den Machern dieser Büttenrede die ihr gebührende Anerkennung. Büttenreden werden bekanntlich nicht unterzeichnet; sollte auch bekannt sein. Man hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, ein von Benedikt XVI. unterschriebenes Rücktrittsdokument zu fälschen.
CollarUri likes this.
DrMartinBachmaier
@MilitiaAvantgarde: Man sollte nicht immer in alles einen Plan Gottes hineinlesen. Wenn auch jeder Plan des Teufels der Genehmigung Gottes bedarf, so ist ein Plan des Teufels zunächst immer noch der Plan des Teufels.
Und der ist doch ganz einfach: Luzifer hat seinen Thron an den heiligen Franziskus verloren. Also macht er diesen zur Sau. Indem er erst den Ort des Heiligen, Assisi, durch den …More
@MilitiaAvantgarde: Man sollte nicht immer in alles einen Plan Gottes hineinlesen. Wenn auch jeder Plan des Teufels der Genehmigung Gottes bedarf, so ist ein Plan des Teufels zunächst immer noch der Plan des Teufels.
Und der ist doch ganz einfach: Luzifer hat seinen Thron an den heiligen Franziskus verloren. Also macht er diesen zur Sau. Indem er erst den Ort des Heiligen, Assisi, durch den Dreck zieht, dann aber dessen Namen selbst: Franziksus.

Den Sinn hinter "Papst Franziskus" heute noch nicht erkennen?
Aber ich bitte Sie!
"Papst Franziskus" hat Tatsachen geschaffen. Wenn Gott Luzifer die Macht einräumt, sich an seinem Thronerben zu rächen, ihn zur Sau zu machen, dann bedarf es doch wirklich nicht mehr vieler Phantasie, um einzusehen, dass Gott Franziskus wieder zu Ehren bringen wird. Die ganze Kirche nun wird viel Franziskus-ähnlicher werden, aber eben gemäß dem richtigen, nicht gemäß dem falschen Franziskus. Der engelgleiche Völkerhirt, wie es im Lied der Linde heißt, der wie der Franziskaner (!) Antonius zum Wandrer wird, den Verirrten barfuß Predigt hält (wie vom Franziskaner Bonaventura gefordert). Ja dann gilt: Neuer Frühling lacht der ganzen Welt.

Ich habe in De conformitate, das es, wie Pfarrer Handwercher sagt, JETZT zu lesen gilt, noch einiges mehr gelesen. Sehe noch viel mehr: Es wird eine Verherrlichung der Franziskaner kommen, wie es die Welt heute noch nicht zu erahnen vermag, aber eben erst durch den Tod des mystischen Leibes Christi hindurch.
MilitiaAvantgarde likes this.
MilitiaAvantgarde
@lieber Dr. Bachmaier
"Benedikt XVI. ist das Oberhaupt der katholischen Kirche."
würden wir uns gewiss alle wünschen aber formaljuristische Dehnungsübungen ändern leider nichts an der faktischen Realität. lg
Fantasticmax likes this.
DrMartinBachmaier
@MilitiaAvantgarde: Benedikt XVI. ist das Oberhaupt der katholischen Kirche. Oder streiten Sie seine Wahl an?
Gott hat der Kirche Unüberwindbarkeit verheißen. Also kann er keinen Papst zulassen, dem man nicht folgen darf.

Man muss unterscheiden zwischen Amtsrücktritt und Dienstniederlegung. Einen Amtsrücktritt aber hat es nicht gegeben. Das Video existiert schließlich und kann von jedem …More
@MilitiaAvantgarde: Benedikt XVI. ist das Oberhaupt der katholischen Kirche. Oder streiten Sie seine Wahl an?
Gott hat der Kirche Unüberwindbarkeit verheißen. Also kann er keinen Papst zulassen, dem man nicht folgen darf.

Man muss unterscheiden zwischen Amtsrücktritt und Dienstniederlegung. Einen Amtsrücktritt aber hat es nicht gegeben. Das Video existiert schließlich und kann von jedem angehört werden. Ich selbst habe es übersetzt und bin auf die kirchenrechtliche Problematik noch ausführlicher eingegangen, als ich sie vom Wiener Rechtsanwalt Arthur H. Lambauer gelehrt bekam.
MilitiaAvantgarde
Katholisch sein heißt hinter dem Papst zu stehen auch wenn der Papst einen sehr traurig macht. Eine andere Handlung würde Gott unterstellen dass er sich geirrt hat bei der Wahl des Papstes oder sie als rein weltliche demonkratische Sesselpups - Abstimmung ansehen. Der Franziskusgegner braucht mehr Glaubensbewusstsein dass es eben einen ganz speziellen Sinn und Zweck erfüllt wenn Gott diesen …More
Katholisch sein heißt hinter dem Papst zu stehen auch wenn der Papst einen sehr traurig macht. Eine andere Handlung würde Gott unterstellen dass er sich geirrt hat bei der Wahl des Papstes oder sie als rein weltliche demonkratische Sesselpups - Abstimmung ansehen. Der Franziskusgegner braucht mehr Glaubensbewusstsein dass es eben einen ganz speziellen Sinn und Zweck erfüllt wenn Gott diesen Papst zulässt. Den Sinn möge man vielleicht heute noch nicht erkennen aber er besteht gewiss. Vielleicht wird dadurch der endgültige Sieg der Wahrheit in einem noch grösseren Licht erscheinen.
Fantasticmax and one more user like this.
Fantasticmax likes this.
CollarUri likes this.
DrMartinBachmaier
Nein, nur die Bischöfe und Kardinäle, die behaupten, Franziskus sei das Oberhaupt der katholischen Kirche, haben Unrecht. Dass ich Recht habe, haben Sie aber sehr schön ausgedrückt.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier D.h. alle Kardinäle und Bischöfe haben unrecht und Sie haben recht?
Es geht nicht um die Anrede "Heilige Vater", mit der etwa auch der heilige Franz von Assisi angerufen wird. Es geht darum, ob Kardinal Bergoglio das in der Moral- und Sittenlehre unfehlbare Oberhaupt der katholischen Kirche ist, und das ist er nicht; das nämlich ist Papst Benedit XVI.
CollarUri likes this.
CollarUri
@Carlus: Ich habe ja nur ein rein theoretisches Problem. Könnte ja sein, dass wir es für den Elfenbeinturm aufbehalten können. Nämlich eben, solange eben Benedikt XVI. lebt. Die Frage lautet: Wo wäre denn bitteschön die Papstwürde, wenn Benedikt stürbe? Etwa auf Francescos Haupt? Der ab diesem Zeitpunkt keine Irrtümer mehr lehren würde? Wohl eher anders. Oder wäre der Sitz vakant wie bei jedem …More
@Carlus: Ich habe ja nur ein rein theoretisches Problem. Könnte ja sein, dass wir es für den Elfenbeinturm aufbehalten können. Nämlich eben, solange eben Benedikt XVI. lebt. Die Frage lautet: Wo wäre denn bitteschön die Papstwürde, wenn Benedikt stürbe? Etwa auf Francescos Haupt? Der ab diesem Zeitpunkt keine Irrtümer mehr lehren würde? Wohl eher anders. Oder wäre der Sitz vakant wie bei jedem verstorbenen Papst? Wie wäre dann die Versammlung der Kardinäle von 13 zu nennen? Scheinkonklave?
MilitiaAvantgarde and one more user like this.
MilitiaAvantgarde likes this.
Fantasticmax likes this.
Carlus
CollarUri

Naja wegen Benedikt: Gott gebe ihm noch lange Jahre : )

*****************

ich beziehe mich auf die Lehre der Kircvhe und sonst auf nichts anderes.
CollarUri
@Carlus Naja wegen Benedikt: Gott gebe ihm noch lange Jahre : )
Carlus
CollarUri

Man kann einen Papst auch mal absetzen, wenn's nötig wird.

**********************

1. einen rechtmäßigen Papst kann kein Mensch absetzen,

2. nicht jeder der sagt er sei ein rechtmäßiger Papst muß als solcher angenommen, wenn ersichtlich ist, die Voraussetzungen sind nicht gegeben ,

3. ein Papst wird nur von einem rechtsgültigen Konklave gewählt werden,

3.1. diese erfolgt in der …More
CollarUri

Man kann einen Papst auch mal absetzen, wenn's nötig wird.

**********************

1. einen rechtmäßigen Papst kann kein Mensch absetzen,

2. nicht jeder der sagt er sei ein rechtmäßiger Papst muß als solcher angenommen, wenn ersichtlich ist, die Voraussetzungen sind nicht gegeben ,

3. ein Papst wird nur von einem rechtsgültigen Konklave gewählt werden,

3.1. diese erfolgt in der Berufung durch Gott den Heiligen Geist, indem die von ihm geleiteten Wähler mehrheitlich dem berufenen neuen Papst die Stimme geben,

3.2. besitzt ein angeblich gewählter die Voraussetzung nicht, die die Heilige Mutter an einen Papst stellt, dann ist die Wahl auch bei einem rechtmäßigen Konklave ungültig, z.B. bei einem Rotarier,

4. ein rechtmäßiges Konklave findet gemäß der Wahlordnung und Konklaveordnung nur bei einer Sedisvakanz, siee hier III. Vakanz in oben genannter Ordnung,

4.1. die Sedisvakanz tritt beim Tod eines Papstes ein der bilogisch oder auch auf mystische Weise stattfindet,

5. Gemäß einem Konklave finden drei aufeinander folgende Schritte statt;

5.1. Gott der Heilige Geist beruft den Papst , dieser nimmt von einem Papst die Papstwürde ab, wenn dieser verstorben ist entweder auf biologische oder mystische Weise,

5.2. die Amtsgeschäft nimmt der gewählte Papst aus den Händen der Kardinäle an sich, da diese in der Zeit der Sedisvakanz die Amtsgeschäfte in einer gemäß einem Gesetz der Kirche führten;s

5.3. das Bischofsamt von Rom nimmt er der Papst selbst in Besitz, da er der einzigste in der Kirche ist, der Bischofsstühle besetzen kann, niemals setzt der Bischof von Rom in der Weltkirche Bischöfe ein, das m,acht immer der vom Heiligen Geist berufene Papst,

6. zur augenblicklichen Situation im kirchlichen Umfeld, mit angeblich 2 rechtmäßigen Päpsten

6.1. Papst Benedikt legte durch menschliches Betreiben die Amtsgeschäfte gemäß 5.2. und 5.3. nieder,

6.2. die Papstwürde hat er aber an Gott den Heiligen durch seinen mystischen Tod nicht niedergelegt, so konnte im Jahre 2013 kein kirchenrechtlich gültiges Konklave abgehalten werden.

7. die Kirche hat somit in Papst Benedikt einen Papst der in der Amtsführung behindert ist, wie dies auch bei schwerster Form der Erkrankung incl. Bewusstlosigkeit der Fall ist, auch dann ist kein Konklave zulässig, der Papst ist noch am Leben und gemäß der Kirchenordnung liegt keine Sedisvakanz vor.

Merke ist gibt durch den Willen des Stifters Jesus Christus nur eine einzige Papstwürde, diese ist nicht teilbar. Es gibt immer nur einen Papst, wenn auch Gegner der Kirche sich ein anderes Bild wünschen.
CollarUri
Man kann einen Papst auch mal absetzen, wenn's nötig wird. Und den einen oder andern seiner Rechtsakte mal schön als null und nichtig erklären. Auch Personal-Ernennungen und Heiligsprechungen.
a.t.m likes this.
Fantasticmax
@a.t.m So sollte es nicht gemeint sein, aber es gibt halt schon Einige hier, welche leider tatsächlich so denken.

Im Gebet verbunden!
a.t.m likes this.
a.t.m
@Fantasticmax Das vermute ich auch, aber leider ist es eben so das Jede Wahrheitsgemäße Kritik an einen der VK II oder Nach VK II Päpste sofort so dargestellt wird, als wenn man diesen das Papstamt abspricht und man sofort als Sedisvakandist hingestellt wird. Man versucht also nichts anderes als die Wahrheit zu unterdrücken und das ist eben nicht im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, …More
@Fantasticmax Das vermute ich auch, aber leider ist es eben so das Jede Wahrheitsgemäße Kritik an einen der VK II oder Nach VK II Päpste sofort so dargestellt wird, als wenn man diesen das Papstamt abspricht und man sofort als Sedisvakandist hingestellt wird. Man versucht also nichts anderes als die Wahrheit zu unterdrücken und das ist eben nicht im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fantasticmax
@a.t.m Na dann sind wir beide ja recht nah beieinander.
a.t.m
@Fantasticmax Leugne ich auch nur einen Papst der VK II und Nach VK II Ära ?? Leugne ich das es einen Papst mit Namen Johannes XXIII, Paul VI , Johannes Paul I + II , Benedikt XVI und Papst Franziskus gegeben hat und gibt??? Blicken sie nur auf deren Wirken und noch trauriger auf deren Früchte und auch sie werden erkennen das diese Häresien und die Häretiker die diese Verbreiteten Förderten und …More
@Fantasticmax Leugne ich auch nur einen Papst der VK II und Nach VK II Ära ?? Leugne ich das es einen Papst mit Namen Johannes XXIII, Paul VI , Johannes Paul I + II , Benedikt XVI und Papst Franziskus gegeben hat und gibt??? Blicken sie nur auf deren Wirken und noch trauriger auf deren Früchte und auch sie werden erkennen das diese Häresien und die Häretiker die diese Verbreiteten Förderten und alle die wahrlich im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Katholischen und Apostolischen Kirche wirkten, haben diese mehr oder weniger bekämpft und verraten. Und wenn sie dies noch immer nicht einmal ansatzweise erkannt haben, "daher Vermutlich ja ihre Frage nach den korrekter werden" wie soll ich ihnen dann noch helfen?? Vielleicht indem ich auf die "Heilige Schrift Gottes unseres Herrn" hinweise?

Apostelgeschichte: 28. 26- 27

Geh zu diesem Volk und sprich: Mit Ohren werdet ihr hören und nicht verstehen, und sehen werdet ihr und nicht erkennen; denn das Herz dieses Volkes ist verstockt; mit den Ohren hören sie schwer; und ihre Augen halten sei geschlossen, damit sie nicht sehen mit ihren Augen und nicht hören mit ihren Ohren und nicht verstehen mit ihren Herzen und sich bekehren und ich sie heile.

Daher ich leugne keinen einzigen Papst der während des unseligen VK II und danach wirkte, aber ich Weis das diese nicht im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wirkten und wirken. Daher, auch ein Schlechter und Böser Kaiser ist ein Kaiser und das gilt eben auch für einen Papst.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fantasticmax
@a.t.m ... Sie müssten konkreter werden. Ich denke, wenn glaubenstreue Hirten wie die "Dubia-Kardinäle", Bsp. Schneider und Laun, ja auch die FSSPX und sogar der sog. Wiederstand um Bsp. Williamson Franziskus (trotz allem) als Papst anerkennen (sie beziehen sich auf ihn im Messkanon), dann darf ich Wurm doch nicht in den Sedisvakantismus verfallen oder das letzte Konklave anzweifeln.

Wie sehen…More
@a.t.m ... Sie müssten konkreter werden. Ich denke, wenn glaubenstreue Hirten wie die "Dubia-Kardinäle", Bsp. Schneider und Laun, ja auch die FSSPX und sogar der sog. Wiederstand um Bsp. Williamson Franziskus (trotz allem) als Papst anerkennen (sie beziehen sich auf ihn im Messkanon), dann darf ich Wurm doch nicht in den Sedisvakantismus verfallen oder das letzte Konklave anzweifeln.

Wie sehen Sie das?
a.t.m
@Fantasticmax sie haben es erkannt "Nur muss die Häresie tatsächlich vorhanden sein bzw. von geeigneter Seite verurteilt werden" weil eben die irdische kirchliche Hierarchie in allen Ebenen seit mehr als 50 Jahren nicht mehr wahrlich katholisch, sondern antikatholisch und "HÄRETISCH" denkt und wirkt,
"Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz zumindest des Geistes des Antichristen"
werden …More
@Fantasticmax sie haben es erkannt "Nur muss die Häresie tatsächlich vorhanden sein bzw. von geeigneter Seite verurteilt werden" weil eben die irdische kirchliche Hierarchie in allen Ebenen seit mehr als 50 Jahren nicht mehr wahrlich katholisch, sondern antikatholisch und "HÄRETISCH" denkt und wirkt,
"Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz zumindest des Geistes des Antichristen"
werden Häretische Aussagen und Häretisches Wirken nicht mehr erkannt und laut Kirchenrecht verurteilt, im Gegenteil unter dem Motto "Keine Krähe hackt der anderen die Augen aus" werden Häretiker massiv Ge - Befördert. Vorhanden ist das Häretische Wirken wieder Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche schon seit dem unseligen VK II , aber die durch eine seit diesen Unseligen Konzil stattfindende "Antikatholische Indoktrination" ist die Herde in allen Ebenen der Hierarchie schon so massiv in Fragen Gottes unseres Herrn "Heilige Schrift" und der Lehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche "Heiligen Überlieferung" abgeirrt, das sie Sünden nicht mehr erkennen kann und will, siehe und das ist die Frucht des Wütens der Hirten die sich in antikatholischen innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" wandelten, das viele annehmen das
"Gut = Böse und Böse = Gut" daher sind schon viele fest im Griff zumindest einer dieser Sünden

Die 9 Fremden Sünden
1. Zur Sünde raten
2. Andere zur Sünde auffordern
3. In die Sünden anderer einwilligen
4. Andere zur Sünde reizen
5. Die Sünden anderer loben
6. Zur Sünde schweigen
7. Die Sünde nicht strafen
8. Zur Sünde helfen
9. Anderer Sünden verteidigen

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fantasticmax
@augustinus 4 Ganz Ihrer Meinung, sofern Sie anerkennen, dass er überhaupt Papst ist. Das ist ja das eigentliche Thema.
augustinus 4
Der heilige Robert Bellarmin meint: „So wie es demnach erlaubt ist, einem Papste zu widerstehen, welcher den Körper anfällt, so ist es auch erlaubt, dem zu widerstehen, welcher die Seelen beängstigt oder den Staat verwirrt, und um so mehr, falls er die Kirche zu zerstören trachtete. Es ist erlaubt, sage ich, ihm Widerstand zu leisten, indem man seine Befehle nicht erfüllt und verhindert, dass …More
Der heilige Robert Bellarmin meint: „So wie es demnach erlaubt ist, einem Papste zu widerstehen, welcher den Körper anfällt, so ist es auch erlaubt, dem zu widerstehen, welcher die Seelen beängstigt oder den Staat verwirrt, und um so mehr, falls er die Kirche zu zerstören trachtete. Es ist erlaubt, sage ich, ihm Widerstand zu leisten, indem man seine Befehle nicht erfüllt und verhindert, dass sein Wille realisiert werde.“ (Über den Papst, Augsburg 1843. S. 403, 2. Buch, Abschn. 29)
Fantasticmax
@augustinus 4 ... nur muss die Häresie tatsächlich vorhanden sein bzw. von geeigneter Seite verurteilt werden.
augustinus 4
Papst Paul IV. fühlte sich dieser Frage, es könne einmal ein Mann mit zweifelhaftem Glauben auf den päpstlichen Stuhl gewählt werden, besonders verantwortlich und erließ daher die Bulle Cum ex apostolatus officio, nach der die Wahl eines Häretikers von vorneherein ungültig ist ! (Cum ex apostolatus - Papst Paul IV. ... Kirchenlehre über ungültige Amtsträger der Kirche)
Diese Anordnung wurde …More
Papst Paul IV. fühlte sich dieser Frage, es könne einmal ein Mann mit zweifelhaftem Glauben auf den päpstlichen Stuhl gewählt werden, besonders verantwortlich und erließ daher die Bulle Cum ex apostolatus officio, nach der die Wahl eines Häretikers von vorneherein ungültig ist ! (Cum ex apostolatus - Papst Paul IV. ... Kirchenlehre über ungültige Amtsträger der Kirche)
Diese Anordnung wurde vom hl. Papst Pius V. in Inter multiplices noch einmal bestätigt.
ľubica likes this.
Maria Faustyna likes this.