Clicks282
Nicky41
52

Ohrenbläser

In der Bibel gibt es den Begriff „Ohrenbläser“.

Unter „Ohrenbläser“ versteht man eine Klatschbase oder Tratschtante (Es ist interessant, dass beide Begriffe Frauen bezeichnen!). Die Bibel warnt vor Ohrenbläsern, weil man ihnen gern zuhört (Sprüche 18,8 Die Worte des Verleumders sind wie Leckerbissen, sie gleiten hinab in die Kammern des Leibes. ), weil ihr Gerede Freunde entzweit (Sprüche 16,28 Ein tückischer Mensch erregt Streit, ein Verleumder entzweit Freunde. ) und weil von ihnen Streit ausgeht (Sprüche 26,20 Wo es an Holz fehlt, erlischt das Feuer; und wo kein Ohrenbläser ist, hört der Zank auf).

»Ohrenbläser«

Wo es an Holz fehlt, erlischt das Feuer; und wo kein Ohrenbläser ist, hört der Zank auf. Sprüche 26,20

»Rupf ein Huhn«, sagte der Pastor zu einer Klatschtante in seiner Gemeinde. »Dann wirf die Federn in den Wind und sammle sie hinterher wieder ein!« Ob sie das wohl gekonnt hat? Er wollte ihr nur ein treffendes Bild für »Ohrenbläser« und für Leute geben, die üble Nachreden verbreiten.

Wie viel und wie häufig wird in unserer Zeit über andere geredet. Ob es immer wahr ist, ist dabei meistens unwichtig. Wenn wir nichts mehr zu reden haben, reden wir eben über andere. Nie können wir uns leichter in ein gutes Licht stellen, als wenn wir andere schlecht machen. Noch schlimmer ist nur noch absichtliche Verleumdung. Schlechtes Reden, entwürdigende Scherze, Sticheleien und Lästereien sind für wahre Christen tabu. Dies gilt im Blick auf alle Menschen, seien es Politiker, Polizisten, Lehrer, Ausländer oder Nachbarn. Es ist besser, den Mund zu halten und nichts zu sagen, als Schlechtes zu reden. Oft ist es schwer, die genaue Grenze zwischen schlechtem Reden und berechtigter Kritik einzuhalten. Jedenfalls: Bei schlechtem Reden redet man über Menschen, während man bei konstruktiver Kritik mit Menschen redet.

Gerüchte und Tratsch zu verbreiten, ist sehr einfach; mit der Wahrheit in einer guten Art und Weise jemandem zu helfen, ist dagegen sehr schwer. Gott möchte uns segnen; das bedeutet, Gutes zu uns reden und uns Gutes zu tun. Gott möchte, dass wir andere segnen, dass wir Gutes über sie denken und reden. Warum loben wir nicht, was zu loben ist, und hüllen nicht den Mantel des Schweigens und der Liebe über Fehler anderer? Haben wir nicht auch genügend davon? Zank und Streit hören auf, wenn der Ohrenbläser schweigt. Wägen wir daher heute unsere Worte ab!

Frage:
Wie vermeiden Sie Streit in Ihrer Umgebung?

Tipp:
Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses.

Bibel:
Matthäus 27,62-66
Quelle: Leben ist mehr
Mk 16,16
Röm 1, 28-32 Ein Ohrenbläser ist ein Mensch, der den Leuten immer das sagt, was die hören wollen. Das ist jemand der sich überall beliebt macht aber immer auf Kosten der Wahrheit.
Nicolaus and 3 more users like this.
Nicolaus likes this.
Bibiana likes this.
Santiago74 likes this.
Waagerl likes this.
viatorem likes this.
Nicolaus
Tratschtanten sind geschlechtslos.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicky41 likes this.
Waagerl likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri
Oder sagen wir geschlechtsneutral.
Bethlehem 2014 likes this.
Bibiana likes this.
Nicolaus
kicher.
CollarUri likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
dlawe likes this.
Peter987
Ich habe nicht wenige Männer kennen gelernt, die auch diese Eigenschaft haben.
Bethlehem 2014 and 3 more users like this.
Bethlehem 2014 likes this.
Waagerl likes this.
Nicolaus likes this.
Nicky41 likes this.