Clicks1.8K
de.news
171

Die Kunstsammlung von Dubia- und Pille-danach-Kardinal Meisner wird versteigert

Der erste Teil der privaten Kunstsammlung des verstorbenen Kölner Kardinals Joachim Meisner wird am 16. Mai in Köln versteigert.

Meisner war einer der vier Dubia-Kardinäle. Als Erzbischof von Köln hat er die frühabtreibende Pille danach in die katholischen Spitäler eingeführt.

Der Erlös der Auktion geht an die Kardinal-Meisner-Stiftung. Sie wurde 2014 zur Würdigung des Lebenswerkes von Meisner errichtet und verfügt über ein Kapital von über einer Million Euro.

Die meisten der Kunstwerke Meisners haben sakralen Charakter. Sie werden einfach auf den Markt geworfen.

Unter den Kunstwerken ist ein italienisches Altarbild aus dem Jahr 1350. Es soll bis zu 160.000 Euro einbringen. Ferner sind unter den Gegenständen mindestens elf gemalte sowie aus Porzellan gefertigte Kunstwerke mit einem Wert von 1000 bis 40.000 Euro.

Das Erbe umfasst Gemälde, Ikonen, Skulpturen, Möbel und Porzellan.

Bild: Joachim Meisner © Raimond Spekking, CC BY-SA, #newsAkvwblldwa
Erfreulich, dass über seinen Tod hinaus, durch diese Stiftung noch Gutes im Namen dieses wunderbaren Kardinals geschehen kann.
Was diese leidige Pillenfrage betrifft, so hat sich mit dem von Pfarrer Wolff veröffentlichten Brief, die Diskussion erübrigt. Für mich jedenfalls!
SvataHora
Pille danach? Pille nach was? Ach so, Pille nach dem Tod von Kardinal Meisner.
jmjilers
Crimson king, vernünftiger ist es, sich an den Ausführungen von Ärzten zu orientieren, die glaubwürdiger sind als die Diskussion in den medien: charismatismus.wordpress.com/…/erklarung-der-e…
CrimsonKing
@Svizzero Nein, ich bin kein Arzt. Ich gebe nur das wieder, was ich bereits in der Schule gelernt habe und was ich durch die vor einigen Jahren aufgetretene Diskussion über die Pille danach in den Medien mitbekommen habe. Als unstrittig gilt, dass die Pille danach das ungeborene Leben nicht schädigt, wenn sich die Eizelle bereits in der Gebärmutter eingenistet hat (Nidation). Umstritten ist …More
@Svizzero Nein, ich bin kein Arzt. Ich gebe nur das wieder, was ich bereits in der Schule gelernt habe und was ich durch die vor einigen Jahren aufgetretene Diskussion über die Pille danach in den Medien mitbekommen habe. Als unstrittig gilt, dass die Pille danach das ungeborene Leben nicht schädigt, wenn sich die Eizelle bereits in der Gebärmutter eingenistet hat (Nidation). Umstritten ist aber, ob und inwieweit die Pille danach aber nidationshemmend wirken kann, das heißt die Einnistung verhindern kann. Direkte Hinweise auf eine nidationshemmende Wirkung gibt es wohl keine, wohl aber einige indirekte, aber auch Indizien, die dagegen sprechen.
CrimsonKing
@Svizzero Ja grundsätzlich stimmt diese Info, zumindest weitestgehend. Die Pille danach ist nicht als Abtreibungspille konzipiert und dazu auch nicht im geringsten geeignet. Aber wie ich bereits schrieb, kann als Nebenwirkung dieses Medikaments auch eine abtreibende Wirkung eintreten. Nur ist das dann eine nicht gewollte Nebenwirkung, die nur in einigen Fällen eintritt. Meistens schadet die …More
@Svizzero Ja grundsätzlich stimmt diese Info, zumindest weitestgehend. Die Pille danach ist nicht als Abtreibungspille konzipiert und dazu auch nicht im geringsten geeignet. Aber wie ich bereits schrieb, kann als Nebenwirkung dieses Medikaments auch eine abtreibende Wirkung eintreten. Nur ist das dann eine nicht gewollte Nebenwirkung, die nur in einigen Fällen eintritt. Meistens schadet die Pille danach der befruchteten Eizelle aber nicht.
Wolff
Aus gemachter Erfahrung weiß ich, dass mein Kommentar zu dem obigen Satz: "Als Erzbischof von Köln hat er die frühabtreibende Pille danach in die katholische Spitäler eingeführt." bei manchem Leser nicht gut ankommen wird!
Ich habe seinerzeit am 10.07.2014 an den Herrn Kardinal geschrieben und um Aufklärung in dieser Frage gebeten. Er hat mir am 30.07.2014 wie folgt geantwortet:" Vielen Dank für …More
Aus gemachter Erfahrung weiß ich, dass mein Kommentar zu dem obigen Satz: "Als Erzbischof von Köln hat er die frühabtreibende Pille danach in die katholische Spitäler eingeführt." bei manchem Leser nicht gut ankommen wird!
Ich habe seinerzeit am 10.07.2014 an den Herrn Kardinal geschrieben und um Aufklärung in dieser Frage gebeten. Er hat mir am 30.07.2014 wie folgt geantwortet:" Vielen Dank für Ihren freundlichen Brief, in dem Sie mich auf die Verwendung der "Pille danach" als ultima ratio ansprechen. Bei dem schlimmen Skandal in einem Kölner Krankenhaus am Anfang des vergangenen Jahres habe ich nach fachmännischer Beratung der Verwendung der "Pille danach" in diesem Falle zugestimmt. Damit war und ist überhaupt kein Abweichen von unerer bisherigen Haltung als Kirche in der Pillenfrage eingeschlossen. Zuerst musste ich feststellen, dass ich gar nicht wusste, dass es eine "Pille danach" gibt. Und die meisten Bischöfe, Priester und Gläubige wussten dies ebenfalls nicht. Nun wurde mir von Fachleuten gesagt und gezeigt, dass es eine Pille gibt, die eine Befruchtung der Eizelle durch die Samenzelle aufschiebt und verhindert. Hier wird also nicht eine befruchtete Eizelle abgetrieben. Ich habe das der Vatikanischen Akademia Vitae vorgelegt, die über meine Anfrage ganz erstaunt waren, weil ich das doch hätte wissen müssen, dass es eine solche Möglichkeit der "Pille danach" gibt. Auch die Glaubenskongregation von mir angefragt, die ebenfalls meine Entscheidung gut geheißen hat und schließlich dann auch die Deutsche Bischofskonferenz. Aber die Oillenfrage ist so einseitig im Kampf und in den herzen vieler Menschen eingerastet, dass man eine endere Möglichkeit gar nicht bedenkt. Ich kann das verstehen, mir ging es genauso. Also nach wie vor: die Pille davor nicht und erst recht nicht danach, wenn damit eine befruchtete Eizelle abgetrieben werden soll! Es kostet viel Mühe, auch immer der säkularen Öffentlichkeit dutlich zu machen, dass das Gebot "Do sollst nicht töten auch für die ungeborene Existenz eines Menschen gilt. Mit Gruß und Segen Ihr +Joachim Card. Meisner."
Dieser Brief ging von mir weiter an Gloria.tv! Darum verstehe ich nicht, dass man davon keine Kenntnis nahm und weiterhin gegen den Kardinal schreibt!
Werner Wolff. Pfr.i.R.
Drosselweg 35
88339 Bad Waldsee
Brazos and one more user like this.
Brazos likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Don Reto Nay
@Nujaa: Ich habe da andere Informationen. Ausserdem ist Meisner auch für die anderen Krankenhäuser in Deutschland mitverantwortlich, weil er sich hinter die Pille-danach gestellt hat.
Don Reto Nay
Die Pille-danach ist in der Kirche keine quaestio disputata ("in Diskussion befindliche Frage"). Die Päpstliche Kommission für das Leben hat sich bereits im Oktober 2000 dazu geäussert und sie mit der Abtreibung gleichgestellt. Auf die Schnelle habe ich nur hier den englischen Text gefunden.

Meisner kann sich somit nicht herausreden. Es ist auch irrelevant, ob er sich "im letzten Augenblick …More
Die Pille-danach ist in der Kirche keine quaestio disputata ("in Diskussion befindliche Frage"). Die Päpstliche Kommission für das Leben hat sich bereits im Oktober 2000 dazu geäussert und sie mit der Abtreibung gleichgestellt. Auf die Schnelle habe ich nur hier den englischen Text gefunden.

Meisner kann sich somit nicht herausreden. Es ist auch irrelevant, ob er sich "im letzten Augenblick bekehrt hat". Er hat öffentlich einen schweren Schaden über die Kirche gebracht, den er nur mit einer öffentlichen Klarstellung hätte wiedergutmachen können. Das hat er leider nicht getan.

Deshalb führt er, wie die untenstehende Diskussion zeigt, bis heute dadurch viele gutmeinende Katholiken in die Irre.
DJP and one more user like this.
DJP likes this.
Tina 13 likes this.
Magnus11
Die Pille "danach" ist die gleich schwere Todsünde, wie die Abtreibung im 3. Schwangerschaftsmonat und der Geburtsabtreibung. (Dank US-Präsident Trump wurde die Geburtsabtreibung in den USA nicht als normale Abtreibung zugelassen. (Wer es nicht weiß, was eien Geburtsabtreibung ist: Bei Geburtsabtreibung wird während des Geburtsvorgangs (9.Monat!!) die Geburt kurzzeitig gestoppt, das Kind mittels …More
Die Pille "danach" ist die gleich schwere Todsünde, wie die Abtreibung im 3. Schwangerschaftsmonat und der Geburtsabtreibung. (Dank US-Präsident Trump wurde die Geburtsabtreibung in den USA nicht als normale Abtreibung zugelassen. (Wer es nicht weiß, was eien Geburtsabtreibung ist: Bei Geburtsabtreibung wird während des Geburtsvorgangs (9.Monat!!) die Geburt kurzzeitig gestoppt, das Kind mittels Absaugung der Gehirnmasse mit einer großen Spritze GETÖTET und somit endet die Geburt mit einer Abtreibung, da das Kind während des Geburtsvorgangs getötet wurde und Kind tot auf die Welt kommt. Hillary Clinten hat in ihrem Wahlkampf mit der Geburtsabtreibung noch fleißig Werbung gemacht. Daher sehe ich es als Wunder und Gnade Gottes, dass sie nicht zur USA-Präsidentin gewählt wurde.

Man kann über Trump denken wie man will, aber seine erste Amtshandlung war die Streichung der Staatsgelder für den größten Abtreibungskonzern der Welt, IPPF (Internationakl Planned Parenthood Federation). Leider hat die EU dafür 1,5 Milliarden "EU-Gelder!!!!"
D.H. wir EU-Bürger finanzieren ungefragt der größten Abtreibungskonzern der Welt, IPPF (Internationakl Planned Parenthood Federation).

www.katholisches.info/…/eu-herodianer-e…
Tina 13 likes this.
CrimsonKing
Es ist grundsätzlich richtig, dass die Pille danach die Wirkung hat, eine Befruchtung der Eizelle überhaupt erst zu verhindern, somit eine Notverhütung ist. Wenn es aber bereits zur Verschmelzung von Ei- und Samenzelle gekommen ist, kann die Einnahme der Pille danach (es handelt sich schließlich um eine regelrechte Hormonbombe) auch eine abtreibende Wirkung haben. Man muss allerdings dazu sagen, …More
Es ist grundsätzlich richtig, dass die Pille danach die Wirkung hat, eine Befruchtung der Eizelle überhaupt erst zu verhindern, somit eine Notverhütung ist. Wenn es aber bereits zur Verschmelzung von Ei- und Samenzelle gekommen ist, kann die Einnahme der Pille danach (es handelt sich schließlich um eine regelrechte Hormonbombe) auch eine abtreibende Wirkung haben. Man muss allerdings dazu sagen, dass in diesem sehr frühen Stadium der Schwangerschaft das ungeborene Leben extrem fragil ist und sich viele Medikamente, die Einnahme von Alkohol oder Drogen, starker Stress und andere äußere Einwirkungen ähnlich negativ auswirken können.
Tradition und Kontinuität likes this.
netdoktor.at wird von kompetenten Ärzten betrieben. Wenn die sagen, es ist Notfallverhütung und nicht Abtreibung, so gibt es keinen Grund, dem keinen Glauben zu schenken.
@Pro-Life-Aktivistin
Natürlich ist Kardinal Meisner im Himmel, und er ist einer wenigen aus der rezenten Geschichte, dem ich auch mal ein Anliegen mit der Bitte um Erfüllung vortrage. Bisher hat er immer geholfen!
One more comment from Tradition und Kontinuität
Kardinal Meisner war einer der besten Kardinäle, die es in der nachkonziliaren Zeit nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gegeben hat. Fast jedes Mal, wenn ich nach Köln komme, besuche ich sein Grab in der Bischofsgruft des Doms. Ich vermisse ihn sehr!
Don Reto Nay
@Svizzero: Der Titel ist keine "Riesenfrechheit", sondern eine Riesenwahrheit, die die Tatsache zum Ausdruck bringt, dass wegen Meisner mit der Pille-danach in katholischen Spitälern Deutschlands heute, gestern und morgen Kinder getötet werden. Wie sollte Meisner unter diesen Umständen "in Frieden" ruhen?
Tina 13 likes this.
Kardinal Meisner ist für tausende Abtreibungen verantwortlich. Die Pille danach wird noch immer in den "katholischen Kliniken" verabreicht. Diese Sünde wurde ausgelöst von Kardinal Meisner. Die ermordeten Kinder klagen Ihn vor Gott an. Falls er diese Sünde nicht noch zu Lebzeiten bereut hat, wird er dies auf ewig in der Hölle bereuen müssen.
Don Reto Nay and one more user like this.
Don Reto Nay likes this.
DJP likes this.
Usambara
Wenn man Gott verloren hat, klammert man sich an den Mammon. Alles hat eben seine Zeit.
Gott ist geduldig - ER kann und wird warten. Mammon ist jetzt; schafft Zufriedenheit und Ansehen und duldet alles was "toll und sensationsgierig" ist. Leider hat es aber eine Ablaufzeit! Diese wird allerdings nirgend wo mehr beachtet. Arme, arme Welt!
Katholikenmann and one more user like this.
Katholikenmann likes this.
Katharina Maria likes this.
Carlus
1. Möge Gott ihm seine Weichheit in der Einführung der Pille danach verzeihen.
2. Was sakral ist hat heute keinen Wert mehr, früher wurden solche Gegenstände in anderen Kirchen und Kapellen verwendet.
3. heute im privaten Partyraum.
Don Reto Nay and one more user like this.
Don Reto Nay likes this.
onda likes this.
Gestas likes this.