Klicks96
geringstes Rädchen
112

❤ Meine Texte: TAUTRÖPFCHEN - Teil 1 (Gottes Schöpfung in der Gewalt des Menschen)

,

Mein kleiner Beitrag zum "Großen Ganzen"

Thema: Gottes Schöpfung in der Gewalt des Menschen

❤ Tautröpfchen (TEIL 1)
... vom Himmel kommen sie herab. Sie sind Tränen des Himmels, die da herniederfallen, um die Erde liebevoll tröstend zu benetzen. Die Tautropfen legen sich schmeichelnd um die Natur, die da so sehr leidet. Unsere Mutter Erde wird systematisch von uns ausgeraubt und rücksichtslos ausgebeutet, durch den massiven, gierigen Abbau von Bodenschätzen den Rohstoffen der Erde, wie etwa Kohle, Erdöl, Mineralien, Gas ... sogar vor dem, für die Natur äußerst gefährlichem umstrittenen Verfahren >Fracking< wird kein Halt gemacht, da man um jeden Preis koste es was es wolle an das tief in der Erde befindliche Schiefergas oder Erdöl gelangen will. Bei dem Profit der dabei zu erwarten ist, kann man ruhig die Verseuchung des Grundwassers in Kauf nehmen. (So denken oft viele der Verantwortlichen und wischen die Bedenken so mancher Anwohner bzw. anderer besorgter Bürger, mit einem müden Lächeln einfach beiseite.)
Die Erde wird unablässig zutiefst verletzt, durch Rodungen, Tiefenbohrungen, Sprengungen, Trockenlegungen usw.!
Die Natur wird bloßgestellt durch die maßlose, systematische Abholzung unserer Wälder für die Möbelherstellung, oder um aus deren Bäumen Papier aller Art für jeden Zweck herzustellen und sei es nur unser Toilettenpapier. Auch müssen verschiedenste Bäume weichen, wenn eine Kommune sich in den Kopf setzt, mal wieder ihr Straßennetz zu erweitern, oder weil man zusätzliches Ackerland benötigt für den Anbau leider genmanipulierter Getreidesorten, die dann, anstelle eines gesunden Waldes, in der „Sonne der Gewissenlosigkeit“ vor sich hinwachsen. Dieses Getreide wird aber nicht für den Verzehr genutzt, sondern es wird hauptsächlich für den allgemeinen Treibstoffverbrauch angebaut und geerntet, während anderswo auf der Welt Menschen verhungern! Vor der Zerstörung der noch wenigen verbliebenen Regenwälder unseres Planeten, der sogenannten „Lunge der Welt“, wird dann natürlich auch nicht innegehalten. Der Raubbau an Tropenhölzern ist seit Jahrzehnten in vollem Gange. Aus Douglasie und Bangkirai werden für die Wohlstandsgesellschaft unserer Tage, schöne Terrassendielen, Zäune und Sichtschutzwände hergestellt, da diese besonders unempfindlich gegen Umwelteinflüsse und zudem noch sehr pflegeleicht und schön anzusehen sind. Verpestet und kontaminiert werden unsere Landschaften weltweit durch Abgase von Industrie und dem zunehmenden Straßenverkehr. Durch radioaktive Verseuchung des Bodens, von Gewässern, der Luft, unserer Umgebung und sogar der Weltmeere, wegen defekter Reaktoren und auch leckgeschlagener Öl-Pipelines, die oftmals auf dem Boden der Meere verlegt sind.
Unsere Welt steht am Abgrund !
Sie wird zunehmend verunreinigt, vergiftet und verseucht, durch gewissenlose…

WEITER SIEHE LINK: (Beitrag 27)
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/…/alle-texte-in-f…

+++

HINWEIS:
Meine Texte (110 an der Zahl) gibt es auch als Buch - siehe Link:
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/b%C3%BCcher-zu-meinen-texten/

+++

Nicht warten, sondern das Herz weit öffnen !
JESUS DEINEN FREIEN WILLEN DEIN JA GEBEN !
Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com
jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com
Gestas gefällt das.
Lieber @Hans Eisen, Sie sollten lieber Ihren vorlauten Mund halten. Das wäre wesentlich besser für Ihre Seele.!
PS: Sie mögen doch offensichtlich meine Beiträge nicht - wieso lesen Sie sie dann?
Oder verurteilen Sie auch Ungelesenes?
Das Evangelium nach Matthäus 7, 1-2
Warnung vor freventlichem Urteil. 1
Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit dem Urteil, mit …Mehr
Lieber @Hans Eisen, Sie sollten lieber Ihren vorlauten Mund halten. Das wäre wesentlich besser für Ihre Seele.!
PS: Sie mögen doch offensichtlich meine Beiträge nicht - wieso lesen Sie sie dann?
Oder verurteilen Sie auch Ungelesenes?
Das Evangelium nach Matthäus 7, 1-2
Warnung vor freventlichem Urteil. 1
Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit dem Urteil, mit dem ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird euch gemessen werden.
Gestas gefällt das.
Hans Eisen
Jetzt macht das Rädel auf Bewahrung der Schöpfung, ganz wie Franziskus I. Das ist typisch, wenn einem nichts besseres einfällt von Gott geoffenbart wird.
geringstes Rädchen
Liebe @Usambara, ja du hast recht mit dem was du schreibst, doch war das ja erst der erste Teil von meinem Beitrag - zwei weitere folgen noch. Da geht der Text auch auf die Menschheit ein und was wir zu erwarten haben...... Liebe Grüße zu einer angenehmen guten Nacht.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Usambara
@geringstes Rädchen -->> nicht nur die Welt steht am Abgrund, auch die Menschheit, durch ihre Freiheit, die sie als Geschenk nicht mehr werten. Sie nehmen sich alle Freizügigkeiten - auf Teufel komm-raus, - und denken nicht daran, daß eines Tages die Abrechnung kommt. Sie leben in den Tag, als wären sie ENDlos, als gäbe es kein morgen. Das macht mir Angst. Angst vor dem Verlust so vieler Seelen,…Mehr
@geringstes Rädchen -->> nicht nur die Welt steht am Abgrund, auch die Menschheit, durch ihre Freiheit, die sie als Geschenk nicht mehr werten. Sie nehmen sich alle Freizügigkeiten - auf Teufel komm-raus, - und denken nicht daran, daß eines Tages die Abrechnung kommt. Sie leben in den Tag, als wären sie ENDlos, als gäbe es kein morgen. Das macht mir Angst. Angst vor dem Verlust so vieler Seelen, Angst vor dem Verlust, so vieler mir bekannter Menschen-seelen.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
luna1
Wahre Worte, wir beuten Mutter Natur vollkommen aus, als wenn wir noch viele Erden zur Verfügung hätten. Gott Vater wird nicht mehr lange zuschauen und wird die Menschen in die Schranken weisen.
Gestas und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
Usambara gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
luna1 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
luna1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13
Dürre in Deutschland - Bauer fördern 1 Milliarde vom Staat.
luna1 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
luna1 gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13
luna1 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
luna1 gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
3 weitere Kommentare von Tina 13
Tina 13
Wacht auf, bevor es zu spät ist.
diana 1 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Tina 13
„Verpestet und kontaminiert werden unsere Landschaften weltweit durch Abgase von Industrie und dem zunehmenden Straßenverkehr. Durch radioaktive Verseuchung des Bodens, von Gewässern, der Luft, unserer Umgebung und sogar der Weltmeere, wegen defekter Reaktoren und auch leckgeschlagener Öl-Pipelines, die oftmals auf dem Boden der Meere verlegt sind.“
diana 1 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13
„Dieses Getreide wird aber nicht für den Verzehr genutzt, sondern es wird hauptsächlich für den allgemeinen Treibstoffverbrauch angebaut und geerntet, während anderswo auf der Welt Menschen verhungern!“
diana 1 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.