언어
클릭 수
2.8천
Regina-Maria

Dämonen-Aussagen zu Frau aller Völker

18. Juni 1977
E = Exorzisten
B = Beelzebub
Frau aller Völker
E: Sprich, was du uns zu sagen hast, im Namen Jesu, der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und des Heiligsten Altarssakramentes!
B: (stöhnt): Es gibt da ein Buch….es ist schon manche Jahre auf dem Markt…..es trägt den Titel (seufzt) „Frau aller Völker“.
Wir (Dämonen) gaben vor, es sei eine Begnadete, die zudem ziemlich viel gelitten habe.
Wir haben da viel Gutes mit hineingemischt, auch von Krieg, Hungersnot und Katastrophen.
Die Freimaurer haben sich nicht einmal gescheut, den Namen des Kreuzes zu verwenden, auf das es andern schaden könnte.
Die HOHE DA OBEN (zeigt hinauf) hat nie gesagt, man müsse jetzt das Neue annehmen und man solle einfach mit der Zeit gehen, der Himmel wolle es so…….

Das Buch ist von Amsterdam. Lest es einmal gut durch. Das Bildchen hiervon wird in vielen Kirchen aufgelegt. Es heisst dort: „ Sende jetzt deinen Geist“ usw……..und zum Schluß:
Möge die Frau aller Völker, die einst Maria war, unsere Fürsprecherin sein“.
Dieser letztgenannte Satz sollte einem zu denken geben. „Die einst Maria war, unsere Fürsprecherin sein“. Dieser letztgenannte Satz sollte einem zu denken geben. „Die einst war“….ist SIE es denn jetzt nicht mehr?……Das haben wir (Dämonen) gedreht mit den Freimaurern zusammen. Es ist uns gut gelungen. Sie haben aus gewissen Heiligenbüchern dies und jenes abgeschaut und gedacht, es müsse etwas Ähnliches gedreht werden. Aber zugleich haben sie immer wieder auf die Kirche hingewiesen, die dem Modernismus näherkommen müsse.
Wir haben dann auch noch fertiggebracht, dass das Buch mit Imprimatur (bischöflicher Druckerlaubnis***) erschien. (Beelzebub lacht.) Ha, ha, das haben wir gedreht…..!
Zudem heißt es im Buch fast immer „Frau“, nicht Gottesmutter oder dergleichen.
Und dann beim Bildchen „einst Maria war“, Ha, ha……
einst war für die Kirche, die es nicht mehr glaubt…..
Für viele war Sie es einmal…..für solche, die ihre Jungfräulichkeit in Frage stellen und nicht wollen…….dass es eine Hölle gibt.
Wir äffen vieles nach, was ihr für eure Kirche macht.
Wir äffen oft auch die Begnadeten nach.

Mit unseren gescheiten Köpfen bringen wir viel zustande.
Anmerkung:
***Im Jahre 1977 war die kirchliche Imprimatur für kirchliche Botschaften bereits seit sieben Jahren in weiser Voraussicht durch Papst Paul VI. aufgehoben worden.
Warum?
Papst Paul VI. ahnte, dass, wenn er die Imprimatur nicht aufheben würde, alle jetzigen und alle weiteren zukünftigen wahren Marienerscheinungen und Botschaften vom Himmel kaum mehr je eine Chance auf Verbreitung unter den Gläubigen hätten, denn die Freimaurer hatten ja bereits durch ihr Edikt zur Zerstörung der katholischen Kirche bekanntgegeben, dass katholische Mystik und das Sprechen darüber verboten werden müsse, dass Wallfahrtsorten die kirchliche Anerkennung zu verweigern sei und dass Marienerscheinungen zu bekämpfen sind und lächerlich gemacht werden müssen, dass Priester, die trotzdem - also ohne kirchliche Anerkennung - zu Erscheinungsorten pilgern oder Wallfahrten veranstalten, mit Strafe bedroht werden müssen…….
Sieht so die Hirtensorge der nachkonzilaren, protestantisierten, feminisierten, runderneuerten und zukunftsorientierten „katholischen“ Amtskirche aus?
Sieht so die überlieferte heilige katholische Tradition der wahren Kirche Jesu Christi, aus welcher im Laufe vieler Jahrhunderte unzählige Märtyrer und Heilige hervorgingen, aus?
Wer Gott kennt, kann nicht anders als ihn zu lieben.
Wer Gott liebt - liebt, ehrt, lehrt und praktiziert die Tradition.
Wer die Tradition liebt, liebt sie um ihrer göttlichen Vollkommenheit und Zeitlosigkeit willen.
Tradition ist Tradition - Moderne ist und bleibt Moderne.
Die Muttergottes zu „Mahnung aus dem Jenseits“

E: Die Veröffentlichung „Mahnung aus dem Jenseits“, war das der Wille der
Allerseligsten Jungfrau? Antworte im Namen……!
B: Das ist es ja. DIE HOHE, wenn die etwas will, dann führt SIE es durch, und wenn es durch dick und dünn geht. Sie inszeniert und macht so lange, bis sie erreicht, was sie will.
DIE DA OBEN haben sowieso ihre eigenen Methoden ….Wir wollen nicht sprechen, wir wollen nicht sprechen…..Wir waren ja heilfroh, dass es mit dem Buch nicht so recht vorwärts ging.
Wir hatten gehofft, das Buch zerfalle, bevor es recht aufkommen würde. Aber dieser Dreckfetzen
(das Buch „Mahnung“) ist dann doch noch irgendwie durchgekommen.
Ach….das dieser Fetzen herauskommen musste! Das ist ein verrücktes Minus für uns.
Ach, dieser Fetzen macht uns noch verrückt!
(Beelzebub reißt blitzartig einem Exorzisten die Stola herunter.)
E: Die Stola gehört mir, es ist nicht deine Sache. Sprich weiter, im Namen der Allerseligsten
Gottesmutter……!

댓글 쓰기…
augustinus 4
Ich hab nachgeschaut:
In diesem Exorzismus wird nur gesagt: "Sprich, was du uns zu sagen hast".
Im andern Exorzismus, wo es um die Handkommunion geht, wird mehrmals
gesagt: "Sprich nur die Wahrheit". Daher sind die Aussagen zur Handkommunion
unbedenklich richtig.
Falko
Ein äußerst bedenklicher Trend: Der Christ braucht schon die "Wahrhaftigkeit" von Dämonen um seinen Standpunkt zu definieren. Ganz wie im alten Israel. Nun, ich denke ER kommt bald.
Regina-Maria
@LeoStratz: Jesus hat Maria in der Tat einige Male mit "Frau" angesprochen, wie uns die Bibel berichtet und wie Ihre Beispiele richtig belegen. Das Wort "Frau" ersetzt aber keinesfalls das Wort Mutter. Hinzu kommt, wie ich bereits einmal schrieb, dass Maria - wenn schon als Frau - als unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin bezeichnet werden muß. Die Gottesmutter ist nicht "… 더보기
LeoStratz
Frau bedeutet eigentlich Herrin. Es lässt sich vom mittelalterlichen Frowe ableiten. In diesem Sinne hat Jesus sicherlich seine Mutter angesprochen.
Joh 2 4 Jesus erwiderte: "Laß mich nur gewähren, Frau! Meine Stunde ist noch nicht gekommen." *
Joh 19 26 Als Jesus nun die Mutter und den Jünger, den er liebte, dabeistehen sah, sagte er zu seiner Mutter: "Frau, da ist dein Sohn!"

Dass die Mutter… 더보기
Regina-Maria
@Franzl Verzeihen, Sie mir? Da liegt wohl ein Missverständnis auf beiden Seiten vor. Ich möchte Sie nicht falsch verstehen, habe aber ihren Kommentar so aufgefasst, dass Sie den Wahrheitsgehalt des oben stehenden Artikels durch dass was sie schreiben, in Zweifel ziehen. Es kann auch sein - was nicht sein darf und genau deshalb befiehlt die Muttergottes dass die Dämonen durch die vier beteiligten… 더보기
Franzl
Anscheinend haben Sie mich falsch verstanden. Was soll ich da noch erklären?
Regina-Maria
Jesus befiehlt und der Priester befiehlt beim Exorzismus ebenso.
Regina-Maria
@Franzl: Möchten Sie die Wahrheit der Bibel in Frage stellen?
Regina-Maria
Mk 1,25:Da befahl ihm Jesus: Schweig und verlass ihn!
26 Der unreine Geist zerrte den Mann hin und her und verließ ihn mit lautem Geschrei.
27 Da erschraken alle und einer fragte den andern: Was hat das zu bedeuten? Hier wird mit Vollmacht eine ganz neue Lehre verkündet. Sogar die unreinen Geister gehorchen seinem Befehl.
28 Und sein Ruf verbreitete sich rasch im ganzen Gebiet von Galiläa.
Jesus … 더보기
Franzl
Satan ist der Durcheinnanderwerfer. Er versucht die Menschen in die Irre zu führen, zu täuschen. Dazu gehört auch das man manchmal die Wahrheit sagt. Sei es als Zuckerl um zu locken oder mit der Lüge vermischt. usw. Umgekehrt heißt es ja auch im 8. Gebot nicht das man nicht lügen soll, es geht um dien Wahrhaftigkeit. Man kann einen falschen Eindruck erwecken auch wenn man die Wahrheit sagt.
Regina-Maria
Lk 4,34 und Mk 1,24:
Was haben wir mit dir zu tun, Jesus von Nazaret?
Bist du gekommen, um uns ins Verderben zu stürzen?

Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes!

Zwei Mal
finden wir in der Bibel die gleiche Aussage durch einen Besessenen (Dämonenaussagen):
.....Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes!

.....die Teufel sagen nie die Wahrheit! -???????? Wirklich?

Jesus war in diesem Fall …
더보기
Regina-Maria
13.Juli 1977: ....SIE (die Allerseligste Jungfrau)....und die Dreifaltigkeit.....SIE lassen sagen: Es ist traurig, dass SIE durch die Dämonen so vieles sprechen lassen mussten, weil man es den Begnadeten n i c h t glaubt.....

(Quelle: Mahnung aus dem Jenseits)
더보기
Theresia Katharina
Meine Güte, wir dürfen uns auf die Aussagen von Dämonen nicht verlassen, die Teufel sagen nie die Wahrheit, ob ein Exorzist sie dazu zwingen kann, sei dahingestellt! Es ist als Vorsicht geboten! Der einzige, der sie dazu zwingen kann, ist unser Herr Jesus Christus persönlich! 더보기
2 명 더 보기
Falko
@Regina-Maria Zu folgendem Zitatauszug ist noch etwas anzumerken: Ihr Zitat:" Falls ich "Frau aller" abschätzig verwende, ist es leider wirklich eine Bezeichnung, die dem ältesten Gewerbe der Welt entspringt und das ist ja bei weitem noch fürchterlicher als dass, was ich glaube, dazu herausgefunden zu haben..."
Anmerkung: Das älteste Gewerbe der Welt ist Landschaftsgärtner. 1.Mo2,15, und noch bevor es Frauen überhaupt gab.
Winfried
@pio molaioni
Sorry, der Ausdruck "verboten" ist nicht richtig. Die Dämonen waren in der Lage, AM vom Essen abzuhalten. Das ist für sie überhaupt kein Problem, zumal es sich um ein Sühneleiden gehandelt hat. Dazu empfehle ich dringend die Lektüre von Prof. Felicitas Goodman ("Anneliese Michel und ihre Dämonen"), wie von @Stelzer bereits vorgeschlagen. Prof. Goodman hat diesen Fall akribisch … 더보기
NAViCULUM
@Winfried Im normalen Zustand einer Leiche, bezüglich der Ruhezeit von AM
Winfried
@NAViCULUM
Ob der Leichnam von AM unverwest war, wissen wir nicht. Es fand zwar eine Exhumierung statt, jedoch behaupteten diejenigen, die den geöffneten Sarg gesehen haben (Bürgermeister, die Bestatter, ein Polizist), der Leichnam sei in "normalem Zustand" gewesen. Den Angehörigen von AM wurde der Zutritt zur Leichenhalle allerdings verwehrt.

Ein Teilnehmer an den Exorzismen sagte mir jedoch… 더보기
pio molaioni
@NAViCULUM , genau so ist es. @Winfried , dazu möchte ich jetzt nichts mehr schreiben, sonst werde ich ganz fürchterlich wütend. Verbort der Dämonen, Nahrung aufzunehmen??????
Winfried
@pio molaioni
Die rechtskräftige Verurteilung der Betroffenen stimmt natürlich. Anneliese Michel war zwar aufgrund des Verbotes der Dämonen, Nahrung zu sich zu nehmen, stark abgemagert, aber nicht verhungert. Das Problem bei dem Tod von AM war, dass die Gottesmutter ihr gegenüber ankündigte, dass am 1. Juli (Fest des Kostbaren Blutes) eine Wende eintreten wird, von der alle Beteiligten glaubt… 더보기
NAViCULUM
@pio molaioni unter den Anhängern von Klingenberg kursierte die Aussage einer Nonne, der Himmel hätte ihr geoffenbart, Anneliese Michel sei als ein Beweis ihres Sühneleidens unverwest. Das Grab wurde geöffnet, und der Sarg exhumiert unter Zeugen. Der Leichnam war verwest. Ich pers kann Klingenberg nicht beurteilen, aber ich mahne zur grössten Vorsicht. Ich bleibe bei meiner Meinung: Dämonisches … 더보기
2 명 더 보기
pio molaioni
Lieber @Stelzer , da es sich im Freistaat Bayern um keine Diktatur bzwJustizwillkür handelt , kann man davon ausgehen, dass die Untersuchung korrekt und sorgfältig vorgenommen wurde. Es ist mir schon klar, dass zum ergangenen Urteil verschiedene Sichtweisen möglich sind. Letzten Endes war das Urteil aber rechtskräftig. Der Grund dafür war eben die Erkenntnis des Todes durch Verhungern. Ich kann das nur so wiedergeben .
Stelzer
Lieber pio molaioni es gibt nicht nur das Buch einer amerikanischen anerkannten Psychologin die das alles anders sieht. Sie können doch nicht glauben daß normale Eltern ihr Kind verhungern lassen. Lesen Sie doch mal die ganz lange Geschichte 더보기
pio molaioni
Im Prozess des Falles Klingenbach wurden die Eltern und die Priester, die in den Fall involviert waren, rechtskräftig verurteilt. Man hat das Mädchen verhungern lassen.
Seelenklempner
Man sollte sehr vorsichtig und sensibel mit dem
Thema umgehen; in der psychotherapeutischen Praxis
begegnen uns leider viele Patienten, die alle möglichen
Stimmen hören und felsenfest überzeugt sind, dass
der Teufel ihnen was eingeflüstert hat.
Manches davon ist schlicht behandlungsbedürftig.
3 명 더 보기
Priska
Dem Teufel und den Dämonen soll man keine -----Beachtung schenken...wenn mich schlechte Gedanken befallen ,dass nicht mal von mir kommt..sage ich immer ..in Namen Jesus Christus verschwindet und kehrt nicht mehr zurück...
Priska
@NAViCULUM ich bin gleicher Meinung ,wie leicht kann man in einen Wahn sich hineinsteigern ...
Winfried
@Regina-Maria
Die Aussagen der Dämonen im Fall Anneliese Michel (Klingenberg) sind mir bekannt (s. GTV), und ich halte sie für absolut echt. Im Fall der o.g. Exorzismen habe ich damit so meine Probleme. Auch die Kritik der Kirche (Kard. Ratzinger: Die Botschaften verdunkeln das Werk Jesu Christi - "die Frau, die einst Maria war"). In der Zwischenzeit hat der Ortsbischof von Amsterdam, Punt, … 더보기
NAViCULUM
Von diesem Thema sollten Laien einfach die Finger lassen. Hier sind erfahrene Theologen, Priester und Exorzisten gefragt. Was hier getrieben wird ist vergleichbar mit einem Kleinkind, das mit einem Messer spielt. Einige User überschätzen sich hier deutlich, und verwursten ihr angelesenes Wissen
3 명 더 보기
augustinus 4
Wissen Sie, was noch auffällt, Regina-Maria ?

Sie sagten unten, die Exorzisten würden die Dämonen zur Wahrheit
auffordern. Leider ist das bei der Frage der Frau aller Völker
nicht geschehen. Da heißt es nur:

"Sprich, was du uns zu sagen hast ... "

Der Dämon hat natürlich vieles zu sagen, wenn man ihn lässt.
Es heißt zwar "im Namen ... ", aber in Exorzistenkreisen weiß
man, dass man immer … 더보기
augustinus 4
An Regina-Maria:
1.) Die Botschaften der Frau aller Völker sind mit 100% Sicherheit vom Himmel !
Der ganze Inhalt von vorne bis hinten, ist richtig. Und eine der Hauptbotschaften,
das Dogma, wird gerade dasjenige sein, was den Sieg des Unbefleckten Herzens
Mariens bringen wird.
2.) Daher ist es völlig fehlgegriffen, zu behaupten, die Freimaurer würden das
Dogma fördern. Genau umgekehrt ist es.… 더보기
Viandonta
Was hat Jesus gesagt, als der Teufel ihn bedrängte? "Weiche von mir Satan"!!!

Und so folgen wir IHM nach. Keine Bewerbung von Teufel und Dämonen!!!
3 명 더 보기
Regina-Maria
Gute Nacht...muß heute mal früher abbrechen...bis bald
Regina-Maria
Als vermutlich Letztes ( ) von mir hier an dieser Stelle, vielleicht noch eine wichtige Ergänzung zu den Sühneseelen.
Meine Freundin hat mich heute mittag darauf aufmerksam gemacht: Jeder von uns kann, darf oder soll sogar ein schweres Leid oder persönlich schweres Kreuz dem Herrn als Sühneopfer beispielsweise für die Bekehrung einer bestimmten Seele oder von Seelengruppen anbieten. … 더보기
Regina-Maria
Wie können wir mit "der Frau aller Völker" umgehen?
Weil ja durchaus auch Wahres - zwar nachgeäfft, kopiert - in den Amsterdamer Botschaften zu finden ist, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder diese "Frau" - deren wichtigster Titel - nämlich Gottesmutter - nicht genannt wird, mit allen "Erscheinungen" und Botschaften abzulehnen (es ist ja nicht so, dass wir sonst keinerlei Marienerscheinungen … 더보기
Regina-Maria
@Winfried: Nein, werter Winfried, ich glaube da verstehen Sie etwa falsch. Weil die Dämonen auf Befehl der Muttergottes stets durch den Exorzisten zur Wahrheit gezwungen werden, beschweren sie sich ständig (Knurren, schreien, sagen dass sie nicht reden wollen oder werden usw.). Ständiges Intervenieren des Exorzisten und das Gebet der Gebetsgruppe in einem anderen Raum, viele lange ausführliche … 더보기
Winfried
Leider kann man die Priester, welche den Exorzismus damals durchgeführt haben, (vermutlich) nicht mehr befragen. Die Aussagen der Dämonen klingen etwas seltsam. Wenn es bei der "Frau aller Völker" (Amsterdam - vom Ortsbischof anerkannt) um ein neues und letztes Mariendogma ("Maria als Miterlöserin") ging, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass dies im Sinne der Hölle war. Von daher gesehen bin ich bei den Aussagen der Dämonen sehr skeptisch.
Regina-Maria
@DrMartinBachmaier Ich glaube es führt jetzt zu weit, auf den Fall der besessenen Sühneseele Anneliese Michel hier eingehen zu wollen. Fakt ist, - auch sie war eine freiwillige Sühneseele und zwar für die katholische deutsche Jugend, die kaum noch etwas vom Teufel weiß und kaum noch im wahren Glauben seitens Elternhaus oder der Priester unterrichtet wird. Eine Sühneseele unterwirft sich niem… 더보기
Regina-Maria
@pio molaioni

"Noch einmal: K e i n Heiliger hast sich je als Sühneseele bezeichnet. Dieser Ausdruck ist von frömmlerischen Scheinheiligen erfunden worden."
Habe ich das gesagt oder Sie?
Ich kann an Ihrer Art meine Artikel ins willkürliche Gegenteil zu verdrehen, keine ernsthaft Absicht Ihrerseits auf eine ehrliche Antwort meinerseits erkennen.
Deshalb werde ich auf Ihre vermeintlichen "Fragen"… 더보기
Regina-Maria
@pio molaioni Für Sie habe ich nochmals meinen Text kopiert und hier eingestellt. Niemand holt sich freiwillig "den Teufel" ins Haus - das ist grober Unsinn - und ich denke dass wissen Sie! Insofern hätten Sie gar keine Antwort von mir "verdient", aber bevor Sie möglicherweise beabsichtigen das Sühneseelentum in den Schmutz zu ziehen, dürfen Sie gerne unten weiter lesen, was ich geschrieben und … 더보기
Priska
@pio molaioni mir kommt vor wenn ich hier lese ,der ist schon da...es wird verdreht und verwirrt.
pio molaioni
Guten Morgen. Möchte gern wissen, wie man eine "freiwillig besessene Sühneseele" wird. holt man sich da den Teufel ins Haus oder wie? Hätte hier niemand darauf Lust?
Regina-Maria
Gute Nacht - bis morgen. Ich bin zu müde, um weiter zu schreiben. Allen eine gesegnete gute Nacht.
Regina-Maria
@augustinus 4 Sorry, lieber augustinus4 -ich bringe Sie noch um Ihren Schlaf.....vielen Dank für den hervorragenden Link zu den Regeln,die für den Exorzisten bzw. für einen erfolgversprechenden Exorzismus gelten. Der Exorzismus zu Frau aller Völker wurde von vier erfahrenen Priestern - unter anderem von Pater Arnold Renz (Anneliese Michel) durchgeführt. In einem anderen Raum war stundenlang … 더보기
DrMartinBachmaier
@Regina-Maria: Der Fall "Anneliese Michel" ist für mich noch ungelöst. @Tradition und Glauben hat da auf seiner Homepage unter einer Liste von "Es ist nicht wahr, dass . . ." eine Lehraussage zitiert die darauf hinausläuif, dass es keine Sühnebesessenheit geben kann. Es kann doch nicht in Ordnung sein, sich dem Willen des bösen Feindes komplett zu unterwerfen.
Von daher muss eigentlich die … 더보기
augustinus 4
Ein Letztes (hoffentlich):
Die schweizer Sühneseele kenne ich, die Sie meinen, die sich
angeblich gegen den Titel Miterlöserin ausgesprochen hätte.
Ich habe es genau nachgelesen bei dieser Mystikerin.
Das ist definitiv ein Missverständnis.
Sie sagte nämlich nicht, sie sei gegen den Titel Miterlöserin,
sondern sie erklärte es anders, nämlich eher so, dass sie sich
selber nicht dadurch in den Vorde… 더보기
Regina-Maria
@augustinus 4 Ich habe das Buch noch nicht gelesen, insoweit weiß ich noch nichts von dem Begriff "Herrin" - aber gegen diesen Titel habe ich nichts einzuwenden - warum auch ? Aber zum Wort König ist das analog passende Wort Königin und nicht Frau.

Rom ist von Freimauern besetzt - logisch, dass diese ihrem selbstgeforderten Dogma nicht widersprechen werden, sondern alles für dessen weitere … 더보기