Sprache
Klicks
678
Erntehelfer 13 2

Ich kann das Gejammer über einsame Priester nicht mehr hören!

Die kampferprobten Gegner des Zölibats haben
nun die "Einsamkeit" als angebliches Argument
entdeckt...
twitter.com/…/107357842050694…
viatorem
@Elista

Es ist für einen Pastor natürlich sehr schwer, sich jemanden anzuvertrauen, schon gar nicht seinem Bischof. Dennoch müssen auch sie zuweilen ihren seelischen "Ballast" und Sorgen und Nöte ( vielleicht auch familiäre) irgendwo "ablegen" können.
Früher, als die Nonnen noch wirkliche , nicht verweltliche Nonnen waren , übernahmen diese sehr oft die Aufgabe, den Priester zu unterstützen, … Mehr
Eremitin
"Einsamkeit" fühlt jeder mal, auch die Verheirateten. Gerade Priester haben oft mehr Menschen um sich als Alleinlebende. Und ich z. B. lebe alleine und meine kontakte sind nicht oft live-Kontakte....aber ich bin gerne allein, weil ich dann Zeit für Gott habe und IHN findet man nur in der Stille. Heutzutage hat man sooo viele Möglichkeiten, sich neben dem Gebet geistig und geistlich zu beschäftige… Mehr
Elista
Was ich aber immer wieder mal erlebt habe, dass auch Priester mal jemand brauchen zum reden, wenn sie sich z.B. geärgert haben, wenn es ihnen nicht gut geht... nicht zu allen Menschen können sie sowas sagen. Auch sie sind Menschen und können nicht immer stark sein und nur ihr Rolle spielen. Ich durfte in solchen Fällen schon einige Male Zuhörer sein, sowohl beruflich, als auch privat, und konnte … Mehr
Virgina
Ein heiliger Priester,- wie Gott es wünscht- hat niemals lange Zeit!
Die Herde wo Gott ihm anvertraut hat,ist so mächtig gross und kostbar!
Gesunde und Kranke brauchen Hilfe und Trost!
Und das ist die heilige Pflicht eines Priesters, und da gibt es keine Einsamkeit!
Katholische-Legion
@Sahnetorte Einsamkeit kann jeden plagen. Einen Priester genauso wie eine Familienmutter/Familienvater.
@Pater Jonas hat Recht, man muß viel, sehr viel für die Priester Beten. Das ist unsere Pflicht!!! Man darf die Priester auch kritisieren, aber man muß noch viel mehr für sie beten!!!
Theresia Katharina
Freilich, auch eine Lehrerin ist einsam, da sie an der Spitze der Klasse steht und die Lenkung hat! Mit Freundinnen, die Kinder haben, die in dieselbe Schule oder womöglich in die eigene Klasse gehen, wird es schon schwierig! Das ist die Einsamkeit des Amtes, das lässt sich nicht beseitigen! Das gilt auch für die Priester! Besonders da sie noch das Beichtsakrament verwalten!
Wer als Familienva… Mehr
Katholische-Legion
@Thresia Katharina Wer ist selber schuld? Sie haben keine Ahnung von was Sie da reden. Auch jeder Single kann z.B. einsam sein. Die Einsamkeit des Amtes ist eine nichtssagende Floskel und dient nur dazu das Amt schlecht zu machen.
Theresia Katharina
Wenn die Priester nicht nur den heute üblichen Dienst nach Vorschrift machen würden und sich engagiert um ihre Schäfchen kümmern würden so wie früher, dann hätten sie genug zu tun und auch genügend Kontakte, sodass sie schon froh wären, wenn der Trubel im Pfarrhaus mal abebbt!
SvataHora
Der nachkonziliare moderne und selbstbestimmte katholische §Priester§ - dem ganz nach Vorbild seines "Heiligen Vaters" das eigene Gewissen als höchste Instanz gilt - kennt keine Einsamkeit bzw. wird Mittel und Wege finden, dieser zu entfliehen.
Pater Jonas
Betet für die Priester und richtet und verurteilt diese nicht, denn dies hilft diesen bestimmt mehr als euer Kritisieren
Sunamis 46
Sahnetorte
Wenn Priester über Einsamkeit jammern, dann sind sie in diesem
Amt fehl am Platze. Als gewissenhafter Pfarrer hat man so viele
Kontakte, dass man im Gegenteil fast schon lieber mal Ruhe wünscht.
Wirkliche Einsamkeit gibt es dagegen bei vielen schwerkranken und
alten Menschen, die in irgendein Heim abgeschoben werden und
kaum Besuch kriegen. Also hört auf zu jammern!
Magee
Wie kann man einsam sein, wenn man vorgibt, Gott über alles zu lieben und ihm in Ganzhingabe nachzufolgen!?