Language
Write a comment …
Sevoschu
Das gehört zwar nicht ganz in den Schriftenstand, aber hier gibt es einen Film, der einen Abschnitt aus dem Appendix A aus Tolkiens Buch "Herr der Ringe" weiterdenkt und ausformt, nämlich den über die Geschichte Aragorns. Ich denke, er ist gelungen.

bornofhope.com/Watch.html

Es geht um die Hoffnung, die in der Verbindung von Arathorn und Gilraen liegt. Viel Freude damit!
Roger Michael
Eine weitere Buchempfehlung:

"Den Teufel ernst genommen"

Details hier: Link
schreiberling
Ausdrücklich weise ich alle Leser dieser Pfarrei darauf hin, dass Protestbriefe unbedingt in einer sachlichen und höflichen Form zu halten sind.
Gottes Segen allen Lesern des "Schriftenstandes"! [More]
Im_Kreuz_ist_Heil
Wieder ein Aufruf gegen Blasphemie:

Bitte schaut Euch diesen Link an:

gloria.tv

Es handelt sich um den Film von Sony "Legion". Dort wird unser katholischer Glaube auf das Schlimmste beleidigt und alles verdreht, wie es eigentlich nur der Teufel kann.
Z.B. Ist der Hl. Erzengel Michael der rebellische Engel, die seligste Jungfrau ist keine Jungfrau.

Bitte unterstützt die Protestaktion an Sony unter:

www.americaneedsfatima.org/…/legion-a-film-t…

Betet, dass dieser Film gestoppt und bittet … [More]
Sevoschu
Vielen Dank für die detaillierteren Informationen, Schreiberling!
Sevoschu
Ein sehr guter Tip, IKiH! Habe vom Erzbischof bisher nur den "Offenen Brief an die Ratlosen Katholiken", der dem einfachen Gläubigen als eine Art Einführung in die Kirchenkrise dient, gelesen. Ebenfalls sehr empfehlenswert! Immer wieder empfohlen wird auch vom selben Autor "Sie haben Ihn Entthront", das ich aber selbst leider noch nicht gelesen habe. Es ist auch stellenweise etwas schwieriger geschrieben. Er geht wohl mehr in die Theologie rein als im Offenen Brief.

Nochmal zu Tolkien:

Der … [More]
Im_Kreuz_ist_Heil
Nun einmal eine Buchbewertung von mir:

"Die kleine Geschichte meiner langen Geschichte"
von S.E. Erzbischof Marcel Lefebvre
Sarto Verlag, 7,90 €

Das Leben von Msgr. Lefebvre von ihm selbst erzählt.
122 Seiten mit vielen Fotografien aus dem Leben des Erzbischofs.

Ein sehr gutes Buch (mir wurde es zu Weihnachten geschenkt), das persönliche Einblicke in sein Leben ermöglicht, die manchen überraschen werden und sein gesamtes Handeln besser nachvollziehen lassen.

Ich kann jedem dieses Buch nur … [More]
Im_Kreuz_ist_Heil
WICHTIG:

Wie ihr vielleicht ihr schon erfahren habt, wurde in Bad Schussenried auf einer Krippenausstellung eine skandalöse und auf schlimmste Weise blasphemische Krippe aufgestellt. Sie stellt die Heilige Familie als Schweine dar!! Auch der Engel wird als Schwein gezeigt.

Diese Darstellung trägt den Titel "Schweine(g)krippe".

Ich bitte alle von Euch zu dieser abscheulichen Gotteslästerung nicht zu schweigen. Bitte bringt Euren Protest höflich, dennoch entschieden zum Ausdruck!

Unter diese… [More]
Roger Michael
Ich habe eben Scott Hahn's Gott der Barmherzigkeit - Der Weg zur Beichte gelesen: Link zum Bild

Nach meiner Meinung sehr empfehlenswert, mit Herzblut geschrieben und sehr gut zu lesen.
pina
habe den seewald nun--lese gerade drin,gefällt mir-- [More]
schreiberling
Gottes Segen euch allen, liebe Leser auf GTV!!!Gott ist Mensch geworden!

Ich lese zur Zeit IRRE von Manfred Lütz.
schreiberling
In Jesus ist Gott zu Weihnachten Mensch und nicht ein Mensch nach Ostern zu Gott geworden. Aus - Ende - Amen.

@pina und MonikaSchr. Herzlichen Dank!
Monika Schr.
@pina
Ich habs noch nicht gelesen. Dr Kreier sagte was dazu (er hat es aber auch noch nicht selbst gelsen; kennt es nur aus Rezensionen). Es sei eine Gegenbewegung zu einer veralteten Form der historisch-kritischen Methode der Exegese (, die noch in den 70er Jahren steckt), nach der fast Nichts, kaum ein Satz, keine Wundererzählung, kaum ein Gleichnis..., aus dem NT auf den historischen Jesus zurückzuführen sei, nur auf den nachösterlichen Jesus des Glaubens, den sich mehr oder weniger die … [More]
pina
ja,ich,fand es ganz toll.sehr empfehlenswert,genau wie das neue von michael heesemann-jesus von nazareth-
frage-hat jemand den seewald gelesen???
schreiberling
Hat eigentlich irgendjemand "Die Dunkelmänner" gelesen?
Klaus
Ich bin von diesem Buch geradezu begeistert.

Zunächst die Daten zum Buch:

Titel:
David von Augsburg - Vom äußeren und inneren Menschen

Autor:
hg. von Marianne Schlosser (Professorin für Theologie der Spiritualität an der Universität Wien)

ISBN:
978 - 3 - 8306 - 7360 - 6

Preis:
19,80 Euro

Es geht um die Schriften des Franziskanermöches David von Augsburg. Dieser ganz hervorragende Autor hat ganz wunderbare Gedanken zum geistlichen Leben formuliert und uns tradiert.

Er hat eine ganz wunder…
[More]
pina
das wunderbuch von andreas englisch hat mir viel besser gefallen,eine 2.
schreiberling
@pina: Danke für deine Kritiken.
Ich habe das andere Englisch-Wunder-Buch. Ist auch ein wenig langatmig geschrieben, stellenweise aber andererseits hochspannend.
Zu den anderen beiden kann ich kein Urteil abgeben-

Übrigens:
Ich habe letzthin von einer Verwandten (sie ist Hans-Küng-Fan) ein "Hans Küng-Buch" geliehen bekommen. Das wird jetzt gelesen.
pina
habe gerade das neue buch von ANDREAS ENGLISCH gelesen

"WENN GOTT SPRICHT"

hier mein perönliches subjektives urteil( wäre an euren meinungen interessiert)--NOTE 3

andreas englisch geht davon aus,dass johannes paul II.wusste,wer sein nachfolger wird --teilweise spekulationen,die so oder anders hätten sein können,liest sich auf weiten strecken mühsam und teilweise langatmig---sehr gut sind aber die erzählungen über afrikanische seherinnen und das geheimnis von fatima---

ähnlich ist es wie … [More]
Monika Schr.
Um zur Literatur zurückzukommen: Ich habe noch nie gehört, dass das kirchl.Lehramt etwas dazu sagt, wegen Zauberei, Magie... Früher gab es ja noch den Index mit für Katholiken verbotenen Büchern. Aber dass da Märchen oder so draufstanden, wo auch Magie... vorkommt (allerdings wird Auskommen ohne Magie doch als besser/erstrebenswerter angesehen)..., habe ich noch nichts davon gehört. Ich finde es besonders heute sehr wichtig, dass Fiktion auch solche bleibt und nicht mit Realem vermischt wird. … [More]
Monika Schr.
@sonnengesang
Wie's in der Schweiz rechtlich aussieht, ob Schein oder so nötig ist, weiß ich auch nicht. Aber soweit ich weiß, gibt (oder gab) es in der Schweiz sogar eine Krankenkasse, die von den Beiträgen ihrer Mitglieder keine Abtreibungen finanziert. Sowas gibt es in Ö oder D nicht. Falls es sie noch gibt, ist sie aus diesem Grund sicher unterstützenswert und die anderen Leistungen werden wohl dem Standard entsprechen.
pina
ja ich bin auch keine freundin von donum vitae und froh über den ausstieg der kirche-
Im_Kreuz_ist_Heil
Die Begründung: Wenn man den Schein nicht ausstellt, kommen viele gar nicht erst zur Beratung, und damit entgeht die Chance, doch das eine oder andere Kind zu retten, indem der Mutter Hilfen angeboten werden.

Mit Verlaub, dies ist keine Begründung, sondern eine Unverschämtheit! Heißt das also, dass man viele Kinder abtreiben lässt, damit man vielleicht ein paar retten kann?
Monika Schr.
Soweit ich weiß, ist das Problem bei "Donum Vitae" die deutsche Rechtslage, weswegen die kirchlichen Stellen aussteigen mussten aus dem staatl. System und auch keine staatl.Gelder mehr erhielten, soweit ich weiß. Nach dem Gesetz kann man in D nur Abtreiben, wenn man einen Beratungsschein vorlegt. Früher haben auch kath. Beratungsstellen (SKF oder so) den Schein ausgestellt und die dt. Bischofskonferenz wollte eigentlich dabei bleiben. Die Begründung: Wenn man den Schein nicht ausstellt, kommen … [More]
schreiberling
"Domum Vitae" ist recht umstritten.
Aber ich glaube, dass man einfach den guten Willen der Beraterinnen dort sehen muss. Es ist sicherlich nicht gut, wenn sich katholische Laien sich hier in der Organisation dieser Vereinigung von der Kirche trennen und gegen die Weisung des Hl. Vaters mit Ausstellung von Tötungslizenzen arbeiten.
Doch: Es ist ein guter Wille dahinter!
Diese Frauen wollen einen Dienst für das Lebensrecht leisten.
Ob dies auf diesem Wege gelingt, ist stark zu bezweifeln.
Allerdings kann man sich über das, was uns pina berichtet, nur freuen! Trotzdem stehe ich dem Verein sehr kritisch gegenüber.
pina
der verein donum vitae wurde von katholischen frauen gegründet,die mit dem verbot der ausstellung der scheine ,die zur abtreibung vorgelegt werden,nicht einverstanden waren-es ist kEINE gruppierung der kirche,sondern ein privater verein--eine ältere dame ,die ich kenne un die sehr aktiv dort war,sagte mir aber,dass sie sehr viele kinder retten konnten,da sie auch nach der ausstellung des scheines mit den frauen in kontakt blieben----
schreiberling
Ich lese im Übrigen momentan das Buch "Deutschland aus der VOGELPERSPEKTIVE" von Hans-Jochen und Bernhard Vogel.
Ist zwar kein explizit katholisches Buch, aber trotzdem lesenswert, wenngleich man vieles anders als die beiden sehen kann.
So sind beide Unterstützer von "Donum Vitae" und recht linkskatholisch drauf. Trotzdem gutes Buch.
Im_Kreuz_ist_Heil
Ich würde sagen, diese Tugenden findet man am deutlichsten in Sam verwirklicht.

Was ich mich aber frage, ist denn in Ordnung als Katholik Bücher zu lesen, in denen Magie und Zauberei (z.B. Gandalf-weiße Magie) mit positiver Bedeutung vorkommen? Mit diesen Begriffen verbinde ich immer Heidentum. Gibt es dazu etwas vom Lehramt der Kirche?
Sevoschu
Hier kann man ja auch über katholische Literatur diskutieren. Was mich interessiert, ist der latente Katholizismus im Herrn der Ringe (Buch). Tolkien selbst hat sich mal dazu geäußert. Es handelt sich weniger um Symbole und Figuren als um Tugenden, die verkörpert werden, vor allem diese zwei: Demut und Starkmut. Ratet mal, in wem sie besonders hervorleuchten?
Im_Kreuz_ist_Heil
Servus!

Gerne würde auch ich euch auf meine Buchvorschläge aufmerksam machen. Ich habe ein Album mit allen bisherigen Tipps erstellt:

@Im_Kreuz_ist_Heil

Weitere folgen!
Roger Michael
Meine bisherigen Buchtipps sind in folgendem Album zu finden:
Roger Michaels Buchempfehlungen
pina
ich möchte euch auf ein sehr liebevolles büchlein hinweisen
felix der wallfahrtskater--ich werde es in der schule vorlesen---bitte schaut auf mein bild--die autorin ist mir persönlich bekannt,eine tieffromme ,sehr liebenswerte frau,die weil sie nicht mit embryonalen stammzellen arbeiten will,ihre forschungstätigkeit verloren hat und jetzt kein einkommen mehr hat-auch ein visum für deutschland zurück ist sehr teuer ..