Clicks190
Heilwasser
33

Was ist für Katholiken das Besondere an der Muttergottes?

Was ist für Katholiken das Besondere an der Muttergottes?

Über die MUTTERGOTTES MARIA, gäbe es viel "Besonderes"
zu erzählen und jeder hat da sicherlich seine Erfahrungen
gemacht, natürlich umso mehr, je mehr er sie in sein
Leben eingebunden hat. Sie lebt mit all ihren herrlichen
Begnadungen im Himmel, aber auch, wenn meist nicht
sichtbar, auf der Erde. Wenn man sie einlädt in sein
Leben, dann ist sie da und hilft zu jeder Zeit. Wie oft
haben wir schon Hilfe von ihr erfahren, ohne es je be-
merkt zu haben. Manchmal wird uns erst im Nachhinein
klar, dass die Muttergottes es war, die durch ihre Für-
sprache, aber auch ganz konkrete Hilfe in einer Not-
situation eingeschritten ist. Es kann auch geschehen
und ist gar nicht selten, dass sie sich auf wundersame
Weise bemerkbar macht, durch eine Traumvision, durch
ein paar hörbare Worte, durch äußere Zeichen, durch
Wunderphotos, durch Menschen, die auf außergewöhn-
liche Weise von ihr sprechen, durch Antworten auf Fragen,
die man im Gebet an sie gestellt hatte. Da kann vieles
passieren, wenn man gläubig ist und sich regelmäßig
an sie wendet. Der Himmel schweigt nämlich nicht.

Was ist aber nun das Besondere an ihr ?

Ihre Anwesenheit oder der bloße Gedanke an sie weckt
Gefühle des Geborgenseins, des tiefen Friedens und
des Vertrauens. Da sie vom Vater im Himmel ausgehend,
in solch einer liebevollen Milde und Zärtlichkeit zu uns
kommt, dürfen wir zwangsläufig auf mindestens dieselbe
Güte des Himmlischen Vaters schließen. Die Wahrheit ist,
Er liebt uns noch viel mehr als die Gottesmutter, obwohl
dies menschlich nicht mehr vorstellbar ist, aber Er ist
die Quelle der Gottheit und Gott ist die Liebe, sagt der
Evangelist Johannes. Als Botin des Himmels bringt uns
also die Gottesmutter Maria Seine eigene Liebe. Sie ist
die vollkommene geschöpfliche Repräsentantin Seiner
Liebe. Das macht sie so besonders in ihrem ganzen
Verhalten und in all ihren Worten, die sie bereits an
viele Seher und Propheten im Auftrage des Dreifaltigen
Gottes gerichtet hat.

Da ihre Nächstenliebe unübertrefflich ist, hilft sie uns
und leitet Fügungen ein, wenn wir nicht mehr weiter
wissen, sie tröstet uns durch irgendein Zeichen, sie
schickt uns Menschen, die überraschend auf unseren
Lebensweg kommen, sie beehrt uns mit ihrer wunder-
schönen, friedlichen und liebevollen Gegenwart, sie
hält den Bösen von uns ab, sie schickt uns heilige
Engel, wenn wir sie brauchen, sie vergoldet unsere
Gebete, wenn wir sie zu ihr bringen.

Welches Gebet wird also verdienstvoller sein,
a) ein Gebet, das wir gleich dem König übergeben oder
b) ein Gebet, das wir der Königin für den König mitgeben?

Variante a) ist so, wie wenn ein Bauer seine Äpfel, die
er gerade vom Feld einbrachte, sogleich dem König
als Abgabe übergibt.
Variante b) bewirkt, dass die Königin die Übergabe
der unvollkommenen Äpfel mit dem Gold ihrer
Schönheit und ihrer lieben Stimme versüßt, sodass
der König die Minderwertigkeit der Äpfel gar nicht
mehr bemerkt, sondern sie als ein großartiges Ge-
schenk empfindet.

Darum lieben die Katholiken die Muttergottes auf
ganz besondere Weise. Ihnen ist es eben viel mehr
bewusst, was wir der Immerwährenden Hilfe zu
verdanken haben.

Sie ist eine Macht der Anwesenheit Gottes, eine
unvergleichliche Hilfe.

Gesegnetes Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel!!!

Bild: Der Reichsapfel britischer Monarchen

Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
Tina 13 likes this.
Danke, ein ewiges Vergelt's Gott!
Heilwasser and one more user like this.
Heilwasser likes this.
Gestas likes this.
Segne es Gott ewiglich !
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Zweihundert likes this.
Zweihundert likes this.