Sprache
8 4 723

USA: ‚Rosenkranz an den Küsten und Grenzen’ am 12. Dezember

Die besonderen Anliegen sind der Schutz der USA vor dem islamischen Dschihad, vor der Ablehnung des christlichen Glaubens und die Bitte um ein Ende der Abtreibung Santa Paula (kath.net/LSN/jg) Am …
Kommentieren
Eremitin
ja oder in einer Kirche abgeben, habe ich auch schon gemacht....
Schweizergardist gefällt das. 
Schweizergardist
@Eremitin Ich bete den Rosenkranz auch täglich. Drei Rosenkränze habe ich schon kaputtgebetet (ich habe ihn halt immer in der Hosentasche). Aber was macht man dann damit? Das sind ja Sakramentalien. Ich habe jetzt gelesen, man solle sie verbrennen und dann vergraben.
Eremitin gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eremitin
ich bete täglich Rosenkranz in meiner gebetsecke
Schweizergardist gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Theresia Katharina
@Eremitin @Schweizergardist @Lichtlein Das bräuchten wir auch dringendst in Deutschland! Fangen wir doch einfach mal an und beten wir jeweils am Samstag immer an den alten Mariensäulen, zur Not am Anfang auch mal alleine, wenn es nicht anders geht, einen Rosenkranz in diesem Anliegen!!!
Schweizergardist gefällt das. 
schorsch60
Das sollte auch für Deutschland ein Vorbild sein so was zu Organisieren. Den Deutschland hat es bitter Nötig gegen drohende Islamisierung, denn Abfall vom Glauben und und ein Ende der Abtreibung zu Beten.
Schweizergardist gefällt das. 
Lichtlein
Wann in Deutschland?
Schweizergardist gefällt das. 
Sunamis 46
Hervorragend- grossartig
Schweizergardist gefällt das.