Sprache
Klicks
1,9 Tsd.
HlMaria13 73 7

Warum die Erscheinungen von Medjugorje kirchlich niemals anerkannt werden!

Wer Informationen aufnehmen möchte, warum die kirchliche Anerkenntnis der Erscheinungen nicht zu erwarten ist, hier eine Stellungnahme vom Ortsbischofs Peric von Mostar:

www.katholisches.info/…/bischof-peric-v…

Es ist bestimmt nicht einfach für die Ecclesia Dei Gemeinschaft das von aller Welt zu erwartende Urteil über die Echtheit göttlicher Erscheinungen von Medjugorje zu fällen, müssen die verantwortlichen Priester doch die "Pastoral" im Auge behalten. Es besteht nämlich die Gefahr, daß bei Nichtanerkennung ein großer Teil der Menschen, die in Medjugorje ihre Bekehrung, Berufung oder Vertiefung ihres Glaubens erfahren haben, dann möglicherweise meinen wählen zu müssen zwischen der amtlichen Kirche Roms und Medjugorje, will heißen, daß die Gefahr besteht, daß viele von der Katholischen Kirche aus Protest sich abwenden könnten.

Dabei verkennen diese Menschen, daß in Medjugorje eben zwei Bäume stehen, der Lebensbaum Jesu Christi, der überall auf der Welt in Form von heiliger Beichte, heiligen Messen, Anbetungen, und Rosenkranzandachten aufgebaut ist und dessen Früchte überall genau dieselben sind wie bei denen in Medjugorje. Einziger Unterschied ist der, daß weltweit kein zweiter Baum daneben steht, den man auch ähnlich wie damals im Paradies als verbotenen Baum bezeichnen kann. Und von diesem zweiten Baume zunächst aus reiner Neugierde angelockt, wurde Medjugorje genau ob der "Sensationslust der Massen nach Außergewöhnlichem" zu einem katholischen Massenanlaufpunkt.

Dort angekommen wenden sich die Menschen aber dem Lebensbaum Christi zu und dürfen Seine Früchte genießen. Daß hier natürlich noch ein emotionaler Effekt dazu kommt, die Gebete oder Rosenkränze in größerer Menschenanzahl gemeinsam zu beten, verstärkt die Einstellung des Einzelnen erheblich, auch die Früchte des zweiten verbotenen Baumes zu würdigen, obwohl hier keine Früchte direkt erkennbar und zuzuordnen sind! Die Folge davon ist, daß der Mensch die Früchte des Lebensbaumes Christi einfach dem verbotenen Baum zuordnet!

Aber schon im Paradies gehorchten die ersten Menschen Gott nicht und ließen sich von der Schlange verführen! Zu unserer Lebenszeit nun gehorchen die Menschen der Stellvertreterin Gottes, der Katholischen Kirche, nicht, die zwar private Wallfahrten nach Medjugorje erlaubt, allerdings ein klares Verbot ausgesprochen hat, sich den Erscheinungen und deren Botschaften zuzuwenden! In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, daß es den Priestern verboten ist, Wallfahrten nach Medjugorje zu organisieren, privat unternommene Wallfahrten aber seelsorgerisch erwünscht, erlaubt und begleitet werden dürfen. Hier kann man die Sorge der Kirche um das Seelenheil der Menschen erkennen ( "salus animarum suprema lex = das oberste Gesetz der Kirche ist das Heil der Seelen"; siehe nochmal oben erster Abschnitt ).

So lesen wir heute auf folgendem Internetlink: www.katholisches.info/…/papst-franzisku… von Guiseppe Nardi:

"Der Vatikan schickt sich an, die Übernatürlichkeit des Phänomens Medjugorje nicht anzuerkennen. Das steht eigentlich schon lange fest, doch sucht man schon seit Jahren nach dem geeigneten Weg, es den Gläubigen möglichst schonend begreiflich zu machen.
Als Marija Pavlovic, eine „Seherin“ von Medjugorje, übrigens ein sehr liebenswerter Mensch, im September 2015 auf Medienberichte angesprochen wurde, daß Rom die „Erscheinungen“ und „Botschaften“ von Medjugorje nicht anerkennen werde, tat sie es als „Gerüchteküche der Medien“ ab, denn sie habe erst in der Vorwoche von Papst Franziskus einen Rosenkranz erhalten. Ein Priester habe ihn ihr gebracht, der an einem Treffen mit dem Papst teilgenommen und vom Papst den Rosenkranz erhalten hatte. Er habe den Papst gefragt, ob er ihn Marija Pavlovic bringen könne. Der Papst sei einverstanden gewesen.
So einfach können Dinge sein oder zumindest scheinen. Die so bedeutsame Frage der Übernatürlichkeit von Marienerscheinungen ist dadurch „geklärt“, weil der Papst einverstanden ist, daß einer „Seherin“ ein Rosenkranz gebracht wird."


Und wenn wir sorgfältig den Artikel über die Pressekonferenz in Medjugorje vom 05. April 2017 mit Erzbischof Henryk Hoser unter Pressekonferenz mit Erzbischof Henryk Hoser in Medjugorje am 5. April 2017! lesen, können wir feststellen, daß auch der Sondergesandte sich ausschließlich pastoralen Dingen gewidmet hat und keine neuen Erkenntnisse bezüglich der Echtheit der Erscheinungen veröffentlicht hat!
HlMaria13
@Virgina: Wenn doch alles so einfach wäre!!! Glauben Sie mir, mir wäre es auch lieber, wenn es keine Orte gäbe, wo der Widersacher unter dem Schein des Heiligen erscheint!
Virgina
Ich mache mir keine Sorgen um unsere liebe Gospa,
Sie kommt in Auftrage Gottes und will uns zu Ihm führen.
Sie zwingt niemanden an Medjugorje zu glauben!
Die Pilger sind glücklich - auch ich bin dabei, und weiss; es ist Echtheit!
Gospa, Majka Moja 🙏
HlMaria13
@Rotondo : Wie überheblich und selbstgerecht Sie doch sind! Und damit beende ich den Dialog mit Ihnen!
elisabethvonthüringen
Rotondo & HLMary...da könnt Ihr noch ewig und noch länger herumdoktern...also: Freut Euch und jubelt...das Thema bleibt ewig jung!!!

Müller: Papst-Entscheid zu Medjugorje könnte noch lange dauern

Glaubenspräfekt: Seelsorge des bosnischen Pilgerortes nicht von Frage der Echtheit der Marienerscheinungen zu trennen - Genaue Prüfung der seit 1981 rund 42.000 behaupteten Erscheinungen [mehr]
HlMaria13
@Rotondo : Genau das habe ich mir gedacht. Die Befürworter von Medju sind einfach nicht an der Wahrheit interessiert. Wenn es eng wird, dann zieht man sich lieber zurück. Aber bitteschön, ich respektiere natürlich Ihre Entscheidung!
HlMaria13
@Rotondo : Das hat nichts mit "schwer zufriedenstellen" zu tun. Man kann nicht, um einen Wahrheitsgehalt zu überprüfen, einseitige parteiische Aussagen heranziehen nur um den Anschein zu erwecken, daß es auch real den Tatsachen entspricht. Ich sage es noch einmal: Wenn man den Wahrheitsgehalt bezüglich den Aussagen einer Partei seriös und nachvollziehbar erbringen will, so muß man sich … Mehr
HlMaria13
@Rotondo : Können Sie sich vorstellen, daß es nicht hilfreich ist, wenn man genau von dort Argumente bzw. Übersetzungen zitiert, deren Wahrheitsgehalt von der Gegenseite erheblich angezweifelt wird aufgrund vieler negativer Erfahrungen. Um die Richtigkeit Ihrer Übersetzung zu untermauern, müßten Sie schon eine objektive Adresse nennen, die mit Medjugorje ansonsten nichts zu tun hat.

So kann … Mehr
HlMaria13
@Rotondo : Da bliebe jetzt noch zu prüfen, wessen Übersetzung der Botschaft vom 01.10.1981 nun wirklich stimmt! Ich habe Ihnen meine Quellen benannt, die übrigens von mehreren katholischen Priestern seinerzeit verifiziert wurden.

Jetzt würde mich sehr interessieren, wo Sie Ihre Übersetzung her bekommen haben!
HlMaria13
Lieber @Rotondo ! Ich möchte mich entschuldigen. Ich habe mich im Datum vertan. Zunächst bin ich sehr froh, daß sich endlich jemand mit den Fakten beschäftigt. Auf Ihre Korrektur hin habe ich selber nochmal nachgeschaut und festgestellt, daß das besagte Datum nicht der 31. Oktober 1981, sondern der 01. Oktober 1981 war. Dort soll die Erscheinung gesagt haben:

"Vor Gott sind alle Religionen … Mehr
a.t.m
@HlMaria13 und @Rotondo Und es ist besonders im Falle von Medjugorje Unsinnig jede einzelne der zig Tausenden Botschaften und Erscheinungen (Wie viele sind es denn schon?
10 000, 20 000, 30 000 , 40 000 oder noch mehr??) zu durchleuchten und zu Überprüfen. Und vor allem hat der zuständige Ortsbischof und auch sein Nachfolger ein klares Urteil gefällt (Welches ja im Übrigen auch vom Vatikan … Mehr
a.t.m
@Rotondo wenn ihnen bisher keine Häresien und Lügen in den Botschaften aufgefallen sind, dann werden ihnen diese auch nun nicht auffallen. Aber Beispiele sind unter anderen hier zu finden: Dubia bezüglich Medjugorje
Und aus eigener Erfahrung mit "Privatoffenbarungssüchtigen und hier besonders den Medjugorianern" (der ich ja auch selbst einer gewesen bin) weis ich eben das jemand der diesen … Mehr
HlMaria13
Rotondo: "über die immer recht einfach gehaltenen Botschaften können wir gerne im Einzelnen diskutieren um herauszufinden wo die angeblichen "Häresien" stecken. Haben Sie da einige Beispiele?"

Lieber @Rotondo! Aber sehr gerne! Endlich befaßt sich jemand von den Befürwortern mal mit den Fakten!!!

In der Botschaft vom 31. Oktober 1981 soll die "Gospa" ( , die für mich eben nicht unsere himml… Mehr
HlMaria13 hat diesen Beitrag in Rotondo: "über die immer recht einfach gehaltenen Botschaften können wir gerne im Einzelnen diskut… verlinkt.
a.t.m
@Rotondo Verzeihen sie, aber Glauben sie wirklich das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Häresien ausspricht und oder das diese Lügt, so wie es eben in den Botschaften von Medjugorje vorkommt??? Das hat aber nichts, aber schon gar nichts mit Toleranz zu tun, das zu Glauben ist nichts anderes als Glaubensverrat an Gott dem Herrn, Seiner Einen, Heiligen, Katholischen und … Mehr
HlMaria13
Lieber @Rotondo : Fern, wirklich fern sei mir beißende Häme! Bitte wirklich nicht! Aber man spricht doch von einer Infektion, wenn man von irgendeinem von außen kommenden Erreger angesteckt ist und sich aus sich selbst heraus nicht mehr helfen kann oder? Was ist dann daran beißende Häme, wenn ich das mit Medjuanhänger ähnlich festgestellt habe. Mir ist kein einziger bekannt, der sich wirklich … Mehr
a.t.m
@Rotondo Nicht wenn diese Überzeugungen auf Häresien, Lügen und Betrügerischen Wundern aufgebaut ist und somit die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria als Häretikern, Lügnerin und Täuscherin hingestellt wird. Daher ist das Wort "medjugorjeinfiziert" völlig gerechtfertigt den es entspricht eben der Wahrheit!! Und anstatt hier über eine kirchlich nicht anerkannte "Privatoffenbarung" … Mehr
HlMaria13
Lieber @augustinus 4 : Die drei Fragen, die Sie mir gestellt haben, zeigt, wie unverfroren und selbstgerecht Sie sind. Ich wollte nicht persönlich werden, aber bei Ihnen mache ich eine Ausnahme. Es geht Sie zwar nichts an, aber wenn es Ihnen hilft, beantworte ich Ihnen Ihre Fragen:

ad 1) letzten Samstag, am Herz-Mariae-Sühnesamstag
ad 2) sehr gerne, jeden Tag mindestens einen öffentlich in … Mehr
Anemone
Allein der Gedanke, dass der erste Priester, welcher die sog. Seher"kinder" ( eigentl. Jugendliche, welche selber zugaben zum heimlichen Rauchen ( von was?) auf den Berg gegangen zu sein) betreute, eine Nonne schwängerte ( er schickte die armen Frau nach Amerika zur Entbindung), ein geschlechtergemischtes Kloster aufmachen wollte u.ä., es zu mafiösen ( auch tödlichen) Zuständen zwischen den … Mehr
a.t.m
@augustinus 4 Wollen sie nun andeuten das wahrer Herzensglaube und wahre Liebe nur in und Über Medjugorje entstehen kann? Und jeder der nicht an Medjugorje Glaubt über keinen Herzensglauben und auch nicht über Liebe verfügen kann?? Wollen sie also der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche unterstellen das sie bis 1981 über keinen Herzenglauben und auch nicht über Liebe verfügte,… Mehr
augustinus 4
Oh, Sie können gern reden, wo ist denn Ihre
Gesprächsentgegnung ?

Bisher enthält Ihre Entgegnung nur eine Etikette,
keinerlei Inhalt.

Vielleicht sollte ich mal konkret werden:

1.) Wann waren Sie das letzte mal bei der Beichte ?
2.) Beten Sie gern den Rosenkranz ?
3.) Waren Sie schon in Medjugorje ?


Bitte alle drei Fragen beantworten, damit das Gespräch
Qualität gewinnt, nicht nur an Etikett… Mehr
HlMaria13
Lieber @augustinus 4 : Sie haben wirklich von alledem, was ich geschrieben habe, nichts verstanden. Ich finde, daß @a.t.m völlig recht hat, nämlich daß man mit Medjugorebefürwortern nicht diskutieren kann / sollte, weil diese sich nicht belehren lassen. Man redet bzw. schreibt gegen eine Wand!!! Die Zeit ist dafür eigentlich zu schade.
augustinus 4
Der Glaube entsteht im Herzen, wo die Liebe ist.
Wer Medjugorje im Herzen nicht glauben will,
dem nützen die besten Argumente nichts,
weil er die Glaubensgnade im Herzen, die
sich entwickeln könnte, ablehnt.

augustinus 4
Die Logik mit dem verbotenen Baum ist doch völlig gegen
die Vernunft.

Bibel, Eucharistie, Fasten, Rosenkranz und Beichte
sind ausschließlich wegen den Marienerscheinungen
in dieser Fülle entstanden
.

Wenn Sie auch nur einen Funken Verstand haben und
Sie haben natürlich mehr, dann wissen Sie ganz genau,
dass in den Pfarreien sonstwo der Glaube völlig einge-
schlafen ist. Also die Erklärung … Mehr
HlMaria13
Das hatte ich Ihnen auch schon beantwortet. Aber Sie lesen ja meine Argumente nicht. Ich sprach nämlich von zwei Bäumen, dem Lebensbaum Christi, der auch in Medjugorje steht und der gute Früchte in Form von den Sakramenten, Anbetungen und Rosenkränzen aufweist. Und ich sprach vom zweiten Baum, dem verbotenen Baum, dem Baum der Erscheinung, zu dem hingehen von der Katholischen Kirche untersagt … Mehr
augustinus 4
Ach ja, Ihre Bedenken wegen einer Spaltung verstehe ich jetzt nicht,
denn in Medju wird schlicht das gelebt:

- Bibel
- Eucharistie
- Beichte
- Rosenkranz
- Fasten


Sollte Rom das nicht mehr passen, spaltet sich nicht Medju
von Rom ab, sondern Rom selbst von der Wahrheit.

Gesegnete Karwoche !
augustinus 4
Liebe HlMaria13:
Ihr Kommentar stimmt mich zuversichtlich in der Hinsicht,
dass Sie den Dingen ernsthaft nachgehen wollen. Das ist
schon mal gut.

Aber das muss ich klarstellen: Ich hab Ihren Artikel nicht lesen brauchen,
um erfahren zu können, ob Medju echt ist. So war es gemeint. Selbst-
verständlich werde ich den Artikel lesen, wenn es Ihnen so wichtig
erscheint. Aber was klar ist, ist berei… Mehr
HlMaria13
Lieber @augustinus 4 : Nein, da widerspreche ich entschieden. Auch der ehemalige Exorzist Amorth war nur ein Mensch und konnte sich irren. Er war zu keiner Zeit unfehlbar. Damit liegt hier kein "objektiver" Beweis vor.

Aber lassen wir es hiermit gut sein. Sie schreiben, daß Sie sich nicht die Mühe machen wollen, auch nur ein Argument von mir zu lesen. Ich halte das für eine ziemliche Respektlo… Mehr
augustinus 4
Dieses Video hatte ich Ihnen letztens schon verlinkt.
Sie können das also nicht als "Scheinargument" benennen,
denn der Beweis, dass P. Amorth Medjugorje für echt ansieht,
ist mit dem Video erbracht.

Hier spricht P. Amorth im Video eindeutig positiv und
ganz glasklar über Medjugorje
:
VATICAN EXORCIST AMORTH SPEAKS ABOUT MEDJUGORJE ON NATIONAL TV / Pater Amorth über Medjugorje

Er kenn… Mehr
augustinus 4
Was meine Unterscheidung zu Medjugorje angeht, weiß (!)
ich, dass es echt ist.

Zur glasklaren Unterscheidung, die Sie wollen :
- Man muss sich dazu Menschen bedienen, die in der Gnade leben
wollen und nicht verleumden
, vorschnell etikettieren und bewerten.
- Glasklare Argumente sind für mich dort nicht zu finden, wo verleumdet
wird. (Dies ist nur allgemein gesprochen. Ich habe Ihren Artikel… Mehr
HlMaria13
Lieber @augustinus 4 : Ich habe längst verstanden, daß Sie sich glasklaren Argumenten grundsätzlich in dieser hier diskutierten Sache nicht öffnen bzw. sich nicht wirklich damit beschäftigen "wollen". So what? Über was sollen wir dann "sinnvollerweise" diskutieren? Über Micky Maus oder ähnliches?

Wenn Sie mit dem Scheinargument "Exorzist Amorth" kommen, so darf ich Ihnen sagen, daß dies in … Mehr
augustinus 4
Warum die ganzen Jahre der Bekehrung auch
ohne römische Anerkennung auskamen:
Wir wallfahren zur Mutter ...

Weil gläubige Leute den Glauben einfach leben
und weil gläubige Leute gläubige, heilig-
mäßige Patres wie P. Amorth, die sich in der
Phänomenologie wirklich auskennen, ernst
nehmen:
Exorzist Amorth: Medjugorje ignorieren ist für Christen unentschuldbar,
und weil die Gott… Mehr
HlMaria13
Lieber @a.t.m! Herzlichen Dank für Ihren Beitrag! Ich freue mich, daß Sie sich scheinbar schon früher mit den "Fakten" beschäftigt haben und zu klaren Erkenntnissen gekommen sind. Es ist leider so, daß die Befürworter die Fakten beiseite lassen und sich rein von Ihren Emotionen leiten lassen. Das genügt ihnen scheinbar, ohne die Gefahr realisiert zu haben, daß eben Gefühle und Emotionen in die … Mehr
a.t.m
@HlMaria13 Jede Diskussion rund um Medjugorje ist davon geprägt, dass die Befürworter (die sich teilweise wie Gehirngewaschene fanatische Sektenangehörige aufführen) alle Fragen die sich auf Beweise beziehen, die eben eindeutig und nachprüfbar Beweisen das die "dortigen Privatoffenbarungen niemals himmlischen Ursprungs sein können" fasst immer nur mit den Mitteln des Widersacher Gottes unsere… Mehr
HlMaria13
Liebe @Gerti Harzl ! Da haben Sie recht und finde das sehr schade. Man könnte doch so im Leben viel schneller weiter kommen wenn man für die Wahrheit sich öffnen würde, ungeachtet des eigenen Egos. Aber so ist es halt. Da können wir wohl nichts machen.

Auch ich wünsche Ihnen eine gesegnete und erholsame Nacht! Behüt`Sie Gott!
Gerti Harzl
Es gehen auch die Gegner nicht wirklich auf Ihren Beitrag und Ihre Verlinkungen ein, @HlMaria13 Das ist das Schicksal jener, die in so einem Forum sachlich einen Schritt weiterkommen möchten. Foren sind, so denke ich darüber, dazu einfach ungeeignet. Es ist nicht der geeignete Rahmen dafür, und es verschwindet ja auch alles in kürzester Zeit wieder und wird von anderen Aufregern abgelöst. - … Mehr
Gerti Harzl
"Wenn Sie Ihre eigenen Kommentare diesbezüglich nochmals anschauen, werden Sie feststellen, daß Sie sich keinem der im Beitrag bzw. auf den empfohlenen Linkverbindungsseiten aufgezählten Fakten gewidmet haben." (schreibt @HlMaria13)
---
Ich konnte mich dem gestern nicht sofort widmen, aber wie im Kommentar von 11:33h erwähnt, habe ich das gestern in der Nacht nachgeholt. Ich bin ja nicht auf … Mehr
a.t.m
@HlMaria13 Mit "Medjugorianern" eine Argumentative Diskussion führen zu wollen ist reine Zeitverschwendung, denn wenn jemand für die Wahrheit unempfänglich ist, so ist diese Person eben auch für Argumente und Beweise unempfänglich. Den diese werden immer so wie es eben auch die Seher/innen betreiben, immer mit den Mitteln des Widersacher Gottes unseres Herrn also Durcheinanderwerfen, … Mehr
Gerti Harzl
@HlMaria13 Sachlich sich mit den Argumenten der Gegenseite zu beschäftigen ist hier im Forum so gut wie unmöglich, weil man erklären und klarstellen kann soviel man will, man redet gegen eine Wand. Ganz egal zu welchem Punkt. Daher gehe ich so vor, dass ich mir hier die Gegenargumente zwar anschaue, und - falls irgend etwas Neues dabei ist außer dem, was schon seit Zeiten des Bischof Žanić im … Mehr
Virgina
Ich liebe die Gospa, ja sie hat mich zu Jesus geführt! So viel Gnade direkt vom Himmel! Medjugorje ist "ECHT"
HlMaria13
Gerti Harzl : "Entweder verabschiede ich mich hier im Thread nun, außer, Sie sind an irgend etwas noch interessiert, was ich mir dazu gedacht habe. Auf jeden Fall gibt es einen tiefen Graben zwischen dem, was Sie vertreten, und dem, was meine Überzeugung ist. Doch das ist ohnehin allen klar."

Liebe @Gerti Harzl : Ich weiß jetzt nicht genau, was Sie meinen, mit der Redewendung "...was ich mir … Mehr
Gerti Harzl
@HlMaria13 Inzwischen habe ich mir den Beitrag und die Links ausgedruckt und habe alles aufmerksam gelesen. Ich bin hier nur Gast in Ihrem Thread. Entweder verabschiede ich mich hier im Thread nun, außer, Sie sind an irgend etwas noch interessiert, was ich mir dazu gedacht habe. Auf jeden Fall gibt es einen tiefen Graben zwischen dem, was Sie vertreten, und dem, was meine Überzeugung ist. Doch … Mehr
Gerti Harzl
Zitat aus dem Beitrag: "Und wenn wir sorgfältig den Artikel über die Pressekonferenz in Medjugorje vom 05. April 2017 mit Erzbischof Henryk Hoser unter Pressekonferenz mit Erzbischof Henryk Hoser in Medjugorje am 5. April 2017! lesen, können wir feststellen, daß auch der Sondergesandte sich ausschließlich pastoralen Dingen gewidmet hat und keine neuen Erkenntnisse bezüglich der Echtheit der … Mehr
HlMaria13
Lieber @Rotondo! In meinem Antwortschreiben an Sie im Forum habe ich den Ausdruck "ihre damit verbundenen Erwartungen" gebraucht und dabei irrtümlich das Wort: "ihre" groß geschrieben und damit Sie direkt angesprochen. Das war ein Schnellschreibfehler, den ich bitte mir zu verzeihen. Das war nicht meine Absicht. Die Erwartungen waren auf die Menschen allgemein bezogen und nicht auf Sie. … Mehr
HlMaria13
Liebe @Gerti Harzl : Ich verstehe Ihren Einwand. Von Ihrer Sichtweise aus, von der Sie aus die Gegenposition vertreten, ist das Wort "vermutlich" verständlich und auch angebracht. Meine Sichtweise, der ich eine strenge Prüfung seinerzeit vorausgeschickt habe, kann dieses Wörtchen in diesem Zusammenhang nicht mehr aktzeptieren, weil die mir sich dargebotene Klarheit keinen Zweifel mehr aufkommen … Mehr
Gerti Harzl
@HlMaria13 Gezögert habe ich schon, ob ich im Thread unter dieser merkwürdigen Überschrift überhaupt mitschreiben soll. Aber es fehlt ja nur das Wort "vermutlich", dann kann man es akzeptieren.
Gerti Harzl
@Carlus Dann hast Du das nur zufällig unter diesem Beitrag gepostet. Danke für die Klarstellung.