Sprache
Klicks
5,2 Tsd.
de.news 47 6

„Schweres Zerwürfnis”: Sieben deutsche Bischöfe prangern ihre häretischen Mitbrüder im Vatikan an

In der deutschen Bischofskonferenz gibt es ein „schweres Zerwürfnis“ über die kürzliche Einführung der Kommunionspendung an Protestanten. Das berichtet der Kölner Stadtanzeiger (4. April).

Am 22. Februar „erlaubten” die deutschen Bischöfe mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit, dass Protestanten die Heilige Kommunion empfangen können.

Dagegen verfassten sechs deutsche Bischöfe und der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki einen Brief an zwei vatikanische Dikasterien: die Glaubenskongregation und den Päpstlichen Rat für die Einheit der Christen.

Die sieben Prälaten finden die Entscheidung „unrechtmäßig“. Sie verstoße gegen den katholischen Glauben und gegen die Einheit der Kirche. Die Bischofskonferenz habe ihre Kompetenz überschritten.

Die sechs Bischöfe neben Kardinal Woelki sind der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick, der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa, der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke, der Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt, der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer und der Passauer Bischof Stefan Oster.

Bild: Rainer Maria Woelki, © Raimond Spekking, CC BY-SA, #newsJsphjnlcwz

Kommentieren
de.news hat diesen Beitrag in Die Deutschen rechtfertigen die Protestantenkommunion mit Franziskus und Amoris Laetitia verlinkt.
Sofia M
Homosexuelle und Wiederverheiratete Kardinal Marx drängt auf Kirchenreform:
In ungewöhnlich deutlicher Form hat der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, eine Kirchenreform verlangt. „Die Bischöfe und der Papst müssen den Wandel einleiten. Die Treppe wird von oben gekehrt, nicht von unten – top down, nicht bottom up“,
Lesen Sie weiter: – Quelle: www.… Mehr
Katharina Maria
@O.A.M.D.G.
So schnell entgeht mir gar nichts!
Gestas gefällt das. 
Usambara
@Tesa " ... Man müsste auch die islamische Putzfrau des gemischt konfessionellen Ehepaares zur Kommunion zulassen. Sonst wird die ausgegrenzt." --->>> jaja, das fällt dann alles unter Rassismus und FremdenFeindlichkeit!! - Offen sein für alles, auch für die andersARTIGEN. Das ist die Devise von den Modernisten.
Gestas gefällt das. 
Usambara
@Eugenia-Sarto " ... Diese halbe Hostie hochzuhalten ist in der Tradition nicht üblich." -->> an Halbheiten haben wir doch in den letzten Jahren ausführlich zu "knabbern" gehabt. UND es wird sich nicht dabei bewenden lassen, wir stehen mitten drinn' im Umbruch zum Abscheulichen.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Usambara
@alfredus --> man hätte es nicht treffender formulieren können!
alfredus
Die sieben Bischöfe wenden sich hilfesuchend an den Vatikan. Arme Bischöfe, denn diese Unsicherheit und falsche Lehre kommt doch aus Rom. Denn Franziskus und sein Lehrschreiben Amoris Laetitia haben doch diese Fehllehre losgetreten. Deshalb kommen die Bischöfe vom Regen in die Wassertonne und riskieren noch einen Verweis aus Rom. Kardinal Marx hat dadurch Rückendeckung von höchster Stelle, denn … Mehr
Gestas gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Katharina Maria
@Caruso
Mag sein! Aber jenen traue ich nicht von hier bis da.
Das hat für mich den Effekt von: Tun wir mal so, als ob.
Die habe von besagten Herren (zumindest jene, die ich erwähnte) schon Sachen mitbekommen, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.
Deshalb: Ich meine, es ist Blendwerk.
Gestas gefällt das. 
Caruso
@Katharina Maria
Da halt ich's mit Adenauer. Der hat gesagt-ich muss mit den Menschen arbeiten die ich habe. Es sind ja keine anderen da. - sinngemäß.
Katharina Maria
@Caruso
Wenn es eben nicht ausgerechnet jene wären, könnte man loben.
So sind sie - jedenfalls für mich - unglaubwürdig.
Gestas gefällt das. 
Caruso
Die Gruppe der 6 sind für mich schon die besseren unter den vorhandenen. Statt zu kritisieren und zu hinterfragen sollten wir diese dafür loben.
Tradition und Kontinuität gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Katharina Maria
Wenn man die Liste der "Helden" liest, die plötzlich für den Glauben eintreten wollen, hat das schon so ein "Geschmäckle":
Woelki, Zdarsa, Oster, Schick.....
Ne! Das glaube ich genauso, wie ich glaube, das Zitronenfalter auch Zitronen falten...
Gestas gefällt das. 
Elista
@Tabitha1956 Woelki liest hier wahrscheinlich ab und zu mit.
**************************************************************************
Wer weiß, wer da alles mitliest
Tabitha1956
Woelki liest hier wahrscheinlich ab und zu mit.
Tesa gefällt das. 
SvataHora
@ZENTRUM - Und vorher einen üppigen, fetten, bayerischen Schweinsbraten zu verschlingen macht auch den Geist träge und schwächt den Scharfsinn!
Tesa
Marx ist in der Freisinger Bischofskonferenz praktisch isoliert.
SvataHora
Stellt sich aber doch wieder die Frage: Wer hat auch die anderen zwei Drittel der DBK eingesetzt, die für die Kommunionspendung sind? Habe jetzt nicht recherchiert: aber die meisten wurden wohl doch vom "heiligen Johannes Paul II." ernannt. Bringen Heilige solche schlechten Früchte hervor? (Matth.7:20)
Tesa gefällt das. 
Tesa
@Tabitha1956 die Wörter "Rom" und "kompetent" sollte man nicht in einem Satz verwenden.
Tabitha1956 gefällt das. 
@Ottaviani
Die Wahrheit soll gewahrt bleiben. Wie auch immer sie ist. Ob jedoch "die gesamte DBK das akzeptiert", das ist so was von wurscht!
Tesa gefällt das. 
Tilly59 gefällt das. 
SvataHora
Gott sei Dank haben doch noch nicht alle deutschen Bischöfe den Verstand verloren! Ich glaube aber trotzdem, dass sie am Ende die Verlierer sind (menschlich gesehen). Von einem "Papst", der die katholische Lehre mit Füßen tritt und nur Verachtung für sie übrig hat, können die 7 deutschen Bischöfe keine Unterstützung erwarten. Es läuft wieder auf die "Einzelfalllösung nach eingehender Prüfung" … Mehr
Tesa gefällt das. 
Gestas
@Tesa
Nein. Wir haben Woelki nicht unterschätzt. Er ist der schlimmster deutscher Bischof
Sieglinde
Das Schisma ist schon lange am kochen. Aber viele Verantwortliche halten immer noch an der moderne fest. Wie lange noch ?? Es gibt nur eine Wahrheit, ein Evangelium, einen Jesus Christus der seine einzige katholische Kirche gegründet hat, und somit das Allerheiligste Messopfer eingesetzt hat, der einmal für die ganze Menschheit gestorben und wieder auferstanden ist, ohne wenn und aber. Entweder … Mehr
Tilly59 gefällt das. 
Tesa
Wir haben Kardinal Wölki wohl unterschätzt. Die anderen Bischöfe sind die "üblichen Verdächtigen".
Saebisch
Der Katholische Glauben und die Katholische Kirche sind keine Demokratie, in der die Mehrheit das Recht hat, sondern das Fundament des Katholischen Glaubens und der Katholischen Kirche wird immer die Wahrheit Jesu Christi sein. Seine Lehre ist die Lehre der Katholischen Kirche.
PaulK gefällt das. 
Tilly59 gefällt das. 
Ottaviani
Wichtig ist daß egal wie es ausgeht die gesamte DBK das akzeptiert
Schweres Zerwürfnis in der Deutschen Bischofskonferenz - UPDATE!

In der DBK ist es zu einem "schweren Zerwürfnis" über die Frage der Kommunion für evangelische Christen gekommen. Einige Bischöfe haben sich unter Führung des Kölner Kardinals Woelki an den Vatikan gewandt - UPDATE: Antwort von Kardinal Marx [mehr]
Tesa
Man müsste auch die islamische Putzfrau des gemischt konfessionellen Ehepaares zur Kommunion zulassen. Sonst wird die ausgegrenzt.
Tilly59 gefällt das. 
Tabitha1956
Gibt es in Rom jemanden, der auf diesen Brief kompetent reagieren kann?
onda gefällt das. 
HerzMariae
In einem Antwortschreiben an die sieben Verfasser lässt Marx sein Befremden über deren Vorgehen erkennen und betont, dass sich dieses Hilfsersuchen lediglich aufs einen Entwurfstext beziehe, an dem noch Änderungen möglich seien. Die geäußerten Zweifel der sieben Bischöfe weist Marx ausdrücklich zurück. Marx sandte seine Antwort mit Datum vom 4. April sowohl an den Vatikan als auch an alle … Mehr
Tesa
Neben Woelki wurde der dreiseitige Brief auch vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick sowie den Bischöfen Konrad Zdarsa (Augsburg), Gregor Maria Hanke (Eichstätt), Wolfgang Ipolt (Görlitz), Rudolf Voderholzer (Regensburg) und Stefan Oster (Passau) unterzeichnet. – Quelle: www.ksta.de/politik/zerwuerfnis-ueb… ©2018
Mich freut besonders, dass Kardinal Woelki den Brief mit verfasst hat.
Die Bärin gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
In der tridentinischen Messe habe ich das noch nie erlebt. @Svizzero
alfredus gefällt das. 
a.t.m
6 von 65, erstaunlich das es doch noch so viele deutsche Bischöfe gibt die gegen den Hostienfrevel, aufbegehren. Haben diese auch Nachgefragt im Bezug auf die Kommunion für Wiederverheiratete Gschiedene? und ich bin echt gespannt wie Rom antworten wird, hoffe das wir die Antwort der Dikasterien auch erfahren werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Tradition und Kontinuität gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Diese halbe Hostie hochzuhalten ist in der Tradition nicht üblich.
Katharina Maria gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.