언어
댓글 쓰기…
Katharina Maria
@Wilgefortis
Es könnte manipuliert worden sein.
Sage nicht, dass es das ist - sage aber auch nicht, dass es das nicht ist....
Die Wölfe im Schafspelz sind nicht nur in der Kirche tätig und rührig. Auch in der Welt! Und: Deren Zeit läuft ab! Die Uhr tickt....
Mit Dingen wie Brexit, Trump oder auch AfD wirft der Herr den Eliten Knüppel zwischen die Füße, die es schwieriger machen, die Pläne der Eine-Welt-Ordnung und Eine-Welt-Regierung zügig durchzusetzen....
Wilgefortis
@Katharina Maria
Wie soll das geschehen sein, das begradigte Wahlergebnis!
Katharina Maria
@Wilgefortis
8 %, das hätte ich schon gedacht, aber nicht zwei stellig!
____________
Nach meinem Dafürhalten hätte es ruhig noch weit höher kommen können...
Evtl. war das Ergebnis auch höher und wurde "begradigt"!
Weil so viele "Dummis" (sorry), die Angie wieder gewählt haben, kann es doch gar nicht geben??!!
CSc
@Wilgefortis
Das Ergebnis wird zwar anerkannt, weil keine andere Möglichkeit besteht. Die Demonstration gegen ein Wahlergebnis zeigt aber, dass man sich mit dem Wahlergebnis nicht abfinden will. Wer nicht bereit ist, sich mit einem Wahlergebnis abzufinden, der stellt die Demokratie selbst in Frage. Wer gegen ein Wahlergebnis demonstriert, der demonstriert gegen die Demokratie.
Wilgefortis
@Gestas
Edle Absichten, glaube ich, behaupten zu können, haben wir beide.
Wilgefortis
@Gestas
Das ist das, was uns unterscheidet, werter Gestas!
Gestas
@Wilgefortis
"dass sich die Menschen das nächste Mal anders entscheiden sollen"
Ich hoffe nicht.
Wilgefortis
8 %, das hätte ich schon gedacht, aber nicht zwei stellig!
CrimsonKing
Trotzdem glaube ich nicht, dass das der Anlass für die Demo war, jedenfalls nicht bei den meisten Teilnehnern. Klar hatten viele gehofft, dass es ein paar Prozentpunkte weniger werden würden und die AfD zumindest nicht drittstärkste Kraft im BT werden würde. Aber dass es wohl ein zweistelliges Ergebnis werden würde, mussten auch die Naivsten und Hoffnungsvollsten geahnt haben. Und auch wenn es … 더보기
Wilgefortis
@CrimsonKing
Die Hoffnung stirbt zuletzt, mit diesem Ergebnis hatte ich, gerade auch im CSU-Bayern, nicht erwartet.
CrimsonKing
@Wilgefortis Das glaube ich eigentlich nicht. Das Wahlergebnis für die AfD war in den Wahlprognosen ja schon lange vorher abzusehen.
Anno
Protest von Links ist durch die Meinungsfreiheit gedeckt, Protest von Rechts ist Rassismus. Nur wenige merken die Manipulation.
4 명 더 보기
Wilgefortis
@Gestas
Vielleicht sind doch einige über das Ergebnis erschrocken - vielleicht solche, die nur einen Denkzettel geben wollten
Wilgefortis
@Gestas
Das Ergebnis wird schon anerkannt, das mach ich auch!
Aber man soll aufrütteln, dass sich die Menschen das nächste Mal anders entscheiden sollen.
Wilgefortis
@OttoSchmidt
Ich weiß nicht, was ich auf der Hamburg Seite finden hätte sollen?
RudyM 이(가) 이 게시물을 Berlin: Großdemo mit kirchlichen Gruppen gegen die AfD - und was die Medien uns dazu verschweigen! 에 언급했습니다.
Katharina Maria
Dazu fällt mir noch ein: Wurde diese Großdemo evtl. auch von Soros und dessen Elite finanziert? So, wie es bei Trump war.
Wundern würde es mich nicht...
Katharina Maria
Die einzig wählbare Partei für einen Christen war und bleibt die AFD. Aber Christen haben heutzutage ja von nichts mehr eine Ahnung.....
5 명 더 보기
OttoSchmidt
Kirchliche Gruppen sind auch oft in diesen "Bündnissen gegen Rechts", sprich Bündnisse gegen Demokratie. Wenn Laien da mitmarschieren ist es eben so, aber wenn Priester sie dazu aufhetzen, dann ist es schändlich.
Es wird für mich doch Zeit, die Austrittserklärung vorzubereiten.
Man muss nur auf die Seite des Erzbistums Hamburg gehen und ein Stück runterscrollen, dann hat man schon 2 Artikel, die … 더보기
2 명 더 보기
Gestas
Ich verstehe das nicht. Die AfD wude von Millionen von Menschen gewählt und ist mit Recht im Bundestag. An sich demonstrieren sie nicht gegen die AfD, sondern gegen die demokratische Wahlen, deren Ergebniss sie nicht anerkennen wollen.
6 명 더 보기
CSc
@Nujaa
Hier ist eine Unterscheidung erforderlich. Natürlich kann man sich ein anderes Wahlergebnis wünschen, ohne damit einen Anschlag auf die Demokratie zu begehen. Wer aber nicht bereit ist, sich mit dem tatsächlichen Wahlergebnis abzufinden, der begeht sehr wohl einen Anschlag auf die Demokratie. Das Sich-Abfinden mit einem Wahlergebnis, ob es gefällt oder nicht, gehört nämlich zum Wesen der … 더보기
Nujaa
Ich habe die Demonstration nicht anders verstanden als eine Demonstration gegen das Wahlergebnis. Man darf gegen Wahlergebnisse demonstrieren und sich ein anderes wünschen. Es ist nutzlos, es ist hilflos, aber man darf es. Es ist noch nicht mal undemokratisch, denn es demonstrieren Wähler gegen andere Wähler und nicht gegen die Demokratie.
CSc
@Nujaa
Es war eine Demonstration gegen ein Wahlergebnis. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, sagte, die Demo sei "ein wertvolles Zeichen, dass sich die Leute nicht damit abfinden, dass jetzt eine Partei im Bundestag sitzt, die sich im Wahlkampf teilweise rassistisch und rechtsradikal [d.h. zugunsten Deutschlands - Anm. CSc] geäußert hat". Die Demonstranten finden … 더보기
Nujaa
Nö. Ich würde es als einen Appell an die Wähler, beim nächsten Mal was anderes zu wählen, sehen.
CSc
@Nujaa
Die pegida-Demonstranten haben sich, manchmal sehr gehässig, auch gegen gewählte Volks-vertreter geäußert,
Pegida demonstrierte nicht dagegen, dass Gewählte im Parlament sitzen, sondern dagegen, was diese Gewählten im Parlament machen. Es ist auch legitim, die Strafverfolgung all jener Mandatsträger zu fordern, die die Gesetze brechen.
Da wollten Demonstranten zeigen, dass ihnen das … 더보기
3 명 더 보기
NAViCULUM
@Nujaa natürlich gefällt das der AfD und ihren Anhängern sich als Opfer zu sehen. Das ist doch eine wunderschöne Rolle in der man so richtig empört sein kann. Macht die Türkei ja auch immer so gern und ist damit bei ihren Staatsangehörigen sehr erfolgreich. Die AfD braucht die Opferrolle
NAViCULUM
@CSc das ist absolut durch die Meinungsfreiheit gedeckt.Ich darf ja auch sagen, Frau Merkel gehört weg, auch wenn sie demokratisch gewählt ist.
Nujaa
Die pegida-Demonstranten haben sich, manchmal sehr gehässig, auch gegen gewählte Volks-vertreter geäußert, da war diese Berliner Demo doch ziemlich gemäßigt. Immerhin wollte, jedenfalls den Bildern nach, niemand die gewählten AfD-Abgeordneten aufhängen, sie davon abhalten ihr Amt auszuüben, Gesetze beschließen, die die AfD verbieten. Da wollten Demonstranten zeigen, dass ihnen das Wahlergebnis … 더보기
CSc
@NAViCULUM
Wer dagegen demonstriert, dass die AfD oder die Grünen im Bundestag sitzen, obwohl sie demokratisch gewählt wurden, der demonstriert gegen ein demokratisches Wahlergebnis und greift damit die Demokratie an. Kein Angriff auf die Demokratie wäre es, gegen die Politik der AfD oder der Grünen zu demonstrieren.
2 명 더 보기
Das ist eben das Demokratie - Verständnis der demokratisten. Demokratie gefällt solange, wie das Volk das Kreuz brav an der richtigen Stelle macht. Das sind die aufgeklärten Bürger. Wird hingegen eine Partei gewählt, die nicht gefällt waren es ewiggestrige hinterwäldner. Und dass Presse und staatsfernsehen lügen, dürfte wohl jedem klar sein.
NAViCULUM
@CSc dann wäre eine Demonstration gegen keine Partei mehr möglich, die in einem Parlament sitzt. Ich pers würde auch gegen die Grünen im BT oder einem LT demonstrieren ohne einen Angriff auf die Demokratie zu führen. Wird jemals eine Partei für türkischstämmige Wähler in einem Parlament sitzen, demonstriere ich auch dagegen und bekunde meinen Unmut über diesen Zustand. Aber wie gesagt, AfD-… 더보기
CSc
@NAViCULUM
Es handelte sich sehr wohl um einen Angriff auf die Demokratie. Schließlich ist eine Demonstration gegen die AfD im Bundestag nichts anderes als eine Demonstration gegen ein demokratisches Wahlergebnis.
3 명 더 보기
NAViCULUM
Jeder Teilnehmer dieser Demo war freiwillig dort und hat sein Demonstrationsrecht wahrgenommen. Das mag den Anhängern der AfD nicht gefallen, aber ist noch lange kein Angriff auf die Demokratie, wie die AfD verbreitete. AfD-Anhänger haben eine sehr befremdliche Sicht auf die Meinungsfreiheit, die sie merkwürdigerweise immer nur sich zugestehen. Ich pers bin gegen ein Verbot von Demonstrationen … 더보기
SARAH FOR POPE
Wilgefortis, ganz freundlich gemeinte Anmerkung:
Lesen Sie doch einfach mal, wo die Demo stattfand und was
das Thema war: Gegen die AfD im Parlament!
Wilgefortis
@Sahnetorte
Es geht hier nicht um die Vielfalt im Parlament; da darf die Afd sitzen, da demokratisch gewählt, sondern um Vielfalt in der Gesellschaft.
Mit welcher Legitimation will die Afd mir vorschreiben, wie das Volk auszusehen hat, wer darf sich Biodeutscher nennen?
Soll es so sein, wie in manchen Alpentälern früher, wo die Menschen oftmals deutliche Zeichen der Inzucht trugen.
Das passiert … 더보기
Sahnetorte
Mit der Intelligenz haben es viele Demonstranten wohl nicht so?
Da liest man auf den (vorgefertigt erhältlichen) Schildern "Mein
Herz schlägt für Vielfalt", und dann richtet sich die Demo ausdrücklich
GEGEN Vielfalt im Parlament.
Timotheus
Sehr informativer Artikel, besonders durch die vielen lesenswerten
Verlinkungen im "Kreuzknappe"-Blog!
Ich hätte ja zu gerne mal gewusst, welche "kirchlichen Gruppen"
da mitgemacht haben - und so naiv waren, sich vor den Karren
spannen zu lassen!