Clicks2.7K
de.news
281

Großbritannien: Asylantrag abgelehnt, weil das Christentum voller "Rache", "Zerstörung" und "Gewalt" sei

Ein Iraner, der vom Islam zum Christentum konvertiert ist, hat in Großbritannien Asyl beantragt und ist gescheitert. Er erklärte der Asylbehörde, dass er konvertiert sei, weil er im Christentum eine „friedliche“ Religion gefunden habe.

Die Behörde lehnte den Asylantrag ab, berichtet Independent.co.uk (21. März). Die Begründung: In der Bibel gebe es Stellen, die mit der Behauptung des Iraners nicht übereinstimmten. Die Apokalypse sei [angeblich] “voller Bilder der Rache, der Zerstörung, des Todes und der Gewalt“.

Weiters zitiert die Behörde Jesus Christus selbst: „Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“

Die Behörde resümierte, dass diese Beispiele die Argumentation des Iraners – von einer gewalttätigen zu einer friedlichen Religion konvertiert zu sein - als inkonsistent erwiesen.

Die Behörde vermied es, „gewalttätige“ Beispiele aus dem Alten Testament zu zitieren, [mutmaßlich] um nicht „antisemitisch“ zu sein.

Der Iraner hat den negativen Asylbescheid beeinsprucht.

Der Brief der Behörde führte zu internationaler Empörung. Die britische Regierung musste sich von dem Schreiben distanzieren.

Bild: @nathestevens, Twitter, #newsYrvldjabvw
Mk 16,16
Siehe da, die weltlichen Behörden legen die Bibel aus! Aber es kommt natürlich auf die richtige Auslegung an...

Jesus spricht davon daß er nicht den Frieden in die Welt bringt sondern das Schwert, an anderer Stelle im NT spricht der Herr davon, daß die Friedensstifter glückselig sein werden.

Liegt hier vielleicht ein Widerspruch vor ?

Wenn hier ein Widerspruch vorliegen würde, dann wäre Jesus …More
Siehe da, die weltlichen Behörden legen die Bibel aus! Aber es kommt natürlich auf die richtige Auslegung an...

Jesus spricht davon daß er nicht den Frieden in die Welt bringt sondern das Schwert, an anderer Stelle im NT spricht der Herr davon, daß die Friedensstifter glückselig sein werden.

Liegt hier vielleicht ein Widerspruch vor ?

Wenn hier ein Widerspruch vorliegen würde, dann wäre Jesus nicht der gesalbte Gottes, also der Christus, der einzige Sohn des allmächtigen Gottes, der von Gott zum alleinigen Heiland der Welt bestimmt wurde.

Jesus ist also in die Welt gekommen um den Menschen die guten Willens sind und an den Heiland glauben, den Frieden mit Gott zu bringen. Indem der Herr die Wahrheit Gottes zu den Menschen bringt, ermöglicht er diesen Menschen, sich zu dieser absoluten, einmaligen Wahrheit zu bekehren und die Liebe zur Wahrheit, also das heißt zu Gott anzunehmen und sich derart zu bekehren. Das bedeutet, die Menschen kehren um zur Wahrheit Gottes und kehren der verlogenen „Wahrheit“ dieser Welt den Rücken. Sie bekehren sich also indem sie eine 180 Grad Wende vollziehen. Die Menschen kehren sich von den „Wahrheiten“ der Welt ab und kehren sich der Wahrheit Gottes zu.

Indem Jesus Christus die Wahrheit Gottes zu den Menschen bringt, bringt er nun denen, die sich freiwillig zu ihm bekehren den Frieden mit Gott - aber indem er die Wahrheit seines Vaters verkündet gerät er sofort selber in Konflikt mit den verlogenen „Wahrheiten“ dieser Welt. Das bedeutet er bringt den Konflikt mit der Welt - er bringt also das Schwert für die Welt, denn die Wahrheit Gottes und die „Wahrheiten“ der Welt stehen in einem unüberwindbaren Gegensatz zueinander. Es handelt sich um den Gegensatz zwischen den Lügen des Teufels und der Wahrheit Gottes. Dieser Gegensatz ist unüberwindbar und es besteht die ewige Feindschaft zwischen der Lüge und der Wahrheit.
Nicolaus
Vielleicht war der Richter ein Moslem?
Mk 16,16
Gut möglich, vielleicht aber ein Atheist. Auf jeden Fall ein Antichrist was auf beide zutrifft...
*D42B+
Offenbar war der Richter befangen.
Sieglinde
Das ist wohl die dümmste Erklärung für eine Ablehnung eines Asylantrages den man je gehört hat, aber was will man von einer solchen Gesellschaft anderes erwarten.
Borromäus likes this.
Wehe dem Beamten der gegenüber einem muslimischen Einwanderer derartiges nur andeutet.
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Gerhard 46 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Die Behörde vermied es, „gewalttätige“ Beispiele aus dem Alten Testament zu zitieren, [mutmaßlich] um nicht „antisemitisch“ zu sein.

Das oben gezeigte Bild des Originalbelegs verweist u.a. auf Leviticus, wenn ich mich recht erinnere ist das im AT...
Ministrant1961 likes this.
Nicolaus
Kommt auf das Land an, nach Spanien ginge ich sofort, aber nur Andalusien.
In so ein Land würde ich auch nicht einwandern wollen. Leute bleibt zu Hause. So gut und gern lebt man in Europa schon lange nicht mehr! Ich habe das schon von mehr als einem eingewanderten Christen gehört. Europa ist anti-christlich.
Nicolaus
Ich kann irgenwie gar kein Bedauern über den Brexit empfinden, eher das Gegenteil.
Das derzeitige Großbritannien (wer weiß wie lange noch dank BREXIT) entwickelt sich immer mehr zu einen atheistischen Land, in welchen zB das Gebet verboten wird. Den Kankenschwestern, welche für die Sterbenden beten, wird ja schon jetzt dienstliche Sanktionen angedroht, die bis zur Entlassung reichen können..
Ministrant1961 likes this.
Also, wenn dieser Iraner tatsächlich Christ ist und dies nicht nur zum Schein !
Dann dürfen wir uns eigentlich gegenseitig gratulieren !!!
Nein, ich bin nicht durchgedreht, um Euch dazu aufzufordern. Denn überlegt doch mal. Schaut Euch mal die Weltverfolgungsindex von Christen bei Open Doors an. Was seht Ihr für Europa ? Genau alles weiß, also keine offizielle Verfolgung ! Und nun, nach dem wir …More
Also, wenn dieser Iraner tatsächlich Christ ist und dies nicht nur zum Schein !
Dann dürfen wir uns eigentlich gegenseitig gratulieren !!!
Nein, ich bin nicht durchgedreht, um Euch dazu aufzufordern. Denn überlegt doch mal. Schaut Euch mal die Weltverfolgungsindex von Christen bei Open Doors an. Was seht Ihr für Europa ? Genau alles weiß, also keine offizielle Verfolgung ! Und nun, nach dem wir durch manche Beobachtungen dies Weiß für Europa eher fraglich fanden, beschert uns UK freiwillig den ersten offiziellen amtlichen Fall der Christenverfolgung in Europa. Was heißt, die von uns beobachte subtile Verfolgung von Christen geht jetzt in die offizielle über und keiner kann mehr behaupten " so etwas gäbe es in Europa nicht !" Gut, dies ist kein schöner Grund, aber niemand kann uns nach diesem Vorfall mehr als Spinner, Deppen usw. bezeichnen, gell ?
joseph33
Welch ein Ausmass an Falschheit. Die sollen doch den Koran lesen. Das wuerde dann doch viele Probleme loesen, wenn Sie genauso handeln wuerden.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Die Dummheit und Arroganz aufgrund kompletten Unwissens über den Inhalt der Heiligen Schrift Seitens der Behörden schlägt manchmal schon heftigen den Boden aus dem Fass. Sei es dahingestellt ob jener Konvertit wirklich und nicht zum Schein zum Christentum konvertieren wollte....leider haben Scheinkonvertierungen ebenfalls massiv zugenommen.....
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
Königreich der Freimaurer, Schmarotzer und Sobs. (Ein Snob ist eine Person der unteren sozialen Schicht, die durch Täuschung vorgibt einer höheren anzugehören).
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Das ist schlimm und traurig. Leider gibt es aber heute noch Christen, welche Gewalt rechtfertigen.
Nur gegenüber lasche Pseudo-Christen. Ein paar Schläge auf den Hinterkopf erhöhen ja bekanntermaßen das Denkvermögen.
CSc
Boni
Das Alte Testament wird dort aber durchaus eifrig zitiert.
An Zynismus und unaugewogenheit nicht zu überbieten!!!
Pater Jonas and one more user like this.
Pater Jonas likes this.
CollarUri likes this.
@Bibiana Das klingt nach einer zweiköpfigen Schlange. Egal wie - es gibt keine Anglikanische Kirche, da es nur eine Kirche gibt . die katholische, apostolische Kirche. Alles andere sind satanische Sekten egal wie fromm sie sich geben. Sie lehnen die einzige von Gott gestiftete Kirche ab, und lehnen daher Gott ab, egal was sie verbreiten.Entweder man ist für Gott oder gegen Gott. Neutral gibt es …More
@Bibiana Das klingt nach einer zweiköpfigen Schlange. Egal wie - es gibt keine Anglikanische Kirche, da es nur eine Kirche gibt . die katholische, apostolische Kirche. Alles andere sind satanische Sekten egal wie fromm sie sich geben. Sie lehnen die einzige von Gott gestiftete Kirche ab, und lehnen daher Gott ab, egal was sie verbreiten.Entweder man ist für Gott oder gegen Gott. Neutral gibt es nicht. Ist man für Gott muß man auch für die katholische, apostolische Kirche sein, egal welche Häretiker in Amt und Würde sind.
das ist wirklich die Bösartigkeit des Westens
Christen sind eben nicht schutzwürdig in England. Mögen die Engländer sich bekehren.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Ministrant1961 likes this.
ich lese ja, GB ist ein islamisches Land. Also die werden schon noch zu leiden haben
Bibiana
Die Queen ist das weltliche Oberhaupt der anglikanischen Kirche!
Der Erzbischof von Canterbury aber das geistliche Oberhaupt.
Sunamis 46 likes this.
Marie M.
Und sie ist Verteidigerin des Glaubens, und hat damit eine übergeordnete Funktion. Man sollte ihren Einfluss nicht unterschätzen.
Gestas likes this.
Die apokalypse zeigt nur was geschieht
Wenn die welt ohne gott leben will-
Und ist eine warnung für alle, auf das was auf die menschen zukommt-

Die kleinen menschen in england die autochon sind tun mir leid
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Die Queen hält sich aus allem heraus!