Sprache
Klicks
1,3 Tsd.
de.news 2 1

Einer der Organisatoren des Missbrauchsgipfel ist selbst der Vertuschung beschuldigt

Der pro-homosexuelle Kardinal Oswald Gracias von Mumbai, einer der vier Organisatoren des Missbrauchsgipfel von Papst Franziskus im Februar, ist selbst beschuldigt, Missbräuche vertuscht zu haben. Die Vorwürfe stammen von Virginia Saldanha. Sie ist die frühere Direktorin der Frauenkommission der Föderation asiatischer Bischofskonferenzen.

Saldanha war daran beteiligt, dass Bischof Franco Mulakkal von Jalandha wegen 13facher Vergewaltigung einer Ordensschwester inhaftiert wurde.

Sie sammelte unter anderem Informationen über einen Priester, der mehrere Frauen vergewaltigt hat. Saldanha ging zu Kardinal Gracias und forderte Schritte gegen den Geistlichen. Doch Gracias antwortete ihr, dass er „zu beschäftigt” sei, um sich zu kümmern.

Erst sechs Monate später wurde der Priester von der Pfarrei entfernt.

Laut CruxNow.com (28. November) machte Saldanha ihre Enthüllung am Dienstag bei einer Missbrauchskonferenz in Rom.

Bild: Oswald Gracias, © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-SA, #newsKclugcogdm
Magee hat diesen Beitrag in Hohoho, hahaha, selten so gelacht! Wie kommt es dann, dass Bergoglios klerikale Vertraute größtente… verlinkt.
Rita 3
grauenvoll
Ministrant1961
Nur weiter so, lieber Papst Franziskus. Für wie blöd werden wir alle eigentlich gehalten. Eine Schande......