Sprache
Klicks
2,7 Tsd.
Nachrichten 12 1

Bischofskonferenz aus der Defensive: "Unterstützung für Franziskus"

Die Europäische Bischofskonferenz veröffentlichte heute folgende Stellungnahme: "Angesichts der ernsthaften Angriffe auf die Kirche und den Heiligen Vater bekräftigt die COMECE ihre Unterstützung, Ihre Treue und ihr Vertrauen gegenüber Papst Franziskus.

Die COMECE verurteilt Versuche, die Kirche Christi zu spalten, und ruft alle Menschen guten Willens auf, im Glauben für die Entwicklung einer Welt der Gerechtigkeit, der Wahrheit und des Friedens zu arbeiten."
Stelzer
@Carlus

Ein super und treffender Spruch von Ihnen

„Als ehemaliger längerdienender Soldat zitiere ich gerne meinen damaligen Kommandeur,

"das Lob eines Ganoven ist die größte Beleidigung für einen Ehrenmann!"
Carlus
Als ehemaliger längerdienender Soldat zitiere ich gerne meinen damaligen Kommandeur, "das Lob eines Ganoven ist die größte Beleidigung für einen Ehrenmann!"
Da weder Bergoglio noch die Herren von COMECE wahrhafte Ehrenmänner sind, trifft das Sprichwort hier nicht zu.
Der Bischof links neben dem Papst (also der dritte von rechts) ist unser Erzbischof von Luxemburg.
rumi
Das ist ein Bekenntnis zur Welt. Worte Christi: Mein Reich ist nicht von dieser Welt, ich gebe euch meinen Frieden, nicht wie die Welt ihn gibt, ich bin die Wahrheit, der Weg. Wer mir nachfolgen will, der nehme sein Kreuz... Es sollte ein Aufruf an diese Herren sein, endlich Christus nachzufolgen und Franziskus auf den rechten Weg zurückzuführen. Oder haben sie Christus wirklich nicht verstanden?
welli
Diese Herren sollten sich gegen Abtreibung und den Genderwahn stellen,
anstelle der neuen Weltordnung zu huldigen.
Sancta
Von diesen Herren war wohl nichts anderes zu erwarten, die halten alle zusammen wie Pech und Schwefel
Plaisch
Wenn die "Nachrichten" hier ein Minimum an Präzisiun erreichen, kann man vielleicht glauben.

Ansonsten ist alles nur Klatsch.
Gotthilft
Da braucht man nur Zwei und Zwei zusammenzuzählen. Im Logo dieser COMECE findet sich der EU-Sternenkranz. EU unterstützt Franziskus. Kommentar überflüssig. www.comece.eu/site/en/home
Klaus Elmar Müller
Die Bischöfe beklagen also Missbrauch und Vertuschung nur so lange, wie das ihrer Ideologie nützlich ist. Schändlich! Ihre Ideologie heißt: Auflösung des katholischen Glaubens. Deshalb rufen sie auch nicht zum katholischen oder wenigstens christlichen Glauben auf, sondern zum beliebigen Glauben der "guten Menschen" weltweit.
Die Bärin
Jetzt! Jetzt bekräftigen sie ihre Unterstützung, ihre Treue und ihr Vertrauen gegenüber Papst Franziskus! Jetzt rufen sie alle Menschen guten Willens auf, für die Entwicklung einer Welt der Gerechtigkeit, der Wahrheit und des Friedens zu arbeiten. Frage 1: Warum haben sie nicht schon die Vorgängerpäpste unterstützt, insbesondere Papst Benedikt XVI., als sogar die deutsche Kanzlerin sich in die … Mehr
Gestas
Was kann man von denen schon erwarten. Was hat die Entwicklung einer Welt der Gerechtigkeit, des Friedens und der Wahrheit mit dem Fehlverhalten von Franziskus zu tun, der den Mißbrauch deckte?