Language
Clicks
3.3k
Nachrichten

Kardinal Marx will evangelische und katholische Kirche untrennbar verbinden

Die Geschichte wäre ohne Martin Luther ganz anders verlaufen. Das erklärt der Münchner Kardinal Reinhard Marx im Gespräch mit „KNA“. Die katholische Kirche wäre ohne die Reformation nicht so, wie sie jetzt ist: „Heute können wir sagen, dass die katholische Kirche Impulse aufgenommen hat, die auch für die Reformatoren leitend waren.“

Für Marx sind die Begriffe „Trennung“ und „Spaltung“ für die Beziehung zu den Protestanten „zu starke Worte, die der heutigen Realität nicht entsprechen“.

Es sei nicht gleichgültig, wie die andere Seite denkt. Es gebe „noch“ Unterschiede. Marx gibt ein Beispiel: „Eucharistie ist für mich auch ein kultisches Geschehen. Das ist für einen evangelischen Christen schwer nachvollziehbar, allein der Begriff wäre für einige schwierig.“

Das 500jährige Jubiläumsjahr der Reformation wäre für Marx dann ein Erfolg, „wenn man wirklich sagen kann, diese beiden Kirchen, die römisch-katholische und die evangelische, die bekommt ihr nicht mehr auseinander.“

Write a comment …
Note Josef Berchtold mentioned this post in Zeugen der Wahrheit.
simeon f.
Ohne Judas Iskariot wäre die Geschichte ebenfalls anders verlaufen. Wenn ich so banales Geschwätz höre ....
CollarUri likes this.
Felicitaa
1. Johannes - Kapitel 4
Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums
1 Ihr Lieben, glaubet nicht einem jeglichen Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viel falsche Propheten ausgegangen in die Welt. (Matthäus 7.15) 2 Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: ein jeglicher Geist, der da bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist von Gott; 3 und ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, … [More]
CollarUri likes this.
Ottov.Freising likes this.
Felicitaa
Betet! Betet! Betet!
Ottov.Freising likes this.
Ginsterbusch
Ich bin kein Kardinal, ich bin eine einfache Katholikin. Für MICH ist Eucharistie kein kultiges Geschehen, sondern der Leib meines HERRN!
CollarUri likes this.
View 2 more likes.
Melchiades
Wie bitte ? Was ? Bin ich hier gerade auf die falche Seite geraten ?
Hat der dies wirklich gesagt oder habe ich mich etwas verlesen ?
Dieser Mensch, der sich nicht nur > Verzeihung< als Kardinal der römisch - katholischen Kirche auszugeben scheint, sondern bestürzender Weise auch noch der Präsident der Deutsche Bischofskonferenz ist, sagt so etwas "Eucharistie ist für mich auch ein kultisches Geschehen." von den davor gesagten < „Heute können wir sagen, dass die katholische Kirche Impulse … [More]
CollarUri likes this.
View 4 more likes.
Ottov.Freising
Protestanten sind Christen - wie wir. Sie glauben ebenfalls an unseren Herrn Jesus Christus, an die Heilige Dreifaltigkeit. Muslime nicht. Und zu Marx: der betreibt keine Protestantisierung der katholischen Kirche, sondern folgt nur der evangelischen Kirche in Deutschland auf dem Weg ihrer Selbstauflösung in den herrschenden kulturmarxistischen/rot-grünen Zeitgeist... christlich sind beide großen Amtskirchen kaum noch und immer weniger...
Felicitaa likes this.
View 4 more likes.
Note ľubica mentioned this post in Kasper and Marx - Demolator faith.
Sunamis 46
er ist grössenwahnsinnig
ľubica likes this.
View 3 more likes.
MilitiaAvantgarde
"Der Satanismus hat keine Logik, der wird nur stringent von Bosheit und Gewalt regiert, das ist keine Logik"
Erscheint gesunden Menschen vielleicht fremd, abstossend und pervers aber eine innere Logik des Bösen besteht durchaus. Sogar ein Menschenopfer in einer schwarzen Messe kann logisch sein wenn man in diesem durchaus stringenten Antiuniversum beheimatet ist
Viandonta
Und wo ist da das Problem?
Theresia Katharina
@MilitiaAvantgarde Der Satanismus hat keine Logik, der wird nur stringent von Bosheit und Gewalt regiert, das ist keine Logik. Der Islam ist auch nicht einfach eine Religion, sondern ein totalitäres politisches System, das religiös verbrämt ist. Nur in der christlichen Religion gibt es eine immanente Logik, weil sie vom "Logos" abgeleitet ist, das "Wort" ist aber unser Herr Jesus Christus. Auch die evangelischen Christen habe Anteil am "Logos", aber nicht den vollen, weil sie sich selber … [More]
ľubica likes this.
Gestas likes this.
stefan4711
Von Marx nicht anders zu erwarten, diese Äußerungen. Sie liegen ja auf einer Linie mit anderen Aussagen diverser "Hirten". Warum nicht einfach alles über Bord werfen, und 'ne neue "Kirche" aufmachen? Die ist dann aber ein bloßer Verein und bestimmt nicht gottgewollt.
ľubica likes this.
Gestas likes this.
MilitiaAvantgarde
Auch der Satanismus hat eine in sich stringente Logik. Im Gegensatz zum Protestantismus.
Insofern haben wir Katholiken mit dem Satanismus gemein das zumindest beides Religionen sind während der Protestantismus mehr ein Lifestyle und keine Religion ist
Theresia Katharina
@MilitiaAvantgarde Nein, wir sind nicht mit dem Mohammedanismus verwandt, weil dieser einen Götzen anbetet und dort sind auch keine Reste stringenter innerer Logik. Wo unser Herr Jesus Christus fehlt, gibt es keine Logik, denn der Herr ist der "Logos", der Urgrund aller Logik.
ľubica likes this.
View 2 more likes.
MilitiaAvantgarde
Ich sehe für mich persönlich dass Katholizismus und Protestantismus nicht nur nicht theologisch verwandt sondern vielmehr gegeneinander gerichtete Antithesen sind. Näher als der Protestantismus ist uns sogar noch der Mohammedanismus da dieser noch Reste stringenter innerer Logik aufweist während der Protestantismus eher eine religiös verbrämte Bedürfnisbefriedungungsideologie ist