Clicks56
Tina 13
34

Königtum Mariens - Pater Amorth hat einen großen Teil seiner Schriften der Frage der Exorzismen und der Gestalt des Teufels gewidmet.

Königtum Mariens - Pater Amorth hat einen großen Teil seiner Schriften der Frage der Exorzismen und der Gestalt des Teufels gewidmet.

Der Rosenkranz hat etwas Musikalisches

Die wunderbare Macht des Rosenkranzes ist bei so vielen Kindern am wirken

Der Rosenkranz ist das mächtigste Gebet

Der im September 2016 verstorbene P. Gabriele Amorth, Chef-Exorzist des Vatikan und der Diözese Rom, ist wahrscheinlich der bekannteste Exorzist der Welt. In der Einleitung zu seinem letzten Buch, Il mio rosario (Ed. San Paolo, Italien), schreibt er: „Ich denke, dass der Rosenkranz das mächtigste Gebet ist.“

Pater Amorth hat einen großen Teil seiner Schriften der Frage der Exorzismen und der Gestalt des Teufels gewidmet. Als er im Alter von 90 Jahren in den Ruhestand ging, entschied er sich, uns die Quelle seiner inneren Kraft zu offenbaren. Er fand sie im täglichen Gebet des Rosenkranzes und in der Betrachtung seiner 20 Geheimnisse. Ein Gebet, dem er in seinem täglichen Kampf gegen die subtilsten Ausdrucksformen des Bösen treu geblieben ist, in den langen Jahren seiner Arbeit im Dienst der Diözese Rom.

Übersetzt aus dem Französisch: Aleteia

Novene - GEBET ZUR KÖNIGIN UND MUTTER DER LETZTEN ZEITEN
lowoa and one more user like this.
lowoa likes this.
Rita 3 likes this.
diana 1
Pater Amorth hat einen großen Teil seiner Schriften der Frage der Exorzismen und der Gestalt des Teufels gewidmet. Als er im Alter von 90 Jahren in den Ruhestand ging, entschied er sich, uns die Quelle seiner inneren Kraft zu offenbaren. Er fand sie im täglichen Gebet des Rosenkranzes und in der Betrachtung seiner 20 Geheimnisse. Ein Gebet, dem er in seinem täglichen Kampf gegen die subtilsten …More
Pater Amorth hat einen großen Teil seiner Schriften der Frage der Exorzismen und der Gestalt des Teufels gewidmet. Als er im Alter von 90 Jahren in den Ruhestand ging, entschied er sich, uns die Quelle seiner inneren Kraft zu offenbaren. Er fand sie im täglichen Gebet des Rosenkranzes und in der Betrachtung seiner 20 Geheimnisse. Ein Gebet, dem er in seinem täglichen Kampf gegen die subtilsten Ausdrucksformen des Bösen treu geblieben ist, in den langen Jahren seiner Arbeit im Dienst der Diözese Rom."
Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.