Clicks631
de.news
31

Pfarrer in Malta wegen Diebstahls von der Polizei vernommen

Die maltesische Polizei verhört den Augustinierpater Deo Debono, den inzwischen suspendierten Pfarrer von St. Augustinus in Valletta, laut Medienberichten wegen des Diebstahls von Kunstwerken und Silberwaren.

Die Spur führte zu Debono, als die Polizei auf das Vorhandensein eines gestohlenen Silber-Weihrauchgefässes in einem Antiquitätenladen aufmerksam gemacht wurde. Die Augustinerinnen von Valetta hatten es als gestohlen gemeldet. Der Besitzer des Antiquitätenladens brachte die Polizei auf Debono.

Die Ermittlungen deckten weitere gestohlene Gegenstände auf, darunter unschätzbare Gemälde, die in einem Debono bekannten Haus gefunden wurden. Der Marktwert der gestohlenen Gegenstände belief sich auf 80.000 Euro.

Das Problem trat zutage, nachdem Priester, die im gleichen Kloster lebten, bemerkt hatten, dass einige der Gemälde in einem der oberen Stockwerke des Klosters verschwanden oder durch andere ersetzt wurden.

Pro-gay Erzbischof Charles Scicluna von Malta suspendierte Debono als Pfarrer. Debono hat seine Beteiligung am Diebstahl zugegeben. Er ist gegen Kaution auf freiem Fuß.

Die externen Feierlichkeiten zum Fest des Heiligen Augustinus in Valetta am 21. September wurden abgesagt.
Rita 3
schlimm
Rita 3 likes this.
Mangold03
Hat halt die 10 Gebote nicht ordentlich gelernt! Reue - Wiedergutmachung - Sühne und Absetzung!
Nicolaus
Geh schau, in diesem Fall ist es wenig tröstlich, dass es einmal nicht unter der Gürtellinie ist.
Joseph Franziskus likes this.