h.seuse
h.seuse

Erzbistum Freiburg erlaubt Sakramente für Ehebrecher

Wir begegnen immer wieder der selben Taktik. Unter Umgehung der tradierten katholischen Lehre und der obersten Vollmacht des Petrusamtes wurde so auf ähnliche Art und Weise die Hand- und stehkommunion eingeführt, sowie Frauen und Ministrantinnen als Akteurinnen im Altarraum zugelassen.
Merke: starte zunächst einen örtlich begrenzten Versuchsballon. Vergesse aber nicht unter Zuhilfenahme der …More
Wir begegnen immer wieder der selben Taktik. Unter Umgehung der tradierten katholischen Lehre und der obersten Vollmacht des Petrusamtes wurde so auf ähnliche Art und Weise die Hand- und stehkommunion eingeführt, sowie Frauen und Ministrantinnen als Akteurinnen im Altarraum zugelassen.
Merke: starte zunächst einen örtlich begrenzten Versuchsballon. Vergesse aber nicht unter Zuhilfenahme der liberalen, linkslastigen Medien mit den entsprechenden Freimaurerkreisen im Rücken, durch hartnäckige Zitatenschockbehandlung das katholische Klientel weichzukochen. Das angestrebte Ziel wird dann ohne weiteres zum Selbstläufer und erfaßt dann zwangsläufig die anderen Diözesen und findet dann seinen unwidersprochenen Abschluß in Rom. Und warum das alles? Weil die allermeisten Bischöfe Angst vor einander, vor den Medien und dem gottlosen Zeitgeist haben, und deshalb nicht mehr den Mut aufbringen sich für die Eine Wahrheit einzusetzen.
Erzbischof Zollitsch hat sich hiermit selbst zun Schismatiker gekürt. Herzlichen Glückwunsch!
h.seuse

Trappistinnen in Norwegen

Grundsätzlich sind Klosterneugründungen im Geiste der Erneuerung und Neuevangelisierung zu begrüßen, vor allem dann, wenn in die herkömmlichen Saturiertheit und Verweltlichung eingezogen und ihre Ausstrahlungen kraftlos geworden sind. Nur wäre es besser gewesen in die allzu abstrakt ausgerichtete Kirche Kniebänke einzubauen um in der geziemenden Art und Weise den Herrn anzubeten, als heidnische …More
Grundsätzlich sind Klosterneugründungen im Geiste der Erneuerung und Neuevangelisierung zu begrüßen, vor allem dann, wenn in die herkömmlichen Saturiertheit und Verweltlichung eingezogen und ihre Ausstrahlungen kraftlos geworden sind. Nur wäre es besser gewesen in die allzu abstrakt ausgerichtete Kirche Kniebänke einzubauen um in der geziemenden Art und Weise den Herrn anzubeten, als heidnische Symbole in das Kreuz Christi einzufügen. Aber vor Mohamed und anderen sogenannten Religionsstiftern muß man ja nicht in die Knie fallen. So gesehen wäre das ja alles wieder stimmig.