언어
6
»Die beiden großen Kirchen haben im 500. Jubiläumsjahr der Reformation eine „Ökumene der Belanglosigkeiten“ zur Schau gestellt. Das kritisierte die (katholische) Politikwissenschaftlerin und … 더보기
idea.de

Die beiden großen Kirchen zeigten eine „Ökumene der Belanglosigkeiten“

Die beiden großen Kirchen haben im 500. Jubiläumsjahr der Reformation eine „Ökumene der Belanglosigkeiten“ zur Schau gestellt. Das kritisierte die …
http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/die-beiden-grossen-kirchen-zeigten-eine-oekumene-der-belanglosigkeiten-103184.html
댓글 쓰기…
Katharina Maria
Zum Lutherjahr und Häretiker Bergolgio:
Wir wissen, dass Luther ein augustinischer Mönch und Theologe war. Der jetzige Oberer der Augustiner, Pater Moral Antón, bezieht sich auf den Häretiker Luther wie folgt:

“Martin Luther verursachte die Spaltung des Christentums und setzte die Grundlage für den Laizismus. Nicht nur, dass er den Orden verlassen hat, sondern er verabscheute auch das religiöse … 더보기
alfredus
Viele wollen sich wichtig tun, reden oft an der Sache vorbei oder setzen andere Schwerpunkte. Nicht nur das überzogene Lutherjahr, sondern die ganze Ökumene ist ein Reigen und Zeigen ins Unverbindliche. Was hat es gebracht das hochgelobte Lutherjahr ? Eigentlich nichts ! Die Kirchen bleiben weiterhin leer wie auch der Glauben. Die Kirchenaustritte gehen weiter, wie es die Jahrestagung der EKD in … 더보기
Seidenspinner
@Fischl Der Begriff "Löwin" ist Zuviel der Ehre. Man muss bedenken, dass die Florin sehr eigenwillige Ansichten zu Frauenpriestern und solchen Themen hat.
Fischl
Gut gebrüllt, Löwin !
Stelzer
Das sollte der Frau eigentlich gefallen. Was sie aussucht aus dem Glauben und Kathechismus ist auch der belanglose Teil. Sie entscheidet was im Evangelium so stimmt was nicht. Daß Jesus das Abendmahl nur mit seinen „männlichen“ Jüngern feiert findet sie als unüberprüft und zweifelhaft.
Eremitin
idea Spektrum ist eine gute ev. Zeitschrift