Sprache
14
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert wird, desto nachhaltiger geschieht die Veränderung… Mehr
jesus.ch

Pornos sind so gefährlich wie Kokain

Gehirn wird verändert Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn.» Je früher und je öfter es mit diesem …
http://www.jesus.ch/neuigkeiten/gesundheit_und_umwelt/319682-pornos_sind_so_gefaehrlich_wie_kokain.html
Kommentieren …
Ursula Wegmann
@elisabethvonthüringen Ich weiß es auch von einem so Geheilten selbst.
@Ursula Wegmann
Das stimmt! Ein indischer Priester bestätigte das anhand von Erzählungen über sehr dankbare Eltern. Manche waren gar nicht einmal christlichen Glaubens!
Ursula Wegmann
Ein bewährtes Heilmittel gegen Pornosucht ist das Sakrament der -
K r a n k e n s a l b u n g - !!!
Gestas gefällt das.
MilAv
achja - warum sehen Frauen Pornos immer bis zum Ende an.
A: weil sie glauben am Schluss wird geheiratet
Wilgefortis
Ich denke, es schadet, wenn Kinder und Jugendliche die Sexualität über Pornos kennenlernen.
Es wird dann gedacht, dass Sex so wie im Film aussehen soll.
Schon, wenn man bedenkt, dass bei Pornos immer der unterbrochene Verkehr dargestellt wird!
Also, ich empfinde es als wirklich gefährlich - ganz unabhängig von der religiösen Sicht.
Ich für mich, Pornos zu sehen, ist das letzte, was ich in meiner Ehe brauchen würde.
Nujaa gefällt das.
CollarUri
Das alles ist leicht gesagt. Der Trieb existiert. Nun herrscht aber dort keine Ordnung. Die Zeiten, in denen junge Männer mit 22 einigermassen in einer festen Stellung waren, wo sie ein Nest bauen konnten, sind vorbei. Der Trieb ist gerade in diesem Lebensalter und in der Zeit davor recht stark. Die Frauen wollen aber in dieser Zeit noch keine Kinder, es ist ihnen zu unsicher mit ihrem "… Mehr
2 weitere Likes anzeigen.
Roland Wolf
Also beim Pornosehen wird Dopamin ausgeschüttet und deshalb ist das so gefährlich wie Kokain. Wie schrecklich und außerordentlich gefährlich-oder auch nicht. Richtig ist das Kokain unter anderem den Dopaminstoffwechsel beeinflusst und das beim Porosehen (oder -lesen oder whatever) Dopain ausgeschüttet wird.

Nur das bei jedem Vorgang der uns befriedigt Dopamin ausgeschüttet wird. Eine neue Bestze… Mehr
Schlaefer
Verändert das Gehirn ... in wie fern? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich nach ausbleibendem Konsum Entzugserscheinungen hatte. Was für ein Bravo Sierra.
Eugenia-Sarto
In erster Linie muss von der katholischen Kirche gesagt werden, dass die Sünden gegen das sechste Gebot den Verstand verdunkeln. Nicht weil hormonelle Vorgänge im Gehirn dies verursachen, sondern weil die Seele Gott beleidigt und ihre Kraft den sinnlichen Dingen statt den geistlichen und Gott zuwendet.
Sunamis 46
Genauso ist es mit den handy spielen
Dem
Pc und dem laptokeiner will mehr ohne das zeug sein
Nujaa
Im Sexualkundeunterricht erklären die Lehrerinnen zwar nichts über den Wert der Keuschheit, aber sehr viel darüber, dass es verwerflich ist, Menschen wie Sachen zu benutzen, was durchaus in eine richtige Richtung geht. Das Durchschnittsalter beim ersten Geschlechtsverkehr steigt seit Jahren, jeh höher das Bildungsniveau der Madchen, desto steiler.
2 weitere Likes anzeigen.
Theresia Katharina
Ja, Pornos verändern das Gehirn und vor allem beflecken sie die Seele, da sie eine schwere Sünde gegen die Keuschheit sind und öffnen genauso wie Dope ein dämonisches Tor d.h. die Dämonen strömen herein und fixieren die Seele auf diesen üblen Vorgang! Mehr
Anno
Och Nöö, bitte keine Sexualerziehung. Ist doch bekannt, wixxxxx macht blind.