Sprache
15
"Gleichzeitig hat er solch einen Pfusch geschaffen, dass er seinen eigenen Sohn in einem etwas komplizierten Manöver mit Hilfe einer Jungfrau auf die Welt gebracht hat, der dann in solidarischem … Mehr
domradio.de

Geißler appelliert vor seinem Tod an Kirchen | domradio.de

In einem Presseinterview kurz vor seinem Tod hat der verstorbene CDU-Politiker Heiner Geißler die christlichen Kirchen aufgerufen, ihr Gottesbild zu …
https://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2017-09-13/geissler-appelliert-vor-seinem-tod-kirchen
Kommentieren …
a.t.m
Kein Wunder das er nun von Marx gelobt wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Jetzt merkt Geißler, inwieweit sein Gottesbild mit dem wahren Gott übereinstimmt. Wahrscheinlich sieht er es ganz von unten, denn wie kann man bei diesen Ansichten zur Reue gelangen? Was die Jesuiten in den letzten Jahrzehnten auf die Welt alles losgelassen haben.

Irgendwo auf katholisches.info habe ich gelesen, dass einer der ersten Jesuitengenerale und Heiligen eine Vision hatte, wo ihm … Mehr
sudetus
Geißler war ein ganz gefährlicher Modernist, Gott sei seiner armen Seele gnädig !
Sunamis 46
er wäre besser beichten gegangen
Sunamis 46
auch er hat mitgemacht an den miß ständen die wir jetzt haben
Theresia Katharina gefällt das. 
Boni
Also dieser Geißler da äußert sich zu Fragen, von denen er offenkundig nichts versteht, und dem Domradio ist das eine Nachricht wert? Komisch.
Theresia Katharina gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Häretisch finde ich auch seine Meinung, Gott habe Pfusch geschaffen, so dass er anschließend seinen Sohn senden musste! Das ist falsch, Gott hat alles gut geschaffen, aber die Teufel und die Menschen, die den Teufeln hörig sind, machen das Gute und Schöne zunichte!
Sunamis 46 gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
De Profundis
Heuchlerin Merkel:
Der Beschluss des Bundestags zur Einführung der „Ehe für alle“ hat nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Befriedung in der Gesellschaft gesorgt. Das sagte sie am Montagabend in der ARD. Sie selbst habe bei der entsprechenden Abstimmung allerdings mit Nein gestimmt, weil für sie die Ehe eine „Verbindung von Mann und Frau“ sei. Dazu stehe sie, auch wenn sie mit … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Bibiana
Höchst befremdlich seine Meinung, von wegen den Nationalstaat abschaffen... Sorry, aber da ticke ich anders.
Ein jeder hat doch auch seine Familie und fühlt sich ihr zugehörig, aber doch nicht zu allen Familien. In der Ehe hat man einen Partner zu lieben, ( und auch seine Kinder) - oder darf man auch andere Frauen/ Männer lieben?? Doch wohl nicht! Und Jesus brachte das Beispiel von einem Herrn, … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
@Severin
Darf ich fragen Sie: Glauben Sie an Fall der Suende genau wie es steht in Hl.Texte? Also mit Apfel, Adam,Eva? genau so?
Ueber Tote man nicht soll Urteil geben.
R.I.P.
"Einem Ratzinger würde ich gerne theologisch wehtun"
Da lachen ja die Hühner. Heiner Geißler scheint es an elementarsten theologischen Grundkenntnissen (siehe Severin) gefehlt zu haben. R.I.P.
Theresia Katharina gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Viele Sterbende bekommen ja doch noch eine grosse Gnade der Bekehrung. Die wünsche ich ihm. RIP.
Theresia Katharina gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Severin
Dieser Profileur scheint den Sündenfall und die damit eingetretene Verderbnis alles Geschaffenen, sowie die Ebsünde zu leugnen. Hätte er zu seiner Zeit im Religionsunterricht besser aufgepasst.....
Theresia Katharina gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.