Sprache
Erstaunliches Urteil gegen die Genderei.
bild.de

BGH-Urteil - Sparkasse darf Frau weiter „Kunde“ nennen

Marlies Krämer hatte es satt, in Formularen mit der männlichen Form angesprochen zu werden. Der BGH entschied: Sie muss es ertragen.
https://www.bild.de/news/2018/news/news-eilmeldung-sparkassen-kundin-55079628.bild.html
Kommentieren …
HerzMariae
Frauen im weltweiten Vergleich.:
Indonesien: Auspeitschung wegen unerlaubtem Kontakt zu einem Mann.
Saudi Arabien: Köpfung wegen „Hexerei“.
Deutschland: Er hat Kunde zu mir gesagt.
Feanor gefällt das. 
Eremitin
bei meinem rentenantrag neulich musste ich schon gucken: neben männlich und weiblich stand als 3. Geschlecht .weder/ noch.....
Eremitin
Einer/Eine schießt immer quer, dann ändert sich gleich die ganze Sache...
Wilgefortis
Wenn man die Biographie liest, ist es nur konsequent. Ausnahmsweise muss ich lkkk rechtgeben.
"Man sollte schlicht und einfach das grammatikalische Geschlecht vom biologischen Geschlecht unterscheiden"
aufwachen
@Josephus: Ich denke auch, dass es Altersstarrsinn ist, aber deswegen braucht man noch lange keinen Betreuer. Wenn alle Starrsinnigen einen Betreuer bräuchten - und dazu muss man nicht mal alt sein, könnten wir einpacken, die müssten wir uns dann schnitzen.
Josephus
Altersstarrsinn. Hat die alte Dame denn keinen Betreuer?
Orthodoxie in Österreich gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Man sollte schlicht und einfach das grammatikalische Geschlecht vom biologischen Geschlecht unterscheiden können. Alles andere - pardon - ist biologistischer Sexismus.
Tesa
Kein Gender-Elend auf Bank-Formularen.
Es bleibt beim generischen Maskulinum.
Orthodoxie in Österreich gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.