Sprache
31 5
katholisches.info

Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus › Katholisches

Papst Benedikt XVI. Rücktritt Mordkomplott Kardinal Romeo Papst Franziskus Kardinal Martini Prophezeiung Traum von anderer Kirche Intrigen
https://www.katholisches.info/2013/10/prophezeiungen-zweier-kardinaele-der-tod-benedikts-xvi-und-die-wahl-von-franziskus/
Kommentieren
Versatz
Benedikt der XVI., lebt ja noch, gerüchteweise.
kontiki gefällt das. 
aufwachen
@Tradition und Kontinuität : so viele Jahre habe ich an Garabandal geglaubt - es war wie ein Rettungsanker für mich!( Ach wenn es nur endlich kommt, dann werden die Meinen auch endlich wieder glauben!)
Als der blinde Mann starb, der eigentlich lt. Conchita beim Wunder sehend werden sollte, wurde mir klar, Garabandal ist "von unten". @DrMartinBachmaier hat dazu sehr interessante Originalfilmauf… Mehr
Bethlehem 2014
@Tradition und Kontinuität Sie erinnern sich an den Beginn des Pontifikates Franziskus'? Da hieß er zunächst "Franziskus I." - bis der Vatikan klarstellte: er hieße "nur" Franziskus. Eine Numerierung tauche erst auf, wenn ein weiterer Papst sich so nenne. -
Als Johannes Paul I. Papst wurde, nannte er sich sofort "Johannes Paul I." und nicht "nur" Johannes Paul. - Auf die Frage, weshalb, sagte er … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
@Bethlehem 2014
Ich kann auch guten Gewissens katholisch sein, ohne an "Garabandal" zu glauben!
Das ist richtig. Oder um mit Nujaa zu sprechen ich habe zur Echtheit von Garabandal keine Meinung. Das geht mir ähnlich. Meine Skepsis was Erscheinungen betrifft, dürfte ja hier hinreichend bekannt sein. Was mich in diesem Falle eben stutzig gemacht hat, ist die eingetretene Prophezeiung, dass … Mehr
Nujaa
Ich entscheide nicht mit dem Herzen sondern weigere mich, mich überhaupt in einer Entscheidungssituation zu sehen.
@Nujaa
Ich respektiere Ihre Meinung, aber nicht Ihre Rechtfertigung derselben durch den Intellekt. Die ASCII-Deutung ist intellektuell absolut unanfechtbar. BERGOGLIO ergibt nun mal umgerechnet 666. Und auch die Drei-Päpste-Prophezeiung von Garabandal kann man bei intellektueller Redlichkeit nicht anders deuten als ich es getan habe. Sie entscheiden mit dem Herzen, und das ist Ihr gutes Recht. … Mehr
Bethlehem 2014
@Tradition und Kontinuität Mir geht es darum, aufzuzeigen, daß "Garabandal" keinerlei Verpflichtung im Glauben auferlegt. Ich kann auch guten Gewissens katholisch sein, ohne an "Garabandal" zu glauben!
Nujaa
@Tradition und Kontinuität , ich habe zur Echtheit von Garabandal keine Meinung. Grundsätzlich beschäftige ich mich wenig mit Botschaften, die sehr interpretationsbedürftig sind. Was Papst Franziskus angeht, so brauche ich zu seiner Person keine Meinung, sehr wohl aber halte ich die hierarchische Ordnung der Kirche für einen unverzichtbaren Wert, so ähnlich wie in diesem Punkt auch die … Mehr
@Bethlehem 2014
Ich biege nichts zurecht. Wenn Garabandal echt ist, dann kann man die Aussage der Gottesmutter kaum anders deuten als ich es getan habe.
"Kurze Zeit" ist natürlich ein seeehr dehnbarer Begriff.
Das ist an sich richtig. Nur, auf welchen Papst würden Sie die Aussage denn sonst beziehen? Benedikt, der zurückgetreten ist, regierte immerhin 8 Jahre.
Ich habe hier immer behauptet, … Mehr
Bethlehem 2014
@Tradition und Kontinuität Na, besser "dreizeh" als "Weltgeschichte fünf vor zwölf"! Garabandal hin oder her: ich bin nicht verpflichtet "daran" zu glauben. Also auch nicht an vermeintliche Ausssagen "irgendeiner" Gottesmutter!!!
Es liegt doch offensichtlich auch eine Interpretation in der Sache: zunächst heißt es: "Es kommen noch drei Päpste." Dann aber heißt es: „Woher weißt du denn, dass nur… Mehr
Nujaa gefällt das. 
@Nujaa
Den like zu Bethlehems Kommentar hätten Sie sich sparen können. Oder haben Sie das logische Denken auch schon aufgegeben? Wenn Sie ihren Franziskus als Papst unbedingt verteidigen wollen, dann sagen Sie doch, die Erscheinungen sind nicht echt, oder Gott hat es sich anders überlegt. Aber beleidigen Sie bitte nicht den Geist und Verstand Ihrer Mitforisten.
@Bethlehem 2014
Jetzt schlägt aber dreizehn! Wer biegt sich hier was zurecht? Sie wollen nicht wahrhaben, dass Franziskus nicht Papst sein könnte, und widersprechen ziemlich unverfroren der Gottesmutter. Vorausgesetzt natürlich die Erscheinung ist echt. Zum besseren Verständnis hier nochmal der Text:
"Als die Nachricht vom Tode Papst JOHANNES XXXIII. Das Dorf erreicht hatte, verkündeten die … Mehr
Sunamis 46
Es ging mir darum die ironie aufzuzeigen
Das dieser kardinal vor b16 starb
Das böse wünsche einen immer selber treffen
Bethlehem 2014
@Tradition und Kontinuität Vielleicht sollten Sie das als Beweis nehmen, daß es sich eben NICHT um eine unfehlbare, himmlische Offenbarung handelt? - Sie biegen sich - doch ganz offensichtlich - die Sachen zurecht. Das ist des Himmels unwürdig!
Nujaa gefällt das. 
Bethlehem 2014
@Versatz Wenn sein Pontifikat in Ihren Augen nicht zählt, dürfen Sie ihn auch nicht (als Papst) verehren - dies ist keine Frage der Mathematik, sondern der Logik.
Übrigens: ich halte Protestanten nicht nur für der Mathematik fähig, sondern auch des Denkens - und halte damit Ihre Aussage über Protestanten für diskriminierend...
aufwachen
@Tradition und Kontinuität : doch, einer ausser Gott konnte es nicht nur ahnen, einer wusste es sogar: nämlich Satan!
Er gibt doch den Menschen seine mörderischen Pläne ein - und dass Johannes Paul. ermordet wurde, ist sogar erwiesen! ( Er hatte übrigens sogar drei Fünfzacksterne in seinem Pastwappen hatte und sich somit outete, wes Geistes Kind er wirklich war. Wir lassen uns immer und … Mehr
a.t.m
Möge Gott der Herr erbarmen mit seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und seiner Herde haben und uns endlich nach fasst 60 Jahren, wieder einen wahrlich katholischen Papst zukommen lassen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
@TuK
" Natürlich war dieser auch voll und ganz Papst, er konnte aber sein Pontifikat nicht realisieren. In diesem Sinne sind auch die Worte von Maria zu deuten."
-------------------
Hat er eigentlich überhaupt als Papst etwas hinterlassen?

Wenn ja, dann hätte er realisiert, zwar nur kurz, aber vielleicht um so wirksamer.
Man erfährt sehr wenig über ihn.
CollarUri gefällt das. 
Versatz
@Gerti Harzl Mir kommen schon Zweifel, wenn sich ein "Buch" selbst "Buch der Wahrheit" nennt. Es braucht Zeugen und die gibt es nicht. Trotzdem kann auch ein solches Geschäftsmodell von Klugheit getragen sein, sogar von manchem Verstehen der Zusammenhänge. Doch das Thema gehört vielleicht doch eher nicht hierhin.
Sicher scheint mir: Das Ende der hierarchichen Wirksamkeit von Papst Benedikt war … Mehr
Nujaa gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
@Sunamis 46
Es ist ein sehr interessantes Thema, da ist es schade, dass einige ausweichen müssen, wegen Blockierung...schade, so kann ein gutes Thema zerrissen werden.
Gerti Harzl
Ich selbst schreibe dazu besser nicht hier weiter, sondern in diesem Thread: Über die „Offenbarungen“ › Katholisches
Gerti Harzl hat diesen Beitrag in Über die „Offenbarungen“ › Katholisches verlinkt.
@Bethlehem 2014
Das müssen Sie dann schon der Mutter Gottes erklären. Ich habe nur Deren Worte an die Seherin angegeben. Die Prophezeiung über die drei letzten Päpste ist übrigens einer der Gründe, weshalb ich Garabandal für echt halte. Kein Mensch konnte ahnen, dass es so kurzfristig einen Papst geben würde, der nur sehr kurz regieren würde. Natürlich war dieser auch voll und ganz Papst, er … Mehr
CollarUri gefällt das. 
Versatz gefällt das. 
Gerti Harzl
In diesem Zusammenhang stellt sich auch immer neu die Frage, woher die entsprechenden Hinweise im "Buch der Wahrheit" mit mehrfachen Angaben zum künftigen Papstrücktritt (Benedikts XVI.) stammen. Ein Wissen, das jemand hat, und Texte, die niedergeschrieben und veröffentlicht werden, können aus verschiedensten Richtungen kommen. Von "oben", von "unten", oder unter Umständen auch einfach von … Mehr
Versatz gefällt das. 
Versatz
@Bethlehem 2014 Sind Sie protestantisch, dass Sie nicht denken, sondern nur rechnen können? Selbstverständlich ist bei einem Pontifikat auch zu berücksichtigen, wie dieses verwirklicht werden konnte. Johannes Paul I ist jedenfalls vor Verwirklichung seines Pontifikates bereits gestorben. Dies ins Gewicht fallen zu lassen, ist vernünftig und angemessen. Es wird ja auch nicht die Existenz und (… Mehr
CollarUri gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Carlus
wer die Gesetze, die Tradition, die Konklaveordnung der Heiligen Mutter Kirche aufrichtig und in Liebe zur Kenntnis nimmt, dem ist klar und dem wird die Wahrheit offenkundig., Bergoglio ist nicht Papst der Kirche, er ist Gegenpapst und Führer von Besetzter Raum.
Dieser wurde durch einen Staatsstreich der Gruppe St. Gallen unter Führung von Kasper und Lehmann an die Mach gebracht.
Sunamis 46 gefällt das. 
DJP gefällt das. 
Bethlehem 2014
@Tradition und Kontinuität Wieso wird "einer nicht mitgerechnet, weil er nur sehr kurz regiert"? - Entweder ist man Papst, oder man ist es nicht. Beides zusammen geht nicht. Wenn man das auf Franziskus anwendet, muß man es auch vice versa auf Johannes Paul I. anwenden. Sonst stimmt die Mathematik eben nicht. Und wenn nicht Mathematik nicht stimmt, ist Wahrheit nicht Wahrheit!
aufwachen gefällt das. 
Man muss schon ziemlich blind sein, um nicht zu erkennen, dass Papst Benedikt mittels Komplott und Drohung zum Rücktritt gedrängt wurde. Somit dürfte auch klar sein, dass Bergoglio nicht legitimer Papst ist (wie das auch aus vielen Prophezeiungen, zuletzt Garabandal - nach dem Tod von Johannes XXIII kommen nur noch 3 Päpste, einer nicht mitgerechnet, weil er nur sehr kurz regiert, - hervorgeht). … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
piakatarina
vatikan krimi geht weiter...
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
Ist zwar schon eine weile her
Aber sehr interessant...
Ironischerweise starb dieser kardinal der sagte
B16 würde nur noch 12 monate leben-
Gott sei dank lebt b16 noch
Tradition und Kontinuität gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.