miracleworker
Wir hätten Prof. Josef Seifert soviel ratio zugetraut, unterscheiden zu können zwischen >Impfung< und gentechnischen Menschenversuchen. Was hilft sein ganzer hochgebildeter Geist, wenn er diese distinctio hier nicht zu treffen vermag. Schade!
Solimões
@miracleworker
Er kommentiert nur die staatsrechtliche und moralische Dimension, leider lässt er das medizinische Problem aus.
Siehe meinen Kommentar weiter unten (10 Minuten später).
GOKL015
Wenn alles so wäre, wie die Herren Professoren darüber "Bedenken", wäre alles möglicherweise so.

Jedoch sind die "Zutaten" die Ihnen gereicht wurden, eben nicht so, wie Sie meinen.

Das ist Ihr fall in die Löwengrube.

Assoziationen zur Erbsünde kann man hier erblicken.
Einer nimmt was man ihm anbietet und der andere übernimmt es ohne zu erkennen was er erhalten. Viele nach Ihnen, setzen diesen …More
Wenn alles so wäre, wie die Herren Professoren darüber "Bedenken", wäre alles möglicherweise so.

Jedoch sind die "Zutaten" die Ihnen gereicht wurden, eben nicht so, wie Sie meinen.

Das ist Ihr fall in die Löwengrube.

Assoziationen zur Erbsünde kann man hier erblicken.
Einer nimmt was man ihm anbietet und der andere übernimmt es ohne zu erkennen was er erhalten. Viele nach Ihnen, setzen diesen schweren Fehler fort.

Ein Dämon wird nicht durch den anderen ausgetrieben. Das sagte schon mal jemand, vor ca. 2000 Jahren.
Klaus Elmar Müller
Hallo, ihr Lebensrechtler, ich lass' mich impfen, denn der Babymord ist verjährt, gibt's heute ja auch gar nicht mehr. Kein Grund für ein Glaubenszeugnis. Die Moraltheologie ist was echt Tolles. Und dass immer neue Impfdosen mit immer neuen Babyzellen geprüft werden, ist Verschwörungstheorie. 🥺
Klaus Elmar Müller
Die alten Heroen des katholischen Konservatismus werden zu "erbaulichen" Zynikern:
"Wenn Gott zulässt, dass ermordete Ungeborene dazu beitragen, einen weitaus geringeren Nutzen für die Menschheit zu schaffen, macht er sie zu einem kleinen Abbild seines eigenen Opfers", sagt uns Prof. Seifert . Möge Gott ihn davor bewahren, durch einen mörderischen Impfstoff ein gleiches Abbild zu werden! Damit …More
Die alten Heroen des katholischen Konservatismus werden zu "erbaulichen" Zynikern:
"Wenn Gott zulässt, dass ermordete Ungeborene dazu beitragen, einen weitaus geringeren Nutzen für die Menschheit zu schaffen, macht er sie zu einem kleinen Abbild seines eigenen Opfers", sagt uns Prof. Seifert . Möge Gott ihn davor bewahren, durch einen mörderischen Impfstoff ein gleiches Abbild zu werden! Damit Prof. Seifert noch die Chance bekommt, den Abtreibern den "heiligen Nutzen" kräftig auszureden!
Klaus Elmar Müller
Weil Christen zu Unrecht Kannibalen hießen, dürfe man die Verwerter ermordeter Kinder nicht des Kannibalismus zeihen. Da fehlt jede Logik!
Erich Foltyn
ich bin aber nicht der Meinung, daß man die Corona-Impfung gleichsetzen kann mit allen anderen Impfungen, weil das eine ganz andere Krankheit ist und der Impfstoff im Husch-Pfusch-Verfahren hergestellt wurde, um Milliarden zu verdienen und es besteht der Verdacht, daß in dem Impfstoff noch weitere Manipulationen der menschlichen DNA betrieben werden, die der Dezimierung oder der geistigen …More
ich bin aber nicht der Meinung, daß man die Corona-Impfung gleichsetzen kann mit allen anderen Impfungen, weil das eine ganz andere Krankheit ist und der Impfstoff im Husch-Pfusch-Verfahren hergestellt wurde, um Milliarden zu verdienen und es besteht der Verdacht, daß in dem Impfstoff noch weitere Manipulationen der menschlichen DNA betrieben werden, die der Dezimierung oder der geistigen Gleichschaltung oder Verkrüppelung usw der Weltbevölkerung dienen und die Folgen können nicht abgeschätzt werden. Außerdem haben die USA damit experimentiert, die die Weltherrschaft mit allen Mitteln anstreben. Ich habe nie etwas gehört, daß das bei anderen Impfstoffen jemals der Fall war, daß man so begierig war, die Impfung für allerlei Machtmanipulationen zu mißbrauchen wie heute. Die Impfung ist geradezu eine Biowaffe im Kampf der Großmächte um die alleinige Macht oder ein Test, wie man in einem totalen Krieg mit Biowaffen die Bevölkerung kampffähig erhält. Soldaten werden mit Medikamenten zu Krüppeln gemacht. Und es ist sicher, daß man den Menschen mit der Impfung den Virus einimpft und sie damit die nicht Geimpften anstecken. Da ist geradezu das Tor geöffnet, die ganze Menschheit irgend welchen böswilligen Folgen zu unterwerfen. Ich glaube dem Westen nichts aufgrund dessen, was er die vergangenen 30 Jahre dargeboten hat. Der Westen ist ein böses Monster.
simeon f.
Der Herr Filosof hat den gesunden Menschenverstand an der Garderobe abgegeben. Ähnlich wie sein ehemaliger Kollege Heidegger, der sich mit den Nazis gemein gehalten hat.
Ginsterbusch ist zurück
„Habe heute einen DNA-Test gemacht und festgestellt: Gott ist mein Vater!“ 😍
Guntherus de Thuringia
Es ist befremdlich, dass der einzige Gesichtspunkt zur moralischen Beurteilung der Covid-19-Vakzine, den so gebildete und intelligente Leute wie Prof. Seibert in Betracht ziehen, immer nur die Fötalzellen sind. Gibt es denn keine weiteren Gesichtspunkte von moralischer Relevanz, welche die Anwendung dieser Vakzine fragwürdig, ja verwerflich machen?
Guntherus de Thuringia
Diese Herren sollten sich mehr mit den erwiesenen Fällen von Verschwörungspraxis beschäftigen. Fast die ganze große Politik heute beruht auf Verschwörungen.
Werner Haberkorn
Ich würde es "Absprachen" nennen. Dagegen ist nichts einzuwenden. Politik geht so!
Solimões
@Guntherus de Thuringia
ein anderer Gesichtspunkt moralischer Relevanz wäre der Glaube: kann mich Gott heilen, oder bin ich selber Gott?
Das Impfgeschrei zeigt deutlich die Abkehr von der Anbetung. Glaube ist Theorie, in der Praxis entscheidet das fleisch mit allen seinen Implikationen.

Die Moral leitet sich vom Glauben her und betrachtet Gott als Absolutes Gut. Das wird mit der Zwangsimpfung …More
@Guntherus de Thuringia
ein anderer Gesichtspunkt moralischer Relevanz wäre der Glaube: kann mich Gott heilen, oder bin ich selber Gott?
Das Impfgeschrei zeigt deutlich die Abkehr von der Anbetung. Glaube ist Theorie, in der Praxis entscheidet das fleisch mit allen seinen Implikationen.

Die Moral leitet sich vom Glauben her und betrachtet Gott als Absolutes Gut. Das wird mit der Zwangsimpfung ausgeschlossen.
Guntherus de Thuringia
Werner Haberkorn, Absprachen ist eine Sache, Verschwörungen eine andere. Mit Verschwörungen meine ich, wenn die Entscheidungen systemisch in einer anderen Befehlsstruktur fallen als der, welche uns vorgezeigt wird, wenn Demokratie nur mehr Kulisse ist. Verschwörung liegt dann vor, wenn die Loyalität von Politikern nicht denen gilt, von denen sie gewählt wurden, sondern Logenoberen.
Werner Haberkorn
Zum Glück sind wir davon weit entfernt.
jmjilers
Umgekehrt: seit wir wissen (dank der breiten Diskussion um die C-mpfung), dass Impfstoffe mit Zellinien hierfür abgetriebener Kinder hergestellt werden, seitdem lehnen wir sämtliche derart produzierte Impfstoffe ab.
Maria Katharina
Wer weiterhin so dumm ist, und sich impfen lassen will, das satanische Spiel trotz sämtlicher Warnungen nicht durchschaut, der soll sich halt impfen lassen.
Langsam wird es nämlich extrem blöde!!
Wolfi Pax
Vielen Dank für das Einstellen dieser nüchternen Analyse und Reflexion. Prof. De Mattei und und Prof. Seifert schätze ich beide sehr. Die ideologisch geführte Diskussion über Corona und Impfung hat zur Spaltung unter Christen geführt. Darüber freut sich nur einer.
Die derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffe sehe ich vom medizinischen Standpunkt aus noch eher kritisch, da in der gebotenen …More
Vielen Dank für das Einstellen dieser nüchternen Analyse und Reflexion. Prof. De Mattei und und Prof. Seifert schätze ich beide sehr. Die ideologisch geführte Diskussion über Corona und Impfung hat zur Spaltung unter Christen geführt. Darüber freut sich nur einer.
Die derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffe sehe ich vom medizinischen Standpunkt aus noch eher kritisch, da in der gebotenen Kürze die Prüfstandards und Langzeit-Evaluierungen nicht erfolgen konnten. Ab Herbst soll ein konventioneller Impfstoff auf den Markt kommen.
Werner Haberkorn
Spaltung unter Christen halte ich für leicht übertrieben. Durchschnitt-Katholiken verhalten sich nicht anders als der Rest der Bevölkerung.
michael7
Ein Austausch von Argumenten zu moralischen Fragen ist unter Christen, ja unter Menschen unvermeidbar. Das ist nicht Spaltung, sondern die notwendige Bemühung um die (sittliche) Wahrheit, die auch ein geistiges Ringen darstellt, in dem Sinn, wie es Jesus ja auch gesagt hat: "Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert..." (Mt. 10,34)! 😲 🤔
Natürlich ist es notwendig, diesen…More
Ein Austausch von Argumenten zu moralischen Fragen ist unter Christen, ja unter Menschen unvermeidbar. Das ist nicht Spaltung, sondern die notwendige Bemühung um die (sittliche) Wahrheit, die auch ein geistiges Ringen darstellt, in dem Sinn, wie es Jesus ja auch gesagt hat: "Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert..." (Mt. 10,34)! 😲 🤔
Natürlich ist es notwendig, diesen Kampf sachlich und gerecht, aber eben auch aus Liebe (zum Nächsten und zur Wahrheit) zu führen, und nicht selbstsüchtig-eingebildet!
Der Kampf um der Liebe und um der Wahrheit willen ist sogar gefordert, weil wir anders dem Bösen und der Lüge oder der Ungerechtigkeit nicht widerstehen können!
Sin Is No Love
Es ist sicher aktuell durchaus angebracht, in manchen Dingen päpstlicher als der jetzige Papst zu sein - nicht aber reiner als die Katharer.
Waagerl
Sin Is No Love
Die Frage drängt sich tatsächlich allzu häufig auf!
Waagerl
Nö, die sind nicht klug, auch nicht intelligent, sondern verschlagen. Denn der Kluge, erkennt in seinem Inneren die Sünde. Und somit ist auch ein Stück Weisheit in ihm. Der Schwachkopf meint immer sich verbergen zu können und die Wahrheit kommt nie ans Licht!