Tradition und Kontinuität
@Annemarie12
Sie haben nichts, aber auch gar nichts verstanden.
Oder sie wollen nicht verstehen.
Hier wird ein Bischof mittels infamer Hetze aus dem Amt gedrängt, weil er zu katholisch ist. Das ist der Punkt, und sonst nichts. Schon Bischof Mixa wurde unter mehr als fadenscheinigen Vorwänden verjagt. Und Sie verteidigen diese Bischofshetze auch noch. Pfui, Pfui und nochmal pfui!
Gunther Maria Michel
Tradition und Kontinuität
Wer SH Franziskus für "grenzenlos naiv" hält, ist selber grenzenlos naiv.
Boni
Das ist nicht mehr die Religion Gottes. Hier werden einem Kult des Menschen Weihrauch und Widder geopfert! Nicht umsonst nennt man die RKK inzwischen allerorten eine sozialdemokratische Sekte.
Boni
Nujaa, wenn im Prüfbericht was Schlimmes stünde, würde man ja nicht mit dieser schwammigen Erklärung kommen, sondern diese potenzielle Skandalentscheidung gleich vernünftig begründen.
Monique85
Na das Knallen der Sektkorken wird man sicher über sämtliche Häuser hinweg hören.
So ein pubertäres Benehmen von erwachsenen Katholiken (man möchte zumindest annehmen, dass sie erwachsen und katholisch sind) ist hochnotpeinlich für eine Kirche, die die Seligpreisungen der Bergpredigt beherzigen will. Was diese Hetzer geschafft haben, ist vor allem, dass man nun noch weniger Vertrauen in die …More
Na das Knallen der Sektkorken wird man sicher über sämtliche Häuser hinweg hören.
So ein pubertäres Benehmen von erwachsenen Katholiken (man möchte zumindest annehmen, dass sie erwachsen und katholisch sind) ist hochnotpeinlich für eine Kirche, die die Seligpreisungen der Bergpredigt beherzigen will. Was diese Hetzer geschafft haben, ist vor allem, dass man nun noch weniger Vertrauen in die Kirche setzen wird, als zuvor. Das Ansehen der Kirche leidet unter unsrer aller Sünden, aber so eine öffentliche Schlammschlacht ist ein wahrer Dolchstoß.

Man möchte sagen: "Seht, wie sie einander hassen".... wobei der Hass einseitig sein dürfte - also nochmal anders: "seht, wie sie hassen" (und wie sie die Kirche blamieren).
Tradition und Kontinuität
Hätte mich auch gewundert, wenn die in Rom anders entschieden hätten. Welch feiges Verhalten! Ein Sieg des Bösen (im doppelten Sinne). Mit dieser unfassbar dummen Argumentation sind jetzt alle Bischöfe, die den Glauben vorbehaltlos verteidigen, zum Freiwild für die Wisikis & Co geworden. Nicht mehr Rechtgläubigkeit entscheidet, sondern Popularität, um nicht zu sagen Populismus. Von diesem Rom …More
Hätte mich auch gewundert, wenn die in Rom anders entschieden hätten. Welch feiges Verhalten! Ein Sieg des Bösen (im doppelten Sinne). Mit dieser unfassbar dummen Argumentation sind jetzt alle Bischöfe, die den Glauben vorbehaltlos verteidigen, zum Freiwild für die Wisikis & Co geworden. Nicht mehr Rechtgläubigkeit entscheidet, sondern Popularität, um nicht zu sagen Populismus. Von diesem Rom ist nichts mehr zu erwarten. Was die hinterhältigen Bischofs-Mobber in den deutschen Kirchenpovinzen anbelangt müssen wir sie bekämpfen wie und wo es geht. Es darf keine neuen Opfer mehr geben! Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht. Das sollte auch dieser Modernisten-hörige Ober-Chef im Vatikan wissen.
Tradition und Kontinuität
"Gott lässt seiner nicht spotten". Sehr richtig!
Aber auch wir Christen müssen endlich unser Schicksal in die Hand nehmen und und wehren. Meine Meinung ist zudem, dass Leute wie Zollitsch, Lehmann und vor allem Marx für die traditionstreuen Christen viel gefährlicher sind als alle Islamisten der Republik zusammen.
One more comment from Tradition und Kontinuität
Tradition und Kontinuität
Danke Monique85 für dieses Statement. Sie haben vollkommen recht. Da ich hoffe, dass diese "Bitte" des Papstes nicht zynisch gemeint ist, kann ich nur auf riesengroße Naivität schließen. Zuerst mit der "Guillotine" werkeln, und dann von Barmhrzigkit und Versöhnung sprechern. Es ist nicht zu fassen!
Conde_Barroco
"So ein Quatsch. Barmherzigkeit kennen diese Hetzer doch am aller wenigsten. Die wollen Macht ausüben und ein Bischof, der seinen Hirtenstab noch nicht abgegeben hat wie manch ein anderer, ist da nur im Weg. Von denen kann man sicher keine Barmherzigkeit und Versöhnung verlangen. Das sind machtbesessene HysterikerInnen oder Verblendete erster Güte."

Heute werden im Bistum die Sektkorken knallen.…More
"So ein Quatsch. Barmherzigkeit kennen diese Hetzer doch am aller wenigsten. Die wollen Macht ausüben und ein Bischof, der seinen Hirtenstab noch nicht abgegeben hat wie manch ein anderer, ist da nur im Weg. Von denen kann man sicher keine Barmherzigkeit und Versöhnung verlangen. Das sind machtbesessene HysterikerInnen oder Verblendete erster Güte."

Heute werden im Bistum die Sektkorken knallen. Aber ich sage euch, die Strafe wird bald kommen. Gott lässt seiner nicht spotten. Vor so viel Medienhetze bemerken diese Leute nicht, wie arm es um den Glauben in dieser Diözese bestellt ist. Egal. Die Islamisten werden uns eh bald fressen.
Monique85
Der Papst bittet um eine Klima der Barmherzigkeit und Versöhnung.

So ein Quatsch. Barmherzigkeit kennen diese Hetzer doch am aller wenigsten. Die wollen Macht ausüben und ein Bischof, der seinen Hirtenstab noch nicht abgegeben hat wie manch ein anderer, ist da nur im Weg. Von denen kann man sicher keine Barmherzigkeit und Versöhnung verlangen. Das sind machtbesessene HysterikerInnen oder …More
Der Papst bittet um eine Klima der Barmherzigkeit und Versöhnung.

So ein Quatsch. Barmherzigkeit kennen diese Hetzer doch am aller wenigsten. Die wollen Macht ausüben und ein Bischof, der seinen Hirtenstab noch nicht abgegeben hat wie manch ein anderer, ist da nur im Weg. Von denen kann man sicher keine Barmherzigkeit und Versöhnung verlangen. Das sind machtbesessene HysterikerInnen oder Verblendete erster Güte.
🙏
Coelestin V
Der Bischof von Rom ist unter dem medialen Druck und der Hetze eingeknickt.