Claudine
@Humanist

man kann aber auch Abtreibungsgegner und Fleischesser sein. man sieht, viele Kombinationen sind möglich. 😊
Humanist-zensiert
Danke für die positiven Statements zu den Videos. Es freut mich, dass das Bildmaterial auch Zuseher/innen findet, die es zum Nachdenken bewegt.

Die Diskussionen auf gloria.tv erachte ich inzwischen als große Bereicherung. Es gibt immer wieder Punkte, in denen ich mich in Ihren Positionen durchaus wieder finde. Um so schöner ist es für mich, zu sehen, dass dies bei einigen von Ihnen auf …More
Danke für die positiven Statements zu den Videos. Es freut mich, dass das Bildmaterial auch Zuseher/innen findet, die es zum Nachdenken bewegt.

Die Diskussionen auf gloria.tv erachte ich inzwischen als große Bereicherung. Es gibt immer wieder Punkte, in denen ich mich in Ihren Positionen durchaus wieder finde. Um so schöner ist es für mich, zu sehen, dass dies bei einigen von Ihnen auf Gegenseitigkeit beruht.

🙂
Humanist-zensiert
@Claudine:

Nun, man kann ja gegen Abtreibung UND gegen Tierausbeutung sein.

👏

Man kann also als Abtreibungsgegner auch Vegetarier werden und als Vegetarier auch Abtreibungsgegner sein.

Weder das eine schliesst das andere aus, noch das andere das eine.

Lieben Gruß 🙂
cathfreak
@Humanist: Danke für dieses Video. Es bringt vieles ans Tageslicht, was sonst tabuisiert wird.
Claudine
@Hochmut

was sind das für Menschen, die täglich in Abtreibungskliniken arbeiten, die haben ja auch Kinder und streicheln ihnen übers Köpfchen....

Ich werde trotzdem nicht Vegetarierin oder gar Veganer.
Ich bin ein Landkind und habe - horribile dictu - auch selbst gerschlachtet. Das läuft natürlich nicht so ab, wie hier dargestellt. Bis der Braten am Tisch ist, bedeutet das viel Arbeit (…More
@Hochmut

was sind das für Menschen, die täglich in Abtreibungskliniken arbeiten, die haben ja auch Kinder und streicheln ihnen übers Köpfchen....

Ich werde trotzdem nicht Vegetarierin oder gar Veganer.
Ich bin ein Landkind und habe - horribile dictu - auch selbst gerschlachtet. Das läuft natürlich nicht so ab, wie hier dargestellt. Bis der Braten am Tisch ist, bedeutet das viel Arbeit (inklusive Rupfen, Waschen....), und da kriegt man schon einen anderen Zugang zum Fleischkonsum.
Auch was z.b ein Schwein betrifft. Das ist ein großer Unterschied zum Kauf im Supermarkt.

Und Hühnerbrühe aus dem Packerl schmeckt sowieso ekelhaft.
Hase
Da ist es am besten, man züchtet diese Tiere sich selbst! 😁 👌
Misericordia
Im übrigen: Was sind das für Menschen, die täglich so eine "Arbeit" verrichten. Was geht in diesen Menschen vor, wenn Sie zuhause ihr Hundchen streicheln oder ihren Kanarienvogel füttern?
Das tägliche massenhafte Töten niedlicher, wehrloser,lieber Küken hat doch eine Auswirkung auf das Gefühlsleben. Das muss doch depressiv machen!
Gregor
@ratisboner
Die Frage sollte besser lauten: Hört dieser Horror nie auf?
Misericordia
Zugegebenermaßen schau ich mir kein einziges dieser Videos an, sonst müßt ich speiben. Aber solche Videos haben mich u.a. dazu bewogen kein Fleisch mehr zu essen und keine Lebensmittel, in denen Flüssigei zugegeben wurde, oder Hühnerbrühe etc.

Wer den Nerv dazu hat sich das anzusehen, soll das machen, denn das ist Realität und durch die Konsequenzen, die jeder einzelne daraus ziehen kann, …More
Zugegebenermaßen schau ich mir kein einziges dieser Videos an, sonst müßt ich speiben. Aber solche Videos haben mich u.a. dazu bewogen kein Fleisch mehr zu essen und keine Lebensmittel, in denen Flüssigei zugegeben wurde, oder Hühnerbrühe etc.

Wer den Nerv dazu hat sich das anzusehen, soll das machen, denn das ist Realität und durch die Konsequenzen, die jeder einzelne daraus ziehen kann, könnte man bewirken, dass solche Abnormitäten ein Ende finden, denn wenn niemand mehr Fleisch und deren Produkte isst, ist auch zwangsläufig Schluss mit Tierquälerei.
ratisboner
Hört das nie auf, mit diesen Horror-Videos?
Misericordia
Monströs 😡 😡 😡