Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Ecclesiae protector:

Sie sollten aufhören, Homosexuelle als "satanisch" oder "verrückt" zu verunglimpfen.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Natürlich ist es richtig, dass jeder - Homosexuelle eingeschlossen - zur "normalen" katholischen Messe gehen können. Das ist ja auch völlig in Ordnung so. Nun war es aber so, dass es diverse "außerordentliche" Formen von Messen gab (und auch gibt), um spezielle Personengruppen direkt anzusprechen. Das kann man im Einzelnen gut oder schlecht finden, es war nunmal so. Jetzt diese speziellen Messen …More
Natürlich ist es richtig, dass jeder - Homosexuelle eingeschlossen - zur "normalen" katholischen Messe gehen können. Das ist ja auch völlig in Ordnung so. Nun war es aber so, dass es diverse "außerordentliche" Formen von Messen gab (und auch gibt), um spezielle Personengruppen direkt anzusprechen. Das kann man im Einzelnen gut oder schlecht finden, es war nunmal so. Jetzt diese speziellen Messen zu verbieten wird für viele, die dort gerne hingegangen sind, so empfunden werden, als schlage man ihnen die Tür vor der Nase zu.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Na dann wünsche ich gutes Gelingen und ein frohes neus Jahr!
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

@Ecclesiae protector:

Nette Beleidigungen, die Sie hier vom Stapel lassen, wobei ich Sie noch nichtmal kenne oder bisher angesprochen habe. Nunja, ich kann mir meinen Teil denken. Und "Lügner" nennen Sie mich auch noch. Gelogen ist keiner meiner Beiträge, sie alle entsprechen meiner Meinung und Überzeugung.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Firebird:
Was die juristische Beurteilung solcher Äußerungen angeht,kann ich hier nicht zu einem eindeutigen Urteil kommen. Urteile des BVerfG zu vergleichbaren Sachverhalten (hier insbesondere zur NPD Forderung "Todesstrafe für Kinderschänder") geben Anhaltspunkte, aber keine eindeutigen Hinweise, wie in diesem Fall zu entscheiden wäre.

Dass es ggf. keine juristischen Mittel gibt, um solchen …More
@Firebird:
Was die juristische Beurteilung solcher Äußerungen angeht,kann ich hier nicht zu einem eindeutigen Urteil kommen. Urteile des BVerfG zu vergleichbaren Sachverhalten (hier insbesondere zur NPD Forderung "Todesstrafe für Kinderschänder") geben Anhaltspunkte, aber keine eindeutigen Hinweise, wie in diesem Fall zu entscheiden wäre.

Dass es ggf. keine juristischen Mittel gibt, um solchen Äußerungen zu begegnen, bedeutet nicht, dass man sie dann hinnehmen muss. Menschenverachtenden Äußerungen muss mit aller Entschiedenheit begegnet werden. Dass dieses nur im Rahmen gesetzlich legitimer Mittel (also weder Gewaltanwendung noch Androhung etc.) geschehen darf, versteht sich von selbst. Ich bin immer wieder amüsiert, wenn die Intoleranten und Hassprediger Toleranz für ihren Hass einfordern. Zwar mag es für viele zum christlichen Selbstverständnis gehören, stets auch die andere Wange hinzuhalten. Aber sich gegen Angriffe zu wehren, hat eben gerade nichts mit Intoleranz zu tun.
Commander Vimes

Londons Erzbischof untersagt Messen für Homosexuelle

Kirche schafft sich ab!

Die Messen für Homosexuelle waren eine Möglichkeit der Kirche, den Menschen die Hand zu reichen, ihnen zu sagen: Ihr seid hier willkommen. Hierfür ist nicht die Aufgabe der katholischen Moral erforderlich. Im Gegenteil ermöglicht diese Form der Messe, die Menschen zu erreichen, direkt anzusprechen.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Firebird:
Nun, womöglich ist diese juristische Einschätzung sogar zutreffend. Der § 130 StGB ist offenbar eine sehr schwammige und zahnlose Strafvorschrift. Aber unabhängig von der juristischen Würdigung sind für mich derartige Forderungen nichts anderes als menschenverachtende Hetze schäbigster Form!
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Firebird: Selbstverständlich ist es durch die Meinungsfreiheit gedeckt, die Einführung der Todesstrafe als höchstes Strafmaß (zur Zeit:lebenslängliche Haft als höchste Strafe) für schwerste Straftaten wie z.B. Mord zu fordern.

Ich gehe mal davon aus, dass sich Ihre Aussage aber auf mein Posting vom 1. Januar 2013 18:14:55 Uhr bezüglich kreuz.net bezieht:
"Aber es gab ganz klar sehr viel schlimm…More
@Firebird: Selbstverständlich ist es durch die Meinungsfreiheit gedeckt, die Einführung der Todesstrafe als höchstes Strafmaß (zur Zeit:lebenslängliche Haft als höchste Strafe) für schwerste Straftaten wie z.B. Mord zu fordern.

Ich gehe mal davon aus, dass sich Ihre Aussage aber auf mein Posting vom 1. Januar 2013 18:14:55 Uhr bezüglich kreuz.net bezieht:
"Aber es gab ganz klar sehr viel schlimmere und hetzerischere Artikel - von den Kommentaren, in denen Konzentrationslager oder Todesstrafe für Homosexuelle gefordert wurden, ganz zu schweigen."

Nach Ihrem Rechtsverständnis müsste es dann auch in Ordnung sein, die Wiedereinführung der Nürnberger Rassegesetze ("Blutschande") zu fordern - mit Haftstrafen bzw. Konzentrationslager oder Todesstrafe für die "Straftäter". Die "Straftatbestände" wären ja sogar recht vergleichbar - im einen Fall geht es um Sex mit Personen des "falschen" Geschlechts",im anderen um Sex mit Personen der falschen Rasse/Ethnie bzw.Nationalität. Das wäre ebenfalls "nur" eine Forderung nach einer Änderung der bestehenden Rechtslage. Aber warum so kompliziert? Warum nicht gleich fordern, Schwule zum Abschuss freizugeben? Wäre auch nur eine Forderung zur Änderung der bestehenden Rechtslage und würde sicherlich eine ganze Menge Gerichtskosten sparen.
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

@gerdich: Die WHO empfiehlt die Beschneidung erwachsener Männer. Sie spricht sich eindeutig gegen die Beschneidung von Säuglingen aus:

"Countries should ensure that male circumcision is provided with full adherence to medical ethics and human rights principles, including informed consent, confidentiality, and absence of coercion."

Zu Deutsch:Beschneidung nur nach durchgeführter Aufklärung…More
@gerdich: Die WHO empfiehlt die Beschneidung erwachsener Männer. Sie spricht sich eindeutig gegen die Beschneidung von Säuglingen aus:

"Countries should ensure that male circumcision is provided with full adherence to medical ethics and human rights principles, including informed consent, confidentiality, and absence of coercion."

Zu Deutsch:Beschneidung nur nach durchgeführter Aufklärung und freiwiller Zustimmung,was bei Kleinkindern nicht möglich ist.

Darüber hinaus stellt die WHO eindeutig klar, dass die Beschneidung immer nur ein Teil des Anti HIV Programms ist:
"Male circumcision should always be considered as part of a comprehensive HIV prevention package, which includes the provision of HIV testing and counselling services; treatment for sexually transmitted infections; the promotion of safer sex practices; and the provision of male and female condoms and promotion of their correct and consistent use."
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

@Monika Elisabeth

Das mag vorkommen, dass ich etwas missverstehe. Es wäre hilfreich, wenn Sie mir erklären könnten, was ich Ihrer Meinung nach falsch verstanden habe.
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

"Daas sind alles kleine Dörfer, in denen die Menschen noch nie etwas von Kondomen gehört haben. Dort gibt es keinen Zugang zu Bildung und der Dorfgeist verbietet es sich ein Kondom zu beschaffen, weil jeder jeden kennt."

Lesen hilft: Zitat aus meinem vorigen Beitrag: "Die meisten HIV-Positiven in Afrika haben noch nie ein Kondom benutzt."

Ich gehe davon aus, dass Sie Belege für Ihre Behauptung…More
"Daas sind alles kleine Dörfer, in denen die Menschen noch nie etwas von Kondomen gehört haben. Dort gibt es keinen Zugang zu Bildung und der Dorfgeist verbietet es sich ein Kondom zu beschaffen, weil jeder jeden kennt."

Lesen hilft: Zitat aus meinem vorigen Beitrag: "Die meisten HIV-Positiven in Afrika haben noch nie ein Kondom benutzt."

Ich gehe davon aus, dass Sie Belege für Ihre Behauptungen 1.) und 2.) vorweisen können. Sicherlich können Sie entsprechende Studien benennen, die diese Behauptungen belegen.

Ich habe umgehend die WHO, Ärzte ohne Grenzen und andere Organisationen kontaktiert, damit diese fortan nur noch auf Sie hören und ihren Irrweg verlassen. Denn im Gegensatz zu Ihnen wissen diese Leute offenbar ja gart nicht, wovon sie reden.
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

Monika Elisabeth
Der Verzicht auf Kondome erhöht die Todesgefahr, weil bei ungeschütztem Sex ganz klar die höchste Ansteckungsgefahr besteht. Niemand bestreitet, dass Kondome keine absolute Sicherheit bieten. Die höchsten Übertragungsraten gibt es eindeutig beim ungeschützten Sex. Menschen stecken sich nicht an, weil sie Kondome verwenden, sondern in den allermeisten Fällen, weil sie eben keine …More
Monika Elisabeth
Der Verzicht auf Kondome erhöht die Todesgefahr, weil bei ungeschütztem Sex ganz klar die höchste Ansteckungsgefahr besteht. Niemand bestreitet, dass Kondome keine absolute Sicherheit bieten. Die höchsten Übertragungsraten gibt es eindeutig beim ungeschützten Sex. Menschen stecken sich nicht an, weil sie Kondome verwenden, sondern in den allermeisten Fällen, weil sie eben keine verwenden. Die meisten HIV-Positiven in Afrika haben noch nie ein Kondom benutzt. Nach Ihrer "Logik" dürfte es diese Infizierten ja gar nicht geben.
Bei sehr vielen Menschen ist es mit der Aufklärung nicht wirklich weit gediehen. Es grassieren noch fatale Mythen, z.B. man könne sich gegen HIV impfen lassen oder Sex mit einer Jungfrau würde eine bereits bestehende Infektion kurieren. SO sehen die Ergebnisse aus, wenn man Menschen nicht richtig aufklärt. Die Folgen kann man sich denken.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Der Dirk Bach Artikel war im Grunde vergleichsweise harmlos gegenüber dem, was man dort sonst lesen konnte. Aufgrund der Popularität des verstorbenen Entertainers und der maßlosen Pietätlosigkeit, einen solchen Artikel kurz nach seinem Tod zu veröffentlichen, wurde dies in den Medien natürlich heiß diskutiert und sorgte für die entsprechende Aufmerksamkeit. Aber es gab ganz klar sehr viel …More
Der Dirk Bach Artikel war im Grunde vergleichsweise harmlos gegenüber dem, was man dort sonst lesen konnte. Aufgrund der Popularität des verstorbenen Entertainers und der maßlosen Pietätlosigkeit, einen solchen Artikel kurz nach seinem Tod zu veröffentlichen, wurde dies in den Medien natürlich heiß diskutiert und sorgte für die entsprechende Aufmerksamkeit. Aber es gab ganz klar sehr viel schlimmere und hetzerischere Artikel - von den Kommentaren, in denen Konzentrationslager oder Todesstrafe für Homosexuelle gefordert wurden, ganz zu schweigen.

Was das Vermissen angeht: Ich habe die Befürchtung, dass es zumindest im Kommentarbereich bei Gloria.tv bald genauso zugeht wie auf kreuz.net. Die Artikel selbst sind natürlich zurückhaltender und sachlicher, aber mittlerweile sind ja schon eine ganze Menge ehemaliger kreuz.net User hier angemeldet. Paulchen gibt sich wieder fleißig als "Arzt" aus, Sie und ich sind hier und noch ein paar weitere, deren Namen mir gerade entfallen sind, und sicher noch vile andere, die unter anderem Namen schreiben und deshalb noch nicht eindeutig zugeordnet werden können. Al-Muschrik hatte sich auf kath.net blickn lassen, ist aber sehr schnell gesperrt worden. Vermutlich schreibt er auch hier.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

@Anno: kreuz.net warnicht nur schwulenfeindlich, sondern auch rassistisch, geschichtsrevisionistisch, antisemitisch und demokratiefeindlich.
Ich habe nichts gegen ein gesundes Maß an "Political Incorrectness", das kann manchmal ein erfrischender und aufweckender Stachel im Fleisch sein und demLeser Anlass geben, eingefahrene Ansichten neu zu überdenken. Aber kreuz.net hat es in jeglicher …More
@Anno: kreuz.net warnicht nur schwulenfeindlich, sondern auch rassistisch, geschichtsrevisionistisch, antisemitisch und demokratiefeindlich.
Ich habe nichts gegen ein gesundes Maß an "Political Incorrectness", das kann manchmal ein erfrischender und aufweckender Stachel im Fleisch sein und demLeser Anlass geben, eingefahrene Ansichten neu zu überdenken. Aber kreuz.net hat es in jeglicher Hinsicht mehr als übertrieben.
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

Nur wartet die Welt seit Ewigkeiten auf diese "Argumente". Ach ja, die Kondome enthalten ja angeblich Löcher, extra damit die HI-Viren durchkommen.
Menschen haben nunmal Sex, auch außerehelichen. Das warso, ist so und wird immer so sein. Und es gibt leider viel zu viele, die sich dabei nicht schützen. Natürlich sind Enthaltsamkeit und eheliche Treue die sichersten Wege, sich vor Krankheitsübertra…More
Nur wartet die Welt seit Ewigkeiten auf diese "Argumente". Ach ja, die Kondome enthalten ja angeblich Löcher, extra damit die HI-Viren durchkommen.
Menschen haben nunmal Sex, auch außerehelichen. Das warso, ist so und wird immer so sein. Und es gibt leider viel zu viele, die sich dabei nicht schützen. Natürlich sind Enthaltsamkeit und eheliche Treue die sichersten Wege, sich vor Krankheitsübertragungen zu schützen.Nur ist es völlig utopischund einfach nur grob unvernünftig anzunehmen, dass sich alle daran halten.
Commander Vimes

Britisches Gericht: Christen müssen auch sonntags arbeiten

Sehr viele Menschen müssen sonntags arbeiten. Insbesondere in medizinischen oder Pflegeberufen und Notfall-und Sicherheitsbelangen (Polizei, Feuerwehr etc.) ist das völlig selbstverständlich. Und auch darüber hinaus mögen wir in unserer modernen Gesellschaft auch am Sonntag nicht auf den einen oder anderenlieb gewonnen Service verzichten. Wir gehen sonntags ins Theater,ins Kino, Restaurant, …More
Sehr viele Menschen müssen sonntags arbeiten. Insbesondere in medizinischen oder Pflegeberufen und Notfall-und Sicherheitsbelangen (Polizei, Feuerwehr etc.) ist das völlig selbstverständlich. Und auch darüber hinaus mögen wir in unserer modernen Gesellschaft auch am Sonntag nicht auf den einen oder anderenlieb gewonnen Service verzichten. Wir gehen sonntags ins Theater,ins Kino, Restaurant, fahren Taxi oder Bus, tanken unser Auto voll oder suchen unsere Entspannung im Fitnessstudio,im Schwimmbadoder Sauna. In all diesen und noch mehr Bereichen wird am Sonntag gearbeitet. Niemand muss JEDEN Sonntag arbeiten und schon gar nicht rund um die Uhr. Der Kirchgang ist keine Pflicht, schon gar keine, die zwingend jeden Sonntag zu erfüllen wäre. Das wäre ja Pharisäertum.
Commander Vimes

Bischof gegen Kirchenaushang: Aufreizend gekleidete Frauen an Vergewaltigung selbst Schuld

@Claudius1: Sie finden das Verbot der Vergewaltigung in der Ehe also "widersinnig"? Dann finden SIe es also in Ordnung, wenn ein Ehemann seine Frau mit Gewalt zum Sex zwingt,wann immer es ihm passt. Schon interessant, was einem hier für Meinungen geboten werden. Aber Hauptsache, Homosexuelle werden ins Gefängnis gesteckt. Einvernehmliche homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen sind natürlich …More
@Claudius1: Sie finden das Verbot der Vergewaltigung in der Ehe also "widersinnig"? Dann finden SIe es also in Ordnung, wenn ein Ehemann seine Frau mit Gewalt zum Sex zwingt,wann immer es ihm passt. Schon interessant, was einem hier für Meinungen geboten werden. Aber Hauptsache, Homosexuelle werden ins Gefängnis gesteckt. Einvernehmliche homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen sind natürlich viel viel schlimmer als Vergewaltigung in der Ehe.
Commander Vimes

Forderung nach Todesstrafe für Papst «geschmacklos»

Ich gehe davon aus, dass diese Forderung nicht ernst gemeint war, sondern nur dazu diente, ein möglichst großes Medienecho zu erzeugen, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Das ist offenbar gut gelungen. Die Forderung selbst ist natürlich aus vielerlei Gründen absurd. Man mag die Position des Vatikan zu Verhütungsmitteln kritisieren (wie ich das auch tue), aber weder gibt es innerhalb der EU oder …More
Ich gehe davon aus, dass diese Forderung nicht ernst gemeint war, sondern nur dazu diente, ein möglichst großes Medienecho zu erzeugen, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Das ist offenbar gut gelungen. Die Forderung selbst ist natürlich aus vielerlei Gründen absurd. Man mag die Position des Vatikan zu Verhütungsmitteln kritisieren (wie ich das auch tue), aber weder gibt es innerhalb der EU oder Österreich einen entsprechenden Straftatbestand, noch gibt es in der EU die Todesstrafe als Strafmaß, noch (wenn man diese Voraussetzungen mal hypothetisch als erfüllt annähme) wäre das rechtsstaatliche Prinzip der Verhältnismäßigkeit auch nur annähernd gewahrt.

Leider erreicht der Professer mit dieser Aktion eher das Gegenteil dessen,was er beabsichtigt. Anstatt sachliche und konstruktive Kritik zu üben und das Thema Safer Sex wieder verstärkt in den Focus der Öffentlichkeit zu rücken, werden Papst und Kirche in die "Opferrolle" geschoben und Kritiker des Papstes generell in ein schlechtes Licht gerückt.
Commander Vimes

Londons Erzbischof ruft zum Protest gegen «Homo-Ehe» auf

Lieber Anno: Ich freue mich, SIe hier wieder zu sehen. Natürlich ist nicht jeder ehemlige Kommentator von kreuz.net homophob und /oder rechtsradikal. Aber man kann nun schlecht leugnen, dass das auf eine ganze Menge zutrifft. Sie persönlich rechne ich ganz eindeutig nicht zu diesem Personenkreis. Sie haben zwar eine sehr konservative Einstellung zu vielen Themen, die ich persönlich nicht teilen …More
Lieber Anno: Ich freue mich, SIe hier wieder zu sehen. Natürlich ist nicht jeder ehemlige Kommentator von kreuz.net homophob und /oder rechtsradikal. Aber man kann nun schlecht leugnen, dass das auf eine ganze Menge zutrifft. Sie persönlich rechne ich ganz eindeutig nicht zu diesem Personenkreis. Sie haben zwar eine sehr konservative Einstellung zu vielen Themen, die ich persönlich nicht teilen würde, aber mit Ihne.n kann man zumindest sachlich diskutieren und Ihre Kommentare waren (auch wenn ich Ihnen inhaltlich häufig widersprechen muss) niemals hetzerisch.

@Alle: Bitte nicht auf den lächerlichen und unsäglichen "Dr." Ecclesiastes reinfallen. Der Mann ist kein Arzt, sondern ein Hochstapler und Hetzer der übelsten Sorte. Auf Kreuz.net war er unter unzähligen Usernamen unterwegs, um seinen Stuss zu verbreiten
Commander Vimes

Britisches Gericht: Christen müssen auch sonntags arbeiten

@Iacobus:Da haben die Konfessionslosen überhaupt nichts dagegen. Im Gegenzug müsste man Ihnen die entfallenden Feiertage als zusätzliche Urlaubstage gewähren. Alles andere wäre eine Benachteiligung und damit ein Verstoß gegen die Religionsfreiheit.
Überhaupt wäre dies ein sinnvoller Weg: Gesetzliche Feiertage abschaffen und stattdessen einfach mehr normale Urlaubstage. Dann kann sich jeder nach …More
@Iacobus:Da haben die Konfessionslosen überhaupt nichts dagegen. Im Gegenzug müsste man Ihnen die entfallenden Feiertage als zusätzliche Urlaubstage gewähren. Alles andere wäre eine Benachteiligung und damit ein Verstoß gegen die Religionsfreiheit.
Überhaupt wäre dies ein sinnvoller Weg: Gesetzliche Feiertage abschaffen und stattdessen einfach mehr normale Urlaubstage. Dann kann sich jeder nach seiner Konfession die freien Tage raussuchen, die IHM oder IHR wichtig sind. Dann würden auch die ständigen Forderungen nach einemislamischen Feiertag in Deutschland aufhören.