Moselanus
Ich habe nicht gesagt, Paul VI. habe die Handkommunion "leichtfertig" erlaubt, aber er hat sie erlaubt.
Heilwasser
@Moselanus Paul VI. hat sie nicht so erlaubt, dass jeder einfach so ohne Bedenken Handkommunion machen könnte, sondern er hat es für bestimmte Ausnahmefälle erlaubt, niemals allgemein. Zudem hat er weiterhin die ehrfürchtige Form weiterempfohlen. Das ist die Wahrheit. ///Und zur Warnung: sie musste früher schon vorhergesagt werden, weil in Am 3,7 steht, dass Gott der Herr nichts tue, ohne dass …More
@Moselanus Paul VI. hat sie nicht so erlaubt, dass jeder einfach so ohne Bedenken Handkommunion machen könnte, sondern er hat es für bestimmte Ausnahmefälle erlaubt, niemals allgemein. Zudem hat er weiterhin die ehrfürchtige Form weiterempfohlen. Das ist die Wahrheit. ///Und zur Warnung: sie musste früher schon vorhergesagt werden, weil in Am 3,7 steht, dass Gott der Herr nichts tue, ohne dass er es zuvor durch seine Propheten offenbart habe ... und so ist es auch heute noch. Der Sinn von früheren Vorhersagen ist: dass wenn die Zeit nahe kommt, wo es geschieht, es einen Aha-Effekt gibt, wenn man frühere Prophetien dazu liest. Dann weiß man: aha, das wurde schon länger vorhergesagt und von vielen, also stimmt es. Es gibt übrigens ganz genaue Anzeichen, wann die Warnung ganz nahe ist. Wir kommen immer näher. Der falsche Prophet regiert schon. Das Zeichen, das in verschiedenen ernst zu nehmenden Botschaften genannt wird, ist: wenn der Hl. Vater aus Rom flieht, .... dann kommt die Warnung. Das wird oft als das Zeichen schlechthin genannt. Auch wenn Russland dem Unbefleckten Herzen Mariens geweiht wird, könnte so ein Zeichen sein. Die ganze Entwicklung jetzt bis zum Chip ist ein eindeutig apokalyptisches Zeichen. Sie können sich absolut sicher sein, dass die Warnung, die von sooooo vielen katholischen Sehern (darunter auch Heilige wie Pater Pio) prophezeiht wurde, ganz kurz bevor steht. Ein Asteroid rast schon auf die Erde zu. Auch das ist ein Zeichen, auch wenn man noch nicht weiß, ob er einschlägt. Es gibt viele Zeichen. Benedikt ist schon sehr alt. Lange dauert's nimmer, auch wenn Geduld angesagt ist. Die Ereignisse überschlagen sich täglich. Denken Sie allen Ernstes, der Himmel wird uns im Stich lassen? Niemals! Die Schergen werden ihre Sünden sehen und wissen, welcher Lohn ihnen blüht, wenn sie nicht umkehren. Alles bei der weltweiten Seelenschau bzw. Sündenerkenntnis. Jeder, der das Vernunftalter 7 erreicht hat, wird es erleben. Jeder auf der ganzen Welt. Der Allmächtige wird es keinesfalls zulassen, dass die ganze Welt verchippt und damit in die Hölle verbannt wird. Er muss und wird eingreifen. Er ist schon dabei.
Moselanus
Dann lesen Sie aber mal Memoriale Domini konsequent bis zum Schluss. Er hat das Indult ermöglicht. Und wo die Bischöfe es erbaten und der hl. Stuhl es gewährte, da war und ist es erlaubt.
Heilwasser
@Moselanus Ja da wurde es leider erlaubt, aber es war korrekterweise nur als Ausnahmeregelung gedacht und darum hat der Himmel in vielen mystischen Aussagen klargestellt, wie es ist: Handkommunion bleibt ein Sakrileg, weil nur Priester gesalbte Hände haben. Schließlich hat alles seinen Sinn und kann nicht einfach so weggewischt werden.
Heilwasser
Da ist es auch wieder so: Gläubige, die nicht wissen, dass es ein Sakrileg ist, denen wird es wohl nicht als solcher angerechnet, doch wer es weiß, für den gilt es nach wie vor!
One more comment from Heilwasser
Heilwasser
Wer nicht auf den Himmel hören will, hat dort auch nichts zu suchen.
Moselanus
Jedes Indult ist eine Ausnahmeregelung. Wie es auch die alte Messe rechtlich betrachtet von 1984-2007 war. Trotzdem kann jemand ein Indult auch andauernd und ausschließlich in Anspruch nehmen, wenn er möchte.
Heilwasser
@Moselanus Naja, wenn jedes Indult eine Ausnahmeregelung ist, dann wissen Sie es ja! Die Trid. Messe war gemäß Pius V. nie aufgehoben und gilt für alle Zeiten auf dem Erdkreis. Gesegnetes Ende der Diskussion!
Moselanus
Letzteres wollte ich gestern schonmal empfehlen. Wenn man sich ab 1970 auf Quo primum beziehen wollte, konnte man höchstens sagen, dass das tridentinische Messbuch zwar nicht verboten, aber die Verwendung des vatikanischen Messbuchs Pauls VI. vorgeschrieben war.