Vates

Schlechtes Gewissen? Liturgiepräfekt vertuscht riesige Unterschiede zwischen Alter und Neuer Messe

Ist der Anklang von "Novus Ordo Missae" an "Novus Ordo Seclorum" und "New Age" nur zufällig? Schon um 1980 erschien ein Bändchen, das die Unterschiede zwischen der Alten und der Neuen Messe minutiös aufzeigte, die samt und sonders tendenziös sind!
Das kann nicht verwundern, da doch 6 Protestanten unter dem Freimaurer Bugnini dieses Werk vollbrachten, aber im Auftrag Pauls VI.! Nicht umsonst …More
Ist der Anklang von "Novus Ordo Missae" an "Novus Ordo Seclorum" und "New Age" nur zufällig? Schon um 1980 erschien ein Bändchen, das die Unterschiede zwischen der Alten und der Neuen Messe minutiös aufzeigte, die samt und sonders tendenziös sind!
Das kann nicht verwundern, da doch 6 Protestanten unter dem Freimaurer Bugnini dieses Werk vollbrachten, aber im Auftrag Pauls VI.! Nicht umsonst vertraute dieser seinem Freund Jean Guitton an, daß sein neues Missale den Protestanten annehmbar sein sollte...... .
Die mußten das jedenfalls so verstehen, daß sie es auch im protestantischen Sinne auslegen konnten........ .
Vates

Motu Proprio zur Abschaffung von Summorum Pontificum SCHLIMMER als befürchtet

Einige Anmerkungen und Ergänzungen zu La Salette II. (Schluß)Teil

So paßt es ins Bild, daß Benedikt XV., der wie auch sein Nachfolger Papst Pius XI. keinerlei Interesse an "Privatoffenbarungen" wie Fatima hatte, 1915 die "Große Botschaft" von La Salette
unfaßbarerweise auf den Index der verbotenen Bücher setzen ließ, was Pius XI. sofort nach seiner Wahl im Jahre 1922 erneuern ließ. Der berühmte…More
Einige Anmerkungen und Ergänzungen zu La Salette II. (Schluß)Teil

So paßt es ins Bild, daß Benedikt XV., der wie auch sein Nachfolger Papst Pius XI. keinerlei Interesse an "Privatoffenbarungen" wie Fatima hatte, 1915 die "Große Botschaft" von La Salette
unfaßbarerweise auf den Index der verbotenen Bücher setzen ließ, was Pius XI. sofort nach seiner Wahl im Jahre 1922 erneuern ließ. Der berühmte Philosoph Maritain (+1973), der wie Bloy und Claudel Mélanie verteidigte, intervenierte am 2.4.1918 vergeblich in einer Privataudienz bei Papst Benedikt XV. gegen die beklagenswerte Verbannung der "Großen Botschaft", die man
die "Marianische Apokalypse" genannt hat, auf den Index der verbotenen Bücher.

Wie sich auf und nach dem II. Vatikanum zeigte, hat sich die bis 1966 offiziell verfemte "Große Botschaft" von La Salette schon jetzt in großen Teilen bewahrheitet: "Die Kirche wird verfinstert werden und eine große Krise durchmachen." Das verhängnis-
volle Fehlurteil der Päpste Benedikt XV. und Pius XI. hat sich bitter gerächt!

Daß sie bis heute von den Neomodernisten und Neokonservativen verachtet wird, ist nachvollziehbar. Aber daß sie von an sich traditionstreuen Priestern der alten hl. Messe erbittert bekämpft und gehaßt wird (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen), ist ein wahres
"Mysterium iniquitatis...... .
Vates

Schlechtes Gewissen? Liturgiepräfekt vertuscht riesige Unterschiede zwischen Alter und Neuer Messe

Einige Anmerkungen und Ergänzungen zu La Salette; I. Teil

Die kirchlich offiziell als echt anerkannte Erscheinung U.L.F. von La Salette am 19.9.1846 vor den Hirtenkindern Mélanie und Maximin enthält je eine ihnen mitgeteilte Botschaft, deren Original-
niederschriften von 1851 im Jahre 1999 von Abbé Laurentin im Vatikan wiederentdeckt wurden.
Papst Pius IX. beauftragte Kardinal Pecci, davon …More
Einige Anmerkungen und Ergänzungen zu La Salette; I. Teil

Die kirchlich offiziell als echt anerkannte Erscheinung U.L.F. von La Salette am 19.9.1846 vor den Hirtenkindern Mélanie und Maximin enthält je eine ihnen mitgeteilte Botschaft, deren Original-
niederschriften von 1851 im Jahre 1999 von Abbé Laurentin im Vatikan wiederentdeckt wurden.
Papst Pius IX. beauftragte Kardinal Pecci, davon jeweils 12 Abschriften anzufertigen, die alle verschollen sind. Schon 1879, im Jahr nach seiner Thronbesteigung als Papst Leo XIII., hieß er ausdrücklich die mit Imprimatur des Bischofs Graf Zola von Lecce versehene Ausgabe der
(vollständigen) "Großen Botschaft" durch Mélanie gut. Daß deren Verbreitung 1880 vom
Hl. Offizium getadelt wurde, entspricht der Haltung Leos XIII., der manchmal seinen Kardinälen
nachgab. So hatte er Ludwig v. Pastor persönlich versprochen, für seine berühmte Papstgeschichte das vatikanische Geheimarchiv nutzen zu dürfen, es ihm dann aber doch auf Betreiben seiner Kardinäle untersagt. Kurz danach hatte er seine berühmte Vision von der Loslassung Satans für "75 Jahre" Kampf gegen die Kirche, wie dies auch in der Großen Botschaft
von La Salette aufscheint.

Sein Nachfolger, der hl. Papst Pius X., sagte von Mélanie, die auch stigmatisiert war, nach ihrem Tod im Jahre 1904: "È la nostra santa". Ihm folgte Papst Benedikt XV., Schüler des später als Hochgradfreimaurer enttarnten (von Pius X., dem seine Hinterlassenschaft in die Hände fiel, aber nicht bloßgestellten) Kardinalstaatssekretärs Rampolla, dessen Wahl zum Papst 1903 Kaiser
Franz Joseph als Werkzeug der Vorsehung durch die ihm zustehende "Exklusive" verhindert hatte. Benedikt XV. stellte sofort den hervorragenden Kardinal Merry del Val, Staatssekretär
Pius X., in die Ecke, schickte den Sonderbeauftragten Pius X. im praktischen Kampf gegen den
Modernismus, Msgr. Benigni, in die Wüste und löste dessen "Sodalitium Pianum" auf. Er verbot die Bezeichnung "integraler" (also traditionstreuer) Katholizismus und verurteilte den Modernismus
nur noch theoretisch, so daß dieser praktisch (vor allem in den Priesterseminaren) überleben
konnte. Der Antimodernisteneid war vielfach nur Lippenbekenntnis.
Vates

Neues Pfingsten: Noch ein Kardinal zelebriert Römische Messe (Video)

Ist der neokonservative, keineswegs konservative Kardinal Müller in puncto Altritus vom Saulus zum Paulus geworden? Wohl zu schön, um wahr zu sein!
Denn diese an und für sich selbstverständlich begrüßenswerte Priesterweihe im überlieferten Römischen Ritus durch Kardinal Müller hat einen "Pferdefuß":
Le Barroux hat wohl auch wie alle anderen ehemaligen "Ecclesia-Dei-Gemeinschaften" alles amtlich…More
Ist der neokonservative, keineswegs konservative Kardinal Müller in puncto Altritus vom Saulus zum Paulus geworden? Wohl zu schön, um wahr zu sein!
Denn diese an und für sich selbstverständlich begrüßenswerte Priesterweihe im überlieferten Römischen Ritus durch Kardinal Müller hat einen "Pferdefuß":
Le Barroux hat wohl auch wie alle anderen ehemaligen "Ecclesia-Dei-Gemeinschaften" alles amtlich vom neomodernistischen Rom Gekommene unterschrieben bzw. akzeptiert und könnte zumindest birituell werden, wenn es das nicht schon ist........ .
Den neuen Heiligenkalender mit dem Fest des hl. Benedikt am 11. Juli statt am 21. März hat es anscheinend schon übernommen! In Müllers Predigt befremdet die Forderung eines "neuen Zeitalters des christlichen Humanismus"!
Vates

Franziskus Rückkehr in den Vatikan weiter undatiert

"Corona" als Menetekel für eine Zeitenwende - aber nicht im Sinne des geplanten
"Great Reset"....... .


Die immer mehr auffliegenden Coronalügen führen letzten Endes zum Scheitern der Great-Reset-Planung! Insbesondere, wenn sich die Durch- und Dauerimpfungen als systematische Massenvergiftung herausstellen sollten. Schon jetzt beginnt nämlich eine Übersterblichkeit sichtbar zu´werden, die …More
"Corona" als Menetekel für eine Zeitenwende - aber nicht im Sinne des geplanten
"Great Reset"....... .


Die immer mehr auffliegenden Coronalügen führen letzten Endes zum Scheitern der Great-Reset-Planung! Insbesondere, wenn sich die Durch- und Dauerimpfungen als systematische Massenvergiftung herausstellen sollten. Schon jetzt beginnt nämlich eine Übersterblichkeit sichtbar zu´werden, die selbst mit den amtlichen Coronatoten nichts zu tun hat und auch nichts mit einer Hitzewelle von zwei bis drei Wochen mit Höchsttemperaturen von durchschnittlich ca. 27 Grad (Österreich)! Freilich werden die vertrauensseligen, obrigkeitshörigen Deutschen, von denen Napoleon einst sagte, daß sie auch jeder noch so plumpen Lüge glaubten, zuletzt aufwachen. Aber das berühmte Wort Abraham Lincolns wird sich auch bei ihnen als wahr herausstellen: "Man kann das ganze Volk eine Zeitlang betrügen und einen Teil des Volkes die ganze Zeit. Aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit betrügen."

Aber diese Entlarvung der Corona- und Impfbetrüger ändert nichts an dem Strafgericht, das den Völkern bevorsteht, weil sie sich nicht wie die Niniviten von ihrer Gottvergessenheit und Frevelhaftigkeit bekehren wollen. Denn wo sind die 10 Gerechten -analog ins Verhältnis gesetzt-
zu finden, die einst Sodoma und Gomorrha hätten retten können, wenn sie denn da gewesen wären?

So wird die Zeitenwende durch die mit der Corona-Verschwörung begonnenen und mit der den 3. Weltkrieg abbrechenden dreitägigen Finsternis endenden Züchtigung kommen, aber nicht als
"Great Reset", sondern als Restauration von Thron und Altar, wenn auch nur für ca. 25 Jahre, wie es die Gottesmutter Maria 1846 in La Salette prophezeit hat und mit ihr noch viele andere wahre kath. Propheten und Prophetinnen!
Vates

Kardinal Sarah: Diese Reform ist IRREVERSIBEL - trotz klerikaler Intransigenz

Mit SP wurde tatsächlich faktisch eine subtile "Reform der Reform" begonnen; vordergründig eine nützliche "Befreiung" der überl. trid. hl. Messe aus unrechtmäßiger weitgehender Unterdrückung, hintergründig aber durch die gleichzeitig geforderte "gegenseitige Befruchtung von beiden Formen des einen Römischen Ritus" die faktische Eliminierung der alten Form eingeleitet! Diese beginnt wohl mit der …More
Mit SP wurde tatsächlich faktisch eine subtile "Reform der Reform" begonnen; vordergründig eine nützliche "Befreiung" der überl. trid. hl. Messe aus unrechtmäßiger weitgehender Unterdrückung, hintergründig aber durch die gleichzeitig geforderte "gegenseitige Befruchtung von beiden Formen des einen Römischen Ritus" die faktische Eliminierung der alten Form eingeleitet! Diese beginnt wohl mit der in der "Neufassung" von SP wohl befohlenen Biritualisierung ......... . Sollte der Papabile Sarah, der wohl noch nie die alte hl. Messe gefeiert hat, tatsächlich zum Papst gewählt werden, wäre seine vorbereitete Mischmesse (die aber von den allerwenigsten NOM-Priestern akzeptiert würde!) die Endstufe dieser "hegelianischen" Planung....... .

P.S. Joseph Ratzinger, der Mentor Kardinal Sarahs, hat weder als Benedikt XVI. noch als selbsternannter "Papa emeritus" jemals
wieder die überl. trid. hl. Messe zelebriert!
Vates

Will Franziskus die Piusbruderschaft stärken?

Verwirrendes Videointerview von Weihbischof Schneider!

1. Priester zu zwingen, dem neuen Ritus vorzustehen, ist nicht nur eine Verletzung der Spiritualität, sondern von Recht und Gerechtigkeit und daher nicht rechtsgültig!

2. Alte und Neue Messe sind wirklich nicht zwei Formen desselben Römischen Ritus! Der NOM ist unbeschadet seiner Gültigkeit an sich ein unter Federführung des enttarnten …More
Verwirrendes Videointerview von Weihbischof Schneider!

1. Priester zu zwingen, dem neuen Ritus vorzustehen, ist nicht nur eine Verletzung der Spiritualität, sondern von Recht und Gerechtigkeit und daher nicht rechtsgültig!

2. Alte und Neue Messe sind wirklich nicht zwei Formen desselben Römischen Ritus! Der NOM ist unbeschadet seiner Gültigkeit an sich ein unter Federführung des enttarnten Freimaurers Bugnini und unter Mitwirkung von 6 protestantischen Häretikern künstlich geschaffener neuer Ritus, der rechtlich als eindeutig schlechterer den alten Ritus nicht ersetzen konnte (bisherige Auffassung der FSSPX).

3. Die FSSP und die anderen ehemaligen Ecclesia-Dei-Gemeinschaften dürften sich durch den von ihnen von Anfang an praktizierten Gehorsam gegenüber Rom um jeden Preis (insbes. durch Annahme der Irrtümer des II. Vatikanums und des CIC von 1983) den Verfügungen des zu erwartenden SP einschränkenden neuen Motu Proprios auf Punkt und Komma beugen und ihre Gläubigen in den Biritualismus überführen! Es wird kaum "Übertritte" von Priestern und Gläubigen zur FSSPX geben, die selbst kaum standhaft bleiben wird. Die Option "Tradireservat" (Fellays "Superdiözese" von 2016) ist wohl vom Tisch, da alle altrituellen Gemeinschaften den zu ca. 90% feindlich gesinnten Ortsbischöfen ausgeliefert werden dürften, die Parolins Losung von der endgültigen Abschaffung der "Alten Lateinischen Messe" Zug um Zug umsetzen würden!

4. Die FSSPX war auch vor der "Aufhebung" der rechtlich nie eingetretenen "Exkommunikation" ihrer vier Weihbischöfe und vor der Verleihung der ordentlichen Beichtfakultät nie schismatisch!
Und weil die Absolution sogar bei den wirklich schismatischen Orthodoxen gültig ist, auch außerhalb von "in extremis",
war sie es auf außerordentliche Weise ("Supplet ecclesia" und "Salus animarum suprema lex") bei der FSSPX von Anfang an erst recht!
Vates

12 Jahre Gefängnis für argentinischen Gründer

@HerzMariae:

Quartum non probabilis....... . "Die Kirche ist heute wie auf dem Totenbett"?

"Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen" (Mt 16,18).

"Die Kirche wird verfinstert werden. Sie wird eine schreckliche Krise durchmachen.
Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichrists werden" - hiermit ist wohl der Satan gemeint - (Mariä Große Botschaft von La Salette 1846). "…More
@HerzMariae:

Quartum non probabilis....... . "Die Kirche ist heute wie auf dem Totenbett"?

"Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen" (Mt 16,18).

"Die Kirche wird verfinstert werden. Sie wird eine schreckliche Krise durchmachen.
Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichrists werden" - hiermit ist wohl der Satan gemeint - (Mariä Große Botschaft von La Salette 1846). "Dem Satan wird es
gelingen, bis in die höchste(n) Spitze(n) der Kirche einzudringen" (echter Kern der
"diplomatischen Fassung" des III. Geheimnisses von Fatima 1917).

Aber: Auch die Religion wird ausgeputzt und gereinigt und die Kirche hält den Siegestriumph (Feldpostbrief v. 30.08.1914).

Doch damit wären wir schon mitten in Punkt 3....... .
Vates

Eifelpfarrer steht gegen Homo-Propaganda auf

Das älteste Bistum Deutschlands, Trier, ist regelrecht zur Hochburg der kirchlichen "Rehabilitierung" der Sodomie geworden! Es gibt leider kaum einen Zweifel daran, daß die Verantwortlichen deren gemäß der Hl. Schrift, des Naturrechts und der beständigen unfehlbaren Lehre der Kirche schwere Sündhaftigkeit leugnen und die reuelosen praktizierenden Sodomiten nicht mehr als zu bekehrende Todsünder…More
Das älteste Bistum Deutschlands, Trier, ist regelrecht zur Hochburg der kirchlichen "Rehabilitierung" der Sodomie geworden! Es gibt leider kaum einen Zweifel daran, daß die Verantwortlichen deren gemäß der Hl. Schrift, des Naturrechts und der beständigen unfehlbaren Lehre der Kirche schwere Sündhaftigkeit leugnen und die reuelosen praktizierenden Sodomiten nicht mehr als zu bekehrende Todsünder betrachten, also nicht mehr von den Sakramenten ausschließen! Vielmehr lassen sie sogar "Segnungen" solcher Verbindungen zu, die zugleich häretisch, sakrilegisch und blasphemisch sind. Mit solchen darf man doch außer correctio fraterna lt. der Hl. Schrift gar keinen Umgang haben (z.B. Mt 18,17, 2 Thess 3, 11-5)!
Die Verachtung von Röm 1,24-32 ist eine Ungeheuerlichkeit, und wer kann eine solche Kirche, in der diese auch noch "gesegnet" wird, guten Gewissens auch nur betreten?

Das allenthalbe Hissen der verruchten "Regenbogenflagge" ist das Zeichen der allgemeinen Apostasie und eine öffentliche Rebellion gegen die göttliche Schöpfungsordnung und damit gegen den Schöpfer selbst, der dies wie in Sodoma und Gomorrha rächen wird, wie es auch klar und deutlich prophezeit ist für eine Zeit, in der man "Laster als Tugend und Tugend als Laster"
bezeichnet....... .
Vates

Berühmter KATHOLISCHER Priester SUSPENDIERT

Diese Suspendierung aus falschen politischen Gründen ist zwar ungerecht, aber nicht direkt zuungunsten des Glaubens (wie es die ungültige von Eb Léfèbvre war). Pfr. Altman muß sich also daran halten, sollte aber auf jeden Fall Rekurs in Rom einlegen und seine Pfarrkinder und andere Gläubige mögen ihn dabei unterstützen!

Die Demokratische Partei der USA ist eindeutig antichristlich und sogar …More
Diese Suspendierung aus falschen politischen Gründen ist zwar ungerecht, aber nicht direkt zuungunsten des Glaubens (wie es die ungültige von Eb Léfèbvre war). Pfr. Altman muß sich also daran halten, sollte aber auf jeden Fall Rekurs in Rom einlegen und seine Pfarrkinder und andere Gläubige mögen ihn dabei unterstützen!

Die Demokratische Partei der USA ist eindeutig antichristlich und sogar kryptokommunistisch, weshalb man sie als Katholik noch nicht einmal wählen darf, geschweige denn Mitglied derselben sein kann. Das wird Mrs. Harris endgültig klar machen, wenn sie nach dem Drehbuch der Hintermänner Mr. Biden ablöst, aber dann den prophezeiten Bürgerkrieg auslöst..... .
Vates

Ex-Kanonikus Paul-Antoine-Étienne Roca (1830-1893) und die Kirche unserer Zeit

Das schmale Bändchen des +Bischofs Graber: "Athanasius und die Kirche unserer Zeit", 1973 vom Verlag Josef Kral aus Abensberg herausgegeben, ist "Pflichtlektüre" für Hierarchie, Klerus
und Laien in der ganzen Welt, es wurde neu vom Sarto-Verlag herausgegeben und ist dort für
6,80 EUR käuflich zu erwerben; es sollte auch in die wichtigsten Sprachen übersetzt werden!
Vates

12 Jahre Gefängnis für argentinischen Gründer

Die drei Grundmeinungen über unsere Zukunft

1. Alles kommt nach "Corona" (infolge Durch- und Dauerimpfung) im Sinne der alten
"Normalität" im Guten wie im Schlechten wieder so zurück wie vor "Corona", also
materieller Wohlstand und fast unbeschränkte Freiheit, aber auch kulturelle Dekadenz
und fortschreitende Entchristlichung;

2. eine antichristliche totalitäre (krypto)kommunistische Diktatur…More
Die drei Grundmeinungen über unsere Zukunft

1. Alles kommt nach "Corona" (infolge Durch- und Dauerimpfung) im Sinne der alten
"Normalität" im Guten wie im Schlechten wieder so zurück wie vor "Corona", also
materieller Wohlstand und fast unbeschränkte Freiheit, aber auch kulturelle Dekadenz
und fortschreitende Entchristlichung;

2. eine antichristliche totalitäre (krypto)kommunistische Diktatur nach rotchinesischem
Muster wird weltweit unter der Überschrift "Great Reset" errichtet, die Apokalypse
bricht aus, der Antichrist steht vor der Tür und nach seiner kurzen Schreckensherrschaft
erfolgt alsbald die Wiederkunft Christi:

3. die echten, alten, katholischen Prophezeiungen erfüllen sich jetzt in kurzer Folge
vor aller Augen.


In Bälde werden wir wohl erkennen, welche Grundmeinung die richtige ist...... .
Vates

Franziskus wird nicht mehr derselbe sein UPDATE

Der Rücktritt von Franziskus nicht nur aus gesundheitlichen Gründen scheint in naher Zukunft unausweichlich zu sein! Deshalb geht es jetzt schon um seine Nachfolge, die von allergrößter Wichtigkeit ist! Er selbst wünscht sich ja einen "Johannes XXIV." ( vermutlich seinen "Kronprinzen" Tagle als diesen), der das von allen inneren und äußeren Feinden der Kirche ersehnte "III. Vatikanum" zur …More
Der Rücktritt von Franziskus nicht nur aus gesundheitlichen Gründen scheint in naher Zukunft unausweichlich zu sein! Deshalb geht es jetzt schon um seine Nachfolge, die von allergrößter Wichtigkeit ist! Er selbst wünscht sich ja einen "Johannes XXIV." ( vermutlich seinen "Kronprinzen" Tagle als diesen), der das von allen inneren und äußeren Feinden der Kirche ersehnte "III. Vatikanum" zur Vereinigung aller Konfessionen in der gnostizistischen "Einheit in der Vielfalt" der Gegensätze und Widersprüche einberufen soll.

Diesem falschen und Logik sowie Lehre total widersprechenden Prinzip huldigten schon die spätmittelalterlichen Wirrköpfe Cusanus (+1464) und Pico della Mirandola (+1494), die schon auf das II. Vatikanum einen sehr späten, aber unheilvollen Einfluß ausübten. Aber der Kronzeuge und "Prophet" für dieses "III. Vatikanum" ist kein Geringerer als der 1893+ illuminierte abgefallene Abbé Roca, wie man in dem von Bischof Graber 1973 verfaßten "Athanasius und die Kirche unserer Zeit" nachlesen kann. Auch der kürzlich+ (der Freimaurerei hochgradig verdächtige) Hans Küng gehörte bekanntlich zu den Propagandisten dieses erträumten
"III. Vatikanum", das hoffentlich nie zustandekommt.

Alle treu gebliebenen Katholiken sollten den Himmel bestürmen, daß diese finstersten Pläne der Synagoge Satans durchkreuzt werden, indem ein besser gesinnter Kardinal zum Papst gewählt wird, der ihr nicht zu Diensten ist! Die einflußreichen Intellektuellen unter ihnen sollten allen Kardinälen die verdienstvollerweise zusammengetragenen Informationen über die Papstwähler übermitteln und sich nicht scheuen, sogar Empfehlungen auszusprechen (was sie als Laien ja dürfen), damit keiner unvorbereitet ins Konklave geht.

Nach den einschlägigen alten, kath. Prophezeiungen dürfte tatsächlich am ehesten ein
"Benedikt XVII." herauskommen, leider noch kein Pius XIII. oder Gregor XVII. ..... . Erst später..... .
Vates

Ein Neubeginn auf der Basis des Novus Ordo ist eine Illusion. Von Pater Franz Schmidberger

Das ist nicht nur eine Illusion, sondern wäre eine Ausweitung und Verschlimmerung der Glaubens- und Kirchenkrise, was auch schon durch die Biritualisierung des hl. Meßopfers bewirkt würde! Die FSSPX sei aufgefordert, öffentlich und offiziell zu erklären, daß ihre Bischöfe und Priester jetzt und in aller Zukunft ausschließlich die überlieferte tridentinische hl. Messe feiern werden!
Vates

Russisch-Orthodoxe erfinden neue Sünde

Die russisch-orthodoxen Schismatiker (dem Staat wie eh und je unterwürfig) können also bzgl. unnötiger, moralisch doppelt verwerflicher, weitgehend unwirksamer und extrem schädlicher
Covid-19-Spritzen in "Corona-Ökumene" dem neomodernistischen Vatikan und anderen Impftoren die Hand geben!
Auch sie stellen in Verblendung und Ignoranz gegenüber den schon jetzt erkennbaren furchtbaren Folgen der …More
Die russisch-orthodoxen Schismatiker (dem Staat wie eh und je unterwürfig) können also bzgl. unnötiger, moralisch doppelt verwerflicher, weitgehend unwirksamer und extrem schädlicher
Covid-19-Spritzen in "Corona-Ökumene" dem neomodernistischen Vatikan und anderen Impftoren die Hand geben!
Auch sie stellen in Verblendung und Ignoranz gegenüber den schon jetzt erkennbaren furchtbaren Folgen der auf Jahre hinaus geplanten "Impfungen" mit ständigen "Auffrischungen"
alle sechs Monate die Wahrheit auf den Kopf und führen ihre Gläubigen in die Irre, was alle noch teuer zu stehen kommen wird! Wie kann man nur von einem Bill Gates u.a. irgendetwas Gutes erwarten, die doch für so schreckliche Dinge wie Abtreibung, Genderismus, Sodomie-Legalisierung.
Genmanipulation, Klimawahn, Masseneinwanderung usw. stehen?
Vates

Erzdiözese will Pachamama-Monstranz vertuschen

Es steht geschrieben:
"Gott läßt seiner nicht spotten!" Dies dürfte sich sehr bald herausstellen, aber es ist nur das Vorspiel zur Apokalypse, noch nicht der Eintritt in dieselbe!

Warum werden die echten, alten, kath. Prophezeiungen, insbes. der Gottesmutter Maria bei ihren kirchlich anerkannten Erscheinungen immer noch viel zu wenig beachtet bzw. den Gläubigen vorenthalten? Das wird sich …More
Es steht geschrieben:
"Gott läßt seiner nicht spotten!" Dies dürfte sich sehr bald herausstellen, aber es ist nur das Vorspiel zur Apokalypse, noch nicht der Eintritt in dieselbe!

Warum werden die echten, alten, kath. Prophezeiungen, insbes. der Gottesmutter Maria bei ihren kirchlich anerkannten Erscheinungen immer noch viel zu wenig beachtet bzw. den Gläubigen vorenthalten? Das wird sich rächen!
Vates

Pereat Ecclesia: Der vatikanische Prozess, der mehr Schaden als Nutzen bringen wird

Wieso bringt es der Kirche mehr Schaden als Nutzen, solche schweren Vorwürfe gerichtlich zu klären und im Falle der bewiesenen Schuld die Angeklagten entsprechend den Gesetzen zu bestrafen? Sollte dies alles wirklich besser unaufgeklärt bleiben bzw. ggfls. vertuscht werden?
Auch für solche Dinge gilt das Wort des Herrn: "Die Wahrheit wird euch frei machen!"
Sie sollte also ans Licht kommen.......…More
Wieso bringt es der Kirche mehr Schaden als Nutzen, solche schweren Vorwürfe gerichtlich zu klären und im Falle der bewiesenen Schuld die Angeklagten entsprechend den Gesetzen zu bestrafen? Sollte dies alles wirklich besser unaufgeklärt bleiben bzw. ggfls. vertuscht werden?
Auch für solche Dinge gilt das Wort des Herrn: "Die Wahrheit wird euch frei machen!"
Sie sollte also ans Licht kommen....... .
Vates

Franziskus wird sieben Tage im Krankenhaus bleiben

Aufrichtige Wünsche zur völligen Genesung, aber auch Aufforderung zur Abkehr von allen seinen Abirrungen! Insbesondere möge er die Finger von "Summorum pontificum" und der überl.
hl. Messe lassen!
Vates

Drei Millionen: Wäre Pell ein einfacher Priester gewesen, säße er immer noch im Knast

Der ungerechte Mammon entscheidet demnach also auch zuweilen über die Feststellung von Schuld oder Unschuld........ .
Vates

Una Voce fordert Franziskus auf, die "Einheit in der Vielfalt" hochzuhalten

Die "Una Voce" ist auch nicht mehr das, was sie einmal war! Mit dieser Anzeige im freimaurerischen Leib- und Magenblatt von Franziskus (die der dann immerhin auch tatsächlich vor Augen bekommt!) bettelt sie nur noch um eine Nische für die trid. hl. Messe im Pantheon des neomodernistischen Rom. Auf diese "Messe aller Zeiten" gibt es einen unverlierbaren und
unverbietbaren Rechtsanspruch, weil …More
Die "Una Voce" ist auch nicht mehr das, was sie einmal war! Mit dieser Anzeige im freimaurerischen Leib- und Magenblatt von Franziskus (die der dann immerhin auch tatsächlich vor Augen bekommt!) bettelt sie nur noch um eine Nische für die trid. hl. Messe im Pantheon des neomodernistischen Rom. Auf diese "Messe aller Zeiten" gibt es einen unverlierbaren und
unverbietbaren Rechtsanspruch, weil sie aus apostolischem Ursprung organisch gewachsen ist, überdies von St. Pius V. 1570 endgültig kodifiziert wurde und deshalb nie durch eine bessere ersetzt werden kann, auch nicht fakultativ! Ihre Erlaubtheit für jeden Priester bis ans Ende der Zeiten bedurfte und bedarf nicht des MP "Summorum pontificum"!