Sprache

Klicks
1,5 Tsd.
Hagelsturm zum Gedenktag...

elisabethvonthüringen 31 4
Am heutigen 22. Oktober gedenkt die Kirche des heiligen Papstes Johannes Paul II. Seine Heiligsprechung ist keine fünf Jahre her. Seine Botschaft an die Jugend ist heute prophetisch und brisanter … Mehr
SvataHora
"Seine Botschaft an die Jugend ist heute prophetisch und brisanter denn je.": Im Jahr 1981, bei seinem Deutschlandbesuch, rief er den türkischen Jugendlichen zu: "Lebt euren Glauben auch in der Fremde!" Prophetisch und brisanter denn je!!
elisabethvonthüringen
Schönborn und Van der Bellen unterstützen Klimapilger
Kardinal Christoph Schönborn und Bundespräsident Alexander Van der Bellen unterstützen die Initiative einer internationalen Pilgergruppe, die von Rom aus unterwegs ins polnische Katowice ist. Dort findet Anfang Dezember die nächste UNO-Klimakonferenz statt.
Mehr dazu in religion.orf.at/stories/2948407/
elisabethvonthüringen
ERSTE Lesung
1 Kön 17, 10-16

Die Witwe machte aus der Hand voll Mehl ein kleines Gebäck und brachte es zu Elija heraus
Lesung aus dem ersten Buch der Könige
In jenen Tagen
10machte sich der Prophet Elija auf und ging nach Sarepta. Als er an das Stadttor kam, traf er dort eine Witwe, die Holz auflas. Er bat sie: Bring mir in einem Gefäß ein wenig Wasser zum Trinken!
11Als sie wegging, um es zu …
Mehr
elisabethvonthüringen
Bisher läuft Gottes Eingreifen noch unter dem Terminus Klimawandel; wie lange das sich noch halten wird?? orf.at/stories/3100270
elisabethvonthüringen
<<Heikel ist die Lage in der nordöstlichen Region Venetien. Dort wurden bei einem schweren Sturm am Donnerstag Hunderte Bäume entwurzelt. „Es ist wie nach einem Erdbeben“, sagte der Gouverneur der Region, Luca Zaia. Teile der Dolomiten glichen einer Landschaft „wie auf dem Mond“. Die Baumstämme wurden bei mehreren Staudämmen angeschwemmt. 160.000 Menschen seien ohne Strom . << orf.at/stories/… Mehr
elisabethvonthüringen
Ja, das Wetter in Rom...

Es war höchst interessant, daß ausgerechnet an diesem letzten Sonntag der Synode, als ein Teil aus dem Abschlußdokument verlesen wurde, sich ein Donnerwetter vom Himmel über dem Petersplatz entlud und man den Eindruck hätte gewinnen können, als ob der Himmel selbst über all diese inszenierten Barmherzigkeiten, die sich da unten versammelt hatten, seinen Groll ausdrücken … Mehr
Raffi2211
Johannes Paul 2 lästert indem er dem Wirken des Heiligen Geistes eine falsche Lehre zuschreibt, denn er sagt: "Gehorsam gegenüber den Lehren des Vaticanum II ist Gehorsam gegenüber dem Heiligen Geiste." Vaticanum II aber lehrt folgendes:

"Mit Hochachtung betrachtet die Kirche die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, den barmherzigen und allmächtigen, … Mehr
Raffi2211
EIN PAPST MUSS KATHOLISCH SEIN!

(Aus "Mysterium Fidei", Nr.55, Sept.1981; von A. Denoyelle)


Erinnern wir noch einmal mehr daran, wie der Codex des Kirchenrechts festlegt, das kirchliche Amt gehe verloren insbesondere durch die Tatsache, daß man darauf verzichtet (can. 183,ß1) und dieser gilt als stillschweigend und vollrechtlich erworben, wenn der betreffende Kleriker öffentlich den Glauben … Mehr
Raffi2211
Johannes Paul 2 dazu wie folgt Stellung:

"Was in Assisi geschehen wird, ist sicher kein religiöser Synkretismus, sondern ein aufrichtiger Ausdruck des Gebetes zu Gott in gegenseitigem Respekt." (Vgl. ASZ Nr.42 / DT vom 25.lo.86, S.3.) ... aufrichtiger Ausdruck des Gebetes zu Gott... Ja zu welchem Gott? zum tott' der Moslems? soll man den Dalai Lama als göttliche Inkarnation anbeten? ... in … Mehr
Raffi2211
Sie haben in moscheen gebetet.
Sie haben für den islam gebetet.
Raffi2211
Naja.
Nicht ausgetreten.

Aber wohl nicht mehr katholisch.
Weil sie den katholischen glauben öffentlich geleugnet haben.
CSc
@Raffi2211
Bei der Klärung der Sedisvakanz-Frage interessiert uns allein die apostasia a fide (nicht die apostasia ab ordine oder die apostasia a religione). Sie weisen zu Recht darauf hin, dass Apostasie in diesem Sinne "kirchenrechtlich bei Kirchenaustritten ohne Übertritt zu einer anderen christlichen Gemeinschaft angenommen" wird. Sind die Päpste Johannes Paul II., Benedikt XVI. und/… Mehr
Raffi2211
@CSc

Apostasie (aus dem griech.: "Abstand", "Abtreten" oder "Abfall") nennt man

A) die "Ablehnung des christlichen Glaubens im ganzen" (apostasia a fide; www.kathpedia.com/index.php can 751). Sie ist der Abfall vom Glauben, d.h. die vollständige Leugnung (ex toto repudiatio) der christlichen Wahrheit durch Getaufte. Sie wird kirchenrechtlich bei Kirchenaustritten ohne Übertritt zu einer… Mehr
Klaus Elmar Müller
Sehr geehrter @alfredus: Pfarrer Milch sagte einmal, wenn ein frommer Mönch oder eine fromme Ordensfrau heilig gesprochen werde, käme unter der Klostergemeinschaft auch stets ein kritische Stimme auf, dass man die betreffende Person nun leider besser kenne als die in Rom. Mit anderen Worten: Wer aus dem Leben eines Heiligen vieles weiß, kennt auch dessen Fehler. Der hl. Franz von Sales … Mehr
gennen
@Aquila hatte doch schon geschrieben, dass der Hagelsturm nicht am Tag des hl. Papst Johannes Paul war.
alfredus
Papst Johannes Paul II. war ein merkwürdiger Papst. Auf der einen Seite stand er mit beiden Füßen im Glauben der Kirche, auf der anderen Seite machte er einige Kapriolen die unvergessen sind. Als Vater der Allerlösung und das schon in seiner Krakauer Zeit, hat er eine neue Richtung seiner Theologie vorgegeben. Dann das unselige Treffen in Assisi, der Korankuß, Begegnung mit Heiden und den … Mehr
Erich Foltyn
ich habe einmal im Fernsehen gesehen, daß hat eine Muslima dem Papst einen Koran geschenkt. Na und ? Was hat er mit dem Koran gemacht ?
alfredus
Täuschen wir uns nicht, das was in Rom passierte und auch die Unwetter und Katastrophen weltweit, kommen nicht von ungefähr. So wie der Blitz beim Rücktritt von Benedikt XVI. in die Kuppel des Perterdomes einschlug, so gibt Gott weltweit Zeichen seiner Macht. Doch die Menschen horchen nicht auf, sie sind so beschäftigt, dass sie mancherorts den Sonntag zum Einkaufstag machen, oder der Landwirt … Mehr
CSc
@Raffi2211
Wie die Teilnahme an nichtkatholischen Kulten der Häresie verdächtig macht, so macht die Teilnahme an nichtchristlichen Kulten der Apostasie verdächtig. Papst Johannes Paul II. hat nicht nur an nichtkatholischen, sondern auch an nichtchristlichen Kulten teilgenommen. Folglich ist er der Häresie und der Apostasie verdächtig und ganz bestimmt kein Heiliger. Trotz allem steht damit noch … Mehr
Raffi2211
Klar und deutlich.
Das er nicht heilig war.
Kein ein Apostat Haupt der kirche sein??
Klaus Elmar Müller
Gott spricht auch durch die Natur: siehe den Stern von Bethlehem oder die 7 Plagen Ägyptens.
Vered Lavan
"Und gewaltige Hagelbrocken, zentnerschwer, stürzten vom Himmel auf die Menschen herab. Dennoch lästerten die Menschen Gott wegen dieser Hagelplage; denn die Plage war über die Maßen groß." (Offenbarung 16, 21).
Lisi Sterndorfer
Hier sind noch mehr Bilder aus Rom
elisabethvonthüringen
@Aquila
...aber trotzdem ein Zeichen des Himmels??
KREUZKNAPPE-tweets @DERKREUZKNAPPE twitter.com/…/105437960301436…

Rom: Bei der Jugendsynode geht es vor allem um Sex und Frauen... (Man muss nicht jedem Medienbericht glauben) religion.orf.at/stories/2942957/ Ob das ein Zeichen des Himmels ist ??? ;-) SCHWERES UNWETTER IN ROM - fast wie im Winter! www.tagesschau.de/ausland/rom-… Mehr
Aquila
Schlecht recherchiert! Das Unwetter mit Hagel in Rom war nicht am Gedenktag des hl. Johannes Paus II., sondern schon am 21. Oktober!
Carlus
Einen besonderen Dank müssen ihm die moslemischen Jugendlichen schenken. Er gab ihnen Johannes den Täufer zum Schutzpatron, damit er sie von der schrecklichen Taufe bewahre und in der Treue zu ihrem Glauben den sie von Mohamed dem letzten der Propheten erhalten haben stärke.
Erich Foltyn
@elisabethvonthüringen nachdem meine Mutter gestorben war, ich war 57, wurde mir bewußt, daß ich nur der Verwalter bin von den paar Habseligkeiten, die mir gehören. Meine Wohnung wollte ich nicht aufgeben, weil das war nach dem Krieg das schwere Ringen, wo man mit Nichts anfing und unsere Mutter mußte für ihre Kinder ein Dach über dem Kopf haben. Und jeder musste zusehen, sich etwas zu … Mehr
elisabethvonthüringen
Evangelium
Lk 12, 13-21

Wem wird all das gehören, was du angehäuft hast?
+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas
In jener Zeit
13bat einer aus der Volksmenge Jesus: Meister, sag meinem Bruder, er soll das Erbe mit mir teilen.
14Er erwiderte ihm: Mensch, wer hat mich zum Richter oder Schlichter bei euch gemacht?
15Dann sagte er zu den Leuten: Gebt acht, hütet euch vor jeder Art von Habgier. …
Mehr
elisabethvonthüringen
Hagelsturm in Rom richtet Verkehrschaos an
Es hat ausgesehen wie Schnee im Oktober in Rom: Ein Hagel- und Regensturm stürzte den Verkehr in Italiens Hauptstadt teilweise ins Chaos. Autos waren auf überfluteten Straßen blockiert, mehrere U-Bahn-Stationen mussten gestern Abend vorübergehend geschlossen werden. Einige Autofahrer flüchteten vor den Niederschlägen auf die Dächer ihrer Fahrzeuge, wie … Mehr
elisabethvonthüringen
Warnung vor struktureller Sünde
katholon.de/…/eine-prophetisc…
Die Taktik des Teufels sei es, „sich nicht offen zu zeigen, damit das Böse, das er von Anfang an ausgesät hat, durch den Menschen selbst, durch die Systeme und durch die Beziehungen zwischen den Menschen, Klassen und Nationen sich weiter entfaltet, um dann auch immer mehr zur ’strukturellen‘ Sünde zu werden und sich immer weniger als … Mehr