Sprache

Klicks
536
Moses und der brennende Dornbusch

Romania 24 1
18. Bild aus der alten Bibel (1928)
@Gerti Harzl Das braucht man gar nicht zu lesen, denn am Ende bleibt nichts übrig: alles nur Legenden in der Bibel!
Bei Hans Küng aus Tübingen bleibt von der Jungfräulichkeit Mariens nach 20 Seiten Abhandlung auch nichts mehr übrig!
Sie war eben eine junge Frau. Punktum!!
Evangelium
Lk 5, 12-16

Im gleichen Augenblick verschwand der Aussatz
+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas
In jener Zeit,
12als Jesus in einer der Städte war, kam ein Mann, der am ganzen Körper Aussatz hatte. Sobald er Jesus sah, warf er sich vor ihm zu Boden und bat ihn: Herr, wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde.
13Da streckte Jesus die Hand aus, berührte ihn und sagte: …
Mehr
Gerti Harzl
Wer sich das antun will, nachzulesen, wie die moderne Bibelexegese an das Thema "Brennender Dornbusch" herangeht, kann ja hier mal einen Blick reinwerfen: www.bibelwissenschaft.de/…/910c9a5a3225089…
Gerti Harzl
Eine Bemerkung erlaube ich mir noch. Genau wegen dieser vertrackten modernen Bibelexegese, wo am Ende nur noch Verunsicherung übrigbleibt, höre ich mir ab und zu gern den einen oder anderen Messianischen Juden an, die herzerfrischend biblisch an solche Themen herangehen, ohne andauernd alles in Zweifel zu ziehen, in diesem Fall Wladimir Pikman: www.youtube.com/watch Diese Gruppe von Jesus-… Mehr
die Forschung hat da beschrieben, wie sie auf das Wort Dornbusch gekommen sein mögen, aber beantwortet wurde die Frage nicht. Und es ist ein einziges Wort und die Bibel hat 1400 Seiten. Jetzt ist sowieso die Frage, was will man eigentlich ? Will man wissen was der katholische Glaube ist oder will man Exeget werden ?
Gerti Harzl
Ist es nicht ein Zeichen der Dekadenz, dass "katholischer Glaube" und "Exeget" überhaupt im Widerspruch stehen können? Ein guter Exeget hat der Lehre der Kirche zu dienen, nicht sie zu sezieren, bis nichts mehr übrig bleibt in den Herzen der Gläubigen und vor allem auch des Klerus.
Gerti Harzl
Für theologische Ausführungen fühle ich mich allerdings nicht kompetent. Und so lasse ich es nun wieder bleiben, lieber @kath. Kirchenfreund. Hoffentlich finden sich kompetente Diskussionspartner zum Thema, das ja unerschöpflich und hoch interessant ist.

Es gibt übrigens zum Stichwort "Moses" unzählige gute Beiträge in vielen Sprachen auf GTV, Filme usw., wie zum Beispiel diese: >1.Teil Moses-… Mehr
so ist das nicht: Ich habe hier ein Buch "Die Grundlagen unseres Glaubens" Eine theologische Prinzipienlehre und es erhellt schon noch einige Begriffe. Auch das Wort Exegese war für mich kein Begriff. Hier ist ein ganzes Kapitel mit 40 Seiten über die Offenbarung und wie soll man etwas wissen darüber ohne Theologie. Ein Kapitel über die Bibel, Kanon, Hermeneutik und die Kirche. Ich lerne es … Mehr
hier stehen Offenbarungsmodelle: Offenbarung als Wort, Zeugnis, Begegnung, Epiphanie, Instruktion, Selbstmitteilung Gottes, Lehre, Geschichte, Erfahrung, dialektische Anwesenheit und Bewußtsein, alles genauer beschrieben. Der Christglaube ist eine unendliche Geschichte und jeder gibt etwas Anderem den Vorzug. Aber das ist alles noch katholisch. Und besser Theologie als Motorradfahren
Gerti Harzl
Zitat: "wenn man Berichte von Erscheinungen nicht für wahr hält, ist es kein Glaube. Es könnte der Fall sein, daß wegen sowas einer die ganze Bibel verwirft."
---
@kath. Kirchenfreund Das ist eben der gravierende Unterschied: Was ist der Bibel steht ist nicht gleichzusetzen mit späteren sogenannten Privatoffenbarungen, denn mit dem Tod des letzten Apostels ist die öffentliche Offenbarung … Mehr
mir wird es nicht vergönnt sein, Privatoffenbarungen mit der öffentlichen Offenbarung der Bibel in Einklang zu bringen. Die "öffentliche" Offenbarung geht über die Bibel hinaus, Genaueres weiss ich jetzt nicht, ohne ein theologisches Lehrbuch herzunehmen. Mir hat sich ja nichts offenbart ausser eine subjektive Interpretation von meinem Bibelstudium u.a. einschlägigen Büchern. Aber immerhin.
war das nicht der Abraham ? Weiß ich nix, daß Moses Söhne hatte
Gerti Harzl
Siehe Buch Exodus, Kapitel 3:
Mose weidete die Schafe und Ziegen seines Schwiegervaters Jitro, des Priesters von Midian. Eines Tages trieb er das Vieh über die Steppe hinaus und kam zum Gottesberg Horeb. Dort erschien ihm der Engel des Herrn in einer Flamme, die aus einem Dornbusch emporschlug. Er schaute hin: Da brannte der Dornbusch und verbrannte doch nicht. Mose sagte: Ich will dorthin gehen … Mehr
schau schau, jetzt hat Moses einen Schwiegervater gehabt. Wahrscheinlich erst nach dem Auszug aus Ägypten ?
Gerti Harzl
@kath. Kirchenfreund Heute geht sich's bei mir zeitlich schwer aus, dass ich Ihnen die ganze Bibel hierhier kopiere
viatorem
"Gegner von Erscheinungen" ist doch recht allgemein gehalten.
Wenn jemand diverse Erscheinungen nicht für wahr hält, so ist ein solcher doch noch lange nicht ein Gegner von Erscheinungen.
wenn man Berichte von Erscheinungen nicht für wahr hält, ist es kein Glaube. Es könnte der Fall sein, daß wegen sowas einer die ganze Bibel verwirft.
Gerti Harzl
So wie auch in Fällen von heute haben Gegner von Erscheinungen sofort andere Thesen parat, Drogen usw.: derstandard.at/3250787/Moses-brennende…
Gerti Harzl
Nachsatz: Es ist natürlich legitim, beim Prüfen von Privatoffenbarungen der Gegenwart sämtliche Thesen zu beleuchten und dann eben, gegebenenfalls, die unzutreffenden auszuschließen.
ich will alles glauben, ich habe nur das Problem, mir das vorzustellen, wie es gewesen sein könnte, weil ich will mir das im Gedächtnis bewahren. Aber so wie das Leben damals im Hintergrund war, steht alles nicht in der Bibel und man kann es niemals wissen. Deshalb muss man es glauben wie es da steht, sonst kann man nicht Christ sein.
Gerti Harzl
@kath. Kirchenfreund Die moderne Bibelexegese der vergangenen Jahrzehnte hat massiv Probleme und Zweifel in die Herzen der Menschen gestreut. Das ist mit ein Grund, dass sich Anhänger von Privatoffenbarungen oftmals von der Kirche insgeheim abgehalftert haben und ihre eigenen Wege gehen. Dies jedoch kann nur auf Irrwege führen, denn trotz allem sollen wir der Kirche gehorchen. Sonst mutiert man … Mehr
ich bin Ing. und habe ja die Bibel nicht so gelesen wie andere Leute, ich ging daran, mir einen Gesamtzusammenhang im Sinn des biblischen Geschehens heraus zu suchen, den ich persönlich als meine Offenbarung bezeichne. Der ist nur ein Auszug, die Bibel hat 1400 Seiten und ich kann nicht alles von einem Detail einer Exegese abhängig machen, damit ich sagen kann, ich brauch kein Katholik mehr zu … Mehr
Sie sind mir sehr sympatisch, sie haben so ähnliche Interessen wie ich. Aber mein Bibelstudium zuhause und im Rahmen eine Bibelrunde als Exegese zu bezeichnen, die einen von uns abgebracht hätte von der Bibel, solche Leute kann ich mir nicht vorstellen. Es sind nur wenige Leute, in Wien vielleicht 20 in der Lazaristenkirche, die sich dafür interessiert haben.
Gerti Harzl
Diese Begebenheit gehört für mich zu den schönsten in der Heiligen Schrift!
Gerti Harzl hat diesen Beitrag in @Don Reto Nay Ich grüble seit gestern und bin mir noch nicht im klaren darüber, ob bei einer … verlinkt.